« 

Magersüchtig! Was dagegen tun?

 

Hallo.
Im Prinzip steht es ja schon längst im Titel, aber ich gehe es mal ausführlicher ein. Vor vier Monaten habe ich bei einer Größe von 1.68 63 kg gewogen, nicht viel, aber auch nciht wenig. Ich habe mich einfach unwohl gefühlt. So fing es an, dass ich abgenommen habe, d.h. ich trieb mehr Sport und aß weniger. Aber ich konnte es nicht halten, meine Essensportionen wurden immer weniger, mein Sport immer höher, so dass ich bis zu 2h joggen ging und nur 600 kcal zu mir nahm. Manchmal auch weniger, wenn meine Eltern anfingen sich zu stritten. Es ging drei Monate gut, doch dann merkte meine Mutter, dass ich immer weniger wog und zwang mich, auf die Waage zu steigen. Ich wog 46 kg, viel zu viel für mich, aber ein Schock für meine Mutter. Seit April muss ich zu nehmen, extrem viel essen und dank meinem Arzt wurde mir sogar beinahe eine Therapie aufgebrummt, die ich allerdings ablehnte, da ich meiner Meinung nach so etwas nicht brauche. Ich wiege jetzt bei einer Größe von ungefähr 1,70 56-57kg und finde es einfach zu viel. Jedes Mal, wenn ich gegessen habe, gehe ich schnurstracks ins Badezimmer, schiebe mein T-Shirt hoch und fühle diese ekligen Fettpölsterchen auf meinen Hüften, an meinem Bauch. Ich kann es langsam nicht mehr ertragen, mich zu sehen, wiegen darf ich mcih auch nicht mehr, deswegen ist mein Gewicht geschätzt. Ich will wirklich gesund sein, aber dieser Drang, dünn zu sein, lässt mir keine Ruhe und ich kann deswegen nachts nicht mehr schlafen. Ich ertappe mich sogar selber dabei, wie ich mich freue, wenn meine Eltern dank der Arbeit auf Fortbildungen oder Messen müssen, nur damit ich auf meine 600 kcal wieder umsteigen kann. Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll! Meine Freunde versuchen mich schon abzulenken, aber es bringt nichts. Ich habe einfach nur noch depressive Gedanken und finde mich so dick, dass ich am liebsten das ganze Essen, was ich essen muss, auskotzen möchte. Ich habe es sogar drei Mal schon gemacht, aber so geht das nicht weiter. Ich bringe mich doch damit selber um. Kann mir jemand Tipps geben, wie ich mich davon langsam lösen kann?


Video: Umfrage: Was tun, wenn man nicht einschlafen kann?

  • Umfrage: Was tun, wenn man nicht einschlafen kann?
  • Nachgefragt: Vorzeitiger Samenerguss - was tun?
  • Umfrage: Was tun gegen den Herbstblues?
 

von:proundco

Sag mal du bist auch nicht mehr ganz richtig im Kopf oder?!? Von jemandem die Krankheit zu fördern.. wie kann man es nur geil finden.. das jemand krank ist??! DU HAST ÜBERHAUPT KEINE AHNUNG WAS SO ETWAS BEDEUTET!! das finde ich sowas von unfassbar!

Wie kann man echt so dumm sein! Sorry aber das GEHT MAL GARNICHT!! -.-

So menschen machen mich richtig aggressiv, weil du nicht mal nur annähernd von irgendetwas eine Ahnung hast und damit anderen auch noch schadest!!


 

Scheinbar..

hast du ja gott sei dank schon selbst erkannt das du Magersüchtig bist! Schreibst du ja selbst in deinem Titel..

Magersucht ist eine Krankheit und wenn man krank ist, muss man zum Arzt. Dir wird hilfe angeboten und sogar deine Familie (Mutter) weiß bescheid und macht sich sicherlich sorgen!

Lass dir professionel helfen.. weil eins kann ich dir garantieren, alleine kommst du aus einer Magersucht nicht raus und glücklich wirst du so auch nicht!!

Noch ein Tipp: Gofeminin hat ein extra Froum für Essstörung, das musst du nicht unter "Sucht und Abhängigkeit" reinstellen, sondern kannst es direkt bei Psyschologie- Essstörung reinstellen, dann bekommst du auch schneller viel mehr Tipps und Atworten! Und findest auch ganz viele, denen es genauso geht wir dir


 

Grammatikfehler

Mir fällt gerade auf, dass ich ziemlich viele Grammatikfehler mit eingebaut habe, das passiert immer, wenn ich zu schnell schreibe und meine Gedanken sich überschlagen. ^^ Also nicht Kenntnis davon nehmen!


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Ich Bin SEX besessen!!
von:hallihallo1231
3
  In welchen schritten doxepin 50mg absetzen?
von:kathy198724
2
  Wesensänderung vom Kiffen
von:toastboot
1
  Starke Raucher/in
von:markfire
1
  Ich ritze mich und weiß nicht weiter
von:michele1998
1
  Pille + Mia ? Bitte Hilfe!
von:junij
4
  Tipps bei co-abhängikeit!
von:seecat
1
  Ab wann Abführmittel abhängig?
von:ameliak
2
  Nasenspray
von:spicegirl72
3
  Ist das Ritzen schon eine Sucht?
von:vainattempt
2
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl