Anmelden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Liebe-Forum
 
« 

Wie trennt man sich richtig?

 

Hi,
men Name ist Gabi, ich bin 27, verheiratet und habe einen Sohn (6).
Mein Problem: mein Mann!

Wir sind seit fast 7 Jahre zusammen. Eigentlich nur wegen des Kindes. Ich wurde schnell schwanger und wollte das Kind behalten. Mein Mann zog ein und so nahm das LEben seinen Lauf.

Mittlerweile kotzt es mich an. Warum? Das hat mehrere Gründe.
1. Mein Mann ist ungepflegt (rasieren alle 2 Woche, Zähneputzen so 2 mal im Monat, 1 mal die Woche Duschen).
2. Ich mag es nciht mehr von ihm angefaßt zu werden, Sex gab es schon lange keinen mehr (will ich auch nciht mehr, zumindest mitihm)
3. Wenn WIR reden, rede ich und er starrt gerade aus die Wand an. Wenn ich ihn was frage, sagt er 5 min nichts und dann etwas, was gar nciht zu der Frage paßt.
4. Ich empfinde nur noch Mitleid für ihn, weil er hier keine Freunde hat und so an mir klammert.

So mein eigentliches Problem ist, das ich die Trennung beabsichtige. Nur mein Mann versteht das nicht.
Ich möchte ihn nciht so einfach rauschmeißen, da ich einen guten Kontakt zu ihm haben möchte wegen des Kindes. Ich habe es versucht ihm zu erklären. Das ich keinen Körperkontakt mehr wünsche, das ihc ab sofort erst einmal auf der Couch schlafe, das er sich nen Kumpel suchen soll mit dem er mal auf die Piste geht und so weiter. Aber irgendwie prallt das an ihm ab. "Gib mir noch ne Chance" ist das einzige as er sagt. Das, und "ich will mich aber nciht trennen".

Mir tut die Sache auch weh. 7 Jahre sind 7 Jahre und wenn ich bedenke, das ich ab sofort mich alleine um den Sohnemann (hat ADS) und meine Tiere kümmern muss (habe PFerde und 1 Hund) kümmern muss, dann schlackern mir die Knie. Wie ich das finanziell machen soll weiß ic hauch noch nciht. Bezahle zum Glück nur 300 Euro "Unkostenbeitrag" bei meinen Eltern wo wir in einer 3 Zimmer Wohnung wohnen.

Irgendwie habe ihc Angst alleine zu sein, aber mit ihm zusammen geht es wirklich nicht mehr.

Ic hwill mich wieder neu verlieben, glücklich sein, wieder ich selbst sein.

Bin für jeden Tip, jeden Ratschlag und jedes liebe offene Wort dankbar.

Liebe GRüße
gabi


Video: Nachgefragt: AIDS - Wann soll man sich testen lassen?

  • Nachgefragt: AIDS - Wann soll man sich testen lassen?
  • Nachgefragt: Wie oft ist eigentlich normal?
  • Nachgefragt: Oralsex - Was muss man beachten?
 

Du schreibst

nicht, dass du ihn mal geliebt hast.

Du hast ihn nur geheiratet, weil du schwanger warst.

Da war er dir Recht. Er hat dich nicht sitzen lassen. Er hat die geheiratet und ist zu dir und dem Kind gestanden.

Du sagst er wäre ungepflegt, da gibt es auch Lösungen oder nicht??

Ihn vor einem Sexspiel unter die Dusche zu bekommen, kann ja jetzt nicht so wirklich ein Problem sein... und rasieren, mein Gott das bekommt Frau ja wirklich hin, das er sich den Bart abnimmt. Zähne putzen, es wird erst geknutscht, wenn er die Zähne geputzt hat..Das schafft ja wohl jede Frau...

Ehrlich gesagt, hast du es ganz schön schleifen lassen, dich nicht um ihm so richtig gekümmert..

Du hast ihm sogar gezeigt, das er nur gut war, dich zu heiraten..

Und dann deine Aussage, dir schlackern die Knie, weil du es finanziell nicht weisst wie du es schaffen sollst.

Da ist er dir gut genug??

Tut mir echt leid, aber du solltest mal in dich gehen und nachdenken..

So funktioniert eine Ehe nicht. Wäre ich an seiner Stelle und würde so von dir behandelt werden.

Nur fürs finazielle da...

Nur damit du nicht allein bist...

Nicht geliebt werden...

Nur geheiratet werden um versorgt zu sein und nicht mit einem Kind allein dazu stehen...

Ich hätte dir schon lange die Türe gezeigt. Du nützt ihn aus und er war dir doch von Anfang an total egal...

Denk mal darüber nach.....irgendwann wirst du dich verlieben und dann macht der jenige vielleicht das Gleiche mit dir.... Wie würdest du dich dabei fühlen...

 

Ich habe ihn mal geliebt

von:daylightbaby

Hi,
ich habe ihn mal geliebt, denke ich. Aber es ist nunmal so, das das lange her ist.

Ich habe ihn den 7 Jahren Beziehung viel mit ihm geredet, habe ihn mal freundlich, mal bestimmt darauf hingewiesen, das mic hseine "Hygieneverhalten" stört. Er hat jedesmal versprochen, sich öfter die Zähne zu putzen, sich öfter zu duschen und so weiter und es passierte nichts von alle dem.

Ich mag für dich herzlos erscheinen, aber icvh leide in dieser Beziehung, das kannst du mir ruhig glauben.

Ich habe geschrieben, das ich nur wegen des Kindes mit ihm zusammen bin, weil das mein Fazit ist. Klar habe ihc damals anders darüber gedacht. Ich hatte mich fürs Kind entschieden udn er hatte die Wahl ob er einziehen oder verschwinden will.

Ich habe lange in dieser Beziehung gelitten, habe mich nciht geliebt gefühlt.... er hat mir Weihnachten 2006 nachträglich zu Weihnachten einen Kaktus geschenkt. Was ist das denn für eine Liebe?

Ich habe ihm damals zum GEburtstag, 4 Monate bevor er eingezogen ist, einen Schlüsselanhänger und eine "Ich liebe dich" Tasse geschenkt und er ist bis heute der festen Meinung, das ich das böse meinte. Er wäre nciht mehr wert als eine 2 Euro Tasse. Dabei habe ich das ymblisch gemeint, gerade das mit dem Schlüsselanhänger, weil er ja einziehen sollte/wollte.

Ich habe mir den Arxxxx für diesen Mann aufgerissen, habe dafür gesorgt, das wir nach und nach seine Schulden loswurden. Schulden von denen ich vorher nichts wußte und plötzlich stand der Gerichtsvollzieher vor der Tür.

Was hälst du von einem Mann, der dihc wochenlang belügt. Dann eines Tages nach Hause kommt und unter TRänen erzählt er habe mit dem Firmenlkw einen Mann überfahren. Und 3 Wochen später kommt heraus, das das gelogen ist. ER hat niemanden überfahren, den er fährt in der Firma keine Wagen, denn er hat gar keinen Führerschein.

Wie würdest du es finden, wenn du dir ne Diskette bei ihm borgst, weil du was speichern musst und du entdeckst, das auf der Diskette Chatprotokolle sind vn der Zeit bevor er eingezogen ist. Er hat mind 3 Monate lang noch andere Mädels getroffen während ich schon schwnager war und wir zusammen ziehen wollten.

Ich hätte ihn damals schon verlassen sollen, aber ich habe es nciht gemacht, wegen des Kindes und weil es mir scheiße ging.

Glaub mir, ich bin mehr als einmal in mich gegangen und habe nachgedacht udn bin jedesmal zu dem SChluß gekommen, das es nicht fair ist diese Ehe weiterzuführen. Weder fair für mich noch für meinen Mann. Aber dann habe ich mich jedesmal von ihm bequatschen lassen "gib mir noch eine Chance, ich ändere mich, ich tue alles um bei dir zu bleiben" und dann bin ich vor verzwelung in TRänen ausgebrochen und konnte keine klaren Gedanken mehr fassen.

Ich weiß, das ich das alles viel viel viel früher hätte beenden müssen.

Ich bin an dem Punkt: will ich "Ein Ende mit Schmerzen oder Schmerzen ohne Ende" und ich denke, ich wil lein Ende.

 

Und warum

von:saraa33

hast du das nicht schon oben geschrieben?? Das wirft ein ganz anderes Licht....

In Deutschland ist noch niemand verhungert....

Wenn es deine Wohnung ist, stell ihn vor die Tür. Kurz und Schmerzlos....

Wenn du nachdenken musst, ist deine Schmerzgrenze noch nicht erreicht....

 

Eigentlich muss ich nciht mehr nachdenken

von:daylightbaby

Es ist nur so, das wir ein gemeinsames Kind haben und ich nicht ein riesen Drama mache nwill und Hass und Frust und so. Ich hoffe darauf, das wir das friedlich lösen können damit mein Sohn seinen Vater behalte n kann auch wenn ich meinen Ehemann aufgebe.

Die Sache mit dem Zähneputzen udn so ist einfach gesagt. Ich habe es mind 20-30 mal probiert. ERst auf die nette weise "schatzi, könntest du dir mal schnell die Zähne putzen" später dan mit Zetteln an seinem PC oder Badezimmerspiegel, dann kein Küssen mehr wen ner stinkt, dann abwenden wenn er stinkt und so weiter. Er ändert nichts. Er hat immer ausreden waru mer etwas mit gemacht hat. Z.B. hat er sich 10 Tage die Zähne nicht geputzt, weil er angeblich beim letzen Zähneputzen sich das Zahnfleisch an einer Stelle verletzt hat. Oder er ist 11 Tage !!!!! nicht duschen gegangen weil er erst um 18 Uhr nach hause kam und dann MUßTE er ja noch Leon ins Bett bringen und mit dem Hund gehen udn sich ne Studne an den PC setzen (PCspiele) und dann hatte er natürlcih keine Zeit mehr. Oder das mit dem rasieren. Er kan nsihc nciht täglich rasieren weil er dann nen Hausausschlag bekommt. Dan nhabe nwir uns auf alle 3 Tage geeinigt, aber er macht es trotzdem nciht.

Ich hab es ehrlich gesagt so satt.

Meine Freundin meinte, es sei nicht das Trennen an sich, sonder ndas Leben nach der Trennung vor dem ich Angst habe.

Ich habe jetzt einen Termin in eienr Frauenberatungsstelle gemacht wo ich mich unter anderem über die finanzielle Seite und andere Details informieren kann. Dann schau ich mal weiter.

Liebe GRüße
gabi

 

Hallo

von:zerim

Ich glaube einfach, dass ihr beide sehr unterschiedliche Ansichten habt. Der Punkt mit der Hygiene ist schon schlimm, vor allem wen man selber vielleicht sehr darauf achtet. Ich kann leider auch nicht beurteilen, wie ihr über solche Sachen redet, sprich ich weiss nicht in welchem Ton du im solche Sachen sagst. Sagst du es ihm vielleicht zu streng, stellt er vielleicht auf Durchzug und macht erst recht nicht, was du von im verlangst. Ich glaube einfach, dass ihr euch mit der Zeit ziemlich verrannt habt und einfach auch gar nicht mehr wisst, warum ihr eigentlich zusammen seit.

Mal schauen, was die Frauenberatungsstelle dir raten kann.

 

Hallo gabi

ojeh ihr leidet aber ganz schön..
kannst du dir vorstellen dass er sich so verändern kann,dass ihr beiden noch eine zukunft habt ??
wenn nicht solltest du langsam deine pläne in die tat umsetzen

man kann nach einer trennung einiges schaffen auch du

nur tu es endlich denn auch dein mann hat das recht auf einen neuanfang

auch wenn du angst hast vor dem alleine sein sollte man nach einer trennung erst mal alleine leben
und wenn man dies kann wenn man also gelernt hat alleine zu leben
wirst du für den "nächsten" richtig frei sein
lese dich mal hier durch hier gibt es viele die sich getrennt haben alle haben einen streifen mitgemacht
du hast einigen etwas voraus DU HAST DIR DEINEN MANN SCHON ABGEWÖHNT wirst hier im Forum nicht die frage stellen WANN HÖRT DER SCHMERZ AUF

Also augen zu und durch
wünsche dir für EURE Zukunft alles Gute
andrea

 

Hallo

von:zerim

dein Mann wird ja nicht immer so gewesen sein, schließlich hast du ihn ja geheiratet oder war das etwa eine Zweckheirat? Hast Du mit ihm über die Dinge, die dich stören schon mal geredet? Für mich schaut es fast so aus, dass ihr 7 Jahren vor euch hin gelebt habt. Wenn du wirklich nichts mehr für ihn empfindest wird auch eine Paartherapie nichts bringen und ich glaube auch, dass du schon mit dem Thema Ehe abgeschlossen hast. Ich würde auch erstmals alleine bleiben und mich nicht sofort wieder in eine Beziehung stürzen, sondern mehr mein Leben (finanzielle Sachen, Versorgung des Kindes) auf die Reihe bekommen.

Viel Glück

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Trennung/neues glück? was ist das richtige DRINGEND H I L F E !!
von:mel140485
9
  3 er Beziehung
von:marcflyer
4
 
von:blume510
0
  Ist Trennun wirklich die Lösung?
von:abece82
3
  Wann hört der Schmerz auf?
von:wolkenfeld
8
  Verliebt in den besten freund des (ex)freunds - ich weiß nicht weiter!
von:twibsy
1
  Wer weiß Rat, Exfau vom Freund nimmt Kind in eine weit entfernte Stadt mit, ohne Absprache
von:tina14061
6
  Wann vergeht der Schmerz???
von:susi3710
17
  Ich koche vor Wut
von:wolkenfeld
27
  Sind denn alle außer mir glücklich???
von:opal1974
9
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -