« 

Kreisrunder Hautausschlag am Fuss,

 

vielleicht kann jemand mir weiterhelfen. Die Badesaison fängt ja wieder an, und ich mag damit gar nicht ins Schwimmbad gehen.

Zunächst: Dieses Ekzem habe ich schon mehrere Jahre, war schon bei verschiedenen Ärzten, habe Cortisonpräperate bekommen. Aber langfristig hat nichts geholfen. Es ist immer an der gleichen Stelle wieder gekommen.

es handelt sich um ein Ekzem/Ausschlag mit einem Durchmesser von ca. 6cm am inneren Fußknöchel. Es bildet sich eine weiße schuppige Hautschicht (flächig), die manchmal sehr stark juckt, manchmal wieder gar nicht zu spüren ist. Beim Kratzen (halte es manchmal einfach nicht aus! )löst sich die Hautschicht sofort und es wird gleich blutig. Dann bildet sich wieder eine neue schuppige Schicht.

Die Fläche bleibt immer gleich, selbst wenn sie mit Cortison behandelt wurde, ist sie nach einigen Tage wieder da, und breitet sich wieder auf diese Größe aus.

Es tut mir leid, dass diese Beschreibung nicht so appetitlich ist, aber ich weiß wirklich nicht mehr was ich da noch machen könnte, und hoffe auf Hilfe.

lg
ninachen


Video: Umfrage: Welche Accessoires kommen nie aus der Mode?

  • Umfrage: Welche Accessoires kommen nie aus der Mode?
  • Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"
  • Bio aus der Region: Kochen mit Alexa Iwan - Rücken vom Rind mit Karottenpüree
 

Hallo Ninachen!

Was genau ist denn bei den Hautärzten diesbezüglich untersucht worden?
Oder haben die einfach nur "so" die Cortisonsalbe verordnet?
Ist mal eine Pilzkultur angelegt worden?
(Mittels Abklatsch der Hautoberfläche in eine mit Nährstofflösung versetzte Petryschale)

Cortison ist nicht die wirkliche Lösung! Die Ursache muss bekämpft werden und nicht die Symptome!

Ich tippe auf einen Hautpilz! Versuche mal "Lamisil-Salbe" aus der Apotheke, oder auch "Canesteen-EXTRA"!!!
Ich befürchte, das dann diese Sache ein Ende hat.
Jedoch solltest Du mindestens diese Therapie 2 Wochen durchziehen, auch wenn es besser wird!

Leider kann so eine Geschichte, die man sich einmal angelacht hat, nach einem Jahr wieder aufblühen!!!


Ansonsten hast Du aber keine weiteren Exeme-oder???!


Gute Besserung
Sommersprosse


 

Hallo Sommersprosse,...

von:ninachen1

ganz lieben Dank für deinen Beitrag.

Genau das, was du da schreibst, beschaäftigt mich auch. Nicht nur, dass ich das jetzt endlich mal loswerden will, ich will vor allen Dingen auch mal wissen, was das überhaupt ist.

Zu deinen Fragen:

1. Nein, eine Pilzkultur ist nicht angelegt worden, weil - so der Arzt - es sich ausbreiten würde, wenn es sich um einen Pilz handeln würde.
(Ich weiß allerdings auch nicht, ob ich eine Pilzinfektion haben kann, denn soviel ich weiß, ist sowas doch hochgradig ansteckend. Und ich lebe mit meinem Partner zusammen, und habe das bereits viele Jahre. Wir baden ja auch nicht grade in Desinfektionsmittel oder so. Hätte er da nicht schon längst auch was haben müssen?)

2. Der Arzt gibt die gleiche Begründung dafür (es würde sich ja nicht ausbreiten), dass es keine Schuppenflechte sein kann.

Also, mir ist immer nur erzählt worden, was es nicht ist. und dann bin ich mit einer Tube Cortisonsalbe nach Hause geschickt worden, Diagnose: unklares Krankheitsbild. Ich werde die Salben auf jeden Fall mal probieren, denn Salben gegen Pilzinfektion habe ich bis jetzt noch nicht probiert.

Ich habe früher, als Teenie, mal eine ganz ähnliche Sache auf dem Schienbein gehabt. War auch sehr lange, aber das ist nach einer Cortisonbehandlung nie wieder gekommen.

lg
ninachen


 

Hallo Ninachen!

von:sommersprosse13

OK, da jedoch der behandelnde Arzt keine Kultur angelegt hatte, kann aber auch niemand eine Pilzflechte ausschließen!
Außerdem gibt es verschiedene Pilzerkrankungen, die nicht immer "streuen" (von Mensch zu Mensch wandern)!
Und nicht jeder Mensch erkrankt an Pilze!
Es gibt ebenso lokale Infektionen, die nur Dich treffen können, wie auch streuende Infekte (bsp. Fusspilz), die auch nach einer gewissen Zeit, den Partner anstecken können.
Nur hat das auch was mit einer gewissen Eigenimmunität zu tun! Nicht jeder Mensch der in ein Schwimmbad geht, erleidet auch automatisch einen Fusspilz, obwohl gerade in Schwimmbädern das ein echtes Problem ist!
Die besten Bedingungen sind dafür nunmal vorhanden (feuchtwarmes Klima, viele nackte Füsse und durch das Wasser aufgeweichte Haut).
Aber nicht jeder erkrankt an dieser Pilzform, obwohl diese hochgradig ansteckend ist!
Ebenso verhält sich es auch mit anderen Pilzformen und Pilzflechten!
Dein Partner muss sich nicht unbedingt infizieren, da der Körper ein Immunsystem hat, der ggf. schon reichlich Antikörper gebildet hat.

Beide Salben die ich Dir genannt habe, brauchst Du nicht zu verwenden-nur eine!
Such dir selber aus, welche die Preisgünstigste davon ist- beide sind gut!


Gruß
Sommersprosse


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Starke Regelbeschwerden
von:stupsi8011
5
  (pflanzliche)Östrogene
von:miadivantera
2
 
von:stella2710
0
  Schilddrüse
von:maxi1990
1
  Eigenblut-Therapie?
von:sabrinchen227
1
  Kreisförmige weiße Flecken auf den Beinen - noch jemand davon betroffen????
von:sugarbabe015
1
  Betablocker
von:manu1269
10
  Freund hat salmonellen
von:yourpassion23
2
  Beulen unter der Haut?
von:ninamaus2
2
  Magenprobleme & Schilddrüse?
von:vanilliasky
3
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl