•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Gesundheits-Forum
 
« 

Diagnose PCO - nur noch am ! Wer ist ebenfalls betroffen...

 

und kann mir seine Erfahrungsberichte schildern? Die bisherigen Vorgehensweisen der Ärzte? Wie lange seit ihr schom am Üben??


Mir geht es mit dieser Diagnose sehr schlecht und meinem Freund auch...ich bin arg verzweifelt!


Video: Nachgefragt: Ungewollt schwanger - was nun?

  • Nachgefragt: Ungewollt schwanger - was nun?
  • Nachgefragt: Schwanger durch Petting?
  • Nachgefragt: Schwanger durch Lusttropfen?
 

Das wird schon!

Bei mir wurde im Januar 2008 ebenfalls PCO und IR diagnostiziert. Ich bekam Metformin verschrieben (3 x 500mg), und begann, Ausdauersport zu machen (3 x Woche ne Stunde joggen). Ich nahm 8kg innerhalb eines Jahres ab, und mein Zyklus verkürzte sich von rund 80 Tagen auf 32 bis 35 Tage. Nach einer FG im Juni 2008 wurde ich im Februar 2009 erneut schwanger, das Ergebnis liegt nun gerade friedlich spielend im Stubenwagen

Also: positiv denken, einen guten FA suchen, und dann klappt das schon noch mit dem Kinderwunsch! Oh, und, im Nachhinein war ich während der gesamten Zeit viiiiel zu ungeduldig, lach.

Alles Gute!


 

Ich bin auch betroffen

nach 1 1/2 jahren fleisigem üben hat nix geklappt und bin dann doch mal nach6 jahren freiwillig zum frauenarzt gegangen
mittlerweile seit 2 monaten in der kiwu klinik
und befinde mich voll im stimmuplan mit ein paar blutuntersuchungen und unzähligen ultraschalls....
habe auch pco
und hab hormontabletten bekommen


 

Hallo

Wenn du sehr ungeduldig bist (war ich auch), kann ich nur den schnellstmöglichen Gang zur Kinderwunschklinik empfehlen. Die kennen sich 1000mal besser aus als der normale FA und gehen viel gezielter vor. Habe dort nach ca. 3 Mon. dauernder Analyse (diverse Bluttests etc.) Gonal F gespritzt und wurde direkt schwanger. Ansonsten wird man aber eigentlich auch so irgendwann schwanger, wenn man die - seltenen - Eisprünge einigermassen im Blick hat. Ich wurde einmal vor meiner ersten Tochter spontan schwanger (Fehlgeburt/"Windei") und dann 6 Monate nach der Geburt der ersten nochmal ganz ohne Hilfsmittel. Jetzt ist meine "Grosse" 14 Monate alt und die Kleine 3 Wochen. Also ich glaube, dass PCO nur in ganz schweren Fällen eine SS verhindert. Oft kommen aber auch Problemchen beim Sperma des Partners dazu und daher ist die KiWu-Klinik der richtige Anlaufpunkt, um die gesamte Situation abzuklären.


 

Diagnose PCO

Hallo ich habe auch PCO und habe etwa zehn Jahre versucht schwanger zu werden.Dann hat mein FA mir Hormontabletten und Spritzen verschrieben. Leider haben diese nicht angeschlagen,aber siehe da mit abbrechen der Therapie bin ich ohne hilfsmittel schwanger geworden und habe jetzt einen kleinen süßen gesunden Jungen der diesen Monat 2 Jahre alt wird. Kopf hoch manchmal hat es viel mit dem Kopf zu tun.Alles gute! LG Kati


 

Hallo Sansouleur...

Mach dir nicht so viele Sorgen... Jetzt wo man das PCO festgestellt hat, wird dein Arzt die nächsten Schritte einleiten. Du stehst noch ganz am Anfang... und es gibt noch sooooooo viele Möglichkeiten trotzdem schwanger zu werden

Ich befinde mich jetzt im 3 Babywunschjahr... Jedoch habe ich auch erst letztes Jahr diagnostiziert bekommen, dass ich PCO und IR habe. Hätte ich das mal eher gewusst, dann wäre alles schneller gegangen.


 

dein Freund hatte dich deswegen verlassen? aber so hast du gleich sehen können, was er für ein Mensch ist!

Ich bin bereits jetzt in einer Kinderwunschpraxis, muss jetzt durchgehend 0,5 gramm Cortison nehmen und in zwei Wochen wird dann die weitere Behandlung besprochen! Ich will ehrlich gesagt nicht so ewig warten und zwei Jahre sind mir def. zu lang.

Habe ja weder einen Eisprung noch meine Mens!

Ich wünsche dir dann auch viel Glück bei deinem Wunschkind.


 

Hallöchen,

meiner einer ist auch betroffen. Kann leider nicht viele Erfahrungen berichten, da meine jetztige Ärtztin nich mal wirklich darüber mit mir redet. Versuch mitlerweile seit fast 2 Jahren ein Kind zu bekommen. Hab die Diagnose jedoch erst vor einem Jahr bekommen. Ich hab 2 mal jeweils ein viertel Jahr Neueunormin verschrieben bekommen, um die männlichen Hormone in den Griff zu bekommen. Was natürlich nicht geklappt hat. Naja jetzt wird noch nen Jahr so probiert und denn gehts wohl nen Schritt weiter zu untersuchungen und Behandlungen in einer Kinderwuschklinik.

Das einzige positive was passiert ist, das mich mein Ex deshalb verlassen hat. Wenn jemand bei solchen Problemen schon gleich weg läuft, wärs auch kein guter Vater gewesen o,O ...

Aber Hoffnung nicht aufgeben! Irgendwann klappt es irgendwie....obwohl mich dieses Thema auch stark belastet!


 

Bin auch eine betroffene

von:fiona2010

Hi zusammen,
Ich habe mich mal hier durchgelesen und wollte euch auch mal was von mir erzählen.

Ich war in der Kindheit ein Nachzügler hatte meine erste Mens erst so mit 14 rum. Die waren schmerzhaft und unregelmäßig hatte mir aber keine Gedanken gemacht. Jedoch als sie nie pünktlich oder garnicht kamen bin ich zum FA.
Die Trulla jedoch hatte weder interesse noch Zeit sich richtig um mich zu kümmern und ich sollte halt Anti-Krampfmittel nehmen und mich nicht anstellen.

Auf empfehlung wechselte ich den FA und er schickte mich gleich zur großen Analyse nach Freiburg.
Nach allem hinunher Blutzapfen und durchleuchten wurde bei mir ein zu hoher männlicher Hormonüberschuss festgestellt. Ich bekam die Pille und nur durch die stellte sich ein Zyklus ein die Schmerzen sind trotzdem da nicht mehr so heftig aber vorhanden. Ich versuche so sellten wie möglich Medis zu nehmen, ne Wärmflasche tuts meistens.

Nun hab ich mit meinem Partner einen Kinderwunsch und bin letztens bei meinem FA gewesen.
Er hat mir gleich gesagt das er es gut findet das ich komme weil die meisten Frauen nicht dran denken das gegen Hormonstörungen nicht wircklich was "natürliches" gegenkommt dazu sind Hormone zu stark.
Ich will oder ich Plane das es schön wäre wenns Kind auf nächstes Jahr auf den Sommer kommt....
Er hat mir gesagt das ich 1-2 Monate VOR dem Start doch die Pille absetzten soll schauen ob ich nen Zyklus bekomme.
Erst mal normal üben und Spass haben und wenn ich merke es wird nix soll ich zu ihm und ich müsste in die Fruchtbarkeitsklinik bei uns hier in Tübingen.

Hat jemand das dort schon mal gemacht?

Er hat mir erklärt was da passiert und das man den Eierstöcken sozusagen nen Schubs gibt mit Medis. Das wäre die erste Stufe und man kan sich steigern!
War erstmal froh über die Infos weil mir klar war das ich auf normalen Weg Probleme haben werde.

Wenn ich aber Euren Berichte lese muss ich schlucken....

Doch nicht so einfach dem Kinderwunsch nachzukommen

LG
Fiona


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Schwanger??
von:sandrajulia84
1
  *** KW - wann wieso warum geht nix los ***
von:mokina89
1
 
von:hexenaddl54
0
  25 und Angst niemals schwanger zu werden
von:gluecksuchend
3
  Ovus verunsichert mich Hiiiilfe
von:tinkabell95
5
  Eileiter durchgängig ?
von:sk129
4
  Wann genau eisprung nach auslösende spritze
von:amura9
2
 
von:hope20102
0
  Vielleicht kann mir jemand helfen...
von:sheilamaus86
2
  Schwanger auch ohne Periode/Eisprung
von:lollipopina83
5
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -