Anmelden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
 
« 

Katze pisst ins Bett

 

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Die Katze von meinem Freund (eineinhalb Jahre) pisst seit zwei, drei Wochen aufs Bett. Wir gehen stark davon aus, dass sie von unserem kleinen Kater, den wir vor zwei Monaten bekommen haben, genervt ist. Er ist sehr anhänglich und schmust sehr viel mit uns. Dabei geraten die anderen beiden aber ganz und gar nicht zu kurz! Jeder bekommt seine Streicheleinheiten, nur die Katze macht sich oft selbst ausm Staub. Den großen Kater stört's nicht weiter, er liegt trotzdem brav neben uns.
Zur Info, der Kleine ist jetzt vier Monate alt, in zwei Monaten soll er kastriert werden.
Melli, die Katze ist noch nicht kastriert, was wir jetzt aber auch die Tage vorhaben, allein schon, weil wir keinen Nachwuchs wollen und weil uns das Gejaule wenn sie rollig ist, auf den Keks geht.
Unsere Tierärztin hat uns den Tipp gegeben, ein zusätzliches Katzenklo ins Schlafzimmer zu stellen, was wir aber auf keinen Fall machen werden, denn so ein Katzenklo gehört einfach nicht ins Schlafzimmer! Außerdem liegt es ja nicht am Klo, das benutzt sie nach wie vor.
Es ist definitiv eine Protestsache und wir sind uns sehr sicher, dass sie uns damit sagen will, dass der Kleine weg soll. Den Gefallen werden wir ihr aber mit Sicherheit nicht tun, denn er ist noch der sauberste von allen.
Meint ihr, dass sich das ändern wird wenn sie kastriert ist? Wir glauben es ja eher nicht, weil sie ja nach wie vor genervt von dem Kleinen sein wird und sich das laut Tierarzt vielleicht schon festgefahren hat.
Damals, als mein Freund die Melli gekriegt hat, hatte er schon den großen Kater und damals hat sie auch aufs Bett gepisst. Manchmal sogar vier-, fünfmal am Tag!
Irgendwann hat das aufgehört, aber dafür hat sie dann in die Küche gepisst. So langsam haben wir auch keine Geduld mehr und auch kein Verständnis. Wenn sich das nach der Kastration nicht einrenkt, werden wir sie wohl oder übel weggeben müssen - obwohl wir sonst Gegner von Leuten, die ihre Tiere weggeben, sind. Aber wir lassen uns nicht von einer Katze terrorisieren und ich seh's auch nicht mehr ein, jeden zweiten Tag die Decken und Bettwäsche waschen zu müssen.


Video: 'Diana': Jetzt kommt das bewegte Leben der Prinzessin ins Kino!

  • 'Diana': Jetzt kommt das bewegte Leben der Prinzessin ins Kino!
  • Wir bringen Licht ins Dunkel: Der Trailer zum neuen James Bond!
  • Zum Filmstart von 'Die Wand': Lese-Wochenende zu gewinnen!
 

Ich war auch dem verzweifeln nah

wenn eine katze so extrem auf eine veränderung reagiert, ist die einzige lösung, so leid es mir tut, dass du/ihr sie weggeben müsst. das wird mehr oder weniger so bleiben.

und ich denke für die katze ist es auch die beste lösung, da auch sie völlig gestresst ist.

meine hat ne rentnerin genommen, die alleine lebt , und sie jetzt verhätschelt und da geht es ihr jetzt wirklich gut, und seit da hat die miezie nicht mehr 'protestiert' , und wir drei sind ganz happy

 

Das ist aber ein großes Problem!!!!

Ich wüsste keine Lösung. Habe selber einen Kater und ich weiß, wie gemein Katzen sein können.
4-5 mal am Tags ins Bett pissen?
Nein, sowas habe ich nicht erlebt
Das einzige, was ich tun würde - ist VERBOT ins Schlafzimmer reinzugehen.
Entweder begreift die Katze, dass ihr Benehmen "no go" in diesem Haus ist, oder sie ist zu dumm und dann soll man sie an jemand anders abgeben, wo sie die einzige Königin ist.

 

Das kenne ich irgendwoher

Hi

nun möchte ich auch mal etwas dazu sagen ich hoffe mein Rat hilft dir......
vorab ich hatte dasselbe problem
Ich passte ein paar Wochen auf die Katzen meines Bruders auf
Riezka und Beverly
Riezka war dafür bekannt das er wenn das schlafzimmer unverschlossen war ins Bett Pisst hat er nie gemacht bei mir..... dafür aber Beverly

Sie hat einen Morgen den Gelben Sack zerfetzt und den Müll ina Küche verteilt
ich hab mit ihr geschimpft und alles wider aufgeräumt, da es 5 uhr war hab ich mich wider hingelegt dann kam riezka schmusen und beverly war am fußende dann miteinem mal wie auf kommando warn beide katzen abgehauen
Beverly hatte das Fußende vollgepisst!!!!!!!!!!!!!!!!
und Riezka war die Ablenkung
dann suchte ich ne möglichkeit das zu unterbinden
ich wurde fündig
Katzen hassen citrusduft das kannste dir als spray als duftöl oda duftlampe besorgen wobei ich das spray empfehle sprüh das bett ein und gut is dann riechts nach citrone aba das ja dann egal es hat bei mir geholfen hoff dir hilfts auch

LG Kati

 

Ja, ich rate dir auch zu Bachblüten wie secco

ich habe meine Protestpinkler auch mit Bachblüten therapieren können. (waren zwar Hunde, das dürfte aber kein Hindernis sein!) Frag beim TA nach Bachblüten, falls du aus irgendeinem Grund keinen auftreiben solltest, der so was verschreibt, kannst mir eine PN schicken.

 

Also bei alles liebe..

wenn ich mir so die kommis anschaue komm ich aus dem staunen nicht mehr raus..
zu aller erst möchte ich sagen das ich genauso sauer wäre wenn meine katze dauernd aufs bett pisst! und wenn man nicht gerade millionär ist um sich jede woche ein neues bett zu kaufen oder eine putzfrau hat die jeden tag die bettwäsche neu bezieht wäre das gar kein grosses ding.
also bei aller übertriebener tierliebe: irgendwann hörts auch auf! lebt ihr alle in einer traumwelt?
gardine zerkratzt: oh du arme liebe katze
auf dem boden geschissen: oh du arme liebe katze
katze hat gekratzt: oh du arme liebe katze
katze pisst jeden tag ins bett: oh du arme liebe katze...
echt so kommts mir vor und ganz ehrlich: ihr würdet auch nicht wollen, wenn ihr ein klo in eurem schlafzimmer stehen hättet! als ob es euch nichts ausmachen würde wenn kurz aus dem schlaf geholt werdet und merkt wie die katze im klo rumkratzt(wie es unsere früher 10 min.lang tat) und kackt und das ganze zimmer erbärmlich nach scheisse stinkt!
ausserdem hat sie ja gesagt das er nach wie vor normal ins katzenklo macht..
was er tut sind reine protestaktionen! katzen sind sehr eifersüchtig und sensibel, auch aber konsequent muss man sein und zeigen was nicht toll ist!
ich hab irgendwann die katze zur pisspfütze getragen und die schnauzi reingerieben!
was glaubt ihr? hat er das nochmal gemacht?? manchmal muss man zeigen wos langgeht ebenso bei kindern! (nur schlagen ist tabu!)
und ein kind kann man echt nun wirklich nicht mit einer katze vergleichen!
so das wollte ich jetzt einfach mal knallhart gesagt haben wies realistisch gesehen auf dauer einfach ist( uiui jetzt kommen wieder böse antworten von wegen wie kannst du nur?)
also ich würde abwarten wie er sich nach der kastration verhält oder einfach die schlafzimmertür zu machen(auch wenn er sich dann einen anderen pissplatz aussucht und auch wenn ihr schlafen geht:tür zu!)
ist tierheim geben? traurige idee
wieso nicht so anderweitig ein nettes plätzchen suchen? tierheim sollte wirklich der letzte weg sein..
lg ina

 

Wo du grad sagst das die katze gesundheitliche probleme hatte..

von:pony137

und auch noch eine andere von dem problem geschrieben hatte würde es mir sehr am herzen liegen das die threaderöffnerin ihre mieze mal beim tierarzt durchchecken ließe.
nicht das die katze doch gesundheitliche probleme hat. wobei ich mich auch wiederum frage warum sie dann ausgerechnet immer ins bett pinkelt..

 

Wie gesagt

von:herzchen84w

wir haben sie erst kürzlich beim Tierarzt durchchecken lassen. Es handelt sich hier nur um Protestpinkeln - mehr nicht.
Muss noch sagen, dass ich nie gesagt habe, dass wir sie ins Tierheim geben würden. Da hätten wir schon einen anderen Besitzer gesucht. Andererseits bin ich mir auch ziemlich sicher dass wir noch nicht mal das übers Herz bringen würden.
Momentan bleibt uns nix anderes übrig als die Schlafzimmertür zuzulassen, auch wenn die anderen beiden drunter leiden müssen weil sie dann weniger Rückzugsmöglichkeiten haben.

 

Das erscheint mir logisch

von:pony137

so wie du das erklärst- daran hab ich gar nicht gedacht aber du hast recht..
also tierarzt denn dann nimm ich alles zurück was ich geschrieben hatte
lg ina

 

War ja klar dass das jetzt wieder so ausgelegt wird...

...als ob wir neue Katzenbabys holen und dafür die "Alten" weggeben....Aber ist wohl normal in so einem Forum dass man gleich halb angegriffen wird.

Wie dem auch sei, so oder so ist es unsere Entscheidung. Wenn nichts mehr hilft, wird sie abgegeben. Und nein, das Bett ist uns nicht wichtiger als die Katze, es ist allerdings schon mal ärgerlich wenn so ein Bett 5000 Euro (und nein, ich will nicht damit prahlen) gekostet hat!
Pheromonstecker haben wir auch schon ausprobiert. Vor einem Monat wurde sie mal komplett durchgecheckt und da gab es keine auffälligen Werte.
Wer liest ist klar im Vorteil: ich hab nicht geschrieben dass der Tierarzt gesagt hat dass sich das legt wenn die Katze kastriert ist! Es kann nur sein dass sie dann etwas ruhiger wird.
Wie ich schon sagte - ein Katzenklo kommt mir nicht ins Schlafzimmer! Das ist absolut unhygienisch. Außerdem gibt's mit dem Klo-Teilen keine Probleme.
Wir arbeiten beide und bei aller Liebe ist es einfach zu viel wenn man nach Hause kommt und die Wohnung erst mal nach Pissflecken untersuchen muss. Das ist ja schon Psychoterror und geht uns auch an die Nerven!
Der zweite Punkt ist, dass wir auch nicht ständig die Wohnung renovieren können wenn Madame was nicht passt. Damals musste der komplette Boden im Flur und in der Küche neu gemacht werden.
Wenn ihr statt Ratschläge nur irgendwelche blöden Sprüche abgeben könnt, dann verschwendet doch nicht eure bzw. meine Zeit.
Das hilft weder mir, noch euch, noch der Katze!

 

Denk mal drüber nach

von:missclaws

dass du ein KITTEN hast, was du erst noch ERZIEHEN musst, bevor du dir wegen deinem 5000 teurem Bett (aus Elfenbein oder was?!) ins Hemd machst.

Am besten schreist und brüllst du sie noch an. Hilft, wie bei einem kleinen Kind in dem Alter, nur leider überhaupt nicht.

Vielleicht solltest du dich mal in entsprechenden Foren einlesen, BEVOR du dir KITTEN zulegst. Da kannste nicht alles voraussetzen wie bei einer 3-4 Jahre alten Katze...

 

Du hast Recht...

von:kamikatze80

geb sie weg, vllt. findet sie einen besseren Platz... und das mein ich ernst und nicht ironisch...

Entschuldige, aber was fragst Du dann wenn Dir die Antworten nicht passen und die Ratschläge alle blöd, unhygienisch oder das Bett so teuer ist? Sorry, wer Tiere hat weiß, dass die was kaputt machen oder was zerstören, also ist mir dein Wert des Bettes pups...
Du bist ja nicht mal auf die Erlebnisse der anderen eingegangen die sowas auch schon erlebt haben.
Hauptsache böse werden, weil man einem nicht nach den Mund redet...

Ich werde ja wohl sagen dürfen, dass da weggeben für mich egoistisch und die bequemere Lösung ist.
Das wird nicht so ausgelegt, sondern das ist das was Du vermittelst!
Entweder man holt sich ein Tier und übernimmt Verantwortung oder läßt es bleiben. Ein Kind gibt man auch nicht wieder weg wenns ungemütlich oder schwer erziehbar ist (gut, manche Rabenmütter machen sogar das...) - und komm mir nicht mit das ist nicht das gleiche....

Aber was sollen wir noch schreiben, Du hast Dich doch eh schon entschieden...

 

Du fährst dich fest

von:herzchen84w

Scheinbar willst du mich nicht verstehen:

Die Katze hat es sehr gut bei uns, wird in keiner Weise benachteiligt, kriegt ihre Schmuse- u. Spieleinheiten, hat eine saubere Umgebung und Platz.

2. Doch, ich komm damit! Du kannst eine Katze nicht mit einem Kind vergleichen. Mehr sag ich zu dem Punkt nicht.

3. bin ich es leid, dass man hier immer wenig Ratschläge bekommt, man dafür aber gleich ins schlechte Licht gerückt wird. Das geht nicht nur mir so.

Dann hab ich auch nicht betont dass mir das Bett zu schade ist, nur gesagt dass es schon ärgerlich ist.
Wichtiger ist, dass es unerträglich ist, wenn man nach der Arbeit oder vom Einkaufen oder sonstwo herkommt und das Bett wieder und wieder zugepinkelt vorgefunden wird. Und dass man ständig die Katze im Auge behalten muss weil man ihr nicht mehr über den Weg traut.
DU hast jetzt nur gelesen, dass ich auf Teufel komm raus die Katze weggeben will, was aber nicht der Fall ist! Schließlich haben wir sie genauso lieb wie die anderen beiden auch. Und sonst würd ich auch nicht um Ratschläge bitten und mich durch die Leute fragen!
Aber mal ganz ehrlich, es kann doch wirklich nicht sein, dass sie immer irgendwo hin pinkelt wenn ihr etwas nicht passt.
Es geht darum, dass es sich immer noch um ein Haustier handelt und wir uns nicht von einem Haustier terrorisieren lassen, so lieb wir sie auch haben. Aber so geht das nicht weiter. Und ich hab auch gesagt, dass sie nur wegkommt, wenn alle Maßnahmen nicht helfen.
Ich ärgere mich nur darüber, dass man hier gleich so angefeindet wird. Normalerweise sag ich auch dass man nicht einfach so ein Tier weggeben kann, wenn man keinen wirklichen Grund hat, aber das ist ein Fall, wo ich als Außenstehender sagen würde, dass es keinen anderen Lösungsweg gibt, wenn man durch verschiedene Maßnahmen nichts ändern kann und man sich als Tierhalter deswegen psychisch fertigmacht.

 

DANN ERZIEH ES!!!

von:missclaws

Es geht darum, dass es sich immer noch um ein Haustier handelt und wir uns nicht von einem Haustier terrorisieren lassen
___
Statt so dummes Zeug zu schwätzen! Wenn man Tieren und auch Menschen bestimmte Sachen nicht von klein auf beibrignt, lernen sie's halt nicht!

In etwa so wie bei dir. Du hast scheinbar auch keine Umgangsformen gelernt und gleich im ERSTEN Post losgepoltert: "auf KEINEN Fall ein Klo ins Schlafzimmer" ... "das Gejaule NERVT"... "KEINE GEDULD und KEIN VERSTÄNDNIS"

Sorry, aber mit solchen Aussagen bist du schlicht weg NICHT für ne Tierhaltung dieser Art geeignet. Such dir Meerschweinchen oder irgendwelche Tiere, die du im Käfig halten kannst. Aber Vorsicht, die könnten dann einges Tages ihre Köttel und die Späne ausm Käfig scharren...

 

Ok... also mal alles sachlich...

von:kamikatze80

Ich bin auch nicht der Typ, der gleich anfährt, aber geschrieben ist doch vieles mehr falsch zu verstehen.

"Wichtiger ist, dass es unerträglich ist, wenn man nach der Arbeit oder vom Einkaufen oder sonstwo herkommt und das Bett wieder und wieder zugepinkelt vorgefunden wird. Und dass man ständig die Katze im Auge behalten muss weil man ihr nicht mehr über den Weg traut."
Deswegen habe ich ja auch geschrieben, ich kenne das... 3 Jahre lang hab ich das mitgemacht. Ich weiß genau wie es Dir geht. Du machst die Haustür auf uns entweder riechst Du es schon oder nicht. Dann nimmt Du einen Lappen in die Hand und die Suche beginn... ich kenne es zu gut, glaub mir. Klar war ich sauer, klar hätte ich ihn am liebstan manchmal gewürgt. Aber ich wollte wissen warum... Ich hab sogar eine - wie heissen die nochmal - so eine beauftragt die mit Tieren kommunizieren will. Der hat er anhand eines Fotos... beschrieben wie die Wohnung aussieht, was ihn stört und das er Schmerzen hat. Das war schon gruselich, zumal er auf dem Foto in der alten Wohnung war und sie mir die neue beschrieben hatte Wie auch immer... wichtig ist für euch auch mit ihr zu reden. Auch wenn das nicht das gleiche für dich ist. Erklär ihm wie einem Kind, warum er das nicht darf. Katzen sind sehr sensibel und verstehen mehr als man denkt, allein schon wegen der Stimme und Deiner Gestik dazu.

"Aber mal ganz ehrlich, es kann doch wirklich nicht sein, dass sie immer irgendwo hin pinkelt wenn ihr etwas nicht passt."
Doch wie gesagt, sehr sensible Tiere die Dir so zeigen dass es ihnen nicht gut geht.
Wenn sie irgendwohin gemacht hat - womit machst Du das sauber?

"Aber so geht das nicht weiter. Und ich hab auch gesagt, dass sie nur wegkommt, wenn alle Maßnahmen nicht helfen."
Hat glaub ich schon jemand geschrieben. Wenn sie als erste kam würde ich sie behalten... zum einen weil ich sie länger habe, zum anderen weil sie dann erst Recht nicht verstehen würde warum sie gehen musste... sie hat ja alles richtig gemacht und ihre Dosis gezeigt das sie sich nicht wohlfühlt.

So, vllt. ist diesmal was dabei was brauchbar ist

 

Bei uns ist es das Sofa ....

Tröste dich, bei uns war es immer das Sofa. Es kann aber auch einfach daran liegen, das deine Katze total unter Stress steht. Ihr habt jetzt einen neuen "Schützling" dazu bekommen, damit muß die Große erstmal fertig werden.

Bei uns war es bis vor 2 Wochen so, das bei unserem Mitbewohner (da seine Freundin bei uns schlief) immer aufs Bett gemacht wurde. Das Problem war einfach, das sie trotz meines Bittens, die Katzen in Ruhe zu lassen, sie die andauernd auf den Arm nahm.

Was ich dir Raten möchte ist, versuche der Großen mehr Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. Das mit dem 2. Katzenklo ist nicht schlecht, aber wie du schon sagtest, nicht ins Schlafzimmer.

Oder versuche vom Arzt ein sogenanntes Pheromonspray zu bekommen, das ist wie der eigene Geruch, wenn sie sich überall reiben. Dann fühlen sie sich dort wohl, und hoffentlich machen sie dort nicht mehr hin.

Oder ihr macht einfach sämtliche Räume für die Katze nicht zugänglich.

Abgeben ist die falscheste Lösung die es gibt. Ganz überspitzt gesehen, man gibt doch kein Kind ab, nur weil es Mist baut.....

Ihr müsst der Katze einfach Zeit geben. Oder ihr müsst den Kleinen wieder abgeben, denn die Große hat "Hausrecht"

Du kannst mir ja einfach mal bescheid sagen was draus geworden ist.....

LG Sandra Nicole

 

Klar, wenns ungemütlich wird, weg damit!

Das ist ja wohl nur ein schlecher Scherz hoff ich!
Statt die Ursache zu suchen und das zu beheben, denkt man dran die Katze wegzugeben.
Klar, gibt ja genug Katzen die man dann holen kann und nochmal versucht *koppschüttel*

Und was ist das denn für ein TA der nicht mal selbst merkt, dass es nicht wegen Kastration ist.
Hauptsache der kann Geld machen mit dem Eingriff?? Den würde ich mal ganz schnell wechseln, um ehrlich zu sein. Wenn ihr was nicht passt, denkt ihr doch nicht dass sich das legt, wenn sie kastriert wird?
Trotzdem solltet ihr sie kastrieren lassen, allein weil es Tiequälerei ist, wenn sie rollig sind und man ihnen das nicht abnimmt. Aber das ist ein Grund der euch der TA sagen müsste und nicht damit sie dann mit Protest aufhört...

Wie wäre es mal mit Tür zu im Schlafzimmer??
Und wieso kein Katzenklo ins Schlafzimmer? Was ist wichtiger - wollt ihr das sie sauber wird oder ums Prinzip?
Viele die ich kenne haben pro Katze ein Klo... und wenn es das ist, warum versucht ihr das dann nicht??
Wenn es damit besser wird, könnt ihr das KaKlo ja auch woanders hintun??
Was ist mit Blutbild, Ultraschall, Urinuntersuchung usw.? Wie waren die Werte?

Ich fänds unglaublich, wenn ihr so egoischtisch wärt und die Katze abschiebt, weil euch das Bett wichtiger ist und ihr nicht soviel Verantwortung übernehmen würdet ihr zu helfen, statt sie loszuwerden... Friß oder stirb... Entweder sie wird sauber oder sie kommt weg und es ist nicht mehr euer Poblem...

Und bevor jetzt kommt, Du kannst nicht mitreden, Du weißt nicht wie das ist...
Doch, mein Kater hatte das 5 Jahre lang... Protest weil er nicht auf den Balkon durfte. Immer wieder aufs Laminat - 1 Mal Laminat ausgetauscht. Wenn ich auser Haus war, hab ich die Tür dann zugemacht. Der TA meinte, er hat nix... seine Werte sind ok... blabla
Ich war so blöd und hab keinen 2. TA gefragt. Eines Tages hab ich ihn auf dem Boden gefunden. Notfall TA, Vollnarkose und er wurde ausgespühlt. Fast hätte ich ihn verloren... Er hatte zwar anfangs Protestaktionen, aber dann waren es Harnsteine. Mittlerweile haben wir das Futter geändert und er ist sauber.

ICH hab ihn nie aufgegeben... obwohl ich regelmässig wischen und sogar Laminat neu gemacht habe!

Grüße,
kamikatze

 

He

von:stefanied4

Ultraschall , Urinuntersuchtung Blutbild nachsehen lassne - mit wie viel muss ich da rechnen beim tierarzt ?

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Problem mit meinen 2 Katzen
von:chiquita1447
1
  Die Katzen meiner Freundin
von:hamster133
4
  Kann man mit einer Katze "Gassi" gehen? So wie mit einem Hund?
von:mitzwicker1
12
  Sibirische Waldkatze (Neva Masquerade) - wann decken?
von:widdergirl85
2
  Stinksauer wegen Tierheim!!!
von:sanndy3112
3
  Außergewöhnliche Katernamen
von:katzenfan10
4
  Suche bkh katzenbaby
von:jiny87
5
  Schon wieder katze gefunden
von:xbiohazardx
2
  Kater 3 mon schnappt nach katze zwei jahre was tun??
von:vanny0111
2
  Katze im Winter....
von:emily304
6
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -