•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Gesundheits-Forum
 
« 

Mein Freund kifft täglich

 

Hallo ihr lieben Leute!
Ich hoffe dass mir hier irgendjemand weiter helfen kann,denn ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich bin 21Jahre alt und habe einen Freund der 23 Jahre ist und jeden Tag kifft.
Ich habe vor einen jahr meinen jetzigen Freund kennengelernt waren dann auch drei wochen zusammen,ich hab dann wegen meinem ex schluß gemacht wieder,zu diesem zeitpunkt hat er gerad 5monate aufgehört zu kiffen.Dann sind wir wieder im april für 4monate zusammen gekommen,er hat dann schluß gemacht,da hat er dann heimlich hinter meinem rücken gekifft und seit einem monat sind wir wieder zusammen und er macht es jetzt täglich auch wenn ich dabei bin.ich weiß echt nicht mehr weiter,weil wenn er kifft geht es mir total scheiße,weil er dann ganz anders drauf ist was ich ihm auch schon mehrmals gesagt habe,aber ich glaub dass es ihn nicht wirklich interessiert, weil er nur fragt was ich denn so schlimm daran finden würde.Aber das ist noch nicht alles er hat jetzt selbst angebaut und ich hab ihn gesagt wenn er bis zum ende des jahres nicht aufhört dann würde ich schluß machen.er glaubt es mir nicht und sagt wenn ich das mache,dann würde ich ihn nicht lieben.ich weiß echt nicht mehr weiter,weil er ist echt mein Traummann und er hat gesagt ich bin für ihn auch seine Traumfrau, aber er ist glaub ich nicht bereit für mich aufzuhören.er hat gesagt dass er sich ändern wird und weniger kifft,da er selbst weiß dass er zuviel kifft und es nicht mehr macht wenn ich da bin,aber dennoch glaube ich nicht, dass er ganz aufhören wird, da er schon für den nächsten anbau samen sucht.Ebenfalls möchte er jetzt auch noch pilze ausprobieren.und wenn er feiern geht,dann kokst er heimlich,hab es durch ne gute freundin von ihm erfahren,wollte dass erst nicht wahrhaben,hab es aber dann im schrank gefunden und weg geschmiessen,er hat es aber noch nicht gemerkt.Ich weiß echt nicht was ich tun kann, so dass er aufhört.Besonders weil er möchte dass ich nächstes jahr bei ihm einzieh.Aber ich frag mich wie das gehn soll,weil ich tagsüber arbeite und abends noch maschinenbau studiere.ich brauche echt rat.
Hoffe, dass mir vielleicht jemand helfen kann.
Ich danke jetzt schon ganz herzlich dafür.
Liebe Grüße


Video: Straßenumfrage: Hilfe, wie kläre ich mein Kind auf?

  • Straßenumfrage: Hilfe, wie kläre ich mein Kind auf?
  • Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"
  • Nachgefragt: Ich will ein Kind, er nicht. Was tun?
 

Schwierige Situation

Hallo

ich kenne dein Problem sehr gut. Mein Freund und ich sind seit mittlerweile 4 Jahren ein Paar und wären eigentlich wie füreinander geschaffen.
Zu Beginn war alles perfekt... da hab ich noch nicht viel gemerkt --> blind verliebt und rosa Brille und so. Und man strengt sich natürlich noch an, dem anderen zu gefallen und so. Da hat er sich auch echt zusammengerissen und sich bemüht, aber je länger man zusammen ist, desto egaler wird es einem dann auch. Und dann hats richtig angefangen. Habs mir ziemlich lange gefallen lassen, aber dann hab ich irgendwann den Mund aufgemacht und wir haben seitdem unzählige Male die gleiche leidige Diskussion gehabt.
Er sagt auch, dass es zu seiner Persönlichkeit gehört und er er gerne macht... blabla.

Ich denke, du musst nachdenken und dir klar werden, was du willst. Denn über eines musst du bescheid wissen: er wird nie aufhören!
Ich bin mit meinem Freund noch zusammen, weil wir eigentlich relativ viel Spaß haben und ich ihn auch trotz allem liebe, aber bin mir klar darüber, dass er wohl nicht derjenige sein wird, mit dem ich eine Familie gründen können werde, weil ich das mit mir nicht vereinbaren kann! Ich kann das tägliche kiffen einfach nicht verstehen und nachvollziehen - für mich versteckt er sich so vor der Realität! Das Leben is halt nicht immer rosig und leicht zu ertragen!

Du musst dir einfach genau über deine Bedürfnisse und Ansprüche klar werden! Eine Entscheidung kann dir wohl keiner abnehmen, aber wir fühlen alle mit dir!!

lg


 

Kenn ich!

hey, hatte das gleiche problem wie du!
nur waren wir drei jahre zusammen, dann einmal auseinander, habe schluß gemacht, wir hatten nicht mal mehr was zu essen im kühlschrank aber er jeden tag seine 2-3 gramm!
Er hat dann aufgehört und wir sind wieder zusammen gekommen!
Und was macht der Idiot?Fängt wieder an!
Hab mir das dann ne Zeit lang angeschaut!
Aber dann hats mir gereicht, habe ihn daraufhin verlassen!
Jetzt raucht er seit 3 monaten nicht mehr, aber ich werde ihn trotzdem nicht zurück nehmen!
er hatte seine chance!
auch wenn ich ihn über alles geliebt habe, es ist sein eigenverschulden, und nur aus fehlern lernt man!


 

Nicht so schlimm wie alle denken!!!

von:dini97

mein freund und ich sind seit drei jahren selber kiffer.
aber recht gebe ih dir,3 g am tag sind echt viel zu viel.
wie gesagt,wir rauchen seit 3 jahren auch täglich,hört sich vielleicht blöd an und ich will auch nichts verharmlosen,aber so schlimm wie alle denken ist es nicht.
es ist einfach schön,nach einem langen tag nach hause zu kommen und sich dann einfach zu entspannen und abzuschalten,und das kann man nun mal gut vom kiffen.
viele sehen das wirklich zu eng,zwar ist es eine droge,aber auch keine einstiegsdroge.


 

Hallo

von:birkes

"Nicht so schlimm wie alle denken" - macht ruhig die Augen zu!

Ich habe es an meinem Sohn gesehen, da war es auch "nicht so schlimm wie alle denken" Nur daß er erst am Abend täglich gekifft hat, dann schon etwas früher angefangen hat, dann den Morgen schon begonnen hat. Ja, aber man wollte ja nicht immer nur "runterfahren" also kamen noch andere diverse Drogen zum Aufputschen ins Spiel, damit man die Party gut drauf ist und durchhält. Tja, der Arbeitgeber hat dann leider nicht solange durchgehalten, die Lehre konnte mein Sohn sowieso nicht abschließen , ein von Drogen vernebeltes Hirn bringt halt nicht viel! Die Wohnung sollte auch gekündigt werden - denn wie bezahlen. Sein Körper war inzwischen total verfallen und verhungert.
Und alles fing mit etwas kiffen an "und ist ja nicht so schlimm wie alle denken"

Tja und irgendwann hat er versucht das Handtuch zu schmeißen und hat ein paar Pillen mehr genommen - er hatte Gott sei Dank ein starkes Herz. Er mußte einen richtigen Entzug machen und Therapie und richtig leben konnte er erst ohne Drogen!

Im Übrigen bringt es nichts auf jemanden einzureden, der süchtig ist und nichts kapieren will. Wenn derjenige selbst es nicht ändern will passiert gar nichts. Man reibt sich nur selber auf und für denjenigen selbst ist alles schön. Freundin da, die alles macht und verfügbar ist - man hat doch alles.

LG


 

Rat

Also, erstmal will ich dir erklären, dass ich das alles auch mitgemacht habe war 2 1/2 Jahre mit einem Kiffer zusammen...
Mein Rat an dich:
Hör auf dein Herz, und wenn du wirklich am Ende des Jahres schluß machst und er einfach sagtK! dann ist er es sowieso nicht wert...
Mein Ex-Freund hat sich so sehr verändert, dass ihm alles egal wurde, was denke, was ich mache und was sage und besonders was ich denke... ok, es ist sowieso nicht gut gelaufen, aber er hat einfach zu viel gekifft und wenn du damit nicht klar kommst mach schluss, und lass ihn ziehen, wenn er nicht hinterherkommt....
Es gibt so viele nette Männer, die keine Drogen nehmen!
Auch wenn man sagt kiffen ist eine sanfte Droge, es ist vielleicht von der Wirkung so, aber wenn man länger kifft verändert man sich so sehr, ich kann nicht sagen, dass ich es nicht probiert habe und auch ein paar Mal mehr, aber wenn ich sowas höre, wie bei deiner Geschichte kann ich dir nur eins sagen, ihm wird auch langsam alles egal, und wenn er das schon heimlich getan hat dann finde ich ist dies eine Vertrauensbruch...
Ich hoffe ich konnte dir helfen, naja, machs gut und HÖR AUF DEIN HERZ bzw. auch ab und an mal auf den KOPF (Vernunft)
Liebe Grüße
Franzi


 

Hallo

von:fiorentiiina

mir ging es ähnlich! mein freund hat auch täglich gekifft.. als ich mit ihm zusammen kam, hab ich es toleriert, wenn er mit seinen freunden rauchte, da es aber viel zu oft war - hab ich ihm gesagt, entweder die droge oder ich! er hat es dann radikal eingeschränkt und nur mehr ab und zu mit seinen freunden getan.
Als wir zusammen studieren gingen in einer anderen stadt - hat er es fast total eingeschränkt, da seine freunde nicht hier sind, aber natürlich hat er auch hier gelegenheiten gefunden.
Auch er ist mein Traummann und ich bin mir sicher, dass es irgendwann schluss sein wird - wegen diesem blöden thema. ich weiß natürlich, dass ich ihm das rauchen nicht ganz verbieten kann, denn irgendwie ist das nicht mein recht und mein freund sagt, dass es zu seiner persönlichkeit gehört und dass er es einfach gern tut.
Ich werde dies aber leider nie verstehen können - es tut mir weh zu wissen und ich hasse es - doch ich bin machtlos!! ich hoffe für dich, dass du das auch so gut wies geht im griff bekommst!
du darfst auf keinen fall zulassen, dass er selbst anbaut, das geht auf jeden fall zu weit, auch die tatsache, dass er kokst und pilze isst!!
mach deinem freund klar, dass du mit ihm keine beziehung führen kannst, wenn er tagtäglich unter drogeneinfluss steht, dass du jemanden brauchst auf den du dich verlassen kannst...
Ich wünsche dir alles Beste und sag mir bescheid, wenn du eine entscheidung getroffen hast.
Liebe Grüße


 

Hallo

von:zoko25

mein exfreund,mit dem ich 3 monate zusammen war, hat auch jeden tag stark gekifft . d.h sein ganzer lebensinhalt drehte sich nur ums rauchen. hauptsache er konnte machen , was er wollte und kiffen natürlich bis zum abwinken. wahrscheinlich hat er auch andere drogen genommen. jemand, der so exzessiv drogen nimmt, wird damit nicht aufhören. und wenn dein freund auch noch selber anbaut, na dann gute nacht!

das ist genauso wie mit alkoholikern, die hören auch nicht auf zu trinken.

da kannst du gar nichts machen! ich glaube nicht, dass eure beziehung auf dauer bestand hat, denn ihr werdet immer wieder durch diesen konflikt aneinander geraten.
ich denke mal , dass wird über kurz oder lang auseinandergehen. das hält keine beziehung aus. es sei denn der partner kifft auch , was das zeug hält.

lg


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von:jungundfit
0
  Ich weiß nicht weiter - mein vater trinkt!
von:anina688
2
  Hilfe! Nach fast 2 Jahren wieder geraucht =(
von:tollpatschii
6
 
von:mrsblickfang88
0
  Ist es Hoffnungslos?
von:sweetkisses4u
3
  Ist er alkoholabhängig? Bitte Bitte antwortet mir
von:haesin85
1
  Wie merke ich .. - wichtig.
von:menikai
2
  Ich brauche ganz dringend Hilfe, es geht um meine Alkoholabhängige Mutter!
von:nadine1078
2
  Hab mal eine Frage-zum Thema "Suchtklinik"
von:elli187
2
 
von:ichhelfeuch
0
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -