Anmelden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Schwangerschafts-Forum 
  • Baby-Forum
 
« 

Wie steht der Muttermund, wenn man schwanger geworden ist?

 

Vielleicht kann mir jemand helfen, wie war die Lage des Muttermundes bei euch in der Frühschwangerschaft? Kann man anhand der Lage erkennen ob man schwanger ist?


Video: Pilates in der Schwangerschaft: Beine und Oberkörper stärken

  • Pilates in der Schwangerschaft: Beine und Oberkörper stärken
  • Pilates in der Schwangerschaft: Haltung verbessern
  • Pilates in der Schwangerschaft: Effektive Ganzkörper-Übung
 

Habs mal rausgesucht

wie ich schon sagte, es ist nicht sonderlich erhellend, eher so Wetterhahn-mässig:
gynäkologische Zeichen, z.B. Veränderungen am Muttermund wie a) Hegar-, b) Gauss-, c) Osiander- und d) Pschyrembel-Zeichen
Zu b) finde ich grad nichts.
Also a)
Das Hegar-Zeichen ist ein wahrscheinliches Schwangerschaftszeichen, das 1895 von dem Gynäkologen Alfred Hegar (18301914) erstmals beschrieben wurde. Im zweiten und dritten Schwangerschaftsmonat ist der Bereich des Isthmus uteri, der zwischen Gebärmutterkörper (Corpus uteri) und dem Gebärmutterhals (Cervix uteri) liegt, beim Betasten (Palpation) weicher und leichter komprimierbar. Die Ursache ist eine sich verändernde Zusammensetzung des Bindegewebes im Verlauf der Schwangerschaft aufgrund einer Aktivierung von Proteasen. Diese führt zu einer vermehrten Einlagerung von Wasser und einer Reorganisation und relativen Verminderung der Kollagenfibrillen.
Ein Nichtauftreten des Hegar-Zeichens schließt eine Schwangerschaft nicht aus, eine Schwangerschaft kann zudem auch ohne Hegar-Zeichen vorliegen.

Und zu c)
Das sogenannte Osiander-Zeichen oder Osiander'sches Arterienzeichen wurde nach dem deutschen Gynäkologen Johann Friedrich Osiander (1787-1855) bezeichnet. Es beschreibt eine deutlich fühlbare Pulsation am Zervixrand im ersten und zweiten Schwangerschaftsmonat.

Und noch d)
Das Pschyrembel-Zeichen ist ein nach Willibald Pschyrembel (19011987) benanntes sog. wahrscheinliches Schwangerschaftszeichen, das ab dem zweiten bis dritten Schwangerschaftsmonat nachgewiesen werden kann.
Dabei wird am Gebärmutterhals bei der manuellen Untersuchung eine dünne, weichere Hülle um einen harten Kern getastet, sodass dieser Befund auch als Stock-Tuch-Zeichen bezeichnet wird.

All diese Tastmethoden erfordern, dass du recht tief reinfassen kannst. Find ich selbst nicht so leicht...
Wenn du es dennoch versuchen magst, mach es. Ich hab bloss Zweifel, ob du ohne Vergleichswerte und Übung zu brauchbaren Schlüssen kommst. Aber ich weiss, dass man im Zweifel alles tut, um die langsam tröpfelnde Zeit etwas voranzuschieben.
Alles Gute!

 

Hallo!

ich muss sagen, ich fühle an meinem Körper ohnehin viel rum und habe recht früh in der Schwangerschaft entdeckt, dass mein Mumu "obenauf" gleich etwas weicher geworden ist.
Ist bis jetzt auch so geblieben, in etwa so wie eine Frucht die aussen reif scheint aber innen noch fest ist.
Geht übrigens während des duschens mit recht wenig Infktionsgefar.
Man muss sich ja nicht gleich da reinpieken mit dem Finger (lach)

Grüsse, W.

 

Hallo zurück

von:lissycat1

Danke, das ist ja mal was. Steht denn der Mumu ziemlich tief, was ja irgendwie logisch wäre? In welcher Woche bist du denn schwanger? Gruss lissycat

 

Also,

von:wiebchen1

die Lage (sprich: tief oder so) hat sich meiner Meinung nach nicht verändert.

Bin jetzt 21.SSW.. oder schon 22.?
Die Zeit rennst ja so...

 

Es gibt wohl

3 verschiedene Anzeichen, aber die sind nur 'kann'... Und so gut kommst du auch schlicht nicht ran, lass das lieber deinen FA machen. Eine sichere Methode ist es schlicht nicht.
Wegen der Infektionsgefahr kann ich nur anmerken, dass man dan Sex evtl auch meiden sollte, was aber nicht der Fall ist - da sind auch nicht wenige Keime unterwegs. Dass frau sich gründlich wäscht, bevor sie da rumfummelt (wenn...), sollte selbstverständlich sein - und (zu) lange Nägel sind sicher auch ein Grund es zu lassen, aber das fällt unter gesunden Menschenverstand, oder?
Also - mach lieber nen Test oder warte noch und mach dann nen Test, das bringt mehr als Muttermund-Raten.
Grüsse, Jana

 

Hast ja Recht

von:lissycat1

Danke für deine Ausführungen. Jetzt weiss ich allerdings immernoch nicht ob der Muttermund eher tief sitzt oder wie auch immer. Klar ist jedoch, dass Sauberkeit sowieso selbverständlich ist. Liebe Grüsse

 

Ich hatte mal

von:lethaea

bei Wikipedia nachgesehen, hat mich aber nicht zufrieden gestellt. Bei mir wars so, dass ich nen Tag überfällig war, und wusste, das was komisch ist. Normalerweise ist nämlich _mein_ MM ganz weich und weit unten, wenn die Periode kommt, und er war mittelhoch und steinhart (und der Test 2 Tage später innerhalb Sekunden positiv).
Daher wusste _ich_, dass bei mir was anders ist, sehr anders.
Kennst du deinen MM sehr gut, kann das eine Hilfe sein, anderenfalls ist es jetzt ein bissel spät mit dem Kennenlernen anzufangen... verstehst du?
Wenn du ihn schon immer regelmässig tastest, so wie ich, kann das helfen, anderenfalls ist es nur ein Ratespiel.
Hoffe, das hilft noch ein wenig weiter...

 

Danke sehr

von:lissycat1

Du hast mir sehr weiter geholfen. Liebe Grüsse

 

Hab dies schon gehört

von:lissycat1

Infektionsgefahr kanns wohl keine geben, denn mal unter uns gesagt...was würde dann passieren wenn der Freund am Werk ist, smile...?

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Blähbauch und Übelkeit nach Absetzen der Pille
von:nusseckchen
6
  Anfang 38.woche und nix tut sich...
von:kosmokatze1
4
  Habe meine tage bekommen
von:noah062
1
  So hab dat dann auch mal hinter mich gebracht....war auaaa...*gg*
von:mamalein1
2
 
von:nic1106
0
  Hebammenverzeichnis
von:maikaeferchen2008
1
  Orgasmus schmerzen in schwangerschaft
von:marijana5
6
  Schwangerschaftsstreifen - bleiben!?
von:erdbeerschnidde
3
  Elterngeld für beide Eltern???
von:reiskuchen88
15
  Wie ist das mit dem Schleimpropf?
von:lydia082
3
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -