« 

Sex unter Freundinnen...

 

...nachdem meine beste Freundin und ich zwar immer mal "beiläufig", eher verspielt miteinander genutscht hatten, hatte sich in den letzten Wochen die sexuelle Spannung immer mehr zwischen uns aufgebaut. Durch geile Mails hatten wir uns immer mehr aufgeheizt, so dass uns beiden klar war, was unweigerlich passieren musste...

...wir saßen bei ihr auf der Couch, sahen uns eine DVD an, naja, man sollte wohl sagen, die DVD lief zwar, jedoch hatten wir kaum Augen dafür. Mit geilen Blicken sahen wir uns an, küssten uns erst zärtlich dann fordernder, als sie an meiner Unterlippe knabberte, entfuhr mir ein Stöhnen. Doch ich ließ von ihr ab, schließlich hatten wir ja Zeit.

Immer wieder knutschten wir sanft, dann wilder, ließen wieder voneinander ab. Jeder Griff zum Glass, zur Zigarette, jeder Blick, einfach alles war mit Geilheit und Spannung geladen. Durch ihre Bluse spielte ich mit ihren schon harten Nippeln, ihr Kopf lag in meinem Schoß und als ich mich über sie beugte, ihre Bluse aufknöpfte und sanft über ihre aufgerichteten Nippel leckte, dann daran knabberte, bäumte sie sich auf, drängte mir entgegen

Meine Titten konnte sie durch das Hochschieben meines T-Shirts freilegen und auch ihr Mund fand meine steifen Nippel sofort, da ich keinen BH trug. So lutschten, saugten und knabberten wir gegenseitig an unseren Nippeln und ich wußte das ihre Möse genau so tropfnass wie meine eigene war. Wir schauten uns an, knutschten wild und wollten nur noch das eine, endlich unsere nassen Mösen lecken (lassen).

Wir verließen die Couch in Richtung Schlafzimmer, zogen uns gegenseitig aus. Ich durfte noch einmal ihre geilen Nippel zwischen meinen Zähnen fühlen, einmal mit der Hand durch ihre geile Nässe zwischen den Beinen streichen, dann drückte sie mich sanft aufs Bett. Ihr Mund wanderte von meinem Mund über meine Titten meinen Körper hinab zu meinem nassen gierigen Loch und endlich leckte sie mir sanft über meinen Kitzler. Mit beiden Händen zog sie meine auslaufende Möse weit auseinander und fickte mich mit ihrer Zunge. Ich spielte an meinen harten Nippeln, wußte nicht, ob ich ihr zusehen sollte wie sie mich leckt oder einfach nur genießen. Sie schob mir erst einen, dann zwei Finger in mein tropfnasses Loch und fickte mich hart dann wieder zart. Ich bremste sie verbal um sie gleich darauf wieder anzufeuern, doch ich wollte noch nicht kommen....

...Fortsetzung folgt...


Video: Nachgefragt: Sex vor der Webcam - ein harmloser Spaß?

  • Nachgefragt: Sex vor der Webcam - ein harmloser Spaß?
  • Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"
  • Nachgefragt: Blasenentzündung durch Sex?
 

So öffentlich und so niveaulos

Man man so niveaulos und unstilitisch du kannst nur ein Mann


 

Das ist sehr schön.......


Ich möchte das auch....

Ich bin weiblich...


 

Ich möchte lecken

Ich suche eine Süsse, die geleckt werden möchte. Ich mach dich vorher richtig schön feucht


 

Hier bin ich

von:orientperle31

Woher kommst denn du?? Männlich oder weiblich???


 

Hallo

von:beautyscarlett1

Wie alt bist du denn?


 

Ich suche Frau zum lecken und mehr

Wenn ihr aus meiner Nähe kommt dann meldet euch per e-mail: Carmen.Pfeiffenberger@gmx.de


 

Ich suche eine Frau die mich lecken möchte und vieles mehr

Hallo ich suche ein Abenteuer mit einer Frau die mich lecken möchte und ich auch sie falls ihr auch aus Hessen kommt und euch angesprochen fühlt würde ich mich über eine e-mail von euch sehr freuen. Meine e-mail lautet: Carmen.Pfeiffenberger@gmx.de
Ich wohne im Kreis Bergstraße


 

Hammer

echt geil werd schon feucht


 

Gibts nen Grund warum du mit deiner ordinären Sprache die ganze Geschichte versauen musst?


 

von:chris9627

Gibts nen Grund warum der 6 Jahre alte Beitrag noch kommentiert wird?

Ausserdem Mädels-schlagt euch endlich eure alte Erziehung aus dem Kopf. Als ob immer alles nett und verschleiert umschrieben werden müsste. Für den Spannungsaufbau sicher sehr förderlich, auf den Punkt kommt man damit aber nicht.
Desweiteren stört es mich sehr das ihr euch fast jedesmal automatisch ÜBER einen stellt. Als ob ihr besser seid, nur weil ihr die Dinge nicht direkt beim Namen nennt (euch nicht traut).
Wenn meine Freundinnen richtig erregt waren, haben sie sich einen Dreck um die Contenance gekümmert


 

egal, ob von ner frau oder nem mann geschrieben, es ist GENIAL!!!


 

Der Text ist geil, aber einige Ausdrucksweisen gefallen mir eher weniger, und das hat auch ganz klar ein Mann geschrieben

Das zerstört irgendwie alles


 

das hat niemals eine Frau geschrieben........

Und zu den Frauen da draußen, Träumt weiter so
wenn man sich Real nicht Traut wird man nie erfahren wie mit eine Frau wirklich ist..
Ihr seit nur mutig vom PC Traurig, Traurig


 

Hmmmmmm

von:frechebine

also erstens mal muss ich sagen das ich es super finde wenn so eine story welche 6 jahre alt ist noch immer komemntiert wird zweitens gebe ich chris9627 recht..also blümchensex und brav is geschichte...ich bin frau im wahrsten sinn des wortes und solche sätze wie ... mich, saug an meinen titten oder auch vögel mir den verstand raus...sind für mich absolut normal.... ellyles warum denkst du das dieses niemals eine frau geschrieben hat? du hast dann meine geschichten noch nie gelesen^^ sonst wüstest du welche heissen fantasien frauen...wirkliche frauen haben..die träumen nicht vom prinzen der sie nachts im finsteren ämmerlein liebevoll beglücken und dies nicht nur um für die fortpflanzung zu sorgen...und auch unter frauen ist es nicht auf lieblich und blümchen aufgebaut...ich habe das glück bi zu sein und es vollst geniessen zu können gemeinsam mit meinem partner oder auch ohne ihn und ich weiß wovon ich spreche.... somit gib dich mal der schmutzigsten fantasie hin und trau dich mal..du wirst sehen es ist eine neue erfahrung und etwas das süchtig macht..mal verdorben und schmutzig zu sein...ansonsten ab hinter den herd mit dir


 

Männerfantasie?

ich lese worte die auch benutzen würde, wenn ich unserer erstes zusammenkommen beschreiben würde


 

Und sind das deine Fantasie oder bist du in Wirklichkeit ein Mann????? schmunzel........


 

Also

von:andreas19551

ich denk auch: Ausdrucksweise eines Mannes!


 

Nice

Geil! ich wünchte ich wäre eine frau ich wäre sofort lesbe!


 

geiler Text


 

Jep

Das ist lustig und schämen solltest du dich auch ich weiß aus sicherer quelle das diese geschichte nicht von dir erfunden wurde...


 

Wow

das find ich total schön^^ so sehen meine sehnsüchte aus! echt ne tolle story


 

Geil

wow ............ mir fehelen die worte ich habe nun noch keine erfahrung mit einer frau aber genau so wie du das beschreiben hast genau so hab ich mir das immer vorgestellt
ich habe jedes wort aufgesaugt und sag nur eins ich will auch !!!

ich konnte nicht aufhören zu lesen ich bin richtig geil geworden und hab mir jemanden herbei gesehnt der auf der stelle das mit mir tut doch leider kenne ich keine person die das mit mir machen würde ,
vor lauter geilheit hätte ich mich auch an liebsten in mein zimmer zurück gezogen und es mir selbs besorgt als aus weg aber ich habe mein mitbewohner (wg) und sein kumpel hier und da geht das leider schlecht
deine storry hatt eine ganz schöne flut zwischen mein beinen verursacht und ich kann es kaum erwarten so geile heiße erfahrungen zu sammeln ,

doch leider weiß ich nicht wie


 

von:frechebine

na wenigstens jemand sieht das so wie ich und ich kann dir nur sagen solche erfahrungen wenn man sie sammelt möchte man niemals missen viel glück bei deiner suche süsse


 

Wow

echt mutig so zu schreiben...respekt, kompliment


 

Puoooo...

... ich konnte es einfach nicht lassen, diesen text genau zu lesen. dies klingt so etwas von geil, dass ich dafür keine worte habe.

ich bin zwar erst siebzehn, aber ich habe schon lange den wunsch, mit einer frau mal dies zu machen, was du so beschrieben hast. mein problem ist nur, dass ich keine kenne, mit der ich es machen würde, da ich sie zu gut kenne (mit einer freundin könnte ich das einfach nicht!). das andere ist, dass ich dies mit einer FRAU und nicht mit einem MÄDCHEN machen möchte... aber das wird nicht gehen, also muss ich wohl noch warten...


 

^^ hey

von:misha147

Meine beste freundin und ich hatten früher sehr offt zusammen sexuelle kontakte, wobei die in letzter zeit nachglessen haben, bis wir einmal geplant zusammen ferien hatten... vor 2 wochen^^
waren zusammen in ihrem zimmer aufem bett und liesen uns einfach von unserer lust treiben, von paar spontanen küssen, gings dann immer so weiter, bis wir schlussändlich total entkleidet zueienader sasen, und es uns gegenseitig machten, wobei das nun iwi ein abschätzendes wort ist. es war wunderschön...

woah das muss nun einfach raus^^ mit der zunge zwischen ihren schamlipen hindurch, mit der zunge ihren klitoris stymolieren und gleichzeitig mit 2 finger in sie gehen...und dann wächselen, und es uns richtig gut gehen lassen^^


 

Booah

von:123linda

Hamma ich habe auch schon oft davon getäumt *.*


 

Das klingt nicht nur geil

von:drallehexe

das war auch ziemlich geil
Und nicht der einzige Event dieser Art.

Wenn Du erst siebzehn bist, wird sich wahrscheinlich keine erwachsene Frau an Dich "rantrauen". Ich war zwar auch schon mit einer 17-jährigen im Bett, aber da war ich selbst erst 19 oder 20, also auch noch eher Mädchen als Frau und damals hatte ich schon irgendwie ein ungutes Gefühl...


 

Fortsetzung

...schließlich hatten wir ja Zeit.

Sanft zog ich ihre Schamlippen auseinander, drang mit meiner Zunge noch einmal in ihr nasses Loch ein, während der Daumen meiner rechten Hand an ihrem Kitzler spielte.

Ich ließ von ihr ab, den Geschmack ihrer Möse noch auf meiner Zunge und meinen Lippen, begab mich zu ihren Titten hoch, knabberte sanft an ihren Nippeln und küßte sie anschließend auf den Mund. Ihren eigenen Saft zu schmecken machte sie nur noch geiler und ihr Kuß wurde fordernder.

Während ich mich neben sie legte, bebte ihre Erregung weiter nach und ich spürte, daß sie jetzt hin und her gerissen war zwischen dem Wunsch, selbst kommen zu dürfen und es mir richtig zu besorgen, aber das Verlangen, selbst aktiv zu werden, war in ihr nun übermächtig.

Ausgiebig widmete sich ihr Mund meinem linken Nippel, während sie meinen rechten zwischen Daumen und Zeigefinger rollte. Es schmerzte fast vor Geilheit. Immer wieder hob ich meinen Kopf, um bei ihrem Zungenspiel zuzusehen. War das ein erregender Anblick! Ihre vollen Lippen an meinem harten, rosa Nippel, Ihr Blick, der deutlich zeigte, daß sie genau wußte, wie geil sie mich macht. Merh als einmal konnte ich ein Stöhnen nicht verhindern. Wollte ich auch gar nicht... Sollte sie nur hören, was sie mir da antat!

Meine Möse lief schon aus vor lauter Geilheit und ich spreizte meine Beine immer weiter, weil ihre Zunge, ihr geiler Mund endlich den Weg zu meinem nassen Loch finden sollte. Ich wollte nichts mehr spüren, als ihre Berührung zwischen meinen Beinen.

Eine unendlich dauernde Minute später ließ sie endlich Gnade walten und widmete ihre Aufmerksamkeit meiner mittlerweile völlig überschwemmten Möse. Ich genoss den ersten Moment, als sie sich zwischen meinen Beinen plazierte und mir gaaaaanz langsam die Schamlippen auseinanderzog. Es war fast unerträglich geil, zu wissen, daß sie mir gerade mitten in meine Möse schaute und noch überlegte, ob sie erst über meine äußeren Schamlippen lecken oder direkt meinen Kitzler ansaugen soll.

Als ich dann ihre Zunge endlich in meiner ... spürte, krallte ich mich am Kopfgestell des Bettes fest und stöhnte auf. Ihre Finger drangen ein wenig in mein Loch ein, wurden wieder rausgezogen, wieder ein wenig rein, wieder raus, ein paar Mal, bis sie mir zwei Finger bis zum Anschlag reinstieß.

Ich wollte mich ihr noch weiter öffnen, aber ich konnte meine Beine unmöglich noch weiter spreizen, also hielt ich meine Schamlippen mit beiden Händen so weit auf, wie es nur ging. Ihr entfuhr ein geiles, halb gestöhntes: "Oh ja!"

Sie leckte mich so geil, daß ich nicht mehr wußte, wohin mit mir und als ich dann kurz vor kurz vor Schluß war, leckte sie mir noch einmal über den Kitzler, richtete sich auf und legte sich mit den Worten (und einem hämisch-geilen Grinsen): "Wir haben ja Zeit" neben mich.

Schwer atmend küßten wir uns, schmeckten, wie sich unsere Säfte in unseren Mündern vermischten und legten eine Pause ein. Aber nur eine kurze

Fortsetzung folgt...


 

Habe

von:tanzmaus400

durch zufall eure geschichte gelesen und muß sagen das ich sie unheimlich geil finde.
Ich bin dabei meine freundin dazu zu überreden auch mal sowas zu machen.


 

..und Fortsetzung

von:luderlein

...nur eine ganz kurze und dass, obwohl wir ja Zeit hatten

Ich lag neben ihr, ihre geilen Titten bebten unter ihrem schweren Atem, ihre harten, rosa Nippel zogen mich magisch an. Während ich ihr tief in die Augen sah, ihren aufgegeilten Blick genoss und spürte, wie meine Möse noch nasser wurde, zwirbelte ich einen ihrer Nippel zwischen Daumen und Zeigefinger. Ich konnte nicht von ihr lassen.

Ich fühlte ihre Hände überall an meinem Körper, sie strich mir sanft über meinen Arsch, griff dann fester zu, so wie ich es gerne habe. Zwischen meinen Arschbacken strich sie durch bis zu meinem nassen Loch und ich spreizte bereitwillig erneut meine Beine für sie.

Ihr Zähne bearbeiteten abwechselnd meine beiden Nippel und dabei schaute sie mich immer wieder durch ihre langen blonden Haare an. Ich konnte ihr ansehen, wie scharf es sie machte, meinen Körper zu verwöhnen und mich an den Rand einer schmerzenden Geilheit zu bringen. Meine ... lief über, als sie von ihrer Hand leicht auseinandergezogen wurde und einer ihrer Finger meinen geschwollenen Kitzler bearbeiteten. Dann strich sie mit der ganzen Hand durch meine auslaufende Möse, verteilte meinen Saft über meine Leisten bis auf die Innenseite meiner Oberschenkel. Als sie ihre Finger ableckte um meine Nässe noch intensiver schmecken zu können, stöhnte ich auf und der geile Schmerz in meiner ... wurde nahezu unerträglich. Sie sollte es mir nun endlich richtig besorgen...

....to be continued...


 

...weiter gehts

von:drallehexe

Ich wußte, wie geil sie der Anblick machte, als ich ihren Saft von meinen Fingern lutschte und in meinen Augen lag nichts anderes als der Ausdruck "ficken", als ich meine Zunge endlich weiter über ihren flachen, muskulösen Bauch nach unten wandern ließ, kurz an ihrem sexy gepiercten Nabel innehielt und ich mich schließlich wieder bäuchlings zwischen ihre Beine begab.

Einen Moment lang genoß ich den Anblick ihrer triefenden ... leckte ihr durch die Leiste, küßte die Innenseite ihrer Oberschenkel, streichelte ihre Schamlippen, während sie mir ungeduldig ihr Becken entgegenstemmte.

Gaaaanz langsam leckte ich ihr durch die Möse, angefangen bei ihrem gierigen Loch, weiter hoch bis zu ihrem Kitzler und dem Punkt direkt darüber, den Männer oft so schwer finden. Dabei schaute ich ihr tief in die Augen, wollte, daß sie mir dabei zusieht, wie meine Zunge in ihr arbeitet und war mir dessen bewußt, daß es sie noch geiler auf meinen Mund machte.

Zeige- und Mittelfinger meiner linken Hand spielten am Eingang zu ihrem Loch, wo die meisten Nerven sitzen und ich konnte spüren, wie die Kontraktionen ihrer Möse meine Finger weiter in sich aufnehmen wollten. Doch das ließ ich vorerst nicht zu. Erst als ihr ein gestöhntes "Jaaaa, fick mich!" entfuhr, stieß ich beide Finger in sie. Wieder und wieder, während sie meiner Hand entgegenbockte. Ich verlangsamte den Rhythmus, ließ meine Zunge, meine Lippen und meine Zähne wieder ihre geile Arbeit verrichten, bis sie mich wieder verbal bremste, um ihren Abgang noch hinauszuzögern.

Ok, das konnte sie haben...
Ich leckte noch einmal durch ihre Leiste und legte mich wieder neben sie, wohl wissend, welcher Qual ich sie da gerade aussetzte.

...more to come...


 

...to come...? Ok....

von:luderlein

Atemlos vor Geilheit konnte ich kaum glauben, dass sie Ihre Arbeit nicht zu Ende gebracht hatte. Ich schwankte dazwischen, ihr zu befehlen, sie solle weitermachen oder sie anzubetteln. Ein Blick in ihre blauen Augen verriet mir jedoch, dass beides keine Aussicht auf Erfolg haben würde. Doch ich wußte, wenn ich jetzt ihre tropfende Möse lecken, fingern, ficken, hart bearbeiten und es ihr so richtig gut besorgen würde, dann würde ich auch bekommen, was ich will.

Ich hielt mich nicht lange neben ihr auf, holte mir nur schnell mit der Zunge etwas von meinem eigenen Fotzensaft aus ihrem Mund. Ihre Lippen und ihr Kinn glänzten noch nass vom Auslecken meines klatschnassen Loches und ihre Augen hatten den "Ficken"-Blick, den ich so sehr an ihr mag.

Nur beiläufig rollte ich kurz ihre Nippel zwischen Daumen und Zeigefinger, einmal sanft, dann feste und sofort schob sich mir ihr Becken entgegen. Ich war mittlerweile so geil auf ihr nasses Loch, dass sie die Beine nicht schnell genug für mich spreizen konnte. Ich drückte ihr Schenkel auseinander und leckte ihr sanft über die Schamlippen, zog diese auseinander, ihr Saft lief in Strömen auf meine Zunge, als ich diese in ihr versenkte.

Mit einer Hand ihre ... schön weit aufhaltend, fickte ich sie mit meiner Zunge, knabberte an ihren Schamlippen, leckte durch ihre Leiste, während meine andere Hand an ihrem geschwollenen Kitzler spielte und an dem kleinen Punkt darüber, den die meisten Männer so schwer finden.

Ich konnte ihr aus dieser Position wunderbar zusehen, wie sie selber an ihre Nippel griff, sich noch geiler machte. Ihr Becken drängte mir entgegen, meine Zunge und meine Finger arbeiteten härter an ihrer überschwemmten Möse, ihr Saft tropfte von meinem Kinn und sie fing an zu betteln, dass ich nicht aufhören möge. Doch das hätte ich auch gar nicht mehr gekonnt. Ich wollte es ihr besorgen, jetzt, und besser als jeder andere vor mir es getan hatte. Ihre ... fing leicht an zu zucken, ich fickte sie mit meinen Händen und meiner Zunge und als es ihr kam, bäumte sie sich auf und ihr Becken hob sich, Ihre Möse zuckte wild, umschlossen meine Finger. Ich hätte diesen Augenblick ewig genießen können, der Anblick brachte mich fast um den Verstand, meine ... lief über und zuckte leicht, schmerzhaft. Doch ich wußte, ich muss jetzt von ihr ablassen, da jede weitere Berührung zu viel sein würde.

Mit meiner von ihrer Möse nassen Hand griff ich mir an meine geile ... und vermischte unsere Säfte, während sie schwer atmend neben mir lag und das Nachbeben zwischen ihren Beinen fühlte...

...das wars doch noch nicht...?


 

Nein! Das wars noch nicht...

von:drallehexe

...fast weggetreten von diesem geilen Abgang brauchte ich erstmal eine Verschnaufpause, aber ich wußte, daß sie jetzt unsagbar geil war und ich mich nicht lange ausruhen konnte. Das wollte ich auch gar nicht.

Ich spürte, wie mir die Nässe aus meiner Möse aufs Bettlaken tropfte, ja geradezu lief und wie ich immer noch rückenmarksgesteuert innerlich zuckte nach diesem geilen Orgasmus.

Ich küßte mein Luder erst sehr zärtlich, dann intensiver. Mittlerweile schmeckten wir beide nur noch nach unseren Säften, die sich schon lange vermischt hatten. Ich griff mir zwischen die Beine, nahm etwas von meinem Fotzensaft auf meine Finger und verteilte ihn zwischen ihren Schamlippen. Ihr Kitzler war geschwollen, ihre Pussy tropfte vor Nässe, als sich mein Kopf wieder zwischen ihre Beine begab und ich ihr nun einen Abgang besorgen wollte, den sie nicht so schnell vergessen würde.

Ihre Beine waren so weit gespreizt, daß ich ihre Möse mit meinen Händen kaum noch weiter auseinanderziehen konnte. Mit meiner Zunge drang ich tief in sie ein und fickte sie, meine Nase glitt dabei über ihren Kitzler. Sie stöhnte auf, forderte von mir, sie jetzt einfach nur zu lecken.

Diesem Wunsch kam ich augenblicklich nach. Mit meiner rechten Hand knetete ich ihr die Titten und spielte mit ihrem Nippel, während meine Zunge immer wieder ganz schnell über ihren Kitzler huschte, mal sanfter, mal fester.

Ich saugte ihren Kitzler mitsamt Vorhaut in meinen Mund und leckte dabei weiter mit meiner Zunge über ihre immer weiter anschwellende Clit. Meine Zunge drückte von oben mit Kraft dagegen und ich hatte Schwierigkeiten, jenen Punkt zu fixieren, weil sie ihr Becken ekstatisch auf und ab, vor und zurück bewegte. Ich saugte fester, leckte fester, weil ich wußte, daß es ihr gleich kommen würde und zog ihre Möse noch weiter auseinander. Ihr Stöhnen und ihre Bewegungen verrieten mir, daß es jetzt gleich so weit sein mußte, da schlossen sich ihre Beine auch schon um meinen Kopf und Ihre Möse zuckte mir entgegen.

Ich legte meine flache Hand auf ihre Pussy, spürte, wie sich durch die Saugbewegungen ihrer Möse ein Vakuum aufbaute und wußte, daß sie nun ebenso zufrieden war wie ich...


 

Wow

von:wetdream1

geträumt habe ich davon schon sehr oft. so etwas geiles, wie das was du hier beschreibst das wäre genau mein ding. tolle geschichte, ich hoffe du schreibst bald mehr von euren erfahrungen!

lg
dream


 

Wow

von:19sandra79

Hallo ihr zwei!
Eure Geschichte macht mich total an... Hab sie schon öfter gelesen und erregt mich immer wieder. Und sie macht Lust aufs "Nachmachen"
Gibts denn mal wieder eine neue Geschichte von euch? Wär total schön ...
Sandra


 

Oh man(n)

von:genieser

Ach bin ich traurig, dass ich da nicht dabei sein konnte


 

Re:

von:danageorgeta

habe schon vergessen, dass es auch so etwas gibt...guter sex mit einer geliebten frau ist so schön, dass es weinge dinge gibt, die schöner sing.

grüße an euch


 

Unglaublich

von:herrludwig

...geil diese Geschichte. Ich kann durchaus verstehen warum hier einige Frauen auf ein sexuelles Erlebnis mit einer anderen Frau scharf sind oder zumindest mal mit dem Gedanken gespielt haben.
In der Geschichte kommt zugleich unheimlich viel Geilheit aber auch sehr viel Zärtlichkeit heraus. Sehr prickelnd. Da würde ich gerne mal Mäuschen spielen...


 

Echt

von:soraya6610

kann ich auch nur sagen einfach bombastisch GEIL


« 
Weitere Antwortseiten: 12
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von:puderzucker235
0
  Bisschen bi schadet nie?
von:erdbeermausxd
2
 
von:sonnenschein043
0
 
von:orientperle31
0
 
von:torsten120
0
  Ich M22 sucht M
von:nils91
1
  Sind hier eig nur Fakes unterwegs ?
von:lisamaus1990
14
  Erfahrung mit einer Frau-wo Kennenlernen?
von:cincin261
3
 
von:maikpfeiffer
0
  Gay will mit frau sex haben FFM
von:sonce86
4
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl