« 

Er belügt mich

 

Tja.. nun hats mich getroffen.
Ich versuchs mal relativ kurz zu machen.
Ich weiß mein Partner belügt mich... hat Kontakte per Mail, SMS, Telefon und auch persönlich mit Freundinnen.... ehemaligen Liebschaften....
Natürlich habe ich ihn darauf angesprochen. Es geht mir nicht darum, dass er sämtliche Kontakte abbricht. Zumal ich auch nachvollziehen kann, dass aus ner ehemaligen Liebelei Freundschaft werden kann. DAS hab ich selber so erlebt, ein ehemaliger Ex von mir ist mittlerweile mein bester Freund.

Was mich so verletzt sind diese Heimlichkeiten, Lügereien.

Bsp.: Per Zufall habe ich erfahren, dass er sich auf einer Dienstreise mit einer Freundin getroffen hat. Und ich glaube...nein,ich weiß sogar, dass es nur auf nem Kaffee und nicht mehr war. Darauf angesprochen meint er, dass er es mir nicht erzählt hat damit ich mir keine Sorgen/unnötige Gedanken mache....blablabla. Es wäre reiner Zufall, dass sie zeitgleich am gleichen Ort waren (ich weiß aus ganz sicherer Quelle, dass auch das stimmt).
Das Problem ist...man kann mit ihm nicht reden. Er bezieht zu nichts klare Stellung. Er weiß es war nicht richtig es zu verschwiegen....aber blablabla, s.o. Und ja.... er kann nachvollziehen, was für ein mieses Gefühl es ist , wenn einem andere von diesem Treffen erzählen.

Um das Ganze mal abzukürzen.... ich werde in nächster Zeit verreisen und ich bin mir wiederum ganz sicher, dass er sich an diesem WE verabredet hat mit einer "Freundin" ("leider" hat er sich im Vorfeld dermaßen auffällig verhalten, dass es ganz offensichtlich war, dass meine Anwesenheit nicht erwünscht ist).

Selbst wenn ich ihm nicht mal unterstelle, dass er fremdgeht.... er verletzt mich mit dieser Lügerei so dermaßen! Ich kann dieses heimliche auf-dem-Klo-gesimmse einfach nicht mehr ab.
In Gesprächen hab ihm schon so oft gesagt, wie unnötig das ist.

Und natürlich habe ich ihm gesagt, dass ich vermute, dass er sich an besagten WE mit besagter Person verabredet. Hunderttausend Ausflüchte, er hätte mir davon ganz sicher erzählt, ich würde mir alles einbilden, etc. Er ist darin verdammt geschickt.

Was soll ich tun? Ich hab mich so auf diese Reise gefreut, es ist auch unmöglich kurzfristig abzusagen, bzw. spontan eher nach Haus zu kommen.
Da ich komplett neu in der Stadt bin, kann ich auch niemanden bitten mir in irgendeiner Form zu "helfen"....

Das ist so ein besch**** Gefühl....ich liebe diesen Menschen unendlich. Es gibt keinen Grund mich zu belügen. Ich möchte nur klare Aussagen (in welche Richtung auch immer) an die sich beide Parteien halten und die nicht nach Gutdünken interpretiert werden. Und keine verdammten Lügen.

Das alles tut verdammt weh... und ich fühl mich soooo einsam.... verletzt.


Video: Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"

  • Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"
  • Nachgefragt: Das erste Mal
  • Nachgefragt: Wie gehe ich mit sexuellen Neigungen um?
 

Frage ...

hi parachute,

wie geht's dir? gibt's was neues?

lg glen


 

Antwort )

von:parachutewoman

Hallo Glen,
nun ja.... ich hab meine Reise gemacht.
Es gab vorher ein langes und wie ich hoffe für uns produktives Gespräch. Vieles von dem was hier geschrieben wurde hat sich darin bestätigt. Ursache seiner Heimlichkeiten war u.a. sicher mangelndes Selbstvertrauen,etc.
Und ich denke, ihm ist klargeworden wie sehr er mich verletzt und unsere Beziehung gefährdet hat.
Er hat sich in meiner Abwesenheit sicher nicht mit jemanden getroffen, hat viel im Haus und Garten gemacht...
Wie es mir geht? Besser...das auf jeden Fall. Aber trotzdem ist ein bisschen kaputt gegangen. Ich hinterfrage Dinge mehr, mein Vertrauen in ihm und uns ist ziemlich angeschlagen. Meine Verletztseit kann ich nicht ganz abstellen. Es gibt Momente, da macht es mich einfach unglaublich traurig... Es fällt mir schwer zu verstehen, dass in einer Zeit in der ich so glücklich war (und dachte, er sei es auch) ich derartig belogen wurde.

Es wird wohl noch eine Zeit dauern. Ich versuche daraus zu lernen und einen gemeinsamen Weg zu finden.

Parachute
P.S.: Lieb, dass du Nachgefragt hast. Danke dir )


 

"Er belügt(e) mich"....

Hi Parachutewoman,

ich hör mich da selber.... 1 1/2 Jahre hat er mich belogen und betrogen. Jedesmal, wenn er mal wieder zu lang weg war, meinte er: "Schatz, ich bin treu und liebe nur dich... du brauchst dir keine sorgen machen...." Durch meine Rosa-rote-Brille hab ich das auch oft hingenommen. Nur zu dumm, dass ich ihn dann ERWISCHT habe. Tja,... ich stand eines Tages vor seiner Wohnungstür, natürlich unangemeldet. Er macht sie auf und freut sich... sieht mich.... ist schockiert...musste driiingend aufs WC - natürlich mit Telefon... Hat seiner anderen, die er eigentlich erwartet hatte, abgesagt.... Tja und der Schmerz saß tief - hab diesen Bigamisten wirklich geliebt. Nach und nach sind immer mehr Geschichten ans Tageslicht gekommen und du kannst es mir glauben, mann/frau kann seinen Ex-Partner genauso hassen, wie er ihn mal geliebt hat. Seit 4 Wochen bin ich wieder Single und mein Freundes-, Kollegen- und Bekanntenkreis findet, ich seh frischer aus. Meine Stimme ist wieder ruhiger und freundlicher.... Ganz ehrlich... Quäl Dich Nicht - Meine Oma sagt immer: es gibt nicht nur ne Hand voll-es gibt ein ganzes Land voll.... Irgendwo da draußen sind dein Prinz und wartet nur darauf, dir seine Treue und sein Vertrauen zu schenken. Kopf hoch Parachutewoman, versuch ein bißchen egoistischer zu denken, bin auch gerade dabei... und laß die Reise nicht ins Wasser fallen. Das ist er nicht wert...

Viel Glück


 

Ganz ehrlich ...

von:glen

ich wär ehrlich gesagt irgendwann sogar froh gewesen wenn ich ihn denn wirklich mal erwischt hätte!!

so ist doch immer ein dummer nachgeschmack, da nie, wirklich nie eindeutig was nachzuweisen war.

er konnte sich immer hinstellen und einem die unglaublichste story auftischen, streng genommen bestand ja doch immer auch die chance dass sie stimmt. aber mit dem misstrauen hat man einfach gar nix mehr glauben wollen.

vielleicht war's ja auch manchmal so, manchmal so ...

das einzige was klar war: dass ich manchmal tatsächlich was unterstellte was dann nicht so war. aber trotzdem, ich bleib dabei mein misstrauen war grundsätzlich begründet, das dumme bauchgefühl war grundsätzlich begründet.

übrigens sagen mir jetzt auch viele bekannte, ich würde besser, gesünder usw aussehen. na kein wunder!

so schön seit er nicht mehr bei mir wohnt ... brauch den pc nich mehr abzuchecken bzw. finde auch zufälligerweise nix mehr. brauch mir keinen kopf machen ob ich in sein handy schauen soll oder nicht. keine anrufe von unbekannten mädels mehr. kein warten, keine nervosität wo er denn bleibt, was er jetzt wohl gerade tut. brauch mir nicht überlegen ob ich in seinen taschen nach nummern suchen soll oder nicht. er kommt nicht mehr und lächelt mich an dass ich mir denke "na, schlechtes gewissen, du a*****". das war echt kein zustand mehr.

ich geh mal davon aus dass er jetzt weiterhin alles so macht wie bisher, aber es ist wirklich so: was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. blöder spruch, stimmt aber tatsächlich.

mann bin ich froh das alles hinter mir zu haben.

lg an alle, und schönen abend,
glen


 

Mich belügt er auch

Hallo !

Leider kenn ich deine Situation viel zu gut! Habe heute auch ein Beitrag reingesetzt, weil ich echt die Schnauze voll hab von ihm... Ich werd auch ständig belogen. Auch für Kleinigkeiten. Und wenn ich ihn dann frage warum er mich auch für Kleinigkeiten anlügt sagt er: "ich will nicht, dass du sauer wirst" Was soll das? Werd ich nicht noch mehr sauer, wenn ich dann rauskriege, dass er mich belogen hat? Aber das versteht er nicht. Weißt du was die meisten mir auf mein Beitrag geantwortet haben? Ich soll mit ihm Schluss machen. Das kann ich aber nicht, dafür liebe ich ihn zu sehr... Naja, genug von mir! An deiner Stelle würde ich ihm ein Ultimatum setzen. Entweder du oder die anderen! So geht das nun wirklich nicht.

LG,
Claudia


 

Liebe claudi,

von:glen

hab deinen beitrag gerade gelesen m it deinem liebsten, also willkommen im club

so ganz kapier ich zwar auch nich wieso die nicht irgendwann mal begreifen dass der ärger umso größer ist wenn man ihnen irgendwann hinterher draufkommt, aber ich vermute, sie nehmen das liebend gerne in kauf für den kick und die in ihren augen wohl sehr große möglichkeit, dass man ihnen NICHT auf die schliche kommt.

dann denke ich, passt man selbst in irgendein bestimmtes schema bei ihnen - entweder die liebe nette brave dumme freundin zuhause, oder die liebe nette brave freundin, die sie tatsächlich gerne heiraten und mit der sie kinder haben wollen uswusf.

ich kenn einen der ist wirklich davon überzeugt seine feste freundin zu lieben, obwohl er sie betrügt. er versucht das zu trennen irgendwie, also will halt nicht auf den kick und die freiheit und all das verzichten, dreht sich das selbst so hin dass er eben ein zweites leben neben dem harmonischen netten "eheleben" mit ihr führt.

aber wie gesagt, er behauptet steif und fest und eigentlich auch sehr überzeugend (wenn man nicht wüsste, was er sonst so treibt), dass sie seine große liebe ist und er nie und nimmer möchte dass sie das rausfindet was er tut, denn dann wär ja klar dass sie ihn in den wind schießen würde, das könnte er nicht ertragen blablabla ... manche machen es sich echt einfach, oder?!

na und mit ihr möchte er auch zusammenziehen, familie gründen, alt werden ... frag mich nicht wieso, ich kapiers ja auch nicht.

na jedenfalls war meiner auch so ... zusammenziehen, nachwuchs so schnell wie möglich, heiraten gerne lalala, und all das ging von ihm aus, manchmal hat er mich regelrecht damit zugepestet und unter druck gesetzt.

mach nie den fehler dich DAVON einwickeln zu lassen! dass die das wollen heißt nicht, dass sie sich ändern wollen! sie wollen nur alles haben - eine liebe nette person zuhause die ihnen wärme und geborgenheit gibt, spaß und bestätigung wollen sie woanders - auch wenn sie das problemlos auch mit ihrer freundin haben könnten!

mir ist nämlich auch aufgefallen dass mein ex gar kein interesse so richtig dran hatte mit mir spaß zu haben, oder in der beziehung noch zu flirten. für ihn war schon nach kurzer zeit alltag mit mir ... aber nur weil ER es so wollte.

sie pressen einen in ein schema und vergessen dabei, dass sie es mit lebenden personen zu tun haben, die vielleicht ganz andere wünsche und ziele haben. und sie unterschätzen die gefühlstiefe, die man für sie hat. sie sehen nicht, wie viel man für sie empfindet und wie weh sie einem tun.

ultimatum bringt nichts, meiner erfahrung nach, es ist sowieso nur eine ausrede von einem selbst. jede normale person hätte ihm schon längst nen tritt in den allerwertesten gegeben, aber was machen wir? drohen immer nur, geben eine chance nach der anderen.

was glaubst du wie meiner getobt hat als ich ihn tatsächlich vor die tür gesetzt hab? das hätte er nämlich nie von mir gedacht, weil ich es schon allzu oft angedroht hatte und ihn dann doch wieder zu mir ließ.

sein angeschleime danach war wohl nur, um sein ego zu bestätigen, und weil er sich sicher war, mich wie so oft wieder weichzuklopfen.

sicherheitshalber hat er sich aber GLEICHZEITIG, obwohl er sich so massiv und rührend um mich bemüht hat, dass ich fast weggeschmolzen wäre, mit komplettem profil bei ner singlebörse (mal wieder) angemeldet.

und das geht ja wohl gar nicht, oder?! nicht mal jetzt kann er mir zeigen, dass er bereit ist risiko zu fahren?! was ist ein um mich kämpfen wert, wenn er sich gleichzeitig sozusagen noch anderweitig absichert? zumal diese singlebörsengeschichten ja auch mit nen grund waren, dass ich überhaupt schluss gemacht hab!!

also mach dir einfach klar, es sind alles nur lippenbekenntnisse von ihnen, wahre reue gibt es bei ihnen nicht, keine einsicht, sie spüren nur was sie sagen und tun müssen um einen bei der stange zu halten und einzuwickeln.

es gibt so viele männer die es wirklich ernst meinen können, bei denen ein heiratsantrag wirklich was wert ist. für unsere kandidaten hier aber nicht, die wollen sich nur IHR leben so bequem wie möglich einrichten, sie spielen mit allen, sie denken sie haben ein recht dazu sich alles von der frauenwelt zu nehmen was es gibt. es ist leider so.

lg und alles gute, und mach dich für deinen kerl nicht weiter zum verständnisvollen deppen, sorry, es tut irgendwie richtig weh zu lesen wie wir uns alle zum affen machen wegen dieser typen.

glen


 

Es ist menschlich ...

... dass ich nicht abschließen kann mit ihm. ich glaub ich will ihn nur noch sehen, weil ich der irrigen ansicht bin, für mich selbst noch etwas "klären", "abschließen" zu können.

es macht mich krank dass er für meine begriffe so leicht davonkommt.

es fällt auf dass ich das dringende bedürfnis habe, jedesmal wenn wir uns sehen, ihn sofort anzuzicken. in mir ist noch so viel unverarbeitet, eigentlich alles aus den 2 jahren. nichts, kein einziges thema hat sich irgendwann mal geklärt. keine einzige aktion, kein einziges verhalten von ihm das mich gedemütigt hat habe ich verziehen, vergessen.

ich mache mich dadurch immer noch abhängig von ihm, immer noch sitzt er am längeren hebel dadurch. es ist so unfair! ER hat all diese verletzenden dinge getan, ER hat sie NIE geradegerückt, ER ist nie auf mich zugekommen, ER hat nie mit mir geredet, nun steht ER da, is halt schluss, nich, aber ich knabber immer noch dran rum wie am ersten tag und genauso betroffen wie damals als wir noch zusammenwaren.

warum kann es mir nicht mal jetzt egal sein?! mein ego ist zutiefst gekränkt, ich habe so viele kleine und größere wunden noch zu lecken, dass mir die zeit dazu gar nicht reicht!!

denk mir immer, wenn ich doch wenigstens mal eine geschichte für mich abschließen könnte ... nichts ist. ich brauch ihn nur zu sehen, schon kommt mein ganzer groll wieder hoch, mein verletztsein, schon kämpf ich wieder mit ihm um genugtuung. warum kann ich denn mit dieser quälerei nicht selber aufhören, nun tu ich mir in gedanken selbst weh dadurch, wo er mich doch jetzt nicht mehr mit neuen dingen verletzen kann.

es war immer so, nicht mal eine geschichte war irgendwie geschluckt, da kam schon das nächste.

immer noch rachgedanken ... nicht so dass ich das tiefe bedürfnis danach hätte, denn vom charakter her passt das auch überhaupt nicht zu mir, aber doch die überlegungen, wie könnte ich ihm mal einen stoß versetzen wo es ihm weh tut.

erfahrungsgemäß geht das immer nach hinten los, es ist einfach nur kurzsichtig, er ist dann zwar kurz angekekst, benimmt sich dann aber aus rache dann gleich noch schlimmer mir gegenüber. er steckt das weg, für ihn nur gekränktes ego, er gibts mir zurück und fertig.

ich hab mich diesem kerl einfach zu sehr geöffnet, ihn zu sehr in mich reingelassen. für mich war jedes versetzen, jede neue telefonnummer wirklich wie ne folter. ich hab wirklich gelitten wie ... wenn ich das mal bei ihm tue ... eifersüchtig machen zum beispiel, zuspätkommen oder so ... er ist einfach nur beleidigt, mehr nicht, zeigt mir dann die kalte schulter, worauf ich natürlich wieder angekrochen komme.

neenee, furchtbar sowat ...

ich würd selbst gern mit meinem gezicke aufhören, merke selbst ich mach ihm nur vorwürfe sobald ich den mund aufmache. wie abtörnend und nervend muss das für ihn sein, so werde ich ihn nicht zum nachdenken bringen!

am besten wäre es, so tun als ob nichts von dem was er jetzt tut mich noch interessiert. oha verdammt schwer das .... vor allem wie soll das gehen bei dingen, die mich direkt und persönlich betreffen?!

je öfter ich ihn wieder sehe, desto mehr hab ich wieder probleme mit flashs und alpträumen. es hat wieder zugenommen die letzten tage, genau wie früher! mensch nochmal, wann krieg ich das wieder in den griff mit mir!!

ansonsten muss ich sagen, vom vermissen her gehts eigentlich, was ihn betrifft, meine gefühle distanzieren sich, ganz klar. und doch die angst dass es passiert, auch bei ihm, oh mann wie abhängig bin ich eigentlich von diesem schwachkopf!!! gibt genug leute die nie verstanden haben wieso ich mit dem zusammen war! die meinten zwischen uns lägen welten und was ich überhaupt von dem wollen würd ...

ok soviel dazu, musste das mal alles nochmal runterschreiben. da er nachher vorbeikommt um noch sachen zu holen. ich hab das gefühl hier zu schreiben stärkt mich.

lg & schönen abend an alle, glen


 

Geht mir auch so

Hallochen,
dein Beitrag könnte von mir sein. Ein kleiner Trost ist,
das man nicht alleine mit diesem Problem ist.
Meiner hat auch Verständnis für mich gezeigt, daß er einsieht, daß seine Lügerei und Treffen mit anderen Frauen mir weh tut. Er sagt er liebt mich und würde mich nie verlassen. Ich weiß aber, daß er mit einer bereits intim war.
Habe ihm das auch gesagt, er streitet es natürlich ab.
Haben versucht eine Lösung zu finden. Ich habe ihm vorgeschlagen zu einem Psychologen zu gehen. Er sieht nämlich sehr gut aus, das merk ich daran, daß wenn wir miteinander weggehen, ihn alle Weiber ständig anglotzen.
Wenn er mal alleine weggeht und ich komme dann nach, sitzt er mit einer anderen da und unterhält sich. Ich komme dazu und die andere glotzt wieder so blöd und dann geht sie angefressen weg. Zurück zum Psychologen. Er ist wirklich hingegangen. Bei der ersten Sitzung hat der Psycho festgestellt, daß er sich nicht so findet wie ich oder die anderen ihn sehen. Er findet sich nicht so fesch und toll und hat daher wenig Selbstbewußtsein. Darauf wäre ich nie gekommen. Er wirkte immer sehr selbstbewußt auf mich und die anderen. Deshalb mußte er sich etwas beweisen. Deshalb diese Lügen und Treffen mit anderen Frauen. Einfach nur Selbstbestätigung. Das war vor einem Jahr. Heute ist es o.k.
Er weiß was für ein fescher und toller Mann er ist, geht nicht mehr so viel weg und wenn dann nur mit mir. Wenn ihn eine andere Frau anlacht, ist er stolz und erzählt mir das auch. Ich weiß nicht wie deiner reagiert wenn ihm vorschlagen würdest zu einem Psychologen zu gehen. Für mich war es die letzte und einzige Lösung unsere Beziehung zu retten.

Wünsche dir alles Liebe und Kopf hoch
einstein


 

Auch dir...

von:parachutewoman

... danke für deine aufmunternden Worte. Vorallem, da du ja einen Weg gefunden hast damit umzugehen.

Was mir z.Zt. noch so fürchterliche Probleme bereitet... wie schafft man es wieder zu vertrauen? Du schreibst:
"Ich weiß aber, daß er mit einer bereits intim war.
Habe ihm das auch gesagt, er streitet es natürlich ab."
Verdammt nochmal...wie geht man damit um? Es gab und gibt niemals einen Grund mich diesbezüglich zu belügen. Bevor wir zusammengezogen sind, gab es zumindestens meinerseits klare Aussagen. Man muß es sich ja nicht aufs Brot schmieren, aber bitte diesbezüglich keine Lügen.
Ich denke ich kann ehrlich behaupten niemals irgendwelche Eifersuchtsszenen wegen Exen gemacht zu haben. Lediglich nachdem ich wußte, dass es noch "Intimitäten" gibt, wollte ich bestimmte Dinge in meinem (!),unserem und unserer Kinder Zuhause nicht haben...
WArum ist er so dreist mich an eine Veranstaltung mitzunehmen, wo eine dieser Frauen mit denen er noch Kontakt hat anwesend ist? Alle wissen es...nur ich bin das doofe,naive Weib?
Warum sagt er nicht offen, dass er sich an besagter Reise verabredet hat(te?)?
Es gibt bei mir so viele "warums".
Auch wenn ich versuche nachzuvollziehen warum er lügt.... die Verletzheit hat einer unendlichen Traurigkeit und Angst platz gemacht.
Traurig, dass ich dachte UNS kann nichts erschüttern....mit uns ist es ganz einmalig...
Traurig, dass er noch so kurzer Zeit schon das Bedürfnis hat mit anderen Frauen intim zu sein.
Traurig, dass er mir nicht sagen kann, dass er mich belogen hat.
Traurig, dass er sich immer noch nicht äußert, wer wie weit gehen kann.
Angst vor dem, was passiert, wenn es mal wirkliche Probleme gibt.
Angst vor der wirklichen Wahrheit... (wieviele gibt es noch? Es gibt noch die ein oder andere "Unstimmigkeit", aber wozu fragen? Er wird nicht ehrlich antworten).

Ein Trost, dass man nicht allein mit diesem Problem ist?
Okay....ich kann hier schreiben.
Aber ich kann noch nichteinmal meiner besten Freundin davon erzählen... mich haben alle für verrückt erklärt, dass ich zu ihm ziehe. Und ich habe mit einem (so dachte ich) unerschütterlichen Urvertrauen alle Bedenken abgetan.
Verdammt.... was soll ich tun? Es kann doch nie wieder das werden was es war.... es fällt mir so schwer damit umzugehen.
ParachuteWoman
Angst einer Illusion hinterhergerannt zu sein, die mittlerweile eine Halluzination zu werden droht.


 

Traurig, traurig

von:einstein50

Hallo parachutewoman,

Thema: wie geh ich damit um?

Bin derzeit zermürbt. Es ist leider nicht so, wie ich es mir erhofft habe, nachdem ich ihm gesagt habe, da ich nicht will, daß er sie nochmal trifft. Er tut es doch und will es weiterhin tun, denn er braucht sie "zum reden" (sagt er).
Er läßt sich das von mir nicht verbieten. Weiterhin streitet er alles ab. Ich glaub`ich pack`s nicht. Heule wenn er nicht da ist und versuche so zu tun als wäre alles o.k., aber es gelingt mir nicht und er merkt es sehr wohl. Weiß derzeit nicht was ich machen soll.

lg
einstein50


 

Liebe Einstein...

von:parachutewoman

.... ersteinmal nen dicken Knuddler für dich.
Hörte sich doch alles so gut an bei euch!?!?! Und warum willst du, dass er den Kontakt komplett abbricht? Vermutest du, dass er definitiv fremdgeht? Ich habe aus deinen vorherigen Postings nicht herauslesen können, dass er es schon mal gemacht hat. Ich bemühe mich ja immer an das Gute im Mann...äh.... Menschen zu glauben.... und auch wenn es DIR wehtut....vielleicht braucht er wirklich jemanden zum Reden?
Und zum Thema "Verbieten" : Ich denke es macht keinen Sinn. Solange er nicht begreift, was er bei dir auslöst, wie sehr er dir wehtut, dass er alles tun sollte, damit du ihm vertraust..... solange bringen Verbote gar nichts.
Was du machen sollst? Ich kann dir nur berichten, was ich gemacht habe.
Mein Weg war, dass neben all unseren Gesprächen ich ihm SEHR deutlich gemacht habe, dass ich nicht bereit bin mich verletzten zu lassen. Ich verlange, dass er sich an gemeinsam getroffene Absprachen hält.Und er weiß, dass ich trotz der schwierigen Umstände gehen werde wenn ich weiterhin belogen werde.
Das bedeutet nicht, dass jetzt alles Friede, Freude, Eierkuchen bei uns ist. Gerade am WE hat sich ein weiteres Puzzleteilchen aus den letzten Monaten eingefügt. Das tut weh...macht wieder traurig....reißt Wunden auf.
Aber entwickle für dich ein Selbstbewußtsein, mache dich nicht abhängig von seiner Liebe, mache ihm ganz deutlich, dass du wirklich(!) bereit bist Konsequenzen zu ziehen.
Ich weiß....liest und schreibt sich alles leich. Wann da nicht das Umsetzen wäre... Aber es isr
t m.E. die einzig Möglichkeit, sich zumindestens noch nen Funken Selbstwertgefühl zu erhalten.
Tröstende und mitfühlende Grüße
Parachute


 

Warum bist du dir so sicher ?

hast du schon mal dran gedacht, dass er vielleicht gar nicht lügt ? möglicherweise gaukelt dir ein unterbewußtes "mir-gehts-jetzt-zur abwechslung-mal-gut-da-muss-was-faul-sein" was vor. und hast du auch schon mal dran gedacht bei seinem "blablabla" mal zuzuhören ? vielleicht hast du mal nen mann gefunden, der einsichtig ist. die solls nämlich auch geben.

ich an deiner stelle würde dem typen mal vertrauen schenken. du sagst doch, dass er jetzt weiß, dass es nicht richtig war dir nicht sofort von dem zufälligen treffen zu erzählen und dass er nachvollziehen kann, was für ein mieses gefühl es ist, sachen von dritten zu erfahren. nur .. wo hat er dabei gelogen ? und bist du dir wirklich absolut sicher, dass er sich an dem wochenende verabredet hat wo du nicht da bist ? könntest du dich nicht doch geirrt haben ? nicht zugehört haben ?

kopf hoch, ich denke er liebt dich auch unendlich ... nein, ich bin mir sogar ganz sicher )

boiled egg


 

Netter Versuch...

von:parachutewoman

Hallo Boiled Egg,
hatte ich gesagt, dass ich für ein WE wegfahre?
Nein, ich bin mir nicht sicher, dass er an besagter Reise sich verabredet hat. Aber es gab einige "Verheddereien".
Vertrauen hab ich ihm geschenkt.... sonst wäre ich nicht da wo ich jetzt bin.
Zugehört habe ich ihm ,da ich schon zum dem Zeitpunkt derartig sensibilisiert war, dass sich jedes Wort quasi in mein Hirn eingebrannt hat. Es gibt leider keine klaren Ansagen von IHM. Keine direkte Aussagen wie er sich eine Beziehung vorstellt. Problematisch ist eher, dass er mir nicht zuhört und scheinbar auch nicht in der Vergangenheit zugehört hat. Es ist offensichtlich ein Kommunikationsproblem.
Wenn ich schreibe er hat mich belogen, dann ist das so. Punkt. Das mag ich jetzt nicht weiter ausführen.
Es gibt Dinge, die sind für mich wichtig. Die gehören nur uns als Paar. Andere Dinge kann er gerne mit anderen Menschen teilen. Da bin ich äußerst tolerant. Er weiß(nun ja, er sollte wissen falls er mir denn jemals zugehört hat) wie ich zu was stehe. Es gibt für mich in der Beziehung einen privaten Bereich, da haben Dinge von anderen Frauen nichts zu suchen.
Was für mich zusätzlich sehr überrascht ist, dass er sich so viel Bestätigung von Aussen holen muß... da hab ich ihn in den letzten Jahren wohl ziemlich falsch eingeschätzt. Und ist schon ein mieses Gefühl, wenn er dann abends mit mir in die Kiste springt. Wie gesagt, es geht mir hier nicht um irgendwelche Flirtereien. Du weißt sicher was ich meine.
Das er mich liebt habe ich nie angezweifelt.
Was ich für mich als Fazit aus der ganze Sache ziehe:
Das was für mich Respekt und Vertrauen in der Liebe ist, definiert er anders.
Es gibt Dinge die sind nicht nur uns als Paar vorbehalten, sie sind ihm nicht so wichtig wie mir. Wörter, Geschenke, etc. haben für ihn eine nicht so große Bedeutung. Ich sollte sie nicht wie Schätze behandeln. Ihnen nicht solch einen großen Wert beimessen.
Ich werde für die Zukunft umdenken müssen. Grundvorraussetzungen haben sich in eine Richtung geändert, die es mir schwer aber nicht unmöglich machen.
Und ich werde lernen mit seinem Mitteilungsbedürnis umzugehen.
Warum ich das alles mache: Weil ich diesen verdammten Kerl liebe...so sehr, dass es schon weh tut.
Dir auch dank für deine Antwort und Gedankengänge.
ParachuteWoman


 

Hmm ...

von:boiledegg

du solltest eines nicht vergessen, er ist ein mann und denkt anders als du. sachen die ihm vielleicht wichtig sind erscheinen dir bedeutungslos und umgekehrt. ich weiß nicht wie lange ihr schon zusammen seid, aber das von dir angesprochene kommunikationsproblem gibts zumeist am anfang einer beziehung, nämlich dann wenn man zusammenzieht und der alltag da ist. davor sieht man nur die sonnenseite, die gute laune, die gemeinsamen tage. das man sich ändern muss, anpassen, nachgeben .. wir wissen es alle. aber das braucht auch ein bisschen zeit. ich finde es gut, dass du ihm deine meinung gegeigt hast (hast du doch, oder ?), das beschleunigt das zusammenwachsen.

männer, zumindest manche, brauchen bestätigung. stell dir mal vor du bist immer und überall der leithammel, der sagt wos lang geht, der macht und organisiert und schaut, dass alles passiert. vielleicht bist du dir aber nicht so sicher, dass du auch recht hast, aber zeigen darfst du es nicht. ich denke, das nagt schon am inneren. wenn man sich mal dessen bewußt ist kann man aber leicht gegensteuern.

und männer sprechen meist ungern über unangenehme sachen. gib ihm ein bisschen zeit, aus dem was du bisher über ihn geschrieben hast scheint er lernfähig zu sein.

euch alles gute

boiled egg


 

@boiledegg

von:glen

kann es sein, dass dir noch nie so ein lügnerisches exemplar mann begegnet ist?

wie kannst du denn so sicher sein dass er sie "unendlich" liebt?! worauf stützt sich diese sicherheit?

von einsicht habe ich ihrer beschreibung nach nichts bemerken können. wie kommst du drauf?

*wunder* *staun*, nichtsdestotrotz besten gruß
glen


 

Tja ..

von:boiledegg

meine begegnungen mit lügnerischen exemplaren haben sich nicht nur auf männer beschränkt. meine gegenwärtige beziehung ist da ausgenommen, davor .. naja, sagen wir mal es war mehr ein nebeneinander als ein miteinander.

aber hat sich schon mal wer danach gefragt WARUM männer lügen ? warum denkt ihr machen männer das ? aus spaß ? aus furcht ? weil sies so gewohnt sind ? irgendwann muss das doch begonnen haben, das "erste mal"

meine sicherheit beruht auf hoffnung. wenn selbst parachute nicht an seiner liebe zweifelt sondern spürt, dass da was da ist. .. bei einem mann muss das dann heißen, dass er sie tatsächlich unendlich liebt grins

bg

boiled egg


 

Okay...

von:parachutewoman

ich hab darüber nachgedacht.... mal versucht mein Verletzsein in den Hintergrund zu stellen und eine andere Perspektive zu bekommen. Dabei hat sich durchaus die ein oder andere brauchbare Antwort ergeben.

Nur eins ist mir noch nicht schlüssig...
Warum reiht sich ein m.E. attraktiver, gebildeter, erfolgreicher Mann in die Reihe anderer Männer ein? Warum läßt er sich dafür benutzen das Ego von scheinbar temporär frustrierten Frauen aufzupolieren?
Eine Frage die ich NICHT beantwortet haben möchte, die sich mir aber trotzdem stellt... wie läuft das Ganze ab?
a)Frau ist frustriert, fühlt sich nicht begehrenswert, geht die Tel.nr. Liste durch und checkt mal ab, wen sie ein bisschen aufheizen kann?
b) Mann ist im Büro langweilig, Weibchen daheim hat heut nen miesen Tag, Mann geht Tel.nr.Liste durch und probiert mal bei welche Exen er noch attraktiv genug wäre?
Sorry.... besch**** Fragen auf die mir kein positives c) einfallen will. Zumal das Alles in nem Umfeld passiert wo es vor Plaudertaschen nur so wimmelt (tja...scheinbar bin ich die letzte Unwissende in dieser Informationskette).

Parachute *immernochschnüff*


 

Nochn hmm ...

von:boiledegg

attraktiv, gebildet und erfolgreich sind äußerlichkeiten, die nichts über das ego aussagen. intelligenz hat erwiesenermaßen nichts mit selbstbewußtsein zu tun.

die frage ist ja auch nicht wie du ihn empfindest (attraktiv .. etc.) sondern wie er sich empfindet. oder was ihm gesagt wird bzw. wurde wie er ist.

vielleicht empfindet er sich nicht attraktiv ? zu fett ? zu alt ? zu kahl ? männer sind da nicht viel anders als wir .. naja, die kahlheit bleibt uns wenigstens zumeist erspart ;o)

damit beantwortet sich vielleicht auch die frage nach dem "benutzt werden" .. warum ne ex ? ich glaub ich weiß was du meinst, aber ich muss meine gedanken in worte fassen. dauert leider nochn bisschen, lass mich nachdenken

lg

boiled egg


 

Gäste für TV-Talkshow zum Thema "Untreue" gesucht

von:redaktionbritt

hi!
würde mich freuen, wenn Du dich mal bei mir meldest !

Andreas Philipsen
SAT.1 Fernsehen
Redaktion "Britt - der Talk um eins"
Tel. 040 / 69 40 54 - 19


 

Ich werde...

von:parachutewoman

...warten, geduldig und gespannt, an weiteren Gedankengängen interessiert.
ParachuteWoman


 

Hi boiled egg!

von:glen

nee is ja klar, das lügen kann ja sogar zeichen einer psychischen störung sein wenn es zwanghaft ist.

denke mal sie lügen weil sie es sich in ihrer kindheit so angeeignet haben, damals wohl aus angst, es ist dann über die jahre ein teil ihrer selbst geworden. keiner ändert sich nach paar jahrzehnten gleich um 180 grad, also muss man wohl annehmen dass man mit den lügen leben muss.

die frage ist nur, kann man das, wenn für einen selbst die grundlage einer funktionierenden beziehung offenheit und vertrauen ist. also ich muss das für mich verneinen, ich kann es nicht. versucht hab ich's auch! also die phase in der ich dachte: ok er kann ja nix dazu dass er so is wie er is, akzeptier ihn so, versuch ihn nicht zu ändern, versuch damit irgendwie zu leben.

aber ich konnte es nicht, das hab ich irgendwann eingesehen. außerdem, auf der anderen seite will ich es auch nicht noch unterstützen, die männer von denen wir hier reden sind sicherlich alle so um die 30 oder älter, irgendwann kann man sein verhalten auch mit seiner kindheit nicht mehr entschuldigen, das tue ich ja auch nicht ständig, nur um bei schlechten eigenschaften bleiben zu können.

man sollte an sich arbeiten, ich tu das auch und ich erwarte das von anderen erwachsenen menschen ebenso. diese unreife, unreflektierte art dieser männer nervt mich nur noch, ich möchte kein kind zu hause haben, sondern einen erwachsenen, der auch mal in sich selbst reinguckt und VORHER überlegt, was er tut und warum. ich hab keine lust mehr seine mama zu spielen.

lg glen


 

Ich bin zwar nicht boiled egg...

von:parachutewoman

....aber )


"kann es sein, dass dir noch nie so ein lügnerisches exemplar mann begegnet ist?"

So wie es sich liest bin ich mir sicher, dass ihr durchaus "so was" schon mal begegnet ist.

"von einsicht habe ich ihrer beschreibung nach nichts bemerken können. wie kommst du drauf?"

Wie sie drauf kommt? Wirklichen wissen tu ich es nicht. Aber ich glaube schon, dass da Einsicht von seiner Seite ist.... bedingt. Er sagte ja, dass er es nachempfinden kann. Was mir dabei nur fehlt.... eine simple Entschuldigung. Aus eigenem Antrieb für eine Lösung/Kompromiß sorgen/suchen. Einfach dazuzustehen, was man gemacht hat. Und nicht seine ganze Energie dafür zu verwenden, Wörter zu suchen damit alles in nem halbwegs gutem Licht erscheint. Mir geht es hier nicht um Schuld oder nicht Schuld. Ich versuche einen dauerhaften Weg und Umgang miteinander zu finden.

*wunder* *staun*
Ja...ich auch, wenn auch aus vermutlich anderen Gründen.

ParachuteWoman


 

Ich gehöre auch dazu....

hi,
ich brauch meine geschichte gar nicht mehr aufzuschreiben. Ich hab echt das Gefühl, es handelt sich komplett um denselben Mann...
ist das nicht furchtbar? daß man da sitzt und ständig im Kopf hat: aber ich lieb ihn doch! Manchmal frage ich mich wieso eigentlich noch. und wißt ihr was das schlimmste ist? daß ihr wahrscheinlich außerhalb Eurer Beziehung, so wie ich, völlig selbstbewußt, taff, erfolgreich etc. seit. nur in dieser Beziehung kommt man sich völlig hilflos, klein und schon fast paranoid vor. Jeder der mich kennt, würde mich so nie einschätzen. Daß ich mich bekloppt mache, ob sein handy jetzt aus oder an ist, wie sein Pin ist und wie ich die Mailbox abrufen kann.all das kontrolliere ich und dann gibt es wieder monate, wo ich schon stolz darauf bin, nichts mehr zu schauen, und vorige Woche wache ich morgens auf mit dem Gedanken: jetzt guckst Du einfach mal wieder nach! Und??? Zack: eine sms von seiner ex, mit der er seit einem Jahr angeblich keinen kontakt mehr hat, weil sie in unserer Beziehung nur stress gemacht hat (mir sms geschrieben, angerufen, Lügen erzählt..) Da hat er vor 1 jahr vor meinen Augen und mit Lautsprecher angerufen und ihr klipp und klar gesagt, daß er keinerlei Kontakt mehr möchte...und ich schau 1x mal wieder nach und er lügt. habe dann natürlich die ganze palette gecheckt und auch gleich gesehen, daß sie schon seit mai wieder kontakt haben...es gibt mit dieser Frau wieder nur stress, das weiß ich. und wenn mich die vergangenheit mal einholt, will er ja gar nix mehr davon hören. "das ist doch schon so lange her". und dann erfahr ich, daß das nicht vergangenheit ist, sondern gegenwart? nur freundschaftlicher kontakt? das ist doch alles krank...ich bin reif für die Klapse und er hat einen freundschaftlichen kontakt! und genau dieselben ausreden wie bei Euch: na ja, ich dachte wenn ich es Dir sage, rastest Du wieder mal aus...
Ich war früher echt nicht so, aber nach 3 Jahren gibt es glaube ich nichts mehr, was ich nicht rauskriege. habe mir schon überlegt eine Detektei zu eröffnen, dann verdien ich wenigsten noch Geld damit. LG


 

Da sind wir schon zu zweit

von:einstein50

Hi,
habe dasselbe Problem. Das mit der Detektei ist ein Hit,
hättest schon die erste Kundin, falls ich es mir leisten kann. Habe schon mehrere Detektive angerufen, aber die sind
alle zu teuer.

lg
einstein


 

@mandarin

von:glen

"Ich hab echt das Gefühl, es handelt sich komplett um denselben Mann..."

"das ist doch schon so lange her".

oh wie oft hab ich das gehört ... mit beleidigtem gesichtsausdruck vorgetragen, dass ich auf so "alten" sachen rumreite ...

"und wißt ihr was das schlimmste ist? daß ihr wahrscheinlich außerhalb Eurer Beziehung, so wie ich, völlig selbstbewußt, taff, erfolgreich etc. seit. nur in dieser Beziehung kommt man sich völlig hilflos, klein und schon fast paranoid vor."

oh ja! und das schlimme ist, da man selbst ja eigentlich prima klargekommen ist VOR ihm, hätte man nie gedacht, zu so einem klammerwrack zu mutieren.

"Daß ich mich bekloppt mache, ob sein handy jetzt aus oder an ist, wie sein Pin ist und wie ich die Mailbox abrufen kann.all das kontrolliere ich und dann gibt es wieder monate, wo ich schon stolz darauf bin, nichts mehr zu schauen,"

also mir war das zeitweise wichtiger als alles andere ... diese kontrolle ... und genau wie du schreibst - man hört dann doch mal auf damit, zwingt sich dazu, ist stolz drauf, und irgendwas blödes in einem selbst denkt sogar noch hach jetzt hat er sicher auch mit dem ganzen müll aufgehört ...

und dann springt einen dieses bauchgefühl plötzlich an. so ging es mir unglaublich oft. tagelang, wochenlang nichts mehr, und dann auf einmal wieder so ein ungutes gefühl ... nachgeschaut, und wirklich prompt jedesmal was gefunden.

beim gedanken daran was ich alles VERPASST habe als ich nicht mehr kontrolliert hab wird mir heut noch ganz schlecht. daher kann man es ja auch nicht mehr genießen, wenn er mal nett ist. also ich dachte dann immer nur noch "was hab ich jetzt wohl wieder nicht mitgekriegt?"

"Ich war früher echt nicht so, aber nach 3 Jahren gibt es glaube ich nichts mehr, was ich nicht rauskriege. habe mir schon überlegt eine Detektei zu eröffnen, dann verdien ich wenigsten noch Geld damit."

LOL vielleicht sollten wir uns damit wirklich selbständig machen

erschreckend wie profimäßig man irgendwann ist damit ... aber das ist doch wirklich kein leben mehr, oder?!

sag mal, 3 jahre machst du das schon mit? mir kamen schon die 2 jahre vor wie 10 oder so ... so aufreibend war das. hatte vorher eine sehr lange beziehung gehabt, aber damals nie das gefühl dass ich in der zeit so schnell gealtert bin wie bei dieser!

ganz ehrlich, so langsam erhol ich mich und denke tatsächlich daran, mich an ihm zu rächen. ich sollte das lassen, ich weiß ... er sollte mir einfach nur egal sein, weiter nichts. nun überlege ich wie ich ihm eine reinwürge oder zumindest wie ich ihm zeigen kann, was er an mir verloren hat. es ist so blöd, ich hänge immer noch zu sehr an ihm! dammich nochmal!

hatte auch schon überlegt besonders nett zu ihm zu sein, aus berechnung nun aber. damit es möglichst viel gibt womit er dann seine neue freundin (die tut mir ja eigentlich schon leid) quälen kann, wie mich damals, mit diesen exgeschichten. aber das wäre gemein ihr gegenüber.

aber nen denkzettel, irgendwie, muss man den kerlen doch mal verpassen, oder nicht? sollen sie ihr ganzes leben es sich immer so leicht machen können, nie nachdenken, nur nehmen und kaputte herzen zurücklassen?!

lg glen


 

Denkzettel würde ich auch verpassen...

von:mandarin9

ist doch zum verrückt werden, oder? vor 3 jahren habe ich meinen freund (und papa meines kindes), also jetzt ex-freund wg. meinem jetzigen freund verlassen. das alles war so schwer, weil mein ex-freund sehr gelitten hat. meine familie hatte mit mir gebrochen und ich hatte ein schlechtes gewissen ohne ende...und wofür, damit ich mich danach verrückt machen muß, wg. so einer sch....; aber ehrlich mit meinem jetzigen freund habe ich wirklich die liebe meines lebens gefunden...es gab noch nie jemanden, der in mir so schöne aber eben auch so schlimme gefühle auslöste, wie er...frauen sind da wohl eh konsequenter. ich hatte mit meinem ex eine 7 jährige gute beziehung. aber eben nur gut. es war von anfang an nicht die "große" liebe, aber da ich schon so oft enttäuscht wurde, war das genau die richtige dosierung. als wir dann ganz schnell unser kind bekamen, ging ein jahr nach dem anderen ins land, und wir waren echt ein gutes team. ich hatte dort den himmel auf erden. wir waren gut organisiert, hatten trotz kind freiräume, hatten eine haushälterin, gärtner, tagesmutter etc. wir haben nie gestritten, nie geheimnisse gehabt und waren echt das dreamteam. aber im nachhinein, sehe ich es eher so, daß wir einfach einen sehr guten alltag hatten, gut organisiert waren etc. es aber nicht die 100% waren, die man für eine Beziehung braucht. von mir aus leider nicht. Dieser mann hat einem jeden wunsch von den augen abgelesen, und war glücklich, wenn er seiner partnerin eine freude machen konnte. das ist doch echt unfair, daß so jemand dann verlassen wird, ich weiß. deshalb war es auch echt schwer für mich und mein größter wunsch war es, daß er endlich die frau findet, die das alles zu schätzen weiß. ich war leider schon seine 2. frau, mit der ihm das passiert ist, was das ganze noch schwerer machte. allerdings hat er nun eine neue freundin, und wir verstehen uns ganz prima (was ja auch wichtig für unser kind ist). Also, wenigstens ist dort jetzt alles in ordnung. dafür hab ich mich dann für die "liebe meines lebens" entschieden, der mich nach 3 monaten schon mit seiner ex betrogen hatte. prima, da hätte ich eigentlich schon "tschüss" sagen müssen. ab da fing natürlich das ganze mit handy, pc, mailbox etc. an. kurz und gut, das was dann noch alles passierte, kann ich hier gar nicht alles schreiben (vielleicht schreib ich mal ein Buch..), aber soviel, daß wir nach 2 jahren endlich Ruhe vor dieser ex hatten. letztes jahr hat er vor meinen augen mit ihr gesprochen, und ganz klar gesagt, sie soll ihn in ruhe lassen. nachdem sie unzählige lügen verbreitet hat, und mich echt damit ständig in die Sch... gerissen hatte. sie ist so ein kleines süßes mädchen, der man erstmal nichts schlimmes unterstellt. und ich war immer die böse, die ja pc untersucht und mailboxen abhört. unglaublich, oder? die hatte es echt drauf, daß sie zu mir kam (arbeitet in der selben Branche und daher sieht man sich manchmal auf veranstaltungen) und mir erzählte, daß sie wieder kontakt mit ihm hat. 5 min. später kam er dann zu mir und macht mich an, ich solle doch seine ex in ruhe lassen, sie hat dann bei ihm rumgeheult, daß ich sei auf toilette abfange und sie mies anmache...hat man da noch worte? 1 std. später geht die dann an mir vorbei und lacht mich an, mit den worten:"und das werde ich immer wieder machen" sie hat mir mal ganz klar gesagt, daß sie ihn auch nicht mehr haben will, aber uns auch nichts gönnt. ich glaube es gibt so wahnsinnige! Das schlimmste daran ist ja, daß er ihr dann mehr geglaubt hat wie mir...weil ich eben nicht so naiv rüberkomme und keinen beschützerinstinkt wecke.na ja, jetzt war 1 jahr ruhe, und letzten donnerstag gucke ich echt nach langer zeit mal wieder nach, und was sehe ich? ein mail von ihr...zu weihnachten hat sie ihm noch die pest an den hals gewünscht (per sms) was er mir noch zeigte, und jetzt kommt er an...man müsse doch auch vergessen, und menschen ändern sich. ich soll doch nicht so nachtragend sein. ich glaubs nicht. nur weil es 2 jahre her ist, ist es doch nicht weniger schlimm! und lüge bleibt lüge! na ja, im moment haben wir wieder große diskussion und mal sehen was die nächsten Tage bringen....LG


 

Krass!

von:glen

hey liebe mandarin,

das is ja mal auch ne krasse story bei dir ... ich finds aber auch richtig cool wie offen und ehrlich du alles so hinschreibst, so als hättest du alles durchanalysiert bis ins kleinste.

warum handelt man dann trotzdem so gegen jede vorsicht? weil das leben für uns noch mehr in petto haben sollte als "laue" gefühle? sind WIR so dass wir diese kicks brauchen?

hatte auch sehr lange, über 12 jahre, ne beziehung, ich heiratete ihn auch und wir bekamen auch ein kind zusammen. wie du schon schreibst, wir waren auch ein gutes team, fast nie streitereien, offenheit, man fühlte sich aber auch irgendwo wohl und geborgen und sicher, eifersucht gab es ganz selten und wurde auch immer schnell vom tisch geräumt. im prinzip war es immer so, man wusste man ist die nr. 1, und der andere bemühte sich bei unstimmigkeiten sehr schnell, das einem auch wieder zu beweisen. naja, aber für ein ganzes leben? ich dachte damals schon dass ich ihn liebe, aber mit den jahren wurde mir klar dass mir doch etwas fehlt. na, das hatte ich ja jetzt nun!!! und möchte SO WAS ganz sicher auch nicht mehr!

hab z.b. einen typen kennengelernt, er scheint richtig nett zu sein, ich dachte sofort er ist ZU nett, wenn ich mit dem zusammenwäre würde ICH ihn unglücklich machen, ganz bestimmt. fühle mich selbst schon total verroht und verdorben, durch diese kontrolliererei und die machtspielchen mit meinem ex jetzt bin ich irgendwie selber nich mehr so ganz "jungfräulich", irgendwie. dieser typ ist echt nett, lieb, harmlos ... nichts für mich, dachte ich mir sofort! ist das nicht komisch, sollte das nicht zu denken geben? so richtig doll verlieben könnt ich mich in den auch gar nicht, glaub ich, obwohl er ganz süß aussieht, gerade wenn er lacht, total spitzbübisch, wir können auch stundenlang quatschen über gott und die welt, aber ich hab irgendwie immer ein schlechtes gewissen ihm gegenüber, weil ich denke dass ich doch auch "schlecht" bin auf ne gewisse art. weiß nicht ob ich das erklären kann... ich schreibe das jetzt weil ich mich heute abend wieder mit ihm treffe. ich weiß auch genau es wird absolut nix laufen, denke mal von ihm aus wär schon interesse da, aber bei mir regt sich innerlich überhaupt nix .. es ist schon unfair, oder ...

also mein ex kommt jetzt nach wie vor noch an, freuen tu ich mich im moment darüber dass er jetzt keinen inet-anschluss mehr hat, war ja meiner die ganze zeit mit dem er gechattet und seine profile ausgefüllt hat. unverschämtheit sowieso, oder?! ich zahl fürs internet zwar flat, aber trotzdem ... bezahl ihm seine blöden flirtgeschichten, würde mich das gar net trauen das beim pc meines partners zu machen.

dafür macht er jetzt alles übers handy, rechnung jetzt bestimmt dann über 400 euro, mindestens schätz ich mal, und letztens jammerte er wie teuer doch internetcafes sind. sag ich zu ihm ooch du armer, tja die zeiten wo du meinen anschluss kostenlos nutzen durftest sind ja nun leider vorbei, oh je ... kann dir auch nen sonderpreis machen, was hälst du denn davon ... ganz säuerlich war er dann, wie gemein ich doch zu ihm bin.

jaja, die akte exfreundinnen ... da gibts schon so psychos drunter. und gerade dann sollte man einfach erwarten können, dass der partner ganz eindeutig zu einem hält, oder nicht... aber irgendwie haben die gar keinen stolz, oder, lassen sich von jeder blöden tussi anbaggern, iq egal usw, hauptsache sie können sich einreden dass sie angehimmelt werden. da hat man als im leben stehende frau mit eigener meinung schon schlechtere karten, schon klar, vor allem wenn man sie immer wieder kritisiert. ich glaub ich kapiere langsam was in ihren köpfen vorgeht ...

na, euch allen jedenfalls noch einen schönen abend, lg glen


 

Wir waren jetzt 1 woche im urlaub und dann das...

von:mandarin9

also ich hatte ja schon geschrieben, daß seine ex sich nach 1 jahr wieder gemeldet hat und er meinte, sie hätte sich ja geändert und würde keinen stress mehr machen...nachdem ich also die sms gesehen habe wollte er mir beweisen, daß es so ist. er schrieb ihr also ganz unverfänglich zurück, aber auch mit der mitteilung, daß ich involviert bin. ok, jetzt wußte sie also, daß er wg. ihr nicht mehr lügt. und was passierte? sie schrieb natürlich nicht mehr zurück. 1 tag verging, 2,3,4,5Tage, und keine Antwort.ist doch komisch, daß sie bei diesem so "freundschaftlichen" Kontakt nicht mehr antwortet, nur weil ich jetzt davon weiß...so langsam wurde er dann auch sauer.ich wusste von anfang an, daß sie nur wieder ihre spielchen spielen will.das hat er dann auch gesehen.nach 7 tagen schickt er ihr dann ne sms, daß es offensichtlich doch nicht geht, mit ihr einen normalen kontakt zu pflegen, daß sie doch wohl wieder nur stress wollte und spielchen spielen, und daß dafür in unserem Leben kein platz wäre!ich saß da, und guckte mir das ganze spiel nur an, ohne zu sagen:"siehst Du etc."ich dachte mir, ok jetzt hat er es endlich kapiert.er saß hier, und war "super enttäuscht", daß sie so ist;tja damit will ich mich aber nun nicht belasten,mit seiner enttäuschung.dann kam der hammer:1 tag später schickt sie ihm ne email, wo sie sich aufregt, daß er immernoch hier wohnt, er hätte ihr doch versprochen in 2 monaten auszuziehen mit ihr kinder zu kriegen und und und. er kam nach hause und zeigte mir das?lt.seiner aussage ist das alles gelogen.diese frau hasst mich ohne ende. sie kennen sich jetzt schon viele jahre und sie war auch der grund für sein Scheitern in der ehe.daß er sich danach nicht für sie entschieden hat, sondern mich kennen lernte, hat sie wohl nie verdaut. genau das habe ich ihr dann auch geschrieben, und daß ich auch den kontakt zu ihr kannte, und er keineswegs geheimnisse vor mir hat...da scheibt die mir doch zurück, daß das aber nett wäre, daß ich das erlaube...daß ich erlaube, daß sie ihn trifft, und er sie besucht???bin ich jetzt mit einem psychopathen zusammen oder tickt die nicht ganz sauber? er hat mir versichert, daß das alles gelogen wäre, an den haaren herbei gezogen.es wäre wirklich nur ein loser kontakt gewesen, und er hätte sie 2-3x im letzten halben jahr auf nen kaffee gesehen...ach ja, bin gestern aus dem urlaub gekommen, und habe heute von ihr bilder von diesen Treffen bekommen. nicht wirklich schlimme sachen, sondern einfach nur sie beiden im cafe...selbst aufgenommen mit dem handy...wie bekloppt muß man eigentlich sein, sich selbst noch zu fotografieren? wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...aber andererseits will ich auch nichts kaputt machen, denn das ist ja ihr ziel...


 

Ich kenn das.....

Hallo,

ohne hier etwas Männerfeindlich zu wirken aber ich kenn das aus eigener Erfahrung,diese Lügerei macht auf dauer die Beziehung kaputt und ehrlich überleg doch mal ob Du dich dein ganzes LEben mit so einem Menschen herum schlagen willst.Man fühlt sich hintergangen und wird unsicher,es geht gar nicht darum das er sich mit Anderen trifft die zu seinen Freunden zählen es geht eigentlich nur darum das Lügen ein absolutes Tabu in einer Beziehung sein sollte!Ich weiß wie schwer das ist aber überleg dir einfach mal ob Du nicht eine ehrliche,sichere Beziehung lieber haben solltest als dieses was sich Beziehung nennt.
Mit deinen geplanten Urlaub:Fahr ruhig ,will er sich wieder heimlich mit wem treffen dann macht er es sowieso,egal ob Du da bist oder nicht,Du kannst ihn nie ganz kontrollieren!Lügen machen alles kaputt,auch wenn es schwer ist,seh die Sache einmal von der realistischen SEite und überleg wie Du dir deine Zukunft vorstellst.Eins hab ich jedenfalls gelernt:Menschen kann man nicht ändern,man kann nur seine eigene Situation ändern.

Ich hoffe Du findest für dich bald eine Lösung.

Gruß
zauber


 

Nun ja..

von:parachutewoman

Hallo Zauber,
vorweg....du wirkst auf mich nicht männerfeindlich. *g*
Ja...es sind die Lügen, die meine Gefühle kaputt machen, die mein eigentlich so gutes Selbstbewußtsein zum Straucheln bringen, die mich dermaßen unsicher werden lassen.
Was meine persönliche Situation angeht... ich kann nicht so einfach weg. Es wäre mir zu privat und kompliziert das hier weiter auszubreiten, aber derzeit geht das nicht einfach so. Es ist schwierig.

Was für mich das Schlimmste ist.... ich liebe ihn, ich habe mein ganzes mühsamst aufgebautes Leben aufgegeben, alles hinter mir abgebrochen. Weil ich mir absolut sicher war, das er nie etwas machen würde, das mich verletzt. Niemals hätte ich in irgendeiner Art vermutet, dass er mich belügt.

Ich bin weit davon entfernt, ihn kontrollieren zu wollen.... aber wenn es so offensichtlich ist? Mich entfernte Bekannte darauf hinweisen, mir die Worte seiner Ex-Frau in den Ohren klingeln?

Und dann ist da wieder seine andere Seite. Er ist liebevoll, umsorgt mich, macht Zukunftspläne.... und ja, ich glaube ihm, dass er mich liebt.
Aber diese Heimlichkeiten fressen mich auf. Er tut mir so weh damit.
Warum zum Teufel noch mal macht er das? Mangelndes Selbstbewußtsein.... braucht er es einfach nur für sein Ego?

Gedanken über meine Zukunft? Ja, die mache ich mir... nur ich bin derzeit finanziell absolut abhänig von ihm und kann aus verschiedenen Gründen im Moment nicht für meinen Lebensunterhalt sorgen. Ich kann auch aus anderen Gründen nicht mal eben für ne Weile ausziehen um ein wenig Abstand zu bekommen.
Ich weiß, dass ich das ändern muß. Dass das alles noch schwieriger macht.

Was ich mich frage....enge ich ihn durch meine Abhängigkeit ein? Braucht er deshalb derartige Bestätigungen?
Was will er von mir? Auf der einen Seite sein Single-Leben behalten.... und für Verwandte, Freunde, Beruf eine Vorzeigefamilie a la Friede, Freude, Eierkuchen?
Was hat er in mir gefunden? Ein nettes Weibchen zum Represäntieren, Häuslichkeit geben, regelmäßigen umkomplizierten Sex haben, die ihm andrerseits sein Single-Leben läßt?
Wie meine Zukunft aussieht? Ich weiß es nicht.... im Moment fühl ich mich wie ein verwundenes Tier, dass die Höhle nicht verlassen kann. Verletzt und mit Schmerz aber doch in einer Höhle, die Schutz gibt. Weiß nicht wie ich es anders beschreiben könnte.

Grüße
ParachuteWoman


 

Hört sich an....

von:zauber74

Hallo,

deine GEschichte hört sich genau so an wie meine.In allen Punkten geht es mir fast ähnlich und ich weiß wie Du dich fühlst.Würde ich es nicht wissen würde ich sagen wir haben den selben Freund
!So Shit wie die Situation auch scheinen mag,glaub mir irgendwann wird sich alles zum besten wenden ,auch wenn Du es jetzt noch nicht glauben kannst.
Solche Männer sind vielleicht insgeheim noch nicht ganz reif für eine wirkliche ,ernsthafte Beziehung!Sie wissen wahrscheinlich selber noch nicht was sie wollen,zumindest vermute ich das.Egal wie alt sie sind,entweder sie sind reif oder eben nicht.Es gibt natürlich auch Typen die lassen es nie ganz aber diese sind in meinen Augen arme Luschen die einfach nichts kapieren und Schlußendlich irgendwann die REchnug dafür bekommen.
Ich weiß wie Du dich fühlst,glaub mir ich mach gerade das selbe durch ,Du hast einfach nur zwei Möglichkeiten:Abwarten ob er sich ändert (was lange dauern kann ,wenn überhaupt)oder dich mit diesem MEnschen arrangieren.Ich weiß nicht was schwieriger ist,ich würde dir natürlich wünschen das sich alles für dihc zum gutem wendet egal wie es ausgehen sollte.
Heb den Kopf,zeig deinen Stolz,solche Männer haben eine ehrliche,treue liebe Frau eigentlich gar nicht verdient.
Ich weiß das Du aus dieser Situation keinen Ausweg siehst aber glaub mir,wenn er so weitermacht wird deine Zuneigung auch irgendwann ein Ende haben und vielleicht ist es er dann der leidet.
Gewinn ein bißchen Abstand,mach dein eigenes Ding und denk nicht den ganzen Tag darüber nach(was nicht leicht ist)!
MAn macht sich selber kaputt damit,mir ging und geht es Zeitweise so das ich wie gelähmt bin weil ich in einem Loch stecke ,bin dann unfähig irgendwas zu machen (was eigentlich gar nicht mein e Art ist)!Es ist einfach der Betraug an der Liebe,ein MEnsch den man vertraut hat,den man seine Lügen abgenommen hat und von Hinten bekommt man eiskalt das Messer in den Rücken!
Ich glaube fast nicht das man Vertrauen das einmal kaputt ist wieder aufbauen kann.
Wenn Du icht mehr raus siehst aus diesem Loch dann lass dir helfen!
Ich hoffe es wird sich bald alles regeln.

Liebe Grüße
zauber


 

Das verstehe ich sehr gut...

Hallo,
oh, das ist eine echt blöde Situation. Auf der einen Seite müsste ich sagen, reg Dich nicht auf, es ist ok, sich mit anderen Frauen zu treffen, wenn es NUR auf einen Kaffee ist. Das ist schliesslich ein himmelschreiender Utnerschied zum Fremdgehen. Auf der anderen Seite ist es natürlich scheisse, wenn er Dich anlügt vor lauter nein nein ich treff mich nicht bla bla. Da mußt Du dir da beschissen vorkommen.
Also ich würde die Reise auf jeden Fall antreten.
Und danach dann mal einlanges Gespräch mit ihm führen. Dass Du kein Problem hast, wenn er sich mit anderen Frauen SMSt oder auf einen Kaffee trifft (offensichtlich braucht er das zur persönlichen Freiheit), dass Du das akzeptierst und das auch ausdrücklich erlaubst. Dafür sollte er Dir aber im Gegensatz mit absoluter Ehrlichkeit begegnen, weil es für Dich wie Betrug ist, dass er Dich anlügt. Wenn Du diesen Weg wählst, sollten 2 Dinge sehr wichtig sein, nämlich dass ihr beide ganz in Ruhe darüber redet, Du sagst, wie Du Dich fühlst und er sagt, was seine Beweggründe für das Lügen ist. Und zweitens, dass Du ihm den Kontakt mit anderen Damen ausdrücklich erlaubst (freilich nicht mehr als Kaffeetrinken, schon Grenzen ziehen), damit er nicht das Gefühl bekommt, er muss jetzt auf die Barrikaden gehen um sein männliches Jagdsyndrom auszuleben. Vielleicht wird damit dem Treffen mit den anderen Damen dem "Kribbel des heimlichen Treffens" auch der Mythos genommen.
Ausserdem würde ich mir einen eigenen Freundeskreis aufbauen und mehr auch mal am Abend alleine machen, d.h. dass auch Du andere Leute kennenlernst -- und damit für ihn wieder interessanter wirst.
Viel Glück!
BYe Bine


 

Ja, aber... )

von:parachutewoman

Hallo bine,

ersteinmal danke für deine Antwort.
Gespräche in Richtung "persönliche Freiheit" habe ich schon zuhauf geführt. Aber.... ICH habe sie geführt. Grundsätzlich sind wir uns einig, bzw. er stimmt zu ) Also, jeder kann Freunde auch allein treffen (unabhängig ob m/w), wenn ein Seitensprung passieren sollte, ist dieses kein Trennungsgrund sofern man füreinander die "Nr.1" ist,"Altlasten" sind abgehakt und werden nicht wieder aufgelebt, etc., etc.
Ergo....eigentlich gäbe es keinen Grund für irgendwelche Heimlichkeiten.
Und trotzdem macht er es....
Was mich daran so stört ist, dass es sich dabei eindeutig um frühere Liebschaften handelt. Ich könnte mit irgendwelchen Flirtereien leben... aber mit seinen Ehemaligen habe ich ein echtes Problem. Zumal das Ganze.... nun sagen wir mal... in eine erotisch/sexuelle Richtung geht.
Die Reise kann ich nicht absagen, werde ich auch nicht.
Und ich kann nach der Reise ihn eigentlich auch nicht damit konfrontieren, dass jemand da war. Denn er ist schon so klug und hat auch diverse Möglichkeiten, dass ich es eigentlich nicht "nachprüfen" kann...
Das bedeutet für mich... ich fahre mit einem unguten Gefühl (was ich ihm auch gesagt habe) und habe nichts in der Hand, was mein "MIßtrauen" bestätigt. Ergo: Keine Beweise, kein Gespräch. Ganz in seinem Sinne.

Und warum (wenn alles auf ner freundschaftlichen Ebene passiert) belügt er mich? (Wie schon zuvor geschrieben...auf nen damaligen konkreten Vertrauensmißbrauch antwortete er mir, dass er micht wollte, dass ich nen falschen Eindruck habe, mir unnötig Gedanken mache, blablabla).

Ich habe schon ernsthaft darüber nachgedacht, jemanden zu engagieren. Aber das ist auch irgendwie sch*** (und zu teuer *g*).

Zum Thema eigener Freundeskreis: Ja, das ist richtig und wichtig ) Nur geht das fern der Heimat, Freunde und Familie nicht so schnell. Das dauert seine Zeit. Und mein Problem ist jetzt akut. Ausserdem geh ich ungern allein in Disco, Café, etc. .... da komm ich mir noch einsamer vor ) Aktivitäten in Richtung Aufbau eines persönlichen Kreises auch schon. Aber wie gesagt...das dauert einfach ein bisschen.

Irgendwie hab ich das Gefühl es gibt keine Lösung für mein (Gefühls-)Dilemma....
Er hat (und ich natürlich auch) jegliche Freiheiten. Nur kann er sie ausreichend nutzen und macht das auf eine Art und Weise, die für mich sehr verletzend ist. Weiterhin möchte ich nicht auf eine "wie du mir so ich dir-Ebene". Alternative wären Gespräche. Die wiederum fruchtlos sind, weil er alles dreht und wendet, eindeutig nicht ehrlich ist, keine konkreten (verlässlichen) Aussagen macht.

Grüße und wartend auf weitere Antworten
parachute



 

Ach je ...

von:glen

hi,

ich kann jedes einzelne wort von dir nur kräftig benicken!! meine beziehung (2 jahre) ist an den lügen und heimlichkeiten kaputtgegangen.

dieselben themen, exliebschaften, flirtereien in richtung sex usw, dabei aber NIE NIE NIE was richtig schlimmes, eben gerade so dass man jedesmal da sitzt und sich fragt, ob man selber übertreibt, sich was einbildet, sich getäuscht hat, ihn zu sehr einengt, ob er nun wirklich die wahrheit sagt und man selber schon anfängt zu spinnen ...

zumal, der witz an der ganzen geschichte, noch BEVOR wir zusammenkamen jammerte er bei mir herum, wie klammerig und einengend so manche seiner ex gewesen wäre, dass er das gar nicht abkönne usw ... da konnte ich ihm noch vollen herzens versichern, dass ich im prinzip die toleranz in person bin, vorausgesetzt, man geht OFFEN und EHRLICH mit mir um.

mit unbequemen wahrheiten kann ich persönlich um einiges besser leben als mit diesen sch**** zweigleisigen heimlichkeiten. zumal teilweise auch wirklich ohne grund, eben wenn er sich z.b. mit einer nur zum kaffee trifft, was sollte man da dagegen haben?! aber wenn es heimlich geschieht, verleugnet wird, dann fragt man sich automatisch ob denn nicht doch mehr dahintersteckt.

naja, also gespräche auch ohne ende, oder besser gesagt monologe meinerseits, in denen ich versuchte ihm klarzumachen, dass es viel weniger probleme gäbe, wenn er einfach mal den mund aufmacht und mir sagt was er braucht, was er will, was ihm evtl. fehlt, wie er die beziehung führen möchte ... offener vielleicht? für mich wäre es in ordnung gewesen!

aber nein, das alles kommt für ihn ja gar nicht in frage, nö, und dann aber munter weitermachen mit dem mist!

irgendwann konnte ich ihm einfach gar nichts mehr glauben, egal worum es ging, mein selbstschutz sprang sofort an sobald er den mund aufmachte, alles klopfte ich ab ob es denn sinn machen könnte und stimmt was er sagt.

ich verfiel auch in einen total üblen kontrollwahn, also wenn du schon mit dem gedanken spielst, pass auf!!! du rutscht da total schnell rein, und es macht dich einfach nur noch mehr kaputt!!

prob halt auch, wenn man nicht kontrolliert hat man permanent das gefühl, es entgeht einem eine wichtige information.

was ich nie und nimmer verstanden habe, auch heute noch nicht, wieso diese notorische lügerei, wenn er doch irgendwann mal kapiert haben musste, dass vieles später rauskam? dass mich das total verletzte, ich sagte ihm das oft genug, er trotzdem nicht aufhören konnte damit?

vielleicht ist es wirklich keine böse absicht und so was wie ne psychische störung bei denen?

höchst unbefriedigend auch die art der antworten: er wüsste nicht wieso, er hätte einfach nicht nachgedacht, er hätte keine ahnung wieso er das und das gemacht oder mir das nicht gesagt hätte ... toll, wow, das bringt einen ja so was von weiter, nich ...

also irgendwann begann ich ihn regelrecht zu hassen dafür. beendete mehrmals die beziehung, kippte wieder um, wollte ihm immer so gerne glauben dass er endlich damit aufhört. schlug ne auszeit vor, weniger sehen, offene beziehung, alles mögliche, nur um die beziehung irgendwie auf eine machbare basis zu stellen. von ihm kam ... nichts.

würd mich freuen wenn du noch weiter berichtest, vielleicht findest du ja einen weg.

jedenfalls schon mal alles liebe und gute für dich,

glen


 

*seufz*

von:parachutewoman

Hallo glen,
genauso ist es.
Genauso fühl ich mich.
Bevor wir zusammenzogen, war für mich ganz klar....keine Klammereien mehr in meinem Leben, keine Kontrollen, keine Eifersuchtsszenen ( davon hatte ich genug, mein Ex war darin Perfektionist). Eine Beziehung mit Respekt, Vertrauen und Freiheit war mein Ziel.
Und ich behaupte immer noch, überdurchschnittlich tolerant zu sein.... aber man(n) möge bitte ehrlich und offen mit mir umgehen.
Das für mich Schlimme ist...ich zweifel an mir selber, denke ich übertreibe, bin zu mißtrauisch. Im Gegenzug gibt es da recht glaubhafte Aussagen von Aussen....
Dieser von dir beschriebene Kontrollwahn ist für mich die Horrorvorstellung schlechthin....ich will das nicht . Ich hab das selber jahrelang von meinem Ex aushalten müssen. Zumal ich darin auch keinen Sinn sehe. Es wird immer Möglichkeiten geben, mich zu belügen/verletzen.
Und um ganz ehrlich zu sein...was mir noch mehr zu schaffen macht: Ich habe überhaupt nicht das Bedürfniss nach anderen Männern/sexueller Bestätigung,etc. (und der Grund ist sicher nicht ein Mangel an Gelegenheit). Ich vermisse nichts und niemanden aus meiner Single-Zeit. Das mag sich durchaus im Laufe der Zeit ändern, aber wir sind grad erst zusammengezogen. Ich fühlte mich (bisher) absolut geliebt und bestätigt. Und vermutlich hätte ich allein deswegen nie ein komisches Gefühl gehabt( ... bis man dann meinte ein paar


 

Och mensch ...

von:glen

das ist wirklich schwer. und so blöd, ich meine, dein freund könnte, nein müsste sich glücklich schätzen, eine so offene, tolerante und lebenserfahrene person wie dich zur freundin zu haben.

aber nein, sie sehen es nicht, sie wollen es nicht, und komischerweise ziehen sie einen einfach nur runter, das kaum noch ein fünkchen selbstbewusstsein übrigbleibt.

ich finds super dass du von kontrolle abstand nehmen willst, hoffe du hälst es durch.

naja, bei uns damals war auch mist dass mir von außen gutgemeinte(?) einschätzungen zugetragen wurden, so nach dem motto er betrügt jede nach strich und faden. auch möglich dass die/der eine oder andere versuchen wollte, uns auseinanderzubringen. so wurde mir erzählt er hätte mit einer rumgeknutscht, bis ich glaubwürdige zeugen aufgetrieben hab die mir gesagt haben dass das gar nicht stimmte.

gerade in solchen situationen würde es einfach unheimlich helfen, wenn man von vorneherein vertrauen zum partner haben könnte, und es ist traurig genug, wenn man ihm die ganzen sachen sofort zutraut.

und monsieur? tut ja auch überhaupt nix dagegen, um vertrauen aufzubauen. ich bat ihn denn auch, er möge doch wenigstens für eine gewisse zeit, paar wochen oder so, mir wirklich ALLES erzählen, wen er getroffen, kennengelernt, was er am pc gemacht hat usw, einfach nur damit ich ein gefühl bekomme wo was dran ist und was harmlos ist und damit sich eben eine offene vertrautheit aufbauen kann.

nix von dem passierte. da fiel ihm mal eine um den hals mit küsschen und auf nachfrage erfuhr ich dann er hätte sie vor paar tagen kennengelernt, aber nur so, kurz gequatscht und er wüsste auch nicht wieso sie jetzt so überschwenglich gewesen wäre. genau das meinte ich ja. hätte er mir das paar tage vorher sofort gesteckt, hätt ich an dem abend net grübeln müssen was das nun wieder soll.

von ihm immer nur: "oh ich fand das nicht so wichtig, habs vergessen". absolut null verständnis für meine lage und null kooperation und null gespräch von ihm aus.

so konnte das einfach nicht gehen, das schlussmachen kündigte ich auch vorher an mit der begründung dass das vertrauen zutiefst verrüttet ist. selbst da hätte er noch was ändern können.

ach so ja, hat er auch sogar. er riss sich einige wochen zusammen und war auch sehr stolz drauf. dann kam ein "rückfall", aus heiterem himmel, seiner eigenen aussage nach mal wieder ohne grund und es hätte nichts mit uns oder mit mir zu tun - er meldete sich zum zweiten mal mit kompletten profil bei einer örtlichen singlebörse an. als ich drauf kam versuchte er mich mal wieder für blöd zu verkaufen dahingehend, dass er doch nur "leute zum reden" kennenlernen wollte und sich mal wieder "nix dabei gedacht" hätte.

obwohl ich ihn schon oft genug, weiß gott, gebeten hatte, einen bogen um singlebörsen zu machen, da das ja in der vergangenheit schon zu unnötigem stress und missverständnissen geführt hatte.

ich brauch so nen kram nämlich auch nicht in ner beziehung, da ich MUTIG genug bin, mich auf die eine person einzulassen. mir fehlt dann auch nichts, ich brauch das auch nicht. sämtliche exliebschaften werden zu normalen kontakten heruntergefahren uswusf.

fragte ihn denn auch ob er so ne bestätigung einfach mal braucht, auch in ner beziehung? nein. wozu dann? weiß er nicht. ich sach dir, ich konnte diese blöden antworten echt nich mehr hören!!

der hammer, als dann schluss war kam er wieder an, total schmusig und anhänglich und lieb und lalala, ich die liebe seines lebens blabla. dann bekam ich heraus dass er sich wieder zu ner singlebörse angemeldet hatte.

das ding ist, er ist kein einziges mal dort richtig aktiv gewesen, eben immer nur profil drin, weil ich ja auch immer gleich draufgekommen bin. und so abgebrüht dass ich warte und beobachte was sich da abspielt bin ich nicht, also hab ich ihn immer gleich mit konfrontiert.

naja, wie auch immer, is vorbei jetzt, lass DU DICH bloß nicht kleinmachen, auch nicht von dir selbst, ich denke die BAUCHGEFÜHLE sind doch richtig, und wenn man sich unwohl fühlt dann hat man auch seinen grund dazu.

ER muss mit dir kooperieren, er hat doch die beweislast dass du ihm wichtig bist.

und wenn du ihm eröffnest, dass gleiches recht für alle gilt und du dann eben auch wieder offener für ehemalige lover wirst, sei es auch nur mit rein "freundschaftlichem" kontakt? wenn du dich selbst doch mal wieder versuchst zu verhalten wie ein single? einfach ihm nen spiegel vorhalten?

lg glen


 

...

von:glen

hi aliablue!

also da fehlen einem ja alle worte ... das ist ja wirklich noch nen ganzer zacken schärfer ... boah!!

ja und ich glaub auch du hast recht, ich dachte oft das kann doch nicht sein, hab mich geärgert dass er mich für so blöd hält und für so dumm verkaufen will.

vielleicht war er auch deswegen gegen ne offene beziehung? wo mehr toleranz geherrscht hätte, weniger regeln gegen die man hätte verstoßen können? ER wollte immer ne ganz enge geschichte, auch mit zusammenwohnen, ICH wollte das nie!

wären wir jetzt noch zusammen wüsste ich genau er surft im netz während ich noch im büro schufte. allein das hat mich schon krank gemacht. ab nachhause erstmal im verlauf gucken ... furchtbar. dann seine blöden ausreden "maus ist runtergefallen" "popup fenster" "da war ich nich" .. bis ich ihm die beweise auf den bildschirm holte. und mir selbst noch voll blöd vorkam weil ich war ja wieder die kontrolltussi.

ER hat immer alles so festgezurrt, ja jetzt gehen mir die augen auf, natürlich, damit er das feedback und die aufmerksamkeit und somit bestätigung bekommt! ständig das feedback von mir wie wichtig er mir ist! oh mann was war ich blöd!

naja, es ist auch wirklich so, wenn ich nur so TAT als ob er mir egal war, das spürte er, da kam keine gewünschte reaktion. nur wenn ich wirklich genug hatte kam er angekrabbelt ... sieh an sieh an!

hey danke, das tat jetzt echt nochmal gut ...

lg glen


 

@ Glen

von:watte60

Hi Glen,

kannst du mir mal sagen, wie man von so was weg kommt? So einem notorischen Lügner mein ich? Ich hab nämlich auch so ein Exemplar zu Hause. Seit fast 3 Jahren mach ich das nun schon mit. Nicht dass es dabei nur um andere Frauen geht, das war 2-3 mal so, mittlerweile hab ich aber davon nichts mehr mitbekommen - es sei denn er ist raffinierter geworden. Er lügt auch wegen Banalitäten, sobald er denkt, es könnte wegen irgend etwas Stress zu Hause geben, erzählt er lieber irgend eine Story.
Am Anfang hatte ich natürlich die rosarote Brille drauf und wollte es nicht erkennen. Dann hatte ich eine Phase, da wollte ich ihm helfen, denn die Lügerei hat ihren Ursprung wohl in seiner Kindheit, ich konnte das auch gut nachvollziehen und ich hab versucht ihm klar zu machen, dass er mir vertrauen und alles sagen kann. Eine Zeitlang ging das dann auch ganz gut. Trotzdem gibt es immer und immer wieder Situationen oder Erklärungen von ihm wo ich denke, halt, hoppla, da stimmt doch was nicht. Es ist nur so ein Gefühl, hatte sich aber oft rausgestellt, dass ich recht hatte. Mittlerweile kenn ich ihn ja ganz gut. Das Problem ist, auch wenn es banale Dinge sind, z. B. wenn es um Geld geht, hab ich immer gleich im Hinterkopf, dass es um andere Frauen geht, weil es eben auch schon so war. Wenn er dann mal 10-15 "außer der Reihe" braucht, wo ich denke, hä, der war doch nur Arbeiten, da braucht er normalerweise nichts, hab ich gleich den Gedanken, dass er vielleicht mit einer Kaffeetrinken war oder sich möglicherweise für ein Handy von dem ich nichts weiß eine Karte kaufen musste. Meistens kommt er dann mit irgendwelchen Erklärungen, er musste Kaffee fürs Geschäft kaufen (da haben die eigentlich ne Trinkgeldkasse, wovon man sowas kauft) und in mir schreit es laut: HAALLOOOO, VORSICHT!
Ich kann so nicht mehr weiter leben. Vielleicht ist wirklich gar nichts dran, kommt ja auch nicht mehr oft vor, dass ich dieses Gefühl habe. Aber wenn, dann hab ich halt immer bestimmte Vorstellungen, von denen ich mich nicht mehr lösen kann.
Mittlerweile bin ich vom Kontrollwahn etwas abgekommen, allerdings bin ich ihm gegenüber auch recht distanziert und emotionskalt, in dieser Phase interessiert es mich nicht sonderlich, was er macht. Wenn ich ehrlich bin, lebe ich eigentlich nur noch in der Hoffnung, dass er sich etwas "zuschulden" kommen lässt, etwas was ich auch beweisen kann, um einen Grund zu haben, mit ihm Schluss zu machen. Bisher hatte ich ja für nichts Beweise.
Trotzdem hänge ich noch an ihm, wir würden sonst echt gut zueinander passen, und irgendwie kann ich mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen.
Es ist ein Hin- und Her und ein Auf und Ab, ich weiß echt nicht, was ich tun soll. Glauben kann ich ihm jedoch nichts mehr, da geht es mir so wie es dir ging, dass sofort alle Alarmglocken läuten.

Vielleicht hast du mir ja einen Tipp, wie du es geschafft hast, von deinem Ex loszukommen?

Danke und LG
Watte


 

Hi watte!

von:glen

also erstmal, es ist echt unglaublich, man könnte meinen diese kerle klonen sich!!

genau dasselbe.

meine theorie ist mittlerweile die, dass manche verhaltensweisen automatisch bei JEDEM menschen hervorgerufen werden. ich war früher auch tolerant, vertrauensvoll, offen uswusf, nix von dem hat mir diese beziehung gelassen. ich fühlte mich zum schluss nur noch wie eine verbiesterte, kontrollsüchtige, supereifersüchtige, einengende, bissige, zickige, weinerliche person. nicht schön sich selbst so zu erleben!!

"Vielleicht hast du mir ja einen Tipp, wie du es geschafft hast, von deinem Ex loszukommen?"

hehe, gute Frage. ich bin ja ehrlich gesagt noch gar nicht von ihm losgekommen. ich ziehs halt nur seit Wochen durch. Die ersten Tage gingen noch, aber so nach 2-3 Wochen gings mir echt nur noch mies, hab ihn voll vermisst und alles. Und eben noch dieselben Verhaltensweisen: er meldet sich nicht, er schläft alleine bei sich, was glaubst du wie ich Kopfkino hatte! so nach dem Motto jetzt kann er ja offiziell, jetzt darf er ja, und dieses A*** hat das natürlich auch voll gemerkt und extra in die Kerbe gehauen!

"Wenn ich ehrlich bin, lebe ich eigentlich nur noch in der Hoffnung, dass er sich etwas "zuschulden" kommen lässt, etwas was ich auch beweisen kann, um einen Grund zu haben, mit ihm Schluss zu machen. Bisher hatte ich ja für nichts Beweise."

Das kenn ich!! Leider ist es mir auch nie gelungen, eindeutige Beweise zu finden. Für Kleinigkeiten, ok, für Dinge bei denen es immer so auf der Kippe stand ob man das noch durchgehen lässt oder nicht. Wenn ich ihn wenigstens mal in flagranti ertappt hätte irgendwo! Aber nein, nichts.

Auch falsche Verdächtigungen unterliefen mir denn immer häufiger, als ich nur noch ein Nervenbündel war und überall nur noch Verrat sah. Zum Beispiel dass er an nem bestimmten Tag gar net arbeiten würde sondern mit ner Tusse im Café rumhing usw.

Wo ich dann zum Arzt ging war, als ich fast jede Nacht davon träumte er würde mich betrügen und dabei auslachen und ich auch tagsüber lauter solcher Flashs bekam. Einmal ging ich sogar früher von der Arbeit nachhause, nur um ihn evtl. zu "erwischen". Ich war kurz davor verrückt zu werden!!

"Trotzdem hänge ich noch an ihm, wir würden sonst echt gut zueinander passen, und irgendwie kann ich mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen."

das geht mir auch so. es gibt sogar Leute die von uns behaupten dass wir sehr gut zusammenpassen würden, wie so ne Art Traumpaar rüberkommen. Genau dieses POTENZIAL das ich da spüre und sehe, da wo es bei uns wirklich super klappt und harmoniert wie ich es bisher noch bei keinem anderen erlebt hab, das macht mich so traurig dass er das einfach so fortwirft.

Also ich versuchs jetzt so: Jedesmal wenn in mir Sehnsuchts- und Liebesgefühle hochkommen nehme ich sie wahr wie etwas Fremdes, akzeptiere sie als etwas Falsches und packe sie wieder zur Seite. So nach dem Motto: "hach jetzt denkst du also wieder an ihn, tststs" oder "na vermissen wir ihn schon wieder? na los, heul doch!" komischerweise wirkt das sogar, wenn man es wirklich konsequent durchzieht. Halt nicht versuchen die Gefühle abzustreiten, sie gehen schließlich nicht auf Knopfdruck weg, dass meine Entscheidung richtig war weiß ich ja auch vom Kopf her, einfach die Gefühle annehmen so wie sie kommen, hallo sagen, sich selbst dafür belächeln und dann und in die "Exschatzkiste" packen.

Also umkippen werd ich sicher nicht mehr, aber wenn ich ihn sehe laufen meine Gefühle immer noch Achterbahn wie vorher auch.

Er hatte auch ne Kindheit die es leicht verständlich macht wieso er sich das Lügen zu seiner zweiten Natur gemacht hat. Daher kann ich nicht mal sauer auf ihn sein, was es ansonsten auch noch erleichtern würde.

Klar tuts auch weh zu sehen dass es ihn scheinbar kalt lässt, er behauptet zwar dass er fertig ist und alles, aber sorry, mir merkt man es an und ihm nicht, zumal wenn er wirklich Kummer hatte früher wegen einer dann hat er sich zuhause eingeschlossen. Und jetzt geht halt weiter fröhlich feiern, keiner merkt ihm an dass er angeblich ach so traurig ist und jede Nacht weint, wie er mir gegenüber behauptet hat.

Ach so ja, seinen Namen habe ich in meinem Handy jetzt unter "der Lügner" abgespeichert. Hilft auch wenn Schleim-SMS kommen.

tja, mich würds ja freuen wenn jemand mal ne Lösung hätte wie man so ne Beziehung TROTZ ALLEM fortführen kann! ich würd das immer auch noch lieber tun als ihn nicht mehr zu haben.

Positiv für mich ist aber in jedem Fall schon jetzt, ich fühl mich trotz allem was mich selbst betrifft wieder besser, bin etwas befreiter und lockerer trotz allem. Hätte ich noch einen Tag mit ihm so weitergemacht, ich hätte mir wirklich nicht mehr in den Spiegel sehen können, kein Witz, das Gefühl hat mich immer mehr angesprungen dass ich meinen Stolz wieder an den Tag legen muss. Aber mal sehen wie lange ich noch an dem Sch***kerl zu knabbern habe! Vor allem wenn ich ihn das nächste Mal mit seiner Neuen sehe, das nächste Opfer wird ja sicher bald kommen!!

und vor allem, supertröstlich dass es hier auch einigen so ergeht, wie traurig das auch ist!

lg Glen


 

Geklont...

von:watte60

Hi Glen,
bei diesem Satz musste ich doch echt gerade schmunzeln, obwohl mir sonst mal wieder nicht zum lachen zumute ist.
Ist schon erstaunlich wie unsere Geschichten sich gleichen. Die ganze Latte mit früher von der Arbeit nach Hause gehen, schlechten Träumen etc hab ich auch hinter mir. Und ich fühl mich oft genauso wie du: verbiestert, kontrollsüchtig, zickig und mag mich selbst nicht leiden. Hasse mich dafür dass ich so bin und hasse ihn dafür, dass ich durch ihn so geworden bin. Ich hab schon ein paar Mal versucht den Absprung zu schaffen. Hast du auch vor der Trennung schon öfter Trennungsgedanken gehabt, aber konntest sie nie in die Tat umsetzen? Du schreibst ja auch, dass er immer wieder rumschleimt. Genau so ist meiner auch. Er schleimt und schleimt, dass ich schon gar nicht mehr glauben kann, ob er mich überhaupt jemals geliebt hat, sondern dass er das einfach besonders gut darin ist, jemandem etwas vorzumachen. Aber so gut kann man gar nicht sein, ich dachte wirklich, er liebt mich über alles. Oh Gott, jetzt muss ich schon wieder heulen !! Gut dass der Chef nicht da ist.
Ich glaube, du bist fast noch weiter gewesen wie ich jetzt bin. Wenn du schon zum Arzt musstest wegen Wahnvorstellungen. Aber weit davon entfernt bin ich auch nicht mehr. Ich kann schon gar nicht mehr unterscheiden, ob er lügt oder die Wahrheit sagt, und ehrlich gesagt, will ich es auch gar nicht mehr. Das ist mit so viel Stress und Selbstaufgabe verbunden, es macht dich auf die Dauer kaputt!
Trotzdem ist es furchtbar, wenn du denkst, du hast den Mann fürs Leben gefunden, alles passt, er trägt dich auf Händen, die Interessen und die Einstellung stimmen überein (vielleicht hat er mir hier ja auch was vorgemacht). Das ist das, was mich oft sehr sehr traurig macht, obwohl ich schon fast über meine Gefühle ihm gegenüber hinweg bin. Nach außen hin spiele ich die Gleichgültige. Was er denkt, weiß ich nicht, wir reden nur das nötigste miteinander, Sex gab es schon seit Wochen nicht mehr. Seit ich wieder mal die ziemlich sichere Vermutung habe, dass er mich belogen hat, er es aber vehement abstreitet, kann ich einfach nicht mehr. Es war schon vorher schwierig, mich wieder auf ihn einzulassen, wenn mal wieder was vorgefallen war. Was ist aber, wenn ich ihm Unrecht tue, könnte ja auch sein, aber es ist mir zu mühsam, das noch herauszufinden, immer und immer wieder an sein Verständnis und seine Ehrlickeit zu appellieren, es kommt doch nichts dabei raus. Ich versteh auch nicht, warum er lügt, es gäbe für mich nichts, was er mir nicht erzählen dürfte, denn ich weiß sehr viel von ihm, auch unangenehme Dinge, mich kann nichts mehr erschüttern, das weiß er auch. Der einzige Grund für ne Lüge wären andere Weiber, also, wenn er lügt, schließe ich natürlich sofort auf andere Weiber.

Irgendwie hab ich einen Teil meiner Lebensfreude verloren, ich hab mich für ihn aufgegeben, so kann es nicht weiter gehen.

Ich hoffe, dir geht es gut und du überstehst die Sache ohne größere Schäden. Würde mich freuen, mal wieder von dir zu hören.

GGLG
Watte
Wir wohnen immer noch zusammen, ich werd ihn nicht rauswerfen, er soll von selbst gehen. Solange er mich in Ruhe lässt und nicht löchert und bedrängt, geht das auch ganz gut. Mir graust es nur vor den Wochenenden, ich hock dann daheim rum und sinniere vor mich hin und er fährt halt zu nem Kumpel oder so. Er fragt mich aber immer vorher, ob wir nicht zusammen was unternehmen wollen, oder ob ich mitgehe, wenn er zu gemeinsamen Bekannten geht. Damit er hinterher, wenn es vorbei ist, sagen kann, ich hab doch alles menschenmöglich getan, DU wolltest doch nicht mehr. Er versucht auch, mir alles recht zu machen, das ist seine Masche, damit er vor den anderen Leuten gut dasteht. Die anderen werden sicher aus allen Wolken fallen und sagen, was hast du nur, der tut doch alles für dich! Denn das mit den vielen Lügen weiß eigentlich nur meine Schwester, und davon auch nicht alles.


« 
Weitere Antwortseiten: 12
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Ist das Untreue oder nicht?
von:bibbi14
6
  Es ist so unglaublich gemein
von:elaine81
2
  Tag X... 6 Tage danach!
von:hope2006
9
  Hilfe! Gefuehlschaos
von:brillantinetta
2
  Beim Sex erwischt?
von:heart40
1
  Wieder mal eine Geliebte
von:sowas2
11
  Allgemeine Sichtweise der Gesamtheit der Kommentare hier.
von:george1985
20
  Vermute Untreue, wie kann ich es beweisen
von:nightschift
20
  Ok Leute!
von:lizza21
8
  Fakten zur Paarbeziehungsdiskussion
von:vicky1000
2
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl