Anmelden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Beauty-Forum
 
gofemininBeauty - Jetzt auf YouTube
« 

"Mein Mann im Rock" - Folgethread

 

Hallo Leute,

der alte Thread ist nicht nur so überladen, daß er unübersichtlich wird, sondern auch so alt, daß in Verbindung mit der fehlenden Jahreszahl beim Beitrag nicht mehr ersichtlich ist, welcher Beitrag neu ist. Auch in der Liste der neuen Beiträge wird er nicht mehr angezeigt.

Aus diesem Grunde eröffne ich hier den neuen Thread. Bitte schreibt also nicht mehr in den Alten, sondern hier rein. Vielleicht kopiert Ihr aus dem alten Thread noch den Beitrag, auf den Ihr Euch bezieht? Ich werde gleich auch den Ursprungsbeitrag und die letzten Beiträge aus dem alten Thread hierher kopieren.

Gruß
Jürgen


Video: Problemzone dicke Waden: Welcher Rock steht mir?

  • Problemzone dicke Waden: Welcher Rock steht mir?
  • Problemzone breite Hüften: Welcher Rock steht mir?
  • Problemzone Bauch: Welcher Rock steht mir?
 

Wenn's paßt, ok!

Jetzt will ich auch mal meinen Senf dazugeben.

Ehrlich gesagt kann ich nicht verstehen, warum einige bei dem Thema hier so abdrehen. Klar kann ein Mann auch Röcke tragen. Sie sollten ihm natürlich stehen. Das tun sie aber meiner Meinung nach nur, wenn zum Beispiel die Beine unbehaart sind (...was ohnehin schöner aussieht). Urwald und Rock geht einfach gar nicht. Die Figur sollte auch in etwa passen. Minirock könnte ich mir wiederum schlechter vorstellen - aber alles ist ja möglich.

Lieber einen Mann im Rock als irgendso ein Möchtegern-50-Cent oder sonstiger Hiphop-Prollo.

Schade aber, daß keine der "männlichen Rockträger" hier mal ein Foto von sich posten. :-|

Oder traut ihr euch nicht?

 

Mann im Rock

von:korselett110

Jawohl, auch ich trage auf der Strasse als Mann einen Maxirock. Es ist einfach herrlich, darin zu laufen !!!
Übrigens, rosa Damenkleidung für den Mann ? Am Anfang habe ich überlegt. Da ich aber selbst Damenwäscheträger bin, kann ich dem nachempfinden. Mein rosa Nachtkleid ist auch mein Lieblingsstück.

Korselett110

 

Mein Mann im Rock

von:angela600

Früher meldete ich mich öfters zu einem Kommentar. Jetzt möchte ich mich wieder melden. In den vergangenen Tagen habe ich einen Mann in einem rosa Rock gesehen, der aussah als würde in einem rosa Unterrock gehen. Da die Farbe Rosa die Farbe der Frau ist, war ich ein wenig verlegen. Aber schließlich war der Rock bodenlang und an seiner Bluse schimmerten auch die rosa Unterröcke durch. Am Ende mußte ich auch daran denken, daß meine Unterröcke auch rosa sind und es legte sich bald mein Erstaunen. Daher sollten auch Männer den Mut zu farbigen und bunt-gemusterten Röcken mit Blumen- und Pflanzenmotiven haben.
Angela

 

Hallo Altersgenossin,

von:juergenb

kulturell tragen heute mehr als 50 % der Männer Rock oder rockähnliche Gewänder - im Zeitalter des globalen Dorfes sollte es damit für alle selbstverständlich sein.

Über das "Modediktat kannst Du nur bedingt schimpfen: seit Gaultier vor über 20 Jahren den Männerrock auf seinen Modeschauen erstmalig propagiert hat, tun dies stetig immer mehr Designer. Schau mal nach Bildern der Mailänder Männermodewochen. Rund die Hälfte der Designer hatte mindestens einen Rock im Sortiment. Nein, das Problem liegt bei den Filialisten, deren Manager sich nicht trauen anderes als den Mainstream in den Handel zu bringen.

Das aber liegt an der kurzlebigen Wirtschaftsmentalität: diese Leute sind nur mit max. 2-Jahres-Verträgen im Amt, werden nach den Gewinnen in dieser Zeit beurteilt. Was nach den 2 Jahren ist, interessiert sie nicht. Haben sie in der kurzen Zeit satte Gewinne erwirtschaftet, bekommen sie den nächstbesser dotierten Posten. Also wird Service runtergefahren (kostet erstmal nur Geld und bringt erst langfristig treue Kunden) und genau das verkauft was sowieso geht.

Die Männer sind zum großen Teil offensichtlich Weicheier. Irgendwo las ich im Netz mal den Satz "Wahre Männer tragen Röcke!" Das mag in der Form zwar überzogen sein, hat aber zumindest einen wahren Kern! Als die Frauen ihre Hosen durchsetzten, waren die Zeiten für sie ungleich schwieriger - sie haben es trotzdem einfach gemacht. Aber kaum ein Kerl traut sich zu scheinbar weiblichen Attributen verbunden mit der klaren Botschaft "und ich bin trotzdem ein Mann, wie man deutlich erkennt." Nein, die haben es nötig ihre Männlichkeit über nicht mehr haltbare Indizien zu definieren - schließlich werden Hosen von den meisten Frauen getragen, sogar Anzüge mit Krawatte (siehe Angela Merkel, also ganz offiziell).

Deswegen bin ich letztlich auch stolz auf mich: nein, ich habe solche Äußerlichkeiten nicht nötig. Ich trage Rock, Feinstrumpfhose und HighHeels, nötigenfalls auch kombiniert mit einem Neckholder, und werde dennoch von jeder/m eindeutig als Mann erkannt. Die "modernen Weicheier" schaffen das nicht!

Gruß
Jürgen

 

Re:Wenns paßt ok

von:mckennabw

Hallo sylviah1978

Schade aber, daß keine der "männlichen Rockträger" hier mal ein Foto von sich posten. :-|

Schau mal in mein Profil und geh von dort aus in mein Album!
Ich hab durch meinen Rocktick auch beruflich mal nen Vorteil gehabt, man lernt als Moderrebell Leute kennen die man sonst vielleicht nicht kennenlernen würde!

Liebe Grüße vom McKennaBW

 

Klasse!

von:sylviah1978

Super, danke für den Hinweis mit den Fotos! Jetzt weiß ich endlich mal, wie ein Mann im Rock, der kein Schotte ist, mal aussehen kann.

Aus meiner "Modesicht" kann ich bei dir dem Tragen eines Rocks nichts entgegenhalten. Es paßt einfach, auch deine Gesamterscheinung.

 

Mann - Rock

von:trockenmilch

Ich kann dem auch nichts entgegenhalten, und ich muss aus meiner Sicht sagen, dass vielen Maennern ein Rock besser "steht" als eine Hose. Einige Maenner sollten es dann doch lieber nicht tun, vor allem wenn sie eine Figur haben wie im 6. Monat schwanger sein.
Im Ernst, ich habe ja nun schon so einige Maenner berockt gesehen, und ich muss wirklich vermerken, dass da einige Frauen sich maechtig anstrengen muessen um da noch mitzuhalten.
Ich selbst bin auch kein Fan von weiten Roecken, bei mir muessen sie eng sitzen (wie angegossen), sie gehen bis um Knie oder leicht darueber, meist sind sie etwas kuerzer. Das "passt" dann einfach.
Gruesse
TRM

 

Re: KLasse!

von:mckennabw

Hallo sylviah1978

Danke fürs Kompliment!

Grüßle aus BW vom McKennaBW

 

Ohne...."Hosen"

von:nitram6

Hi sylvia1978;
Nein, mit dem getrauen ist es nicht getan, ein Foto einstellen eisst es total publizieren. Und das wollen manche nicht, was ich auch verstehen kann. d.H. es ist nicht als Rocktraeger "erkannt" zu werden, sondern vielmehr die eigene Sphaere zu weit geoeffnet.

Richtig, der Rock sollte dem Mann auch stehen, das heisst, alles sollte irgendwie zusammen passen. Hier haben allerdings viele Maenner noch Probleme, weil es ihn nie richtig gezeigt wurde, denn das war ja frueher "Maedchen-/Frauensache". Wir alle wissen, dass das sich alles geaendert hat, nur, haben einfach nicht viele damit Schritt gehalten.
Zum letzten Tei, Minirock. Laut Aussage meiner Kollegen/Kolleginnen, meiner Frau usw. steht mir ausschliesslich Minirock bis kurzer Rock, wie sagte eines meiner Kinder, als ich einen langen Rock trug:"Sieht bes......sen aus".
Keine weiteren Kmmentare diesbezueglich. Juergen64 hat da einen schoenen Spruch dafuer.
Schoene Gruesse
nitram6

 

Bilder vom rockingen Mann

von:phyllis7

@Nitram6; Ich glaube dass manchmal doch ein "Verstecken" mit im Spiel ist, wenn man keine Bilder zeigt. Hier in unserem Lande wird allgemein davon abgeraten Bilder einzustellen, weil Missbrauch jeglicher Art getrieben werden koennte.
Allgemein zur Rocklaenge: Es entscheidet nach meiner Auffassung wie ich gekleidet sein moechte mehr fuer den Moment (manche nennen es Laune), ich waehle fuer den Tag aus, und nicht fuer mein Leben. Wenn ich Miniroecke mag ist es schoen, aber das kann sich im Laufe des Tages aendern. Ist das nicht bi dir auch der Fall, oder bist du da 'typisch' maennlich stur (kleiner Scherz)? Was schlimmer waere ist, wenn es dich nicht kuemmert.
Warum laesst du dich da von den Meinungen so sehr beeinflussen?

 

Und hier die Wurst zum Senf

von:juergenb

Hallo Sylviah,

Gefallen liegt im Auge des Betrachters ... so gibt es durchaus Menschen, denen behaarte Beine (auch bei Frauen) gefallen. Da gehöre ich zwar auch nicht dazu, aber bitte, es ist deren Geschmack.

Dann natürlich die Frage, was tun bei kräftiger Figur. Abgesehen davon, daß es auch hier Menschen gibt denen das gefällt: was würdest Du einer Frau mit kräftiger Figur eher empfehlen? Rock oder Hose?

Minirock gab es beim Mann schon vor 2000 Jahren, südlich der Alpen. Die alten Römer zogen so in die Schlacht.

Fotos? Ist mir hier zu umständlich. Fotos von verschiedenen der hier teilnehmenden findest Du aber auch in den gängigen Männerrock-Foren: www.rockmode.de und http://f6.parsimony.net/forum6585/ , übrigens auch von mir.

Gruß
Jürgen

 

Wenns passt,ok

von:xlisx1

ja genau da hängts bei vielen auch bei mir,dwt,mit dem trauen,ich trage meine röcke und blusen nur zuhause,da ich schon älter bin und auch keine weibliche figur habe,fehlt mir obendrein auch noch der mut,mich öffentlich darin zu bewegen,denn die meisten frauen haben sowieso kein verständnis für,aus welchen gründen auch immer,rocktragende männer und sehen das eher belustigt oder spöttisch bis hin zu den übelsten beschimpfungen,somit hat sich das mit dem mut weitestgehend erledigt.
ich denke,daran wird sich in naher und ferner zukunft,bis auf wenige ausnahmen,zur freude der damenwelt,auch nichts ändern.
du bist da eher wohl eine der wenigen lobenswerte ausnahmen,nur welche röcke sollten deiner meinung nach die männer tragen ?

 

Stänkern

von:summer247

und Meinung sagen sind 2 Paar Stiefel! Und das IST meine Meinung auch wenn sie nicht eurer gleicht! Wenn euch das Wort Existenz nicht geläufig ist - Duden kaufen!

 

Summer 247 exitiert gar nicht.

von:mela19881

Schon ein bisschen feige. Ich kann summer247 nicht mal antworten, wenn er überhaupt gar nicht existiert.

 

Mann im Rock

von:angela600

Manchem Mann würde auch ein Frauenrock oder Frauenkleid besser stehen als daß er in Hosen geht

 

Warum denn nicht?

von:moonlight651

Ich trage selber gerne Röcke oder Kleider, im Moment habe ich meine Neigung zu superschönen Abendkleidern entdeckt. Außerdem bin ich der Meinung, das jeder Mensch das tragen sollte, was er mag, egal welches Geschlecht er (oder sie) hat. Es kommt doch darauf an, sich wohl zu fühlen.

 

Naja...

von:claudiah1986

Hi Moonlight 651
Sehe das leider nicht ganz so wie Du! Selbstverständlich kannst Du daheim so lange wie Du willst im Abendkleid rumrennen, aber ich muss ehrlich gestehen, dass es mich stören würde, wenn an einem edlen Anlass Männer in Abendkleidern anwesend sein würden. Versteh mich jetzt bitte nicht falsch, ich habe kein Problem damit, wenn ein Mann sich mal einen Rock anzieht und das gleiche gilt auch für Feinstrumpfhosen, aber das mit dem Abendkleid empfinde ich als too much. Sorry.

 

Nicht nur "würde",

von:juergenb

bedingt durch die vielen verschiedenen Schnitte kann einerseits so manches Wohlstandsproblem mit Rock deutlich einfacher und besser kaschiert werden! Andererseits können auch ansehnliche Beine so viel besser in Szene gesetzt werden, einfach so oder auch um von anderen weniger sehenswerten Partien abzulenken.

Gruß
Jürgen

 

Hallo Petraneu

von:juergenb

ja, stimmt, sie sind ein Dauerbrenner; und ja, Männer dürfen natürlich genauso frei wählen wie sie sich kleiden, wie auch Frauen das dürfen. Nur, die meisten Männer sind leider Weicheier. Sie befürchten alles mögliche und unmögliche (die Praxis zeigt: unbegründet).

Scheinbar brauchen diese "Kerle" Unterstützung zum Beispiel von Frauen wie Dir, die sie dann einfach mal an die Hand nehmen, ins nächste Geschäft zerren, Rock anprobieren, kaufen, anlassen und rausgehen. Mach das einfach mal!

Gruß
Jürgen

 

Aneinanderreihung von Irrtümern

von:juergenb

1. Männer haben seltener Cellulite und im Schnitt weniger Fettablagerungen in den Beinen. Fakt ist ebenso, daß auf vielen Strumpfhosenpackungen Männerbeine zu sehen sind!

2. Was hat Kleidung mit künstlichen Körperteilen zu tun? Nichts.

3. Designer machen das sowieso nicht, daß sind ganz einfach Strumpfwarenhersteller. Es gibt keinen solchen Hersteller, der explizit Damenstrumphosen herstellt. Es gibt aber sehr wohl einige, die Herrenfeinstrumpfhosen herstellen, und noch ein paar mehr, die ausdrücklich Unisex-Strumpfhosen herstellen.

4. Wenn Du das unästhetisch empfindest, wenn Du das mit Frau verbindest, dann ist das Dein Problem. Such Dir die Minderheit dieser ewig Gestrigen zusammen und gründe eine Gegenbewegung.

5. Die Beleidigungen zeigen Dein Niveau. Da kann ich wohl von Glück reden, nicht mit Dir in eine Reihe gestellt zu werden, auch nicht kleidungstechnisch.

Gruß
Jürgen

« 
Weitere Antwortseiten: 123
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von:mond181
0
 
von:sunshining02
0
  Eure Meinung zum "Modekonsum"
von:toffievi
1
 
von:anitah1996
0
 
von:neuewelle
0
  Strumpfhosen auch Zuhause?
von:dermicha123
8
  Suche Bestsecret.com Einladung! Biete auch was dafür!!
von:karakanda
5
  Lagenlook
von:heike2312
8
 
von:elena4536
0
  Tagesvollmacht für Schustermann und Borenstein in Aschheim/Dornach
von:loungekitty
7
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl



Weitere Links: Mode - Fashion - Moda - Moda - Mode ados - Moda - Mode

Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -