•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
 
« 

Falsche Beschuldigung

 

Hallo!

Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen!
Ich habe meinen ex-freund wegen verschiedener delikte angezeigt. Einmal wegen diebstahl, bedrohung und verstoßes gegen das Betäubungsmittel gesetz (das hat sich alles gegen mich gerichtet)

und dann noch einmal wegen fahren ohne führerscheins, dabei ist er in eine polizeikontrolle geraten, konnte der polizei aber unerkannt entwischen (er stand auch total unter drogen).

Als er von den anzeigen erfahren hat, war er total fertig und hat mich gebeten die anzeigen doch bitte zurück zuziehen.

Dumm wie ich bin habe ich das auch versucht. Bei dem Fahren ohne führerschein ging das aber leider nicht, da es sich um ein delikt im öffentlichen interesse handelt. Nun habe ich meine aussage bei der polizei revidiert und gesagt, er wäre das nicht gewesen und ich hätte mir das alles nur ausgedacht.

Jetzt kommt auf mich eine strafanzeige wegen falscher beschuldigung zu, weiß jemand mit welcher strafe ich zu rechnen habe, oder kann mir jemand einen rat geben, ob ich der polizei nicht doch besser nochmal die wahrheit sagen soll(ich hätte eine zeugin, dass er wirklich gefahren ist). Wenn ich das mache bekomme ich aber wohl eine anzeige wegen falsch aussage, oder?

Ich wollte nur, dass er nicht ins gefängnis kommt (er hat bereits ein paar vorstrafen wegen drogen etc.).

Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte!

LG Sissi


Video: Video Diät-Tipp: Stecken Sie sich die Ziele nicht zu hoch!

  • Video Diät-Tipp: Stecken Sie sich die Ziele nicht zu hoch!
  • Wimpern ankleben: So wird's ein Augenaufschlag mit Star-Faktor
  • Nachgefragt: Wieso eigentlich heiraten?
 

Respekt

von:heiner9999

Der Fread ist 6 Jahre alt.

 

Hi

Bei Falschaussage droht eine Mindestfreiheitsstrafe von 3 Monaten. Nach oben ist die Strafe bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe begrenzt.

Falsche Beschuldigung im juristischen Sinn gibt es meines Wissens nicht, wenn dann falsche Verdächtigung. Hier gilt:
Wer einen anderen bei einer Behörde oder einem zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Amtsträger oder militärischen Vorgesetzten oder öffentlich wider besseres Wissen einer rechtswidrigen Tat oder der Verletzung einer Dienstpflicht in der Absicht verdächtigt, ein behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder fortdauern zu lassen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


In beiden Fällen: Sch...! Vor allem wird dir jetzt keiner mehr glauben bei der Polizei wenn du zweimal deine Aussage änderst...

Trotzdem alle Gute
Kuke

 

Falsche verdächtigung

von:italiefahrer

erst einmal muss ich dir meine persönliche meinung zu deiner anzeige gegen deinen ex freund mitteilen. dein karakter ist unterste schublade und du hast es einfach verdient das man jetzt gegen dich vorgeht.. im Volksmund sagt man auch ,wer anderen eine grube gräbt fällt selbst hinein.. dein freund kann froh sein,das er dich los ist.. aber manche männer erkennen eine falsche schlange erst zu spät.. und schlangen müßen sofort vom kopf getrennt werden,damit sie keinen schaden anrichten können..
viel spass beim aussitzen

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Identitätsklau? stalking?
von:zessini
4
  Ex-Freund will mich wegen Diebstahl verklagen - bitte um Meinungen!
von:fragezeichen00
4
  Arbeitsamt Bankkontokontrolle??
von:aycicek
9
  Ausziehen mit 18?
von:sweetheart196
1
  Kredit günstige Konditionen
von:sonnenblume102
9
  Bekomme ich Unterhalt?
von:reilacolour
3
  Darf ich es mir behalten?
von:kimmelody
2
  Online Versand Händler verlangt Geld obwohl die Ware nie angekommen ist
von:mausi2301211
7
  Muß ich Schulden von Eltern tilgen?
von:Toke
10
  Rechtsschutzversicherung...hat jemand ein tipp ?
von:ostsonne
13
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -