« 

Geliebte und betrügene Ehemänner sind nicht immer die Bösen!!!

 

Habe hier mal durchs Forum gestöbert, da ich verstehen wollte, was in meinem Ex-Geliebten vor sich geht. Und ich kann nur betonen, dass Geliebte bzw. Liebende und betrügende Ehemänner nicht immer die Bösen sind!

Meine große Liebe ist verheiratet und hat zwei Kinder - und bevor hier ein Sturm der Entrüstung vor sich geht: Wir sind nicht zusammen und versuchen auch, keinen Kontakt zu halten, was beruflich leider nicht immer möglich ist...

ER kann seine Kinder nicht verlassen, weil er sie so liebt.
SEINE Ehefrau liebt ihn nicht, er sie nicht. Das ist seit mehreren Jahren so, war vor mir so. Nur wollen sich beide nicht trennen wegen der Kinder. Getrennte Schlafzimmer, kein reden, aber die Kleinen haben eben Mama und Papa.
Ich versteh das - und bevor ich so wirklich seine Geliebte werden konnte, haben wir uns auch schon wieder "getrennt" bzw. gegen eine Affäre entschieden - aus Vernunftgründen.

NUR:
ER leidet tierisch. ER liebt mich und die Kinder. Und er will den Kindern nicht den Vater nehmen.
ER träumt davon, mit mir zusammenzuleben und kann es doch nicht - wegen der Kinder.
ER und SEINE FRAU sind nicht glücklich und wünschten sich beide, damals nicht geheiratet zu haben.

Ich will jetzt hier nicht mein Leid in den Mittelpunkt stellen. Ich leide auch, weil ich ihn auch liebe. Wie wahnsinnig. Aber er braucht auch seine Kinder zum Glücklichsein. Und ich kann mit keinem Mann zusammensein, der unglücklich ist. Das wäre auch nicht mein Glück.
Ich sage ihm nicht, wie sehr ich ihn liebe, zerre nicht an ihm, halte mich zurück und weine, ohne dass er es weiß. Ich wünschte mir so sehr, ich hätte ihn früher kennengelernt.

Ich weiß, dass Kinder ihren Papa brauchen und würde ihnen den auch niemals wegnehmen. Dafür liebe ich ihn zu sehr. Die Kinder kenne ich nicht, aber ich bin mir so sicher, dass ich sie auch lieb hätte, allein weil sie ein Teil von ihm sind und ihn mit zu dem gemacht haben, was er heute ist. (und ich glaube, das hätte ich bei keinem anderen Mann sagen können, da hätte ich die alleinige Mutter seiner Kinder sein wollen, die Erstgeheiratete usw.)

Ich weiß auch nicht, wann Kinder mehr leiden. Dann, wenn sie ihre Eltern beide haben und die unglücklich sind oder dann, wenn sie zwar nicht mit ihren Eltern zusammenleben (also mit beiden), sich aber beide kümmern und beide glücklich sind. Da reagiert sicher jedes Kind anders - und es gibt keins, das beides erlebt hat. Entweder es waren beide Eltern da oder eben nicht.

Unsere Situation scheint irgendwie aussichtslos - und ich will auch keine Tipps, was ich ändern könnte. ER braucht seine Kinder einfach. Aber ich will hier vielleicht mal etwas Verständnis für Geliebte und betrügende Ehemänner schaffen, auch dafür dass nicht immer alles gewollt ist. Und mich würde einfach mal interessieren, wie weit man in einer unglücklichen Partnerschaft gehen kann?

Kann man gut zusammen unglücklich sein? Ich habe das mal mit einem Ex-Partner erlebt und fand das schrecklich, jede Nacht neben jemandem zu liegen, der einen nicht liebt und den man selbst nicht mehr liebt.... Mal abgesehen davon, dass man vielleicht an Lebensentwürfen festhält...

Liebe Grüße,
Orangenfalter


Video: Nachgefragt: Partnersuche nach Sternzeichen?

  • Nachgefragt: Partnersuche nach Sternzeichen?
  • Die Top 10 Kamasutra-Stellungen für Outdoor Sex
  • Nachgefragt: Welche Verhütung ist die sicherste?
 

... und ich habe gerade Deine Antwort gefunden!!

von:orangenfalter

Nach 35 Jahren scheiden lassen? Sind Deine Eltern auch nur wegen Euch Kindern zusammen geblieben?
Und Du hast ihr sogar zuvor dazu geraten?

Seine Kinder sind noch zu klein (4 und 7) um so etwas zu verstehen, denke ich. Und er ist unglücklich, sie auch. Ich glaube ihm das sogar... Klar klingt das erst einmal nach vorgeschobener Geschichte, allerdings haben wir uns schon sehr viele Sachen mitgeteilt, bevor wir uns immer näher gekommen sind. Und damit meine ich jetzt nicht einmal das körperliche "Näherkommen".

Er sagt, er und seine Frau würden sich verstehen, aber hätten sich schon mehrfach zusammen gesetzt und würden einfach keine Lösung finden. Kann sicher eine Ausrede sein, aber da wir uns schon vor Ewigkeiten mal unser Leid geklagt haben, glaube ich ihm das wirklich....

Vielen herzlichen Dank auch für Deine lieben Wünsche!
Ich wünsche Dir auch alles, alles Gute! So wie Du schreibst, hast Du es auf jeden Fall verdient!
Hast mich sehr gut aufgebaut die letzten Stunden!

Danke!

Liebe Grüße,
Orangenfalter


 

Kinder können nicht glücklich sein in einer Beziehung,

wo die Eltern behaupten sie wünschten nie geheiratet zu haben.
Das erzeugt nur neues Unglück. Solche Muster setzen sich fort, das
weiß man heute. Die Kinder werden es unter Umständen genauso
machen, es wurde ihnen vorgelebt und sie glauben, so ist das Leben. Falls es wirklich so ist, dass hier nur die Kinder vorgeschoben werden und die Eltern sich tatsächlich nicht mehr lieben, dann ist es völlig unzumutbar, den Kindern so eine Verantwortung zu überlassen. Das ist vielleicht gut gemeint, aber nur vordergründig, aber niemals zum Wohl der Kinder. Hilflose Eltern erziehen hilflose Kinder und genauso scheint es hier. Ich bin
nicht für die schnelle Aufgabe der Beziehung . Aber durchhalten um jeden Preis kann auch nicht gesund sein.
Gruß Melike


 

Kinder, die falsche Muster kennenlernen....

von:orangenfalter

Wahrscheinlich hast Du Recht, Melike. Ich wünschte nur, er würde das erkennen. Er liebt sie und das versteh ich - und ich liebe ihn auch dafür, dass er so verantwortungsbewusst ist, aber ich hoffe, dass er das selbst erkennt. Er muss die Entscheidung selbst treffen. Wenn ich ihm was "aufschwatze" wird das nie objektiv wirken...

Und vergessen kann ich ihn leider auch nicht. Ich habe noch nie so ein Gefühl bei jemandem gehabt. Würde ihn vom Fleck weg heiraten. Nur leider ist er schon verheiratet - mit einer anderen...

Liebe Grüße,
Orangenfalter


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Nicht melden = nicht lieben?
von:orangenfalter
1
  Gehen oder bleiben???
von:derexplorer
1
  Trennung Ja oder Nein
von:tomcody
2
  Trennung trotz Liebe ?!
von:dannymouse
2
  Partner redet nicht
von:vivi7825
1
 
von:stern1087
0
  Weihnachten - wie teilen die Getrennt lebenden Eltern die Kinder auf ??
von:sehnsucht13
9
  Ich weiß nicht mehr weiter! Bitte helft mir!
von:mira14111
7
  Neue freundin - alte noch im kopf?!
von:wurschtel84
2
  Schwanger vom Ex und ich liebe ihn noch,aber er hängt nur bei seiner ex rum
von:garyschnecke
4
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl