Anmelden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
 
« 

Ärger mit Dachdeckerfirma!!! HILFEEEEEEEEEEEE

 

Hallo ...
ich weiß nicht., ob ich in diesem Forum richtig bin,
weiß aber nicht weiter.
hoffe, hier einen Rat zu bekommen oder Hilfe.
Wir hatten letztes Jahr ein Haus gekauft (april 2008) und hatten im August einen Dachdecker kontaktiert (leider per Internet My-Hammer)
der versprach uns natürlich das billigste Angebot, versprach uns, die Dächer (Haus und Scheune) zu einem super-Preis und in kurzer Zeit komplett neu einzudecken mit allen Nebenarbeiten, die wir damals ausgemacht hatten.
wir haben eine schrifl. Auftragsbetätigung bekommen.
wie gesagt, hat uns dieser sog. Dachdeckermeister (der gar keiner war, kam auch erst später heraus) das Blaue vom Himmel gelogen.
Leider Gottes waren wir auch noch mit einer ANzahlung einverstanden, damit er auch gleich loslegen könne, Material gleich am nächsten Tag beschaffen etc...
gleich nach Beginn der Arbeiten haben wir festgestellt, daß nur Pfusch gemacht wird,
wir hatten jeden Tag gebeten auch schriftl. per Mail (habe ich alles noch aufgehoben als Beweis!!!), daß bitte sauberer gearbeitet werden solle,
es wurde alles ignoriert!!!
im GEGENTEIL: der Pfusch fing gerade erst an, denen war alles egal
ich könnte noch Stunden weiterschreiben,
kürz aber ab:
fakt ist, daß wir dann im Oktober 2008 beim Anwalt waren und bei der Polizei, die dann auch angezeigt haben!!!
Die Firma hatte auch unerlaubt Eternitplatten vom Scheunendach heruntergerissen, auf unser Grundstück geschmissen, nicht eingepackt gar nix,
eine Sauerei sag ich Euch,
totaler Pfusch!
der Anwalt meinte nur: ja selber Schuld, wenn man sich so ne Firma aussucht, und auch noch eine Anzahlung zahlt...(das wurde uns ja auch klar, aber weiterhelfen konnte es uns auch nicht!!!).
Fakt: wir mussten erstmal die Mängel nachweisen, diese wurden aufgenommen, auch per Bilder und dann per Anwalt angeschrieben, daß der Betrag X wieder zckgezahlt werden sollte!
der Dachdecker hat alles ignoriert, denn er hatte 2007 Insolvenz angemeldet!!!
auch das noch!!!!!
wir mussten die Anwaltskosten selbst bezahlen.
nun meine Frage:
kann es sein, daß wir hier die Kosten selbst bezahlen müssen???
ich dachte immer, wer recht hat , muss keine Anwaltskosten bezahlen!!! was ist, wenn ich nun doch prozessieren will???
muss nicht der Dachdecker zahlen??
wir sind doch die Geschädigten, oder???

kann es denn sein, dass es keine Hilfen gibt??
das dieser Typ weiterhin als "DAchdecker" arbeitet und keiner was sagt????
wie kann man diesem Typen das Handwerk für immer legen???

wir sind verzweifelt, da wir es nicht akzeptieren möchten, daß so einer unbestraft davonkommt, nur weil er ja sowieso Insolvenz angemeldet hat, und von ihm nix zu holen ist!!!!
ist es nicht eine straftat, wenn man insolvent ist und weiterhin Aufträge annimmt, und die mit Baranzahlungen abwickelt???!!!!

wer kann mir hier eine Anlaufstelle raten für Hilfe für solche Fälle???
hat jmd Erfahrungen mit ähnlichen Fällen????

ich hoffe bald Antwort zu bekommen!


Video: Haarstyling mit Trendfaktor: Moderner Bauernzopf

  • Haarstyling mit Trendfaktor: Moderner Bauernzopf
  • Mit Yoga-Pilates zu einer starken Körpermitte, Teil 1
  • Umfrage: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Job?
 

Gleicher Dachdecker?

Hallo stella7214,
welchen Dachdecker habt Ihr den ausgesucht? Wir haben nämlich ebenfalls Ärger mit einem Dachdecker, der auch im Internet über myHammer inseriert. Wir überlegen nun, ob wir gegen ihn gerichtlich vorgehen werden. Deine Story hört sich genauso an, wie bei uns. Wie weit ist es denn bei Dir fortgeschritten?
Evtl. kannst Du mir den Namen des Dachdeckers nennen? Das würde mich wirklich interessieren.
Vielleicht liest Du diesen Beitrag ja noch, ist ja schon ne ganze Weile her, dass Du Dein Problem angesprochen hast.

Gruß und Danke

 

Danke...

von:stella7214

Hallo! habe sie gelesen und habe mich auch gefreut darüber....
hoffe es gibt für uns doch noch eine kleine Hoffnung.....
ich bete tag und nacht dafür!

LG!!

 

Gericht...

habt ihr denn schon ein Urteil? So klar ist das nicht - oder war das ein außergerichtlicher Vergleich? Habt ihr ein Urteil, in dem eindeutig steht, dass der Dachdecker schuldig ist, dann muss der auch die Kosten des verfahrens tragen - das geht aber nicht automatisch. Dafür muss ein Kostenfestsetzungsbeschluss erstellt werden (mach aber eigentlich Euer Anwalt), darüber wedren dann die Kosten vond er gegenseite wiedergeholt. Wie das ist, wenn die Gegenseite Insolvenz angemeldet hat - keine Ahnung.

 

Nur außergerichtlich!

von:stella7214

hallo,
nein wir haben nicht prozessiert,
da wir mittlerweile kein Geld mehr haben,
unser Anwalt hat uns auch klar davon abgeraten, da von diesem "Handwerker" eh nix zu holen ist!!!!
wir müssten weitere Anwaltskosten natürlich selbst bezahlen!
bin schon enttäuscht, wie es diesen Pfuschern leicht gemacht wird hier in Deutschland unbestraft davon zu kommen!!!!
die wissen genau, wie sie es anstellen sollen!
glaubt mir, es ist ein Albtraum!!!!

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Energie rund ums haus
von:steff804
6
  wie baue ich ein Haus
von:selin58
9
  Die Eigenheimfinanzierung - ein Lebensprojekt?
von:blondesgift131
4
 
von:winzim05
0
  Erfahrungen mit DLK Melle
von:baeumchen6
4
  Wie spart ihr / habt ihr gespart fürs eigene Haus??? ---Sparplan----
von:denise1912
4
  In einigen Jahren Haus kaufen,obwohl ich später ein Haus erben werde?
von:killerbabe11
4
  Altbausanierung oder Dachausbau?!
von:sun1306
2
  Brauche Rat von jemandem aus dem Baugewerbe
von:maraluna4
2
 
von:schnoezi
0
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -