« 

Blasenentzündung? Hilfe!

 

Hallo ihr, ich glaube, dass ich meine erste Blasenentzündung bekomm.
In den letzten paar Tagen ist mir aufgefallen, dass meine Klitoris immer wieder kurz unangenehm "kribbelt", als müsste ich aufs Klo. Nachdem aufs Klo gehen gings weg und ich hab mir nichts weiter gedacht, aber heute ist das kribbeln schon seit dem Aufstehen da und geht trotz ständigem aufs Klo rennen nicht weg. Außerdem habe ich bemerkt, dass nein Urin ganz leicht rotlich verfärbt ist... Schmerzen hab ich keine, lediglich noch ein verstärktes Kribbeln beim Pipi machen..
Klingt eigentlich stark nach einer oder?
Gibt es etwas außer Antibiotika gegen die Blasenentzündung? Ich nehm so furchtbar ungern Antibiotika, weil meine Scheidenflora schlecht darauf reagiert...


Video: Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"

  • Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"
  • Das Warten hat ein Ende! Hier ist der erste Trailer zu 'Fifty Shades of Grey'
  • Neu im Kino: Das Leben auf den Kopf gestellt in 'Ein Augenblick Liebe'
 

cranberry muttersaft aus der apotheke. das beste, was gegen BE hilft. kostet zwar 8 pro liter, aber ist das beste mittel..


 

BE

"Zappen" googeln!


 

Blasenentzündung

Ich habe über Monate alles genommen, was mir zur Verfügung stand, von Antibiotikum über Preiselbeersaft, Öle, Bäder, D-Mannose, Xylitol usw..... Das einzige mit dem ich jetzt gut zurechtkomme, und das wirklich anhaltend hilft ist das Zappen. Das geht schnell und hilft schon spürbar beim ersten Mal! Am besten ist es, sich das Buch von Dr. Hulda Clark zu kaufen, da steht alles genau drinnen oder zu googeln. Sollte man aber nicht machen, wenn man schwanger ist, oder Herzschrittmacher hat.
Und ich habe mit Nierenreinigung und Leberreinigung begonnen. Das ist aber etwas aufwändiger und braucht ziemlich viel Disziplin. (Buch von A. Moritz). Ich glaube, es ist nachhaltiger als alle Pillen, die man so nimmt. Mir geht's jedenfalls viel besser.


 

Probiers mal so...

du kannst es mit Angocin probieren... ist rein pflanzlich. Musst aber sehr viele Tabletten davon nehmen. Außerdem Cranberry Konzentrat. Hol dir den Combur 5 HC Urintest aus der Apotheke, damit kannst du sehen ob du wirklich eine hast oder nicht und ob sie mit den Mitteln zurück geht. Wenn es schlimmer wird geh aber bitte zum Arzt- das kann sonst gefährlich sein. Für die Scheidenflora kannst du vorbeugend schon am ersten Tag der Antibiotika Einnahme mit Vagiflor gegenwirken, dann gibt es zumindest bei mir keinen Hefepilz... Drück dir die Daumen


 

Vagiflor

von:sarah9202

gibts dieses vagiflor auch als salbe? oder irgendwas anderes dafuer als salbe?! ich finde diese zaepfchen ebenfalls laestig... musste mal vagisan nehmen, trotz einlage fand ichs ziemlich unangenehm und konnte kaum schlafen :/


 

Vielen Dank

von:sarah9202

Bin gestern dann doch noch gleich zum Arzt gegangen.
Musste dort einen Urintest machen.. jetzt hat sich rausgestellt, dass es was mit den Nierenzutun hat, sozusagen ein Nierenversagen.. Das erklärt meine "Rückenschmerzen" die ich seit ein paar Tagen hab.

In meinem Urin war unter Anderem Blut, Eiweiß und Magnesium. Muss jetzt ca eine Woche Antibiotika einnehmen.

Trotzdem vielen dank für dein Schreiben und für deinen Tipp!


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von:traurig931
0
  Welchen Arzt bei Schmerzen in/an der Harnröhre aufsuchen?
von:wellaflex89
1
 
von:avocado89
0
 
von:sarah9202
0
  Angehende nieren becken entzündung
von:91polly
1
 
von:cotschi
0
 
von:lady9317
0
 
von:boestrum
0
  Immer wieder BE nach dem GV, dass kann doch nicht sein
von:zuckerwatte14
13
  Ständiger Harndrang
von:lilyprune2012
1
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl