•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Schwangerschafts-Forum 
  • Baby-Forum
 
« 

Baby-Seitenlage, Rückenlage...Was denn nun

 

Hallooo erstmal

Ich informier mich natürlich schon viel über Babies und allem, was dazu gehört, und bin letztens auf einen Bericht gestoßen in dem gesagt wurde, dass das Risiko für den plötzlichen Kindstod viiiel höher ist, wenn man sie auf die Seite legt anstatt auf den Rücken.
Das man Babies nicht auf den Bauch legen soll, versteh ich ja. Nun ist aber das Problem, dass meine Mutter sozusagen diejenige ist, die mir alles über Babies beibringt, da ich erst 17 bin und sie mich in der Hinsicht unterstützt.
Sie schwört auf die Seitenlage, mit einem gerollten Handtuch oder etwas ähnlichem um den Rücken abzustützen.

Ihre Argumentation: Selbst wenn die Kleinen Bäuerchen machen, kann es passieren, dass nochmal etwas Erbrochenes kommt, und so können sie es zur Seite "spucken". Auf dem Rücken bestände die Gefahr, dass sie daran ersticken.

Ich bin natürlich dadurch beeinflusst, dass ich automatisch denke, meine Mutter, die mir alles beibringt habe Recht...Ich möchte jedoch auch nicht die statistischen Argumente ignorieren.
Ich bin ganz durcheinander, denn ich würde von der Logik her auch sagen, dass die Seitenlage besser ist, aber wie gesagt, im Internet stand überall: Auf jeden Fall die Rückenlage!

Könnt ihr mich beraten?

Jessica
22+5


Video: Nähschule mit Mirjam: Ein Halstuch fürs Baby selber nähen

  • Nähschule mit Mirjam: Ein Halstuch fürs Baby selber nähen
  • Mama-Workout: Baby tragen & Rücken schonen
  • Mama-Workout: Bauch, Beine, Po mit Baby
 

Hallo

Meine hebamme meinte Babys die am Rücken liegen drehen automatisch den Kopf auf die Seite wenn sie spucken.

Sie meinte auch am Tag und unter Aufsicht soll man das Baby ruhig auch mal auf den Bauch legen.

Über nacht ist entweder die Rückenlage oder die LEICHTE Seitenlage zu empfehlen. Also Baby nicht total auf die Seite legen sondern nur ganz leicht und mit nem Kissen im Rücken abstützen. Wenn man das Baby zu sehr in Seitenlage bringt kann es kippen und am Bauch landen.

lg
bine
34+4

 

Hallo du,

also mein Arzt sagte immer die Kinder nicht in Bauchlage und auch nicht in Seitenlage, denn das Baby bleibt ja nicht von alleine in der Seitenlage liegen, da musst du es schon fixieren mit einem Kissen oder so! Ob das dem Kind auf Dauer gefällt?

Ich finde das auch nicht gut, und meine beiden haben immer auf dem Rücken geschlafen und ich werde das auch jetzt so machen!!!
Die Kleinen haben einen Reflex, wenn Erbrochenes kommt, das sie es auch in Rückenlage ausspucken und es nicht zurück rinnt!! Wünsche dir alles Gute

lg mami003, mein 3.Baby, 35.SSW

 

Rücken + Seitenlage

Hallo Jessica,
habe Deinen Beitrag erst heute gelesen, aber vielleicht liest Du ihn ja doch noch.
Ich bekomme im Mai mein 2. Kind. Meinen Sohn (2,5 Jahre) habe ich wie mir von Ärzten, Krankenschwestern etc. geraten wurde immer auf dem Rücken schlafen lassen. Bereits nach ca. 8 Wochen hatte mein Sohn ein total schiefen Hinterkopf (Schädelasymmetrie), da er immer nur auf der linken Seite lag. Hatte von geburt an einen eingeklemmten Halswirbel. War dan beim Orthopäden und er hat Krankengymnastik bekommen. Die Beweglichkeit vom Hals war dann wieder gegeben, aber dadurch, dass der Hinterkopf schief war, rollte er immer wieder auf die abgeflachte Seite. Alle sagten mir, dass geht schon von alleine weg. Ist es aber nicht. letztendlich habe ich dann eine Helmtherapie machen lassen. Dabei muß ein Helm ca. 3 Monate für 23 Std. am Tag getragen werden. da ich mit dieser Therapie recht spät angefangen habe (habe zu lange auf die Ärtzte gehört) ist der Schädel auch nicht mehr 100 % symmetrisch geworden, aber sichtbar besser.

Für mich steht fest, dass ich mein 2. entgegen der Ratschläge von Ärzten etc. zumindest am Tag in der Seitenlage schlafen lasse (bis auf im Krankenhaus, habe nämlich keine Lust auf Diskussionen).

habe mich ja nun genauer mit dem Problem der schiefen Köpfe befasst und es ist erschreckend wie viele Kinder aufgrund der ausschließlichen Rückenlage einen schiefen Kopf haben.


Sorry, ist ein bisschen lang geworden, aber vielleicht konnte ich Dir ein wenig helfen.

Liebe Grüße aus Hamburg

 

Mein Sohn

schläft immer nur in Rückenlage,selten mal in Seitenlage. Wenn dann dreht er sich im Schlaf von selbst auf die Seite. Auf den Bauch hab ich ihn nie gelegt zum schlafen,wegen dem SIDS. Er wollte auch nie auf dem Bauch schlafen,von daher.
Mein Sohn hat noch nie erbrochen...auch nicht nach dem trinken und wenn mal was hochkam,dann lief das auch in der Rückenlage an der Seite raus. Also so schnell verschlucken die sich nicht und wenn dann wird gehustet...

Ich hab mich dran gehalten was die mir im KH gesagt haben...immer Rückenlage!!! Oder auch mal Seitenlage,aber niemals Bauchlage.

lg
Evelyn+Nico-Alexander*6,5Monate

 

Normal

sollte ein Baby:
-ausschließlich auf dem Rücken schlafen.
-nur im Schlafsack schlafen
- Zimmertemperatur 18 C
-keine Stofftiere oder etc. im Bettchen haben
-und wenn man es ganz richtig machen will sollte nicht mal ein Nestchen im/am Bett sein. (Damit die Luft zirkulieren kann)
So die Aussage meines Kia und auch die meiner Hebi.

 

Das muss jeder selbst rausfinden

von:mamitanzen

das mit dem schlafsack wollte meine schwägerin auch versuchen. ihr kleiner ist dieses jahr im märz geboren. im zimmer war es normal temperiert, aber er wollte nicht schlafen. erst als sie ihn mit einem nicht ganz so dickem kopfkissen zugedeckt hat hat er geschlafen. im winter ist es also nicht so einfach da langt der schlafsack oft nicht und es kann die erste zeit ja gar nix passieren, die kinder können sich ja net so drunterwurschteln wie immer behauptet wird. als meine drei leben alle noch und erfreuen sich bester gesundheit. sie lagen in seitelage mit decke und nestchen.
gruß mamitanzen

 

...

am sichersten ist die seitelage, aber nur wenn du es abstützt es gibt da so kissen, aber ich hab es einfach ein handtuch gerollt und in den rücken gelegt. Bauchlage soll ja nicht wegen ersticken und rückelage ist auch nicht so gut weil kinder brechen können.
also ich hab drei kinder in seitenlage (mti stütze) gehabt und das war nicht das schlechteste.
gruß mamitanzen

 

Danke

für die vielen Antworten
Ich werd dann wirklich mal schauen wie der Kleine schlafen will, und mehr auf die Temperatur achten, und, dass er ja nicht auf den Bauch rollt.

 

Da ändern sich die Exertenmeinungen....

Hallo Jessica,

offenbar gibt es zu diesem Thema immer mal wieder neue Studien - mit immer wieder neuen Ergebnissen. Als ich meinen Sohn bekam (vor gut 4 Jahren) wurde die Seitenlage propagiert. Ich habe damals dann extra ein Seitenstützkissen für ihn gekauft, das vorne einen kleinen und hinten einen gröpßeren Keil hat, so daß das Baby weder auf den Rücken, noch auf den Bauch rollen kann.

Nun wird wohl die Rückenlage als die ultimativ sicherste Lage angesehen.... .

Ich werde die Kleine wohl mal auf den Rücken, mal mit dem Keilkissen links oder rechts seitlich legen und schauen, in welcher Lage sie sich am wohlsten fühlt.

Nur Bauchlage ist definitiv TABU!

LG Stefanie

 

Und

von:housegirl1982

was willst du machen, wenn dein Kind in der Rückenlage nur noch brüllt, einfach schreien lassen, bis es vor Erschöpfung einschläft??

wenn es so ist wirst du dir bestimmt auch eine Alternative überlegen, oder?

lg.

 

Dein..

Kind wird es sich spätestens, wenn es sich drehen kann aussuchen

Meine war von Anfang an eine Bauchschläferin und ich mache mir da auch keine Sorgen. Meine Hebamme hat gesagt, wenn sie auf dem Bauch schlafen will, dann soll ich es auch so machen, die Babys würden nie etwas wollen, was ihnen schadet

lg. Jessi mit Mia Sophie 7,5 Monate alt

 

Hi

also am besten ist die seitenlage. allerdings haben die kinder das oft schnell satt... luca musste ich nach 3 wochen auf den rücken liegen... auf dem bauch hast du das problem dass sie die nase und den mund evtl nicht frei haben und ersticken. also platz 1 seitenlage, platz 2 rückenlage und unbeobachtet solltest du sie nie in der bauchlage lassen. melci & luca (68 tage)

 

...

du musst dich da auch ein bisschen nach deinem kind richten. meiner zum beispiel liegt ab und zu mal ganz gerne auf der seite. aber halt nicht immer. und zum thema plötzlicher kindstod, die stellen zwar therorien noch und nöcher auf, aber warum wieso weshalb kann noch keiner sagen. also ist es deine entscheidung.

iche + marcus (5 wo)

 

Also

wir hatten das Thema gestern auch beim GVK. Es gibt wohl Typen die am Thema plötzlichen Kindstod forschen und die empfehlen, das Kind nur auf dem Rücken schlafen zu lassen. Aber wir du schon gesagt hast, da kann nichts ablaufen, wenn die sabbern oder sich erbrechen.
Entweder legst du deinen Zwerg auf den Rücken und drehst den Kopf zu Seite (immer schön abwechselnd, dann bekommst er auch ne schöne Kopfform) oder du kippst ihn leicht an, sodass er zwar auf dem Rücken liegt aber dennoch leicht schräg - indem du zB ne Decke oder ein Handtuck unter die eine Seite des Rückens schiebst.

LG Mia 35 SSW

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Knoten am Rücken . HILFE
von:hellokitty180
2
  Wann bei Euch Herzaktion sichtbar?
von:kati2124
7
  Gesetzliche vs private KK
von:susa201
4
  Es hat wieder geklappt..
von:kristin2007
6
 
von:minunah
0
  Ich halts zu Hause nicht mehr aus
von:missy854
15
  Orgasmus in der Schwangerschaft?
von:josy656
11
  Wunschkaiserschnitt
von:cc1981
21
  Vaginaler ultraschall und Partner?
von:laura40210
28
  Schwanger mit fast 18
von:lilly1990
6
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -