•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Schwangerschafts-Forum 
  • Baby-Forum
 
« 

Warum/muss ich die Tochter meines Mannes Akzeptieren?

 

Hallo
Ich habe es nicht so mit dem Vorstellen ich hoffe ihr verzeit mir.
Ich habe da ein Problem und zwar geht es darum mein Mann hat eine Tochter die dieses Jahr 5jahre wird.Ich konnte sie von Anfang an nicht akzeptieren es war mir egal das er ne Tochter hat sollange ich damit nichts zu tun haben muss und sie nicht unbedingt sehen muss ich sich mir egal auch so von Gefühl her ist sie mir egal.Ich weiss das kling besch**** aber ich kann und will sie nicht akzeptieren.
Ich ahbe mich vorhin mit einer Bekannten unterhalten und sie meinte das ich sie eigentlich akzeptieren müsste weil das ja die Tochter von mein Mann ist,ich habe ihr gessagt das ich das nicht kann und sie versteht es einfach nicht.Es ist doch nicht meine Pflicht sie zu akzeptieren oder?Mein Mann verlangt es auch nicht.Aber wieso will sie mir erzählen das ich sie Akzeptieren muss?Wenn ich es nicht kann dann kann ich es nicht.Genauso wie sie meinte das ich Angst habe gefühle zu entwickeln so ein Quatsch ich werde so hart es auch klingt keine Gefühle entwickeln für sie.
Ich weiss das klinigt alles sooooo Doof aber ich kann und will es nun mal nicht.Kann mich hier wenigstens einer verstehen?

LG Gast


Video: Straßenumfrage: Hilfe, wie kläre ich mein Kind auf?

  • Straßenumfrage: Hilfe, wie kläre ich mein Kind auf?
  • Danke, Mama! Die schönste Liebeserklärung an alle Mütter dieser Welt
  • Kreativ und bunt: Jutebeutel für Kinder basteln
 

Hallo

hallo,habe das erst jetzt gelesen und ich glaub ich bin die einzige die dich hier wirklich versteht,mir geht es gleich mein mann hat eine jetzt 16 jährige tochter vorher war sie 13 als wir uns kennengelernt hatten,ja und am anfang war noch alles ok aber nun seit 2 jahren nur stress wegn ihr,ich will nd kann sie einfach nicht akzeptieren,ja das ist scheisse .meld dich bei mir sunny


 

Das meinst du doch nicht ernst?!?

Ich kann nicht verstehen, warum sich jemand nicht mit einem 5-jährigen Kind vertragen kann.
Natürlich muss es schwer für dich sein, ein fremdes Kind akzeptieren zu müssen, aber es ist doch erst 5. Wenn du die Beziehung mit deinem Mann nicht aufs Spiel setzen willst, dann musst du versuchen, die Tatsache zu akzeptieren, dass das Kind nun ein Teil deines Lebens ist. Versuche eine Verbindung zum Kind aufzubauen und freunde dich mit ihm an. Unternehmt viel zusammen und verbringt iel Zeit miteinander. Du wirst merken, dass dir die kleine schon nach kurzer Zeit, wie deine eigene Tochter vorkommen wird.


 

Tochter

Hallo Gast,
es haben ja schon so viele geantwortet, aber ich habe das jetzt erst gelesen und möchte gerne meine Meinung dazu sagen. Obwohl ich etwas ähnliches erlebe, allerdings mit einer 27 Jahre alten Tochter, ist es mir unverständlich, das man mit einem 5 Jahre alten Kind nicht klarkommen kann. Wer kleine Kinder und Tiere nicht liebt, hat ein Problem mit sich selbst, finde ich. An ein Kind in diesem Alter kommst Du ran. Du willst es nur nicht und so wird natürlich Deine Freundschaft zu dem Mann kaputtgehen, denn er wäre schlecht, wenn er nicht zu dem Kind halten würde. Meine Meinung.
LG . Manuela


 

Was waere wenn...

hm.
Wenn das Woertchen wenn nicht waer...

Wenn Dein Mann keine Tochter haette, haettest Du ihn dann ueberhaupt getroffen?
Dieses Kind hat auch einen Teil dazubeigetragen, dass er so ist wie Du ihn liebst!
Du kannst es nunmal nicht wegwischen, wie einen unerwuenschten Fleck auf der Bluse, es ist real!

Sieh` es mal aus der Warte.
Und wenn das Kind so schlecht zu akzeptieren ist,
was siehst Du dann in dem Vater zu diesem Kind?

Und es wird immer zwischen Euch stehen, es ist ihr Platz in der Hirarchie anyway, da kannst Du nicht dran ruckeln,
und gibst Du Dir noch soviel Muehe!

Suche einen Gespraechskreis evtl. auf, oder gar einen Therapeuten, wenn Dir Dein Mann lieb ist, doch ich denke auch, es ist Gift fuer die Beziehung.

Alles alles Gute!
Charly


 

Ich kann dich schon etwas verstehen...

Man kann nicht jeden mögen...

und jeden akzeptieren...

es gibt Kinder die mag man einfach nicht.... Sie sind einem einfach egal.

Nur weil sie das Kind von deinem Mann ist, musst du sie nicht zwangsläufig mögen... vielleicht hat sie ja irgend etwas an sich, was dich abstösst.

Bei meinem Kleinen im Kindergarten, war auch so ein Kind, wenn ich das schon gesehen habe.... den konnte ich nicht ausstehen.... ich mochte ihn einfach nicht.... so etwas gibt es...

Sich zu etwas zwingen, etwas vorspielen, finde ich schlimmer, als wenn alle Beteiligten wissen was Sache ist...

Ausserdem glaube ich, das Kinder es merken...

Halte dich einfach von ihr fern, sei froh, dass dein Mann versteht, dass Geschmäcker unterschiedlich sind....


 

Kann ich gut verstehen

Hallo

oh ich kann Dir gar nicht sagen wie gut ich mich nun fühle wo ich Deine Mail gelesen habe. Den endlich sehe ich das ich mit meinen Problem nicht alleine bin. Mein Freund hat auch zwei Kinder und ich leide darunter wie ein Hund, da ich ihn ja liebe. Eigentlich habe ich es mir leicht vorgestellt als ich mich in meinen Freund verliebte den ich wusste ja von diesen Kindern, aber jetzt kann ich es nicht ertragen. Neulich hat mein Freund seinen Sohn zum Geburtstag gratuliert, ich saß daneben ich wollte mich mal wieder wie so oft zuvor mit den Kinder anfreunden aber als diese Kinder Papa zu ihm sagten brach in mir wieder eine Welt zusammen. War tief traurig und in mir staute sich wieder diese starke abneigung und Eifersucht auf diese Kinder. Ich liebe Kinder und wünsche mir mit meinen zukünftigen Mann auch selber Kinder und mein hoffe auch wenn es verdammt hart ist und herzlos klingt das er dann nur der Vater unserer Kinder ist zumal diese anderen Kinder in einer anderen Stadt leben. Es ist alles so komisch aber ich kann auch nicht aus meiner Haut. Eine Sache hat es natürlich noch verstärkt die Schwester meines Mannes und ich telefonierten neulich und kammen duch Zufall auf die Kinder zu sprechen ( bisher dachte ich sie hat keinen Kontakt zu den Kindern und seine EX) auch sie meinte halt es sind ja auch seine Kinder und ihre Nichte und Neffe es tat so wehe. Vorallem als sie dann auch noch Geburtstag feierten alle zusammen wie eine Familie. Komisches Gefühl wenn die EX mit ihren Kindern bei meiner Schwägerin verkehrt. Das macht mir die Kinder noch madiger.

Lieber Gruß


 

O__o

Ich kann mir gut vorstellen, dass das für das Kind sehr schlimm sein muss. Ich mein die Tochter deines Mannes gehört ja dann irgendwie auch zu dir, zu deiner Familie.
Meine Eltern haben sich vor einem halben Jahr getrennt und seitdem wohne ich bei meinem Vater und seiner neuen Freundin. In der ersten Zeit wollte ICH sie überhaupt nicht akzeptieren, aber sie war immer lieb zu mir und hat sich bemüht und alles, egal wie zickig ich war. Und das, obwohl sie nicht mal mit meinem Vater verheiratet ist! Mittlerweile verstehen wir uns super - nicht wie Mutter und Tochter, aber wie Freundinnen.
Und genauso muss die Tochter deines Mannes nicht wie eine Tochter für dich sein, aber wie soll das auf Dauer funktionieren wenn du sie nicht akzeptierst??


 

Echt unbegreiflich was hier abgeht!

Höre doch einfach auf deine Eifersucht und deine Minderwertigkeitskomplexe auf ein kleines Mädchen zu projezieren!!! Das ist ja grauenhaft! Warum nimmst du dir überhaupt einen Mann mit Kind? Und ist er doof oder blind dir gegenüber? Ich hätte meinen Partner, mit so einer Einstellung meinen Kindern gegenüber echt vor die Türe gesetzt! Die Welt ist groß und voller netter warmherziger Menschen oder? Also warum sollte man sich oder seinen Kindern soetwas antun?

Noch zu einem Beitrag hier... du hast selber 3 grosse Kinder und bist froh wenn der Sohn deines Mannes nicht kommt oder wieder weg ist? Egoismus ist hier wohl auch grenzenlos. Hast du ein Glück, dass dein Mann dich mit 3 Kindern genommen hat (auch wenn sie schon groß sind), es sei denn deine Kinder haben mittlerweile alle bei dir und deinem Mann Hausverbot.


 

Für mich unbegreiflich

Hallo!

Für mich ist es auch unbegreiflich warum du seine kleine Tochter nicht an dein Herz ranlassen willst!
Die Kleine muss es verkraften, dass sich ihre Eltern voneinander getrennt haben (kenne den Schmerz da ich daselbe durchmachen musste) und muss nun damit klarkommen, dass ihr Papa jetzt mit einer Frau zusammenlebt, die für seine Tochter keinerlei Gefühle hat und auch - wie in deinem Beitrag deutlich geschrieben - auch überhaupt kein Interesse dazu hat. Die kleine wird so ein Hass auf dich entwickeln und wenn sie erwachsen ist, kannst du dich warm anziehen. Mich würde mal interessieren wie alt DU bist und ob du überhaupt mal im Leben nachdenkst?!

Denk bitte noch einmal darüber nach ob das so richtig ist, was du machst.

***God bless this little child, Amen***

LG
Ann477


 

DU bist das Problem!

Die Tochter ist ein Teil deines Mannes! Mir ist schleierhaft, wie du ihn dazu bekommen hast mit deiner hartherzigen, lieblosen, selbstsüchtigen und egoistischen Art, dass er dich geheiratet hat.
Wenn du die Gründe dafür nennen könntest, WARUM du sie nicht akzeptieren kannst oder willst, dann könnte ich auch versuchen zu verstehen. So sehe ich nur eine erbärmliche Person, die ihre Sebstzweifel in ein kleines Mädchen projeziert und damit vielleicht eine junge Seele mit negativen Gefühlen füllt!


 

Die Tochter

Hallo,
ich habe diese Situation selber kennengelernt.
Beim ersten mal habe ich die Tochter abgelehnt-warum? weil ich den Mann nicht wirklich liebte.
Mein zweiter Ehemann hatte auch bereits eine Tochter. Obwohl ich mir ihr nicht auf einer Wellenlänge bin, liebe ich sie bedingungslos, weil ich diesen Mann einfach auch so akzeptiere und liebe wie er ist. Sollte er eines Tages nicht mehr bei mir sein, ist sie alles was mir von ihm bleibt.
Deswegen: Prüfe Deine Gefühle für diesen Mann. Liebst du ihn wirklich?
Gruß
Heidi


 

Sichtbar gewordene Liebe..

...ja..genau DAS ist das Kind und das stört Dich daran...
dann auch noch ein Mädchen..sicher genau wie die Mama...
Du bist krank!
Das Kind ist unschuldig an Deiner Eifersucht. Sie ist das Produkt, wenn man es so nennen mag, einer Liebe!
Wenn Du damit nicht klar kommst, suche Dir einen Mann ohne Kinder!

SK


 

Absolut nicht!!!

sie ist ein teil seines lebens, sie kann nichts dafür, dass sie da ist und du bestrafst sie dafür. dein mann verlangt es zwar nicht, aber hast du dir nicht mal gedanken darüber gemacht, wie sehr er sich darüber freuen würde, wenn du es doch tätest.
mein mann hatte auch eine freundin, die hat seine tochter überhaupt nicht akzeptiert, ganz einfach weil sie keine kinder mag. ende vom lied, er hat es nicht mehr ertragen und jetzt sind wir verheiratet.


 

!

Hallo,

ich finde auch, dass es schwer für Kinder ist, wenn sie nicht akzeptiert und geliebt werden. ich habe damit zum Glück keine Problenme mit meinen Eltern - aber ich kann euch eine kleine Geschichte schreiben, die meinem Vater passierte, und genau das ist der Grund, warum er mich liebt und aklzeptiert, obwohl ich sicherlich nicht einfach bin.
Seine Mutter starb, als er ein kelinkind war. Ein paar Jahre später heiratete sein Dad eine neue. Er hatte 2 geschwister. Alle wurden mit 18 rausgeworfen. Es gab regelmäßig prügel (auf anweisungen seiner stief-mom - die macht selbst heute noch seine richtige mom fertig! Und warum wohl? Aus eifersucht, selbst jetzt noch!!!) und was ist aus den kindern geworden? Eines hatte mit 16 schon einen Selbstmordversuch. Heute leben nur noch 2, weil eines der Geschwister zum Alkohol griff und daran starb. Weder Vater noch stief-mom kamen zur beerdigung!
Überlege lieber mal, was du diesem kleinen menschen antust. Du bist mit dem vater zusammen, und somit musst du so langsam auch Verantwortung übernehmen! Alles andere finde ich feige.

LG


 

Aus eigener erfahrung

hallo, ich will dir jetzt keine vorwürfe an kopf hauen, sondern dir nur aus eigener erfahrung sagen, wie ein kind und der vater des kindes sich fühlt.

als mein Stiefvater zu uns kam, war ich 14. es war alles toll, bis er anfing mich nicht mehr zu akzeptieren. und wenn man jmd nicht akzeptiert, schlägt das auch unbewusst in respektlosigkeit um.
ich hatte ihm nichts getan. aber es ist schrecklich für kind und jugenbdliche, wenn man nicht als familienmitglied und als vollwertigen mensch akzeptiert wird. das kind macht sich vorwürfe, denkt es liegt an ihm selber. es ist ein schreckliches gefühl, also mach den fehler bitte nicht.

außerdem: für eltern (ob mutter oder vater) geht nichts übers kind, übers eigene fleisch und blut, über dem dem man das leben schenkte. die meisten würden sich immer fürs kind entscheiden. außerdem, man kann es nicht mehr rückgängig machen.

also wenn du es nicht fürs kind tust, dann tue es für deinen mann.
ich weiß von meiner mutter, dass es ganz schwierig ist dauernd zwischen kind und partner zu pendeln.
ich weiß nicht, ob du kinder hast, aber stell dir vor, es wäre umgekehrt, wenn jmd dein kind nicht akzeptieren kann oder wenn man dich nicht akzeptiert? ist doch schrecklich. lese das bitte nicht als vorwurf. ich will nur dass du dir dessen bewusst bist.

jeder mensch möchte angenommen, akzeptiert und respektiert werden und dazu zählen auch kinder, auch kleine kinder, denn die kindheit und jugend prägt den charakter und den umgang mit anderen menschen.

also bitte, entweder versuche sie zu akzeptieren und wenns nicht klappt, dann lass es mit diesem mann, bevor du ein unschuldiges wesen, was sich seine eltern und die partner des vaters nicht aussuchen kann, ein lebenlang traurig machst.

mein stiefvater hat mich kaputt gemacht. und ich war schon 14 und kein schwieriges kind (auch nicht in der pubertät), also muss es für die tochter noch schlimmer sein. es war die schlimmste zeit meines lebens. ich bin rausgekommen, aber seine tochter, kann da noch nicht rauskommen

also bitte ich dich, dann tus für deinen mann.

lg
falls du fragen oder so hast : sunnyknobba@web.de


 

Hallo???

Das ist sein Kind und nicht eine Frau!
Und ob du willst oder nicht, das Kind wird immer an erster Stelle stehn!!!


 

HallO!

Also ich weiß nicht ob sich mittlerweile was an deiner Einstellung zu dem Thema geändert hat aber ich muß sagen, so einen Fall hatte ich auch schon.



Ich hatte einen Freund der aus einer Vorherigen Beziehung einen 3 jahre alten sohn hatte.

Ich habe den kleinen, da er sich leider nie groß um ihn gekümmert hatte, auch nur 2 oder 3 mal gesehen.

Für mich war as aber schon 2 oder 3 mal zu viel da seine Ex mich immer bei ihm schlecht machte und er nie etwas dazu gesagt hat.

Ich war oder bin einfach nicht der Typ dazu einen Partner mit so einer Vorgeschichte an meiner Seite zu haben.

Ich habe schon wut entwickelt wenn ich das leer stehende Kinderzimmer in seiner Wohnung betreten habe.

Ich denke mal das ist die Eifersucht gewesen das da eine Frau ist die immer irgendwie zu ihm gehört und ein Kind mit dem ich seine Liebe teilen mußte.

ich weiß es hört sich blöd an aber so war es auf jedenfall bei mir.

Als die Sache irgendwann gar nicht mehr ging, habe ich

nach unserer Trennung geschworen nie wieder einen mit Kind und das habe ich auch gehalten.

Es ist unfair ihm gegenüber und besonders dem Kind gegenüber das ein recht auf seinen Vater hat mich so dagegen zu stellen.

der kleine konnte am wnigsten was dafür!!!

Ich verstehe nicht warum du diesen Mann dann übehaupt geheiratet hast? Irgendwann wird das Kind in einem alter sein wo es zu Papa will und bei euch schlafen möchte und was machst du dann?

auswandern, es ignorieren, unfair zu ihm werden???

Fändest du das nicht auch schlimm wenn es dir als Kind so ergangen wäre? Das kleine Bündel braucht liebe von Mama und Papa und das mußt du akzeptieren egal wie...

Hört sich blöd an von jemandem der eigentlich genau so denkt wie du aber ich habe mittlerweile verstanden was ich will und was nicht und habe meine konsequenzen daraus gezogen!

Gib dir nen ruck, du mußt ja keine Mutti dafür werden aber gib dem Kind eine Chance . Es ist ein wichtiger Teil im leben deines mannes und das mußt du wohl oder übel so hin nehmen.


 

...akzeptanz und liebe...

hallo du,
...ich denke du bist alt genug um zu wissen, das akzeptanz und liebe auch unabhängig funktionieren.
du musst sie ja nicht lieben...das verlangt keiner von dir...aber du solltest sie akzeptieren, das recht hat jeder mensch unabhängig wie nah er dir steht - alles andere wäre verachtung.
und verachten kannst du sie nicht -sie ist noch ein kind.....vielleicht stört dich auch nur der gedanke, das sie von seiner ex ist und du das gefühl hast in ihr seine ex frau zu suchen oder vielleicht sogar zu finden. - aber das ist quatsch !!!
frag dich mal was das kind damit zu tun hat...sie möchte sich doch bei ihrem vater wohl fühlen und das solltest du nicht kaputt machen...was wäre denn, wenn die tochter eines tages sagt "nein, ich möchte nicht zu papa die freundin ist immer so "komisch" zu mir - ich glaub die mag mich nicht"
dann hättest du ein problem...den dann müsstest du ihn sogar mir ihr teilen....dann würde dein freund nämlich die zeit, die er am wochenende zur verfügung hat zwischen dir und ihr aufteilen...den zusammen funktioniert es ja wohl nicht....
...lerne sie doch erst einmal richtig kennen - für sie ist es ja auch nicht einfach das ihre eltern nicht mehr zusammen sind?? oder das sie ihren vater jetzt auch noch "mit dir" teilen muss...
versuche sie zu akzeptieren - auch wenn es dir nicht leicht fällt, aber sie ist schließlich seine tochter und ihn liebst du doch,oder? es verlangt keiner von dir sie zu lieben - aber akzeptanz hat jeder verdient, vor allem kleine kinder!!!
gruß herzle


 

Das ist doch nicht dein ernst

wie kann man sowas nur denken ?
wie wäre es wenn er deins nicht akzeptieren würde
und wie wärs wenn du nicht akzeptiert würdest

PFUI du solltest dich was schämen

meiner hat auch eine siebenjährige und es ist gewiß nicht leicht, aber da muß man doch über seinen schatten springen können

AN ALLE die das hier oben geschriebene verstehen habe ich eine frage:

WAS seid ihr nur für menschen, bedenkt bitte es geht hier um ein kleines kind welches durch solche ekelhafte ablehnung ein leben lang geprägt sein kann.

UND NOCH MAL PFUI


 

Versetz....

dich mal in die lage der kleinen...stell dir mal vor dein vater hätte ne Frau die dir das leben so schwer machen würde. Wenn du sie nicht aktzepierst, wird sie sich spätestens in der Pubertät gegen dich auflehnen und pampig werden!!! Denk mal an die Stiefmutter bei Aschenpuddel.


« 
Weitere Antwortseiten: 123
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Meine erwachsene (24) Tochter will nicht loslassen
von:shantay2
2
  Hilfe meine Geliebte ist Schwanger
von:bobyperu69
5
 
von:juna3107
0
  Ärger mit Familie meines Mannes!!
von:kimba8812
5
  Meine Mutter verhält sich respektlos und mischt sich dauernd ein...
von:niunia84
3
  Ich halte es zu Hause nicht mehr aus!
von:vallimaus89
1
  Verwirrung total, Kind oder nicht...
von:mangueira09
1
 
von:fistik20
0
  Ich halte es nicht mehr aus
von:shizoephrenic
2
 
von:inlinerin
0
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -