•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Forum 
 
« 

Wie schreibt man wohnungskündigung?

 

hallo leute könnte mir jeman sagen wie man eine kündigung für eine wohnung schreibt?wohne mit meinem mann.haben beide mietvertrag unterschrieben.ich möchte ausziehen wegen trennung er bleibt.habe ich beinm scheidungsverfahren noch recht für hausstand?möbel und so


Video: Nachgefragt: Wie lange sollte man Jungfrau bleiben?

  • Nachgefragt: Wie lange sollte man Jungfrau bleiben?
  • Jacko vs. Tini: Wer zaubert das schönere Make-up? Die große Challenge!
  • Nachgefragt: Wie gehe ich mit sexuellen Neigungen um?
 

Vielen dank.

also ich werde jetzt einfach mal schreiben ...

...hiermit kündige ich mein wohnverhältnis zum 1.9.05,da ich wegen trennung von meinem ehemann ausgezogen bin.mein mann möchte weiterhin die wohnung nutzen....
mfg

ist das ok so??es gibt ja eine frist von drei monaten das wäre in dem fall der 1.9.schreibt man dann eher ich möchte ab sofort kündigen oder rechnet man die 3 monate mit,wie oben?
außerdem sind inder wohnung möbel für die ich noch 1jahr lang monatlich 100euro raten zahlen muss.er will die möbel behalten und weiterzahlen.das problem ist das darlehen läuft auf meinen namen und umschreiben auf ihn geht nicht weil er arbeitslos ist.dann hätte ich kein recht mehr in die wohnung rein zu gehen um die möbel zu verkaufen falls er mir ärger machen sollte und doch nicht zahlt.was könnte ich denn da tun?soll ich lieber keine kündigung schreiben ?ßwas soll ich tun?nebenbei fällt mir ein ,dass ich den kaufvertrag dort vergessen habe.


 

Wohnungskündigung

von:smilefriend

Hi.

Was "Wolf175" geschrieben hat ist rechtlich begründet. In der Praxis gibt es zwei gängige Möglichkeiten:
a) beide Mieter kündigen;
b) ein Mieter kündigt, vorausgesetzt Vermieter und verbleibender Mieter stimmen zu.

Im Fall b) sollte ein Nachtrag zum Mietvertrag gefertigt werden, der den Übergang aller Rechten und Pflichten des austretenden Mieters auf den verbleibenden Mieter regelt bei Einverständnis des verbleibenden Mieters und des Vermieters.

Nicht selten wird auch versucht einen neuen Mietvertrag diesbezüglich zum Abschluss zu bringen um z.B. ungültige Vertragsklauseln "heimlich" gegen gültige Klauseln zu ersetzen oder um die Miete anzuheben.

Generell wird der Vermieter prüfen, ob der verbleibende Mieter in der Lage ist die Wohnung allein zu halten und daran seine Entscheidung binden. Im Falle eines verbleibenden, arbeitslosen Mieters sieht es nicht sehr rosig aus.

Bitte auch beachten, dass bis zur schriftlichen Niederlegung bezüglich der Entlassung eines Vertragspartners alle Vertragspartner gesamtschuldnerisch haften.

Text für eine Kündigung ist z.B. "Ich kündige mein bestehendes Wohnraummietverhältnis für die Wohnung..., Vertragsnummer..., zum nächstmöglichen Termin, nach meinen Unterlagen, den 30.09.2005." Bitte die Kündigung stets im Original (nicht per Fax!), eigenhändig unterschrieben (bzw. von allen Vertragspartnern! oder mit Verweis, dass ein Vertragspartner in der Wohnung verbleiben möchte!) und fristgerecht (bis zum dritten Werktag eines Monats zum Ablauf des übernächsten Monats!) an den Vermieter senden. Eine persönliche Übergabe oder der Einwurf in den Briefkasten der Verwaltung unter Zeugen ist durchaus am sichersten, da ein Einwurf-Einschreiben zwar einen Beleg über die Absendung enthält, aber keine Info über den Briefinhalt. Sollte es bisher keine Probleme mit dem Vermieter gegeben haben, sollte aber ein einfacher Postbrief auch ausreichen.

Beschaffte Möbel, die nicht abgezahlt sind gehören dem Kreditinstitut bis zur Abzahlung. Das Kreditinstitut wird sich mit Forderungen stets an den Kreditnehmer wenden, nicht an den Besitzer der Möbel. Sollte der ehemalige Lebensgefährte die Möbel nicht bar abkaufen können und auch kein vertrauen mehr zu ihm bestehen, so sollten die Möbel entnommen werden. Es macht keinen Sinn für Möbel Raten zahlen zu müssen, über die nicht verfügt werden kann. Die Möbel könnten, wenn nicht mehr benötigt an Dritte veräußert werden oder eingelagert werden. Beide Maßnahmen sind kostaufwendig und nicht kostendeckend, würden aber einen Teil der Investition für die Kredittilgung bringen bzw. dem Kreditgeber bei ausbleibender Zahlung die Rückführung seines Eigentums ermöglichen.

Also, was machen? Unverbindlicher Tipp:
Wohnung einseitig kündigen, mit Verweis auf den Lebensgefährten, der in der Wohnung verbleiben möchte und mit einem guten Bekannten alles was noch gebraucht wird oder nicht bezahlt ist, aus der Wohnung holen (aber bitte fair sein und nur das eigene Eigentum mitnehmen).

Sollte der Lebensgefährte nicht bereit sein der Vertragsentlassung zuzustimmen, kann seine Zustimmung rechtlich erwirkt werden. Dies kostet Zeit und Geld, es sollte auch nur erfolgen, wenn der Vermieter bereit wäre das Vertragsverhältnis mit einem Mieter allein fortzusetzen. Bitte beachten, dass im Falle der fristlosen Kündigung wegen Zahlungsverzuges seitens des Vermieters zwar keine mieterseitige Kündigung mehr erforderlich ist, aber bis zur Räumung des evtl. unwilligen Gatten hohe Kosten anfallen können.

Im Zweifelsfall einfach mal die Fakten mailen und ich gebe unverbindliche Beratung als gelernter und derzeit tätiger Kaufm. d. Grundstücks- u.Wohnungswirtschaft.

Mfg


 

Nur beide

zusammen. Das ist ein echtes Problem, das Ihr nicht leicht nehmen dürft.
Ihr habt beide unterschrieben, seid also beide gemeinsam Vertragspartner geworden. Entsprechend könnt Ihr nur gemeinsam kündigen.

Ihr solltet mit dem Vermieter reden. Die einfachste Sache ist, dass er Deine Kündigung akzeptiert (also ausdrücklich - Du musst das schriftlich haben) und dann der Vertrag eben mit Deinem Mann weiterläuft.

Oder: Ihr kündigt beide und Dein Mann macht anschließend allein einen neuen Vertrag mit dem Vermieter.

Klappt beides nicht, hast Du ein richtig großes Problem. Denn wenn Dein Mann die Miete nicht zahlt, kann sich der Vermieter an Dich halten. Sollte also keine solche Lösung möglich sein, solltest Du zum Anwalt gehen, da dann notfalls Dein Mann verklagt werden muss, die Wohnung zu kündigen.

Also wie gesagt: Versuch das erst mit dem Vermieter einvernehmlich zu regeln. Wenn nicht: Anwalt.


 

Geht es nicht, dass

dein mann zustimmt, dass du aus dem mietvertrag austrittst?

wenn ihr da ein schreiben fertig macht, in dem du "deinen teil" kündigst, unterschreibst und dein mann setzt dann da einen satz unter, dass er damit einverstanden ist und die wohnung allein nutzen möchte...


Marleen


 

Kündigungsschreiben

von:grubi80

Hi,
ich hoffe, dass einer von euch nen tipp für mich hat. ich wohne schon ne weile mit meinem freund zusammen. da wir uns aber auseinandergelebt haben, möchte ich die trennung, er nicht. das problem ist der gemeinsame mietvertrag. Bei www.aboalarm.de hab ich auch keine Tips gefunden. Ich will eben ne eigene wohnung, er weigert sich aber, irgendwas am mietvertrag ( Kündigungschreiben / alleiniger mietvertrag auf ihn ) zu verändern.
wie komme ich da raus?

Wäre für Hilfe sehr dankbar
lg
Grubi


 

Wenn ihr beide im Mietvertrag steht

von:heiner9999

müßt ihr auch beide Kündigen.

Wenn er sich weigert, bleibt dir nichts anderes übrig als seine Zustimmung einzuklagen. Wenn du nur ausziehst ohen am Mietvertrag was zu ändern, haftest du auch weiterhin für alles was mit der Wohnung zusammenhängt.

Wenn du Fragen hast gerne auch per PN

LG
Heiner


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Bitte dringend um Rat! Etwas lang, aber wichtig!
von:miyustil
2
  Welche Rechte habe ich als Mieter
von:pialein189
1
  Darf ich in meiner bezahlten parkplatz parken wie ich will?
von:lilda82
1
  Geld über den Postweg
von:enjay
1
 
von:tamara7110
0
  Anzeigen???
von:melli27101
2
  Schwarzarbeit
von:jojo8617
1
 
von:pipipipsi
0
  Hund beisst Nachbar, wer hat Schuld??
von:locke334
1
  Rüchgaberecht von Möbel?
von:sarisafari
12
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -