•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Liebe-Forum
 
« 

Sex mit der Ex

 

Hallo zusammen,
ich stecke da in einer ziemlich verzwickten Situation und bräuchte mal eine andere Sichtweise.

Ich lebe jetzt seit 5 Monaten von meiner Frau getrennt, die Scheidung ist eingeleitet. Wir waren 13 Jahre verheiratet und haben einen siebenjährigen Sohn. Der bisherige Kontakt beschränkte sich auf das Abholen meines Sohnes am Wochenende und Anwaltspost, woraus eine innige Feindschaft mit vielen Problemen erwuchs.

Meine Exfrau hatte seit meinem Wohnungsauszug neue Bekanntschaften aus dem Internet. Deswegen hatte ich auch den Kontakt zu Ihr komplett abgebrochen.
Nun ist es aber im Rahmen der Wohnungsauflösung zu einer Situation gekommen, in der wir nochmal miteinander geschlafen haben. Aus einer wie ich dachte, einmaligen Sache, ist jetzt jedoch ein täglicher Kontakt geworden, mit Telefon, Sms und Treffen. Ihre Internetbekannschaften behält sie bei und sind für mich auch kein Problem, da wir einen rein auf Sex ausgerichteten Kontakt vereinbart hatten.

Allerdings werden die abendlichen Telefonate und Treffen nun immer persönlicher und aus ihren anfänglichen Verabschiedungen wie Bussi und Liebe Grüße wurden Hab dich lieb, vermiss dich oder freu mich auf dich. Sie beginnt, mir von ihrem Tag zu erzählen und fragt nach meinem oder hinterfragt wo ich bin, wenn ich mal nicht zurücksimse oder rufe. Wenn ich dann anspreche, dass wir uns rein körperlich anziehend finden, wirkt sie sehr verägert. Problematisch ist auch die Heimlichtuerei, da weder die Familie noch der Freundeskreis etwas weiß und es durch die Häufigkeit der Kontakte auch immer schwerer wird, dass ganze zu vertuschen. Ich kann ihr Verhalten nicht mehr deuten, möchte aber auch nicht wieder in Feindschaft verfallen, da hierdurch auch mein Verhältniss zu unseren Sohn stark beeinträchtigt wurde.

Wäre für jeden Beitrag sehr dankbar.


Video: Nachgefragt: Sex vor der Webcam - ein harmloser Spaß?

  • Nachgefragt: Sex vor der Webcam - ein harmloser Spaß?
  • Nachgefragt: Wie gehe ich mit sexuellen Neigungen um?
  • Nachgefragt: Blasenentzündung durch Sex?
 

Ich denke auch,

ihr solltet ehrlich, sehr ehrlich miteinander reden, evtl an einem neutralen Platz, der nicht mit Erinnerungen egal welcher Art belegt ist. Evtl könnte euch auch eine Paartherapie helfen. Ihr wärd nicht die ersten, die das zweite mal heiraten. Es kann aber auch der Reiz des Verlorenen, Unerreichbaren sein. Das kann wie zu einer Art Spiel werden. Da ihr Kinder habt, die , wie du sagst , darunteter leiden, solltet ihr wohl überlegt handeln. Und es ist eure Beziehung , euer Leben, ihr müßt es niemand recht machen, außer euch.
Und eines muß in euren Köpfen deutlich ankommen, egal was mit euch als Paar wird, bleibt bitte zuverlässige Eltern dieser Kinder und da ist Feindschaft nicht dienlich.
Lass die Kinder aus eurer Paarbeziehung draußen.
Gruß Melike

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Hilfe, wer versteht mich?
von:cm152
1
  Kaputte Liebe, zerbrochene Familie
von:hissunshine
5
  Trennung nach Trauerfall - wie kann ich mich trotz Mitleid vom Noch-Ehemann lösen?
von:mandi242
2
  Wie bekomme ich meine Ex- Freundin wieder zurück ?
von:tooorres
2
  Keine Liebe mehr?
von:pearl1234
3
  Ich möchte mich von meinem Mann nach 36 Jahren trennen.. Aber wie?????
von:whity33
25
  Er will nicht gehen...
von:rocketmaus
2
  (Ex-) Freundin braucht Zeit
von:eistee45
1
  Bereits 3 MonateTrennungstress
von:emillia2
14
  Ich liebe ihn so sehr, wie bekomme ich ihn zurück?
von:verzweifelteliebe
14
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -