« 

Citalopram, war es richtig oder falsch??? angst was jetzt noch kommt!!

 

Hallo
Ich nebme jetzt seit 2 wochen citalopram 20g und bin mir langsam nicht mehr sicher ob das die richtige entscheidung war! Ich konnte vorher sehr gut schlafen obwohl ich früher auch sehr oft einschlaf störungen hatte. Jetzt aber wache ich ständig nachts auf und träume auch alles mögliche.. Am meisten befürchte ich dass ich keine lust auf sex mehr haben könnte oder sogarr orgasmus schwierigkeiten? Das wäre echt schlimm für mich. Ich nehme schon seit einem jahr keine pille mehr weil ich fand dass ich mich dadurch verändert habe und schon damals weniger lust auf sex hatte. Dazu kommt dass es dadurch ja auch passieren kann dass ich schwanger werde, worüber ich michauch freien würde... Aber jetzt wiederum auch nicht weil ich ja citalopram nehme! Und ich habe gelesen dass man die während der schwangerschaft auf keinen fall nebmen darf! Jetzt überlege ich gerade schon ob ich einfach mit der pille wieder anfangen soll da durch die ad s sowieso alles durcheinander kommt kann die pille jetzt auch keinen grosseren schaden anrichten oder?? Ich habe hier bei einigen gelesen dass sie das medikament "erst" 4 jahre nehmen... Dass kommt mir sehr lange vor und ich würde es gar nicht gut finden diese tabletten so lange einzunebmen ich bindavon ausgegangen halbes bis 1 jahr nehm ich sie und dann nicht mehr!
Ich hab grad einfach nur angst vor der zukunft von den nebenwirkungen angst dass ich nicht mehr ohne kann oder dass es vielleicht wieder gar nichts bringt..
Kann mich jemand ein bischen beruhigen??


Video: Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"

  • Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"
  • Schwanger! Und jetzt? In dieser Komödie steht das Leben Kopf
  • Strahlende Augen! So tragen Sie Lidschatten richtig auf
 

Hallo

ich kann dich beruhigen Citalopram schadet den kind nicht ....eigene erfahrung hab 4 jahre Citalopram 40 mg genommen und meine tochter geht es gut!!!


 

...

es gibt aber menschen, bei denen geht es nun mal nur mit tabletten.. klar man kann einfach sagen ,,ich habe es auch ohne geschafft, es geht" aber wenn der neuronenhaushalt verrückt spielt (genauso wie die bauchspeicheldrüse eines diabetikers) dann ist es schwierig, ohne medizinische hilfe da wieder rauszukommen.

wenn es dir nur mit tabletten gut geht, dann ist das eben so.. ich finde nicht, dass das etwas mit aufgeben usw zu tun hat.
vor allem wenn man es zuvor auch ohne versucht hat.

damit meine ich nicht, dass man nicht versuchen sollte, die tabletten abzusetzen... aber wenn es nicht geht, dann geht es eben nicht.
klar, nebenwirkungen usw sind nicht ohne, was am ende dabei herauskommt weiß man auch (noch) nicht.. aber fakt ist, dass sie hilfreich sind und wenn man drauf angewiesen ist, dann sollte man sich auch nicht dagegen wehren.

klar, es gibt auch diabetiker die schaffen es ohne insulin aber das ist die AUSNAHME.
und wenn physisch nachweisbar etwas nicht ok ist, dann muss man es halt medizinisch wieder ins gleichgewicht bringen.

lg


 

Tabletten - Sinnlos ?

Ich habe auch mal Citalopram genommen- 40 mg

und es hilft gar nichts, da Du Dein Leben nur selbst in der Hand hast. Tue alles dafür das es dir wieder besser geht. Lasse Dich von einem Therapeuten begleiten. Situationen die nicht gut sind kannst du ändern, verlassen oder eben bewusst akzeptieren das Du nichts dagegen tust. Wenn Du Kinderwunsch hast, beachte das alles was du tust und welche Probleme du hast und sonstiges mit Dir rumschleppst auch Einfluß auf die Kinder hat.(Prägephase bis zum 7-tem Lebensjahr) Es wird weitergegeben. Auch Dein Rollenverhalten in Deiner Beziehung, wie Du anderen Menschen begegnest, wenn Du dauernd das jammernde 'Opfer' spielst oder Dein 'gewolltes' Unglücklichsein prägt Deine Kinder und wird übernommen. Du kannst Dir das Leben schön oder eben auch schlecht denken/machen - Es ist Deine Entscheidung!

LG Sonja


 

,..

ich nehme seit einem halben jahr citalopram.
psychisch geht es mir 10000 mal besser, kein vergleich zu vorher.
ABER: ich bin immer müde, verspüre keine richtige lust mehr und bin auch so relativ antriebslos.

eigentlich sollte citalopram die wirkung haben, "wacher" und aktiver zu machen... bei mir leider nicht
trotzdem nehme ich diesen zustand eher in kauf, als das was vor der einnahme war.

ich kann es also nur empfehlen auch wenn die nebenwirkungen nicht zu unterschätzen sind.

lg


 

Vielleicht

von:rahel32

ist deine Dosis einfach zu hoch. Citalopram wirkt schon ab 20 mg. darunter wirkt es nicht darüber muss man individuell sehen..

Auch Sport kann wacher und fiter machen...probiers mal aus Nebenwirkungen hat es eigentlich keine, ein bischen müde ist ja nicht schlimm..


 

Ja

von:rahel32

das weiss ich nicht wie es bei einer so hohen Dosis ist, ich nehme nur 20mg. Da hatte ich auch nie eine Nebenwirkung.

Jeder reagiert halt anders, manche werden von 60mg müde manche aufgedreht..


 

Hallo,

ich nehme seit einem dreiviertel Jahr Citalopram. Nebenwirkungen konnte ich nur in den ersten 2-4 Wochen bei mir bemerken. Ich habe sehr schlecht geschlafen, war appetitlos, leicht reizbar und meine Libido hat sich kurzzeitig komplett verabschiedet. (Als ich dann wieder Lust hatte, hatte ich Orgasmusschwierigkeiten, d.h. ich konnte körperlich nicht kommen). Nach ca. 4 Wochen hat sich aber alles normalisiert und heute kann ich keine Nebenwirkungen mehr feststellen. Eine Bekannte hat auch Citalopram genommen, sie konnte auch nur in den ersten Wochen leichte Nebenwirkungen verspüren.

Laut meinem Doc gibt es kein Problem beim Absetzen wegen Sucht, Citalopram ist eines der am häufigsten verschriebenen Medikamente. Beim Absetzen kann es aber auch wieder zeitweise zu Nebenwirkungen kommen.

Wegen dem Zusammenhang mit Pille solltest Du am besten mal mit deinem Arzt oder Frauenarzt sprechen.

Ich war eine ganze Zeit extrem Depressiv. Nach ein paar Wochen Citalopram habe ich eine positive Wirkung gespürt, mein Leben und meine Gedanken haben sich normalisiert, kein Grübelzwang, endlich wieder richtig schlafen. Kann i.M. nichts negatives berichten, außer eine deutliche Gewichtszunahme, die mir aber ganz gut steht.

Ich hoffe ich konnte Dich etwas beruhigen und wünsche eine gute Besserung.

LG


 

citalopram darf man während der Schwangerschaft nehmen ich bin im 4. Monat und nehme auch citalopram. keine angst


 

Hallo pocahonta81, mein Tipp heißt sofort beenden.
Mir hat citalopram nur geschadet. Keinerlei Sexlust, Krampfanfälle, Unruhe usw. Habe seit 2 Wochen aufgehört nach 2,5 wöchiger Einnahme, irgend wie ist der sexuelle Reiz immer noch nicht normal. Insgesamt denke ich das es allen schadet, auch wenn es scheinbar hilft. es ist alles ein Drugschluß, die Auslöser deines Zustandes und die eigene Denkweise muß sich ändern, das können Tabletten nicht machen. Ich verstehe nicht warum manche hier die Pharma reich machen und diesen Mist jahrelang nehmen ohne sich gesund geheilt zu haben, das ist doch ein Widerspruch.
Lass das Gift weg und mach eine Therapie oder tue Dir Gutes, das hilft der Seele und bringt dein Hirnstoffwechsel wieder auf Trapp, Tabletten machen innerlich tot aber sie heilen Dich nicht. da kannst Du auch einen Joint rauchen.
Wer solche Medikamente längere Zeit nimmt ist doch schon kränker als ohne.
Sie helfen nicht sondern gaukeln dir eine Rettung vor, genau wie Drogen. Also, ich meine...besser Finger weg.


 

Tom

von:rahel32

du machst Rechtschreibfehler schlimmer als ein Kind in der 1. Klasse...

ich denke hieran solltest du arbeiten das wäre wichtiger.

Das kann doch nicht normal sein ... wie kann man solche extremen Rechtschreibfehler machen.

www.duden.de


 

So werfe den ersten stein

von:leibach

deine Fehler
gift = groß
gehtg = ohne g
weihnachten = groß
ricthig = richtig ????

usw.


 

von:rahel32

Ich schreibe vom Handy aus fast immer nur klein.. das sind keine Fehler.. ))

Und Tippfehler wenn man sich am Handy vertippt wie richtig oder ricthig sind alles andere als vergleichbar mit den o. a. Rechtschreibfehlern die einfach nur lächerlich sind.
Jedes Kind in der 1. Klasse kann besser schreiben. Ich würde mich schämen in einem Forum zu schreiben mit solchen Fehlern.


 

von:rahel32

komisch dass ich gnaz normal lust auf Sex habe trotz Citalopram.

Ich denke nicht dass die Unlust auf Sex vom Citalopram kommt

Das liegt an anderen Dingen


 

Quatsch

von:rahel32

es sind tabletten und die helfen gut, ich war sehr depressiv und mir geht es wieder gut ich arbeite vollzeit, ich nehmen seit 6 jahren citalopram keine nebenwirkungen alles super.. mir geht es gut und ich werde die sicher nicht absetzen


 

von:rahel32

doch ich bin ja geheilt .. mir geht es wieder gut. Man muss die Medikamente halt für immer nehmen das ist doch logisch. ein Diabetiker muss auch immer Medikamente nehmen ..ganz normal.

es ist kein Gift es sind gut bekömmliche Tabletten ohne Nebenwirkungen von denen ich geheilt bin .

gift ist ganz was anderes das ist ein Medikament. schä dich sowas zu sagen.

Ich bin glücklich dass ich geheilt bin es mir gut gehtg ich arbeiten kann voll und wieder ganz die alte bin. dank Citalopram

keine Angst vor diesen Tabletten


 

von:delyla6

gewisse situationen gibt es in einem jeden leben, da könnten tabletten unterstützend sein. wie ja auch schon geschrieben. es müssen sich dinge im leben ver/ändern.
tabletten können doch nicht die antwort auf alle fragen sein.
wenn jemand weil er einfach ständig nur am powern ist, bourn out bekommt. dann tabletten nimmt. 6 wochen reha macht und dann weiter workt. und nur dank der tabletten bestehen kann....... da läuft doch was verkehrt!!!!!!


.


 

Hallo

Also icch nehm die Tabletten auch erst 5 Jahre, aber man sollte sie schon für immer nehmen. Stört mich nicht, ich nehm sie zusammen mit meiner Pille (Verhütung) dann vergess ich die nicht.

Nebenwirkungen hab ich gar keine und ich nehm die Tabletten gerne. Wenn man Medikamente braucht muss man die halt nehmen.

1 Jahr lang wird nichts bringen dann kannst du einen Rückfall haben. Warum willst du die Tabletten denn nicht nehmen? versteh ich nicht.


 

hallo. citalopram ist ein aufhelendes ads da her hommt es trauf an wan du es einnimst das must du rausfinden ich hatte auch schlaffstörungen und seit ich es früher einnehme so zwischen 5 und 7 uhr hält die wirkung bis so 22 und 23 uhr an und ich kann dan turchschlafen.sexuel ist alles ok und ich fühle mich tags über wohl .nur eine nebenwirkung habe ich ich muss mich jeten morgen gleich nach dem aufstehen leicht übergeben dan trinke ich kaffe und esse müsli und nehme meine 10mg citalopram und dar tag kann beginnen


 

Ich

von:rahel32

habe vor weihnachten mal 3 Tage lang mein Citalopram vergessen und habs nicht mal gemerkt

Es sind ja keine Drogen oder die machen auch null abhängig, ADs machen nicht abhängig


 

Citalopram Nebenwirkungen

von:schwarzwaldmichel

Man man, irgend wie habe ich den Eindruck das AD's die Rechtschreibung auch beeinflussen, das ist ja nicht auszuhalten was hier teilweise für Rechtschreibfehler von einigen fabriziert werden.
Citalopram hat bei mir nach 1,5 Wochen schwere Krämpfe und Zuckungen ausgelöst, (mal abgesehen von Ängsten, oder Sexangelegenheiten die keine Bedeutung mehr haben im Kopf) deshalb sind sie sofort abzusetzen. Weder die Neurologin von mir noch der Neurologe im Krankenhaus Nachts um 3 Uhr haben mir das gesagt. Im Internet kann man es überall lesen. Im Extremfall einer allergischen Reaktion kann man sogar daran sterben. Fahrlässig was die Neurologen alles so anstellen. Also nicht alles glauben sondern selbstkritisch sein und besser eine Alternative suchen.


 

Schwarzwaldmichel

von:rahel32

ja mei dann wars halt für dich nicht das richtige Medikament. Ich kenne viele die Citalopram nehmen und keiner hatte solche Nebenwirkungen, ich auch nicht.

Akzeptiere dass es für dich nicht das ricthig war aber für andere sehr gut ist, mir hilft es super und ich habe keine einzige Nebenwirkung.


 

Da ist nichts

von:rahel32

fahrlässig, denn auf alles kannst du allergisch reagieren, wirklich auf alles..


 

von:delyla6


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von:dornroeschen1976
0
 
von:jojoandlulu
0
  Wer hat erfahrung mit fluoxetn bei bulimie und essattacken?
von:tiffiiii
2
 
von:margarethe42
0
  Antidepressiva und Alkohol
von:milchschnittchen3
2
 
von:amanda1324
0
 
von:nasan11
0
  Citalopram und Alkohol
von:halfjillhalfjack
1
  Opipramol, Nebenwirkung, Agressivität usw.
von:fleckix2
12
  Doxepin 10mg, nimmt das auch jemand
von:bistro4
1
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl