•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Schwangerschafts-Forum 
  • Baby-Forum
 
« 

Wer hatte eine Schilddrüsenunterfunktion und ist doch Schwanger geworden?

 

Hallo ihr glücklichen!
Folgendes Problem:
Ich versuche seit einem Jahr Schwanger zu werden. Nun wurde festgestellt das ich eine Unterfunktion der Schilddrüse habe und habe L-Thyroxin verschrieben bekommen.Nun könne es durchaus sein, dass ich doch Schwanger werden kann.
Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem machen können? Über ein paar Tipps oder Erfahrungswerte wäre ich sehr DANKBAR!!!!


Video: Pilates in der Schwangerschaft: Beine und Oberkörper stärken

  • Pilates in der Schwangerschaft: Beine und Oberkörper stärken
  • Umfrage: Kind und Arbeit - funktioniert das?
  • Pilates in der Schwangerschaft: Wirbelsäule dehnen
 

Bei mir wat es genau durch die Tabletten so...

ich hatte ursprünglich eine Überfunktion und habe dann Tabletten dagegen nehmen müssen. Bin dann nach 5 Monaten Behandlung in die Unterfunktion reingerutscht..und PENG ich war schwanger. Glaub es ist sogar schwerer mit einer Überfunktion schwanger zu werden als mit einer Unterfunktion. Aber frag deinen Arzt, ist das beste. Ich selbst hatte Glück und habe seid ich schwanger bin weder Unter- noch Überfunktion und es hat sich einpendelt, obwohl ich sofort mit den Tabletten aufgehört hab, als ich erfahren hab, daß ich schwanger bin und auch keinerlei Diät in die Richtung Jod gehalten hab.

LG

Alice und Aurélie 29+1


 

Dein Problem

kenne ich sehr gut, habe eine Odysee hinter mir, letztendlich liegt es bei mir an einer Autoimmunerkrankung die die Schilddrüse und die Eierstöcke zum Stillstand gebracht haben Haben uns dann auch 2,5 Jahre in KiWuBehandlung begeben mit allem drum und dran. Denn die SD kann sehr wohl eine SS verhindern.

Nach einer fehlgeschlagenen IVF habe ich eine Zwangspause bekommen und siehe da, ich wurde schwanger Habe zusätzlich die ersten 3 Monate Utrogest bekommen wegen einer Gelbkörperschwäche, welche auch das Einnisten verhindern kann.

Nehme derzeit 225 L-Thyroxin und habe zuletzt für eine Schilddrüsenerkrankte einen Topwert von 1,0 gehabt. Wichtig sind die regelmäßige Kontrolle und eine gute Einstellung um eine gesunde Entwicklung und frühz.Abbrüche zu verhindern.

Ist dies bei dir der Fall und es klappt immer noch nicht, solltest du dich evtl. tatsächlich einmal bei einer KiWuPraxis vorstellen, um andere Erkrankungen/Hormonstörungen auszuschliessen (gfls. auch beim Partner)

Also drücke die Daumen

Jenny mit Zwerg 14+5 + Joel


 

Hallo Zoe

also bei mir war da so: da wir schon länger nicht schwanger wurden gingen wir in eine Kinderwunschpraxis und hatten den ersten Termin. Da wurden wir nur beraten und dann wurde mir Blut abgezapft. Mehr nicht, sollte mich dann am ersten Tag meiner nächsten Periode melden, um einen Termin zum Eisprung auslösen zu machen. Nach paar Tagen rief mich die Ärztin an und meinte sie schicke mir ein Rezept für L-Thyroxin 50, da ich eine leichte Unterfunktion hätte. Da dazu erklärte sie noch, daß der Schilddrüsenwert ganz wichtig sei, wenn man schwanger werden möchte, dieser muß gut ausgeglichen sein. Ich weiß natürlich nicht, ob es Zufall war, aber nach paar Wochen rief ich dort an, nicht wegen einem Termin, sondern weil ich schwanger war!!!
Liebe Grüße und ganz viel Glück wünscht Dir Patricia 17+1


 

Hallo zoe

ich hab auch ne latente schilddrüsenunterfunktion. bin jetzt in der 12.SSW und bin letzten monat medikamentös eingestellt worden (75mg euthyrox)...aber ich hab noch nie davon gehört, dass FG oder Fruchtbarkeit insgesamt damit zusammenhängen (laß mich aber gerne eines besseren belehren).
es ist schon sehr wichtig dass du dich einstellen lässt, weil die entwicklung des kleinen schaden nehmen könnte.
aber mach dir nicht all zu viele gedanken darüber. das ist ganz normal dass frau nicht auf anhieb schwanger wird.
gebt nicht auf!!!!
ich wünsch euch alles gute!


 

Na ja

das kann ja dann gar nicht sooooo schlimm sein bei dir. Ich habe mit täglich einer L-Thyroxin 75 angefangen und bin mittlerweile bei täglich einer 175-er angekommen . Also zum Thema Fehlgeburt kann ich dir da nicht viel sagen, aber soweit ich weiß ist das Risiko höher wenn du nicht richtig eingestellt bist. Gerade für die Entwicklung vom Baby ist es sehr wichtig das deine Werte ok sind, darum mußt du wenn du schwanger bist auch alle 2 Monate die Werte checken lassen da der Hormonbedarf auch ansteigt und die Dosis erhöht/angepasst werden muß. Wie lange genau es gedauert hat weiß ich nicht mehr ich glaube 5-6 Monate.


 

Ich

nehme auch L-Thyroxin und bin schwanger!! Also Kopf hoch....wird schon! Was für eine Stärke hast du denn von den Tabletten?


 

von:zoe1136

Habe grade damit erst angefangen .
L-Thyroxin 50
Nehem 10 Tage eine halbe tablette und dann eine ganze. Wie lange musstest du warten bis es bei euch geklappt hat. Stimmt es das das Fehlgeburtenrisiko grade in den ersten Monaten der Einstellung hoch ist?


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Herbstmamas 2007/3
von:mela802
172
  Pilzinfektion
von:dunklehaare
2
  Was hat dich heute gefreut?
von:carlinchen1
13
  Welcher Schwangerschaftstest??
von:aggimaus1
5
  Wie lange dauert es..........
von:dani20072
4
  Lea ist da!
von:muckelchen22
3
  Mein Freund und seine Eltern
von:mausitt
10
  Hilfe! Dringend Hilfe bei Auswahl des Jugennamens
von:prettybaby10
4
  Brauche euren Rat bitte!!!!
von:sunshine656
2
  Harter Bauch und ziehend/stechender Schmerz
von:mela802
1
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -