•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
 
« 

Juckende wasserbläschen zwischen den zehen und an fußsohle HILFE

 

Hallo,

ich leide schon seit 10 jahren an diesem hautproblem, was mich echt schlaucht weil ich ständig kratzen muß bis es blutet. kein arzt kann mir bis jetzt helfen.

aus dem netz habe ich mir den tip geholt dass tanolact fettcreme helfen soll. sie hilf aber lindert nur. in einer woche brauche ich fast ne ganze tube, die mir keiner bezahlt. habe schon in salz gebadet mit apfelessig usw. es ist definitiiv kein pilz wie mir die ärtze immer bestaätigen.

nun im moment ist es wieder schlimm. habe es sogar mittlerweil ganz schwach an meinen fingern.

Hilfee, wer kennt einen tip?


Video: Video Diät-Tipp: Was darf ich vor und nach dem Sport essen?

  • Video Diät-Tipp: Was darf ich vor und nach dem Sport essen?
  • Schön knackig! Hier kommen tolle Übungen für den Po
  • Video-Workout Teil 1: Sagen Sie Ihrer Cellulite den Kampf an!
 

Vielleicht auch ohne Medizin?

Siehe hier
http://www.helpster.de/wasserblase-am-fuss-so-reagieren-sie-richtig_86527

 

Wasserblasen mit Juckreiz an den Füssen.

Hallo, ich habe das gleiche Problem, Wasserblasen an den Füssen. Für mich habe ich festgestellt, wenn ich viel Glutamine, Glutamat in meinen Nahrungsmittel verwende bekomme ich diese Wasserblasen. Was ich dann weglasse sind dann diese Fertigsuppen aus der Tüte, Asiatische Suppen und Nahrungsmittel, Fertigsuppen aus der Dose. Also überall wo viel Glutamat enthalten ist. Ganz wegzudenken ist es wohl nicht mehr, denn es ist in vielen Lebensmittel enthalten. Z.B. in Brot, Wurst, Fertiggerichte, Würzmischungen etc. Auf den Packungsbeilagen steht die Mengenangabe drauf... Wenn ich diese Glutamine reduziere geht es mir nach einigen tagen besser. Viel Glück.

 

Vorschlag

Gehen Sie doch mal in die Ambulanz einer Hautklinik.

 

Ich habe das Problem auch.

Hallo. Ich dachte schon ich wäre mit meinem Problem allein. Ich leide auch jetzt seit letztem Jahr unter diesen Bläschen zwischen den Zehen und unter der Fußsohle.
Es ist im Moment so schlimm das ich regelrecht Schmerzen am Fuß habe und kaum auftreten kann. Ich habe die blöden Bläschen geöffnet und nun habe ich zum Teil auch offene Stellen, eitrige kleine Bläschen, und es nässt und nässt und nässt. Da kann es ja gar nicht abheilen. Hast Du das auch schonmal so schlimm gehabt?
Mir konnte bis jetzt leider auch kein Arzt helfen. Bin sehr verzweifelt. Es istr halt sehr unangenehm. Ich würde mich freuen mal von Dir zu hören. Und vielleicht findet ja eine von uns ein "Wundermittel"?
Lieben Gruß Ivy

 

Diagnose Neurodermitis?????

von:foxii83

Hallo,
auch ich leide seit ca 2 jahren an diesen Bläschen. Bei mir treten Sie glücklicher Weise nur an den Handinnenflächen auf. Am Anfang dachte ich, es hängt mit meinem Beruf zusammen.Habe als bankkauffrau gearbeitet und hatte täglich Kontakt mit unheimlich viel Geld. Seit ca 1 Jahr übe ich den Beruf nun aber nicht mehr aus, und die Bläschen sind immer noch da ((
Als es vor ca. 3 Monaten sehr schlimm war, habe ich mich entschlossen zum hautarzt zu gehen. Auch dieser hat mir die Diagnose Neurodermitis genannt.Wobei ich das noch nicht wirklich glaube. Die Schübe treten auch bei mir sehr unregelmäßig auf. hatte die letzten 14 tage Ruhe und war überglücklich. Nun ist es gerade wieder wahnsinnig schlimm. Die salbe vom hautarzt erzielt nicht den wirklichen Effekt. Die lindert den Juckreiz ein wenig. Was mir besser hilft, ist ein Aloe vera Gel. Haben mir meine Eltern aus Gran canaria mitgebracht. ich trage beide salben nun abwechselnd auf. Das Aloe vera Geld trocknet die Bläschen schneller aus und kühlt sehr gut. Lasse morgen einen Allergietest machen. mal sehen was da raus kommt.
LG Claudi

 

Stress

Hi,

also, ich habe das Problem öfter an den Händen. Die Bläschen spannen und kurz bevor sie platzen jucken sie fürchterlich. Dann fangen sie langsam an auszutrocknen. Wenn es bei dir auch so ist, versuch doch mal folgendes:
gegen den Juckreiz: Umschläge mit starkem, kalten "schwarzen Tee". Unterstützen kann hier ein vom Hautarzt verschriebenes Mittel gegen Juckreiz. Nach Möglichkeit in Tablettenform, um die Haut nicht noch mehr Stoffen auszusetzen.
Gegen offene Stellen: Speisestärke in lauwarmem Wasser auflösen und die Füße darin ca. 15min. baden, nicht abtrocknen, nur abtupfen.
Dann die Füße trocknen lassen und mit "Kamilll" Handalbe mit Glycerin eincremen. Es kann natürlich eine andere Marke sein, je nach dem, was du verträgst

Bei mir werden diese "Schübe" durch Stress ausgelöst. Um die Ursache zu finden, muss man bedenken, dass deine Haut 2-3 Wochen zum reagieren braucht. Achte mal darauf, wenn du wieder verstärkt das Problem hast! Viel Glück!

 

Hi Du,

hast Du es schonmal mit der Microsilber Creme versucht? Das ist eine NEuentwicklung, ist ne echte Geheimwaffe. Da sind Silber-partikel drin und die wirken antibakteriell. Hat bei meinem Neffen gegen Neurodermitis geholfen. WEnn Du interesse an Informationsmaterial hast, schreib mir doch eine PN

LG
TNT

 

Neurodermitis?

meine schwester hatte früher auch solche bläschen.

es könnte ne neurodermitis sein - du warst bestimmt schon beim hautarzt oder? frag einfach nochmal nach und schau, dass du ne diagnose bekommst.

wenn es neurodermitis sein sollte, könnte dir vll. ne eigenblutbehandlung etwas helfen.

 

Dyshidrotisches Ekzem

von:trdsztdzu

Hallo,
das was du hast, nennt sich Dyshidrotisches Ekzem!

Es handelt sich hierbei nicht um irgendeine Krankheit, die durch mangelnde Körperpflege ausgelöst wird, sondern vielmehr um eine Erscheinung, die meist dann auftritt, wenn die betreffende Person Stress hat.
Neurodermitis-Patienten und Menschen, die etwas stärker an Händen und Füßen schwitzen, leiden häufig auch daran.
Dann gibt es noch eine Form, die durch Allergien ausgelöst wird.

Ich glaube aber, dass dies bei den wenigsten Menschen der Fall ist. Die meisten werden wahrscheinlich nicht merken, dass Stressabbau auch diese Wasserbläschen abbaut.

Übrigens können Harnstoffsalben das Problem in den Griff bekommen. Die Salbe, die man vom Arzt verschrieben bekommen kann heißt

 

Und weiter geht es...

von:trdsztdzu

Elacutan.

Ich hoffe, dir geholfen zu haben.

 

Noch was

von:trdsztdzu

Falls die Salbe nicht helfen sollte, kannst du es auch mal mit ,,Retterspitz Innerlich,, versuchen.
Das Zeug gibt es in der Apotheke. Hilft auch gegen Neurodermitis.

Wird jedenfalls billiger sein, als irgendeine Silbercreme.

 

Harntherapie

von:ulli125

Hi,

ist zwar bißchen eklig, aber genauso gut (und günstiger) wie Harnstoffsalbe ist ne Urintherapie.
Ich hab das gleiche an den Händen und lange Kortisonsalben benutzt. Will ich aber jetzt nicht mehr. Deswegen betupfe ich die Stellen jetzt jeden Morgen mir Eigenurin. Und: es hilft!
Ist allerdings echt ne Überwindung. Bin zwar kein Experte - aber wenns dich interessiert guck mal im Netz, da findet man en Menge Infos.

Vile Erfolg

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Gute Infoseite
von:barnie2012
1
  Grüner Tee bei einem Gerstenkorn
von:phill73
1
  Hat jemand Erfahrung mit Krill Öl?
von:ursulalisa
2
 
von:aylinraki
0
  Abnehmsteiner bei Diabetes Typ 2?
von:andrella72
1
  Mn8 magnet-gegen regelbeschwerden
von:hanni1087
2
 
von:janadobbe
0
  Peripherer Nerv aus versehen akupunktiert
von:murmel1990
13
 
von:huelya71
0
  Homöpathie
von:xknopf12
7
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -