•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Gesundheits-Forum
 
« 

Schilddrüsenunterfunktion Symptom Benommenheit Schwankschwindel??

 

Hallo,

Ich habe folgende Frage:

Bei mir wurde bei einer Blutuntersuchung im letzten Jahr ein TSH-Wert von 3,4 festgestellt. Mein Arzt meint ich habe eine Unterfunktion und hat mir Hormontabletten verschrieben. Ich habe einen sehr guten Freund der ist Schilddrüsenspezialist und deshalb bin ich mit dieser Diagnose noch mal zu ihm in die Nuklearmedizin gefahren. Dort wurde noch einmal Blut abgenommen (Wert war dann etwas gesunken auf 2,9+ oder 3,1+, weiß es leider nicht mehr so genau) und eine Ultraschalluntersuchung gemacht. Er hat mir abgeraten Hormone zu nehmen, da er meint meine Werte wären nicht so hoch dass ich sie nehmen müsste und es würde auch oft etwas Panik gemacht von den Ärzten. Zumal der Wert ja früher mal viel höher angesetzt war und dann in einer neuen Studie auf 2,5 runtergesetzt wurde.

So, ich gehe nun alle 3 Monate zur Kontrolle. D.h. Blutuntersuchung Wert liegt meist bei 2,9 bis 3,3 und Ultraschall ist immer top. Also weiter keine Auffälligkeiten.

Nun aber zu meiner Frage, ich habe seit gut 1 Jahren ein Benommenheitsgefühl / leichter Schwankschwindel beim gehen und eine Gang- und Standunsicherheit. Es gibt Tage an den geht es mir super und Tage an denen ist es ganz schlimm, da renne ich den ganzen Tag total bescheuert durch die Gegend und bin ziemlich wackelig auf den Beinen. Ich habe wirklich ein extrem benommenes Gefühl im Kopf, total schummerig. Nun wurde ich ja schon komplett auf den Kopf gestellt (MRT, CT, Neurologe, HNO, etc, etc.) , aber nichts gefunden, außer halt diesen erhöhten TSH Wert. Nun habe ich mir hier schon die anderen Symptome einer SU durchgelesen, finde aber sonst nichts was zu mir passt, außer das ich leicht friere, aber das haben Frauen nun mal so an sich

Mein Arzt meint es könnte auch an der Psyche liegen, welches ich mittlerweile auch nicht mehr ganz ausschließen will, und trotzdem möchte ich mal wissen wer auch solche Symptome kennt.

Vielen Dank

Jacky


Video: Video Diät-Tipp: Was darf ich vor und nach dem Sport essen?

  • Video Diät-Tipp: Was darf ich vor und nach dem Sport essen?
  • Nachgefragt: Muss ich meine Schwiegermutter lieben?
  • Neu im Kino: 'Tinkerbell und die Piratenfee'
 

Hallo,

jaja, die Psyche ist es immer dann, wenn unsere lieben Ärzte nicht mehr weiter wissen... ok, KANN es sein, ist es aber eben meistens nicht. Ich hatte gute Erfolge nach einem Besuch eines wirklich guten Osteopathen plus anschließender manuellen Therapie sowie dem Umstellen meiner SD-Tabletten von plusJod auf ohne. Also wenn du nicht grade eine hochgradige Stressphase hast, lass dich von deinem Arzt nicht ins Bockshorn jagen und bleib an der Ursachenfindung.
Im Übrigen finde ich, dass ein TSH über 2,5 auf jeden Fall einer weiteren Untersuchung (Sonografie - ist da etwas herausgekommen oder alles ok?, Blutkontrolle TPO+TRAK und eventuell Szintigrafie) sowie einer Substitution mit Hormonen bedarf. Die Herabsetzung der Grenzwerte war (hoffentlich) nicht nur ein Wunsch der Pharmalobby. Sprich doch einfach noch mal mit deinen Ärzten darüber.

LG

 

TSH

Hallo Jacky!
Der TSH-Wert ist meiner Meinung nach erhöht und behandlungsbedürftig. Mein TSH-Wert ist seit ein paar Wochen auch erhöht und ich habe ähnliche Beschwerden wie Du. Ich bekomme jetzt Schilddrüsen-Hormone in erhöhter Dosis. Jetzt heißt es abwarten.
Liebe Grüße
ina susann

 

Schilddrüsenunterfunktion

Hallo Jacky,

ich gebe dir einen guten Rat: Vergiss deinen, was dein Freund (der SD-Spezialist) dir gesagt hat. Es ist überhaupt keine Panikmache oder Modeerscheinung, wie ich es auch schon von Ärzten gehört habe, dass der TSH-Wert auf 2,5 gesenkt wurde. Es hat ja einen Grund, warum er gesenkt wurde. Nämlich den, dass der alte Wert aufgrund von kranken Menschen festgelegt wurde, was man aber zum Blutabnahmezeitpunkt nicht wusste. Und so stellte man einen falschen Normbereich auf. Du bist in einer Unterfunktion, das ist ganz offensichtlich und ein guter Arzt hätte dich schon bei einem TSH von 2,0 behandelt. Wie frieda schon schrieb, war es bei ihr ähnlich, und sie hat nun eine Hashimoto Thyreoiditis. Einige Ärzte tun sich sehr schwer, dies zu diagnostizieren. Der TSH-Wert hat bei einem Hashimoto-Patienten keine Aussagekraft, weil dieser noch Jahre lang falsch normal angezeigt werden kann. Und trotzdem hat man diese Erkrankung. Es müssen immer auch die Werte fT3 und fT4 mitgemacht werden und auch ein Ultraschall, der auf echoarme bzw. inhomogene Bereiche ausgerichtet sein sollte.

Der Schwindel in deinem Kopf hat sehr wohl etwas mit einer Schilddrüsenproblematik zu tun. Du musst unbedingt die Schilddrüse behandeln lassen, wenn du nicht willst, dass noch andere Hormone mit hineingezogen werden. Vielleicht solltest du auch einmal deinen Aldosteron-Wert im Blut bestimmen lassen. Richtig wird dies so gemacht, dass du 2 Stunden vorher in Ruhestellung liegst und dann Blut abgenommen wird. Das sagt einem vorher leider auch kein Arzt ...

Ich empfehle dir noch einige andere Ärzte zu konsultieren - auch Endokrinologen - um eine einigermaßen korrekte Diagnose zu erhalten.

Viele Grüße
goldengel7

 

Schwankschwindel

Hi, ich habe ähnl. Probleme seit Juli08 und war auch bei versch. Ärzten. Mir wurde auch gesagt, dass Schwankschwindel nicht zu den typ. Sympt. der SU gehört. Der Neurologe sah auch ein psych. Problem. Mittlerweile bin ich bei einem Osteopathen. Ich hatte seitdem den Schwankschwindel nicht mehr in diesem Maß. Auch mir ging es an manchen Tagen gut und an anderen so, wie du es beschreibst. Dazu kommt eine Art Atembeklemmung. Auch dieser ist der Osteopath (Zwerchfellbeweglichkeit) auf der Spur. Er sagt, dass meine Halswirbelsäule "verharkt" ist., wobei die SH-Probl. die WS negativ beeinfl. kann oder umgekehrt. Ich habe nun auch die SH-Antikörper best. lassen (meine TSH Werte sind auch ähnl. erhöht) und es wurde ein Hashimoto dabei festgestellt. Ich nehme nun Thyroxin75 und zus. Cefasel 200 (Selen) gem. Endokronol. Empfehlg. (kann das Wohlbef. steigern und evtl. Entzündg. eindämmen)
Vielleicht habe ich dir damit weitergeholfen. Alles Gute!
gruß, frieda401

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  So traurig trotz Schilddrüsenbehandlung
von:milch1984
4
  Wer kennt sich mit den Werten aus ?
von:patriciaj6
2
 
von:juliag55
0
  Schildrüsendiagnostik wer kann sich meine Werte anschauen
von:fissydesign
1
 
von:oomaddymoo
0
  KEINE BESSERUNG DER SCHILDDRÜSE Werkann helfen?
von:isabellamuriel
1
  Suche Hashimoto Betroffene aus HH!
von:annajuly123
1
 
von:minime131
0
 
von:dia2911
0
  Unterfunktion wird zu Überfunktion?
von:ravena110
3
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -