•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Gesundheits-Forum
 
« 

Sein Penis wird nicht richtig hart

 

hallo ihr lieben,

ich habe ein anliegen, das mich sehr verunsichert, daher hoffe ich sehr, dass ihr mir da ein wenig weiterhelfen könnt!

Seit ca. 1 monat bin ich mit meinem neuen freund ( er 30 jahre, ich 25 jahre ) zusammen und eigentlich ist alles wunderschön, wir sind mitten in der verliebtheitsphase , er ist ein schatz und wirklich sehr lieb. wir haben bisher 3 mal miteinander geschlafen. das erste mal ist es ein wenig unglücklich gelaufen, weil er keine richtige erektion bekommen konnte. dabei dacht ich mir noch nix, da es ja auch männern erlaubt sein muss, aufgeregt zu sein oder mit den gedanken woanders zu sein. die folgenden zwei male wurde es aber nur geringfügig besser. ein kondom ging drüber, er konnte auch in mich eindringen und einen orgasmus bekommen, aber so richtig hart war der penis in keiner phase. ehrlich gesagt, fühle mich als frau dadurch nicht wahnsinnig attraktiv, aber was noch viel schlimmer ist, es fühlt sich leider überhaupt nicht erregend an, wenn der penis nicht besonders groß und wabbelig ist ...

es fällt mir auch deswegen so sehr auf, weil meine zwei freunde davor und v.a. mein langjähriger ex-freund dieses "problem" ( wenn es denn eins ist ) überhaupt nie hatte ( ich war seine erste sexualpartnerin ).

guter sex ist mir wichtig für eine glückliche partnerschaft und dazu gehört für mich u.a. auch ein schöner harter penis.

nun weiß ich nicht ob das normal ist? gibt es männer, deren penis immer nur so halbsteif wird?

ist es die aufregung oder der druck mich zu befriedigen?

ist es eine störung? besonders gestresst ist er nicht und auch ansonsten macht er bisher einen sehr ausgeglichenen eindruck.

hab ihr damit evtl. auch schon erfahrung gemacht?
kann ich was tun, damit das "besser" wird?

würde mich wirklich sehr freuen, wenn ihr mir eure meinung dazu schreibt!!!

lara


Video: Nachgefragt: Wie lange sollte man Jungfrau bleiben?

  • Nachgefragt: Wie lange sollte man Jungfrau bleiben?
  • Nachgefragt: Ich will ein Kind, er nicht. Was tun?
  • Nachgefragt: Sex vor der Webcam - ein harmloser Spaß?
 

Hallo lara

du schreibst, dass ihr in 1 monat 3 mal mit einander geschlafen habt. sind eure übrigen sex-erlebnisse da mit drin, oder nochmal seperat? also, macht ihrs euch auch nur mal so mit der hand, ohne gv zu haben? habt ihr schonmal gemeinsame selbstbefriedigung versucht? erzähl ihm doch einfach, dass du wahnsinnig darauf stehst, wenn es sich männer selbst machen bis zum schluss.
wenn er selber hand anlegt kann er evtl besser abschalten, du kannst ihm ins ohr hauchen und zuflüstern (was, bleibt dir überlassen ) und so könnt ihr gemeinsame orgasmen erfahren, ohne druck, ohne stress. dadurch kann er dann wieder eine "sorgenlose-glückliche-stressfreie-asoziation" mit dem sex aufbauen. vielleicht leckt und fingert er dich dabei dann auch, so dass er direkt für deinen orgasmus verantwortlich ist, während er sich selbst befriedigt... und irgendwann übernimmst du die letzten schübe, oder den letzten zungenstreichler, dann übernimmst du früher, immer früher - wichtig: wenns bei ihm hängt, und er dich vielleicht grade leckt - nicht "aus mitgefühl" aufhören, ihn weiter lecken lassen, keinen big deal draus werden lassen.
das größte problem wird sein, wenn er (immer wieder) sex will, fühlt sich halt toll an, aber du schon damit rechnest, dass es wohl nix werden wird. viellecht wird er auch der part sein, der bei der kleinsten mini-erektion dich direkt bespringen will, weils halt grade klappt... dann wirds natürlich für dich sehr schwierig, da du ihn "zum selbstschutz" bremsen musst, ohne ihm das gefühl zu geben, es läge an ihm.
aber probier's doch erstmal mit der gemeinsamen selbstbefiredigung, und nicht vergessen: das tut ihr natürlich nur, weils ein sehnlichster fetisch-wunsch von DIR ist

 

Hallo

Danke erst mal für eure Antworten. Sehr interessant, dass sich dazu auch ein Mann äußert, das ist sehr hilfreich.
das mit dem leistungsdruck usw. habe ich mir eben auch schon überlegt ... weil ich das auch teilweise so im alltag merke, dass er hin und wieder nervös ist. klar war ich jetzt auch nicht die coolness in person beim ersten sex, bloß bei uns frauen ist es hald nicht so offensichtlich ...

ich habe ihn nicht darauf angesprochen, ich könnte das nach so einer kurzen zeit ( 3 Wochen ) auch nicht. bin mir auch nicht sicher, ob das momentan das richtige wäre, es offen anzusprechen, dass wir eben noch ein wenig "schüchtern" sind, dadurch dass wir uns noch nicht lange kennen usw. ist es dann nicht erst recht im kopf???

zeit lassen ist jetzt leider bissl schwierig, nachdem "ersten" mal und er will mich ja auch, das merke ich und das zeigt er mir auch, nur "fühlt" es sich nicht so an

da ich beim sex eigentlich recht offen bin und nach gefühl gehe, habe ich auch versucht ihn oral zu stimulieren und sein penis ist auch für kurze zeit hart geworden, aber eben nicht lange.

ich fand es sehr interessant, was du geschrieben hast konstantin und ich werde es im hinterkopf behalten und versuchen ihm nicht dieses gefühl zu vermitteln, was du bei deiner ex-freundin hattest!

ich meine ich kenn das, ich kann mich auch nicht immer fallen lassen und besonders am anfang fällt mir das schwer ... ich merke auch dass er sich wenig traut ?!?!

aber wie soll ich mich denn am besten verhalten??? wie kann ich ihm den druck nehmen und ihm dabei helfen locker zu bleiben und den kopf auszuschalten. legt sich das wohl mit der zeit? wäre schön, wenn es sich von allein legt wie bei "bella".

ich möchte auf gar keinen fall, dass wir verkrampfen.

 

Hallo

ich hatte dieses problem bei meiner exfreundin auch (bei meiner freundin klappt es dagegen wunderbar)

meine ex war meine erste, dadurch hatte ich natürlich schonmal etwas stress. zusätzlich kam dann diese allgemeine versagensangst und später der gestiegene erfolgsdruck ("jetzt MUSS" es aber klappen). ich denke ein fehler, den sie zusätzlich damals machte war, dass sie mich so lang mit hand oder mund befriedigt hat, bis er ihr steif genug erschien, dann sprang sie schnell drauf. das hat natürlich meinen psychischen druck enorm erhöht, weil ich mir nur dachte "so, schnell, jetzt ist er steif, halt ihn so lang oben, bis du kommst und damit der gv abgeschlossen ist"... sex war also für uns beide eher sowas wie stress. das vorspiel wurde auch bald schlechter, da ich ja wusste, dass es nur dazu diente, mir eine ausreichende errektion für den gv zu verschaffen. sie hat mich auch zum urologen geschickt, was für mich sehr demütigend war, dieser stellte allerdings fest, es sei ein kopf-problem.
und tatsächlich: mit meiner neuen freundin klappte es dann sehr gut, zum ersten mal waren auch stellungswechsel drin, sex wandelte sich von der aufgabe zum spaß. vielleicht war es einfach dieser "neuanfang", stunde 0, ich weiß es leider nicht. klar gab es trotzdem nochmal hänger, dann machte man eben anders weiter, diese enttäuschung, die ich von meiner ex in so einer situation kannte, existierte einfach nicht.

wenn er sich auch diesen leistungsdruck macht, klappt es denn mit der hand, beim blasen etc? vielleicht könnt ihr dann eine zeit lang den gv zurück schrauben, damit die spirale aus erregung-erektion-gv-standhaftigkeit für ihn durchbrochen wird, und er einfach richtig lernt zu genießen... denn am ende war ich so tief in dieser spirale gefangen, dass ich sogar in so einer situation nur noch dachte "so, deine (ex)freundin bläst dir einen, verwöhnt nur dich, damit du endlich kommst, los, hoch mit dir, werd steif, komm endlich, mach schon, leistung, LEEEEIIIISSSTTTUUNNNGGG !!!!"

 

Guten Morgen

Das gleiche "Problem" hatte ich mit meinem Exfreund!
Er wollte, er war scharf, aber sein kleiner Freund hat nicht so richtig mitgespielt - wie bei euch: Ein Halbständer.
Bei ihm war es damals die Aufregung und ein bisschen die Angst, was falsch zu machen, oder mich halt nicht befriedigen zu können.
Ich hab auch ewig gedacht, es liegt an mir und war deswegen völlig down.
Auch hatte er anfangs nie einen Orgasmus, diese "Phase"
hatte er ca 3 Monate - danach als er mich dann besser kannte, war es als wäre das Problem wie nie dagewesen.

Hast du ihn mal drauf angesprochen?

Ach ja im übrigen kam mir das auch nur dieses eine Mal unter und ich habe keine Ahnung ob es tatsächlich Männer gibt, die immer nur eine Halberrektion haben können.
Würde mich auch mal interessieren

LG
bella

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Sexverlust und Distanz in wenigen Wochen
von:bernd128
4
 
von:schnuffchen273
0
  Mein erstes mal will nicht klappen! -.-
von:serce18
2
  Er ist stumm während Sex
von:julicat1
7
  Es klappt nicht Warum?!
von:tackle3
1
  Plötzlich kein verlangen mehr..
von:sternguckerin2
1
 
von:slowfox6
0
  Noch nie Orgasmus bekommen aber ER weiß es nicht
von:saxanpho
3
  Ich hab plötzlich kein Verlangen mehr nach sex
von:loufa92
1
  Sexuelle Unlust seit Jahren- kann es an der Mirena-Spirale liegen?
von:gertrud40
1
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -