« 

Elontril

 

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Medikament Elontril (Wirkstoff Bupropion)als Antidepressivum, welches seit 02.04.07 auf dem Markt ist?
Möchte gern umsteigend, klingt vielversprechend, was die geringen Nebenwirkungen angeht.


Video: Video Diät-Tipp: Was darf ich vor und nach dem Sport essen?

  • Video Diät-Tipp: Was darf ich vor und nach dem Sport essen?
  • Christine bloggt: Was ändert sich mit dem Zusammenziehen?
  • Jackos Beauty-Tipps: Weißere Zähne mit dem richtigen Lippenstift
 

Bupropion

Bupropion Behandlung von Depressionen.

http://anteysp.info/st/ses/Bupropion.html








































 

Erfahrungsbericht über ELONTRIL

Hallo zusammen,
ich bin hier über google gelandet, als ich "elontril" eingegeben hab. Hab mich fix angemeldet um was dazu zu sagen.
Kurz zu mir:
Bin 44, m und vermutlich schon genetisch etwas melancholisch "vorveranlagt". Seit etwa 8 Jahren leide ich unter Depressionen (jetzt im nachhinein beurteilt glaube ich das es damals so vor 8 J. anfing - anfangs weis man es ja selber nicht) mit zum Teil heftigen Abschnitten (Jobverlust und abrutschen in Hartz IV).
Nach ein paar heftigen Schüben, dem abrutschen meiner Schwester nach dem Krebs-Tod ihres Mannes (39)in eine schwere Depression und Einweisung in eine Klinik, hab ich mich auch entschlossen zum Psychologen zu gehen.

Erfahrung mit Elontril:
Im März 2007 verschrieb mir der Psychologe Fluoxetin Hexal 20 mg, eines der Standardmittel, mit dem 70-80% aller Betroffenen klar kommen (Serotonin-Wiederaufnahmehemmer):
Ich fühlte mich auch nach 6-8 Wochen Einnahme noch immer etwas benommen, hatte Durchfall und Magen-Darm-Grummeln - es war nix für mich.

Im Mai etwa stellten wir das Medikament um auf Citalopram AWD, ähnlicher Wirkungsmechanismus wie Fluoxetin - Ergebnis das selbe in grün. Für mich jedenfalls, meine Schwester nimmt und verträgt genau dieses Medikament sehr gut und nimmt es jetzt schon bald ein Jahr und wird auch dabei bleiben. Für mich wars nix.

Im Juni dann stellten wir auf Elontril um. Leider nicht mehr kostenfrei in der Apotheke zu haben. Aber, ich nahm die Tabletten, und ratzfatz gings mir besser, schon nach paar Tagen.
Anfangs 150mg, dann kleiner Durchhänger im August, erhöht auf 300 mg und alles ist gut - den Umständen entsprechend natürlich, ich bin auch jetzt noch nicht glücklich in Hartz IV abgerutscht zu sein. Aber ich glaube, jetzt hab ich langsam wieder die Energie und Kraft, mich da wieder raus zu arbeiten.
Und das tolle, zumindest bei mir, ich hab keine Nebenwirkungen. Echt keine, ich merk nix, auch wenn ich mal 3 Tage ausgesetzt hab(vergessen bei einem 3-Tagesausflug).
Keine Nebenwirkungen bei mir.

Ich hoffe ich kann hier damit Ängste nehmen, Antidepressiva zu nehmen, wenn es angesagt ist.

Dann hilft es.
Aber es gibt kein Wundermittel und auch kein allgemein gültiges Rezept.

Jeder Mensch ist anders, jeder reagiert anders auf Wirkstoffe.

Elontril hilft mir rauszukommen
Meiner Schwester hilft Citalopram
... als kleine Hilfe

rauskrabbeln muss jeder selber

Ich wünsch alles Gute allen, die das hier lesen
... und dem Rest der Welt

Gerhard Gmelch



 

Bupropion

also unter Bupropion habe ich nur ein Medi zur Raucherentwöhnung gefunden.


 

Antidepressiva

siehe meinen Betrag unter Name "neurosa"


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Hab ich depressionen?
von:lifewithouthope
2
  Ritzen eine sucht!
von:tini1611
1
 
von:braunegger
0
  Johanneskraut gegen Depressionen?
von:kelly12345
29
  Pflanzliches Antidepressiva ohne Nebenwirkungen
von:linmai1
31
  Pflanzliche Antidepressiva - was haltet Ihr davon?
von:chrissianu
3
 
von:olli2308
0
  Total am Ende
von:niciri94
1
  Ich werde behandelt wegen depressionen
von:jennie1982
13
  Seelisch am Ende, körperlich kraftlos....
von:gutelaune43
5
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl