« 

Immer Leukozyten im Urin?

 

ich hatte bis jetzt bei zwei Untersuchungen (Gyn + Hebi) Leukos im Urin aber keine Probleme mit Blasenentzündung oder ähnlichem.

Ich erinnere mich, dass das bei mir auch schon vor Jahren zufällig immer mal wieder beim Hausarzt festgestellt wurde, obwohl ich überhaupt keine Beschwerden hatte.

Wahrscheinlich mache ich dann doch mal einen Termin beim Urologen...hat von euch jemand mit dem Thema vielleicht Erfahrungen?

LG

Anna
15+3


Video: Video Diät-Tipp: Trotz Diät nehme ich immer weiter zu! Warum?

  • Video Diät-Tipp: Trotz Diät nehme ich immer weiter zu! Warum?
  • Umfrage: Was wollten Sie Ihrem Ex schon immer mal sagen?
  • Pilates in der Schwangerschaft: Beine und Oberkörper stärken
 

Problem gelöst

beim letzten test war auch alles ok.

meine ärztin meinte genau das mit dem scheidensekret auch, vor allem wenn man sich mit mühe und not ein paar tropfen rauspresst, obwohl die blase eigentlich nicht voll ist.

trotzdem haben mich die früheren befunde zum richtig richtig gut trinken animiert - halte ich einfach weiter so. seitdem hab ich auch keine probleme mehr, was abzugeben, wenn der teststreifen kommt

LG
Anna (21. Woche)


 

Aus Urin oder Scheidensekret?

Also nach meiner letzten Blasenentzündung habe ich mir aus der Apotheke Teststreifen (Combur 5) gekauft, um meinen Urin selbst überprüfen zu können, wenn mir etwas komisch vorkommt. Bei dem Test hatte ich vor ein paar Tagen auch stark erhöte Leukozyten im Urin, wie ich meinte. Ich habe dann bei meiner FÄ angerufen und sie hat mich zur Untersuchung bestellt. Sie bat mich, mich vorher zu waschen und einen OB einzuführen, damit kein Scheidensekret den Urin "verunreinigt".
Somit hatte ich dann auch keine Leukos im Urin. Diese stammten aus meiner Scheide, was wohl in der SS immer wieder mal vorkommt. Solange keine Beschwerden vorliegen (Jucken, Brennen, erhöhter PH-Wert) ist das wohl unbedenklich. Meine FÄ hat mir dann noch eine Milchsäurebakterien - Kur (Vaginaltabletten) empfohlen, um den Scheiden-PH-Wert schön sauer zu halten.

LG Silke


 

Ebenso...

Hab leider auch immer wieder Leukos im Urin...Ärztin äußert sich nicht, nur viel trinken soll ich..wirklich Beschwerden habe ich nicht,lese aber immer wieder, dass Blasenentzündungen in der SS gefährlich sein sollen. Sag Bescheid, was bei Dir rausgekommen ist!

LG

mimi 23SSW


 

Wenn ihr..

von:strubbeltiger

ne Blasenentzündung hättet, dann hättet ihr Bakterien im Urin, ihr habt aber Leukos ..die deuten auf eine unbestimmte Entzündung hin, die irgendwo im Körper sein kann..kann zB auch mit heftigem GV einhergehen, oder ner angehenden Grippe, nem entzündetem Pickel..usw...muss nichts schlimmes bedeuten..aber kann durchaus auch auf etwas hinweisen was ihr bisher übersehen habt, bzw der Arzt..gerade wenn das öfter vorkommt. Aber keine Panik. Bei einer Blasenentzündung nochmals immer Leukos UND Bakterien!!!!!!! Ganz wichtig!!!

LG Yvonne


 

Also

von:xknaeckebrotx

wäre das dann bei den nitrit-werten auch positiv, weil viele bakterienarten das nitrit produzieren?

beim FA oder der hebi machen die ja nur diesen einen teststreifen voll und legen keine kultur an...

aber ich denke auch, dass es da bestimmt noch einen anderen grund gibt, bei mir war das auch schon früher ab und zu so und ich hatte nichts an den harnwegen.

danke erstmal für deinen beitrag!

LG Anna


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Moksen (schreibt man das so???)
von:lindaa24
2
  Vorsorgeuntersuchungen
von:sbeida
2
  3D-Ultraschall in Berlin
von:fidiani
2
  Zwillinge oder nicht?
von:jessitanja
1
  Hilfe dornwarze an der Ferse; schmerzen...
von:missfisch
3
  25 Euro für extra-ultraschall?
von:diekleine20
7
 
von:gondrum
0
 
von:ola26
0
  Zweite AS innerhalb von 4 Wochen: zu lasche Kontrolle nach der 1.AS?
von:laleva1
1
  Fehlgeburt
von:silvi520
3
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl