•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Gesundheits-Forum
 
« 

Mehrmals jede Nacht Krämpfe in den Beinen, was tun?

 

Hallo ihr Lieben.

Ich weiß nicht mehr weiter, denn ich habe jede Nacht Krämpfe in den Füßen, Beinen, Waden, Schienbeinen. Immer Abwechselnd auch auf beide Beine verteilt. Ich nehem schon ne Weile Magnesiumtabletten zum trinken, aber irgendwie hilft das nicht so doll. Dadurch ist mein Sexleben auch eingeschränkt, da ich oft beim sex krämpfe in den beinen bekomme und dadurch das Liebesspiel unterbrochen werden muss

ich hoffe ihr habt noch ein paar nette hausmittelchen oder ursachen auf lager.

vielen dank für eure antworten

liebe grüße

torte


Video: Umfrage: Was tun gegen den Herbstblues?

  • Umfrage: Was tun gegen den Herbstblues?
  • Nachgefragt: Was tun, wenn der Partner sexsüchtig ist?
  • Nachgefragt: Was tun, wenn der Partner onaniert?
 

Kalium

Es liegt meistens nicht am Magnesium, sondern am Kalium. Versuch mal, jeden Tag eine reife Banane oder eine Avocado zu essen. Ananas ist auch gut. Wenn es dann besser wird, lag's am Kalium. Ich hoffe, es hilft!


 

von:bine86b

der Thread ist über 4 Jahre alt. Das wurde inzwischen bestimmt auch schon über andere Wege herausgefunden.


 

Das ist mir bewusst

von:1wuermchen

... aber es kann ja sein, dass es jemand anderem hilft, der danach googelt. Soll ja vorkommen.


 

....

von:nancyp13

...ganz genau, mir hat es gerade geholfen und ich bin über google auf diesen Beitrag gestoßen!


 

Und wie in einem anderen Thread schon...

von:bine86b

... erwähnt wurde.... ich wäre auch dafür, dass ältere Beiträge einfach gelöscht werden.


 

Ischias eingeklemmt

he du,
es könnte auch sein, dass du dir den ischiasnerv eingeklemmt hast. das passiert bei mir öffter, weil ich das problem hab das meine wirbel verrutschen. dann hab ich auch fürchterliche krämpfe. vor amme oberschenkelhinterseite und dann zur die wade in den fuß.


 

Hm

Das Problem hatte ich als kleines Kind sehr oft, hat aber aufgehört. Jetzt habe ich das nur noch selten. Ic h hätte dir Magnesium empfohlen, aber das hast du ja schon versucht... vielleicht ein anderes Präparat, das für Sportler abgestimmt ist?

Wenn der Krampf da ist: DEHNEN... das hilft. Aber vorbeugend weiß ich nur das Magnesium helfen soll.

Liebe Grüße


 

Vitamine und Mineralien

Mit Hausmittelchen kann ich leider nicht dienen, aber da meine Mann jahrelang die gleichen Probleme hatte , kann ich Dir schreiben, was bei ihm geholfen hat. Auch die Blutwerte meines Mannes waren vollkommen okay, aber seitdem er ein rein pflanzliches Vitaminpräparat nimmt, wo alles an Vitaminen, MIneralien und Vitalstoffen drin ist, was der Körper laut WHO braucht, sind auch seine Krämpfe verschwunden.
Du wirst Dir denken können, dass ich also nicht sagen kann, welchem Inhaltsstoff wir diesen Erfolg zu verdanken haben, aber irgendwie ist uns dies auch egal. Letztendlich zählt ja der Erfolg und wohler und fitter fühlen wir uns seit der Einnahme der Vitamine auch noch.
LG


 

Krämpfe in den Oberschenkeln

von:20100208

Ich leide seit Jahren unter nächtlichen Krämpfen in den Oberschenkeln und würde gern wissen, welches pflanzliche Vitaminpräparat tschiep1 geholfen hat.
Bekomme ich das auch in der Apotheke?


 

Krämpfen

von:matthias139

Hallo,
ich habe deine Mail wegen den Krämpfen gelesen und da mein Mann mit demselben Problem zu tun hat und keine Minute ohne ist,möchte ich Sie bitten mir den Namen des Vitaminproduktes mittzuteilen.
Vielen Dank
Yessica


 

Hallo Torte,

die Symtome die Du beschreibst, könnten auf eine Unterfunktion der Nebenschilddrüse hinweisen.
Dadurch entsteht ein akuter Caliummangel im Körper und die Gliedmasen verkrampfen sich - typisch ist im akut Fall eine sogenannte Pfötchenstellung der Hände.
Versuch einfach mal hochkonzentriertes Kalzium ein zu nehmen. Setze das aber rechtzeitig vor einer Blutuntersuchung beim Arzt wieder ab ( also mindestens eine Woche vorher) - sonst wird das Bild verfälscht.


Liebe Grüße
und gute Besserung


 

Geh mal zum Arzt

schildere ihm dein Problem und dann wird er dir Blut abnehmen. Ich vermute mal, dass du auch einen Eisenmangel hast.


 

...

von:torte2607

hab ich ja auch schon überlegt. hatte mich aber anfang 2007 komplett durchchecken lassen und da waren alle werte 100 % so wie sie sein sollten, auch eisen. mal sehen ob ich montag hin gehen werde.


 

Bei eisenmangel hat man doch keine

von:knirps8

Krämpfe ?! So was hab ich ja noch nie gehört. Das andere von mohnbeere klingt schon plausibler.

Zu mindest spritzt der Notarzt ja auch Calium wenn man Krämpfe hat.


 

Hallo

von:maryio1988

ich würde dir Schüßler Salze empfehlen, in deinem Fall wäre das die Nummer 7 (Magnesium Phosphoricum). Jeden Tag 2 Stück, bis das Fläschen leer ist und danach bei Bedarf. Zu viel kann nicht schaden, denn wenn im Körper ein Überschuss dieser Salzen herrscht, werden sie ausgeschieden. Ich hoffe, dass es auch dir weiterhilft.
Wenn die Symptome langfristig nicht verschwinden, würde ich das vll noch mit einem Arzt abklären, damit er feststellen kann, ob es sich um einem Mineralstoffmangel handelt oder ob es eine andere Ursache hat.


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von:jeileen84
0
  Jeden tag ausfluss aus der vagina
von:moud96
1
  Ich brauch euren Rat.
von:tiiinchen0410
5
 
von:star1619
0
  Rat gegen Wassereinlagerungen
von:schnatterrinchen29
2
 
von:samebutdifferent
0
  Nerviges geräusch auf dem rechten ohr
von:pokemaniac96
1
  Brauner Ausfluss= Tage bekommen??
von:klin131
2
 
von:emmal16
0
  Ich habe scheidenpilz und mein freund?
von:catgirl231
4
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -