« 

Wann hat man los gelassen?

 

Hey,

immer wieder hört man, dass man den Ex-Partner los lassen muss.
Nichts lieber als das. Nur leider ist das ganz schön schwer.
Woran merkt man eigentlich das man los lässt?
Daran das es einem "egal" ist, wie es dem ex geht?
Das man sich nicht mehr für sein Leben interesssiert? Was genau bedeutet das?

ich dachte, dass ich längst los gelassen habe, aber trotzdem bin ich noch oft traurig und denke viel an die alten Zeiten zurück.


Video: Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"

  • Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"
  • Nachgefragt: AIDS - Wann soll man sich testen lassen?
  • Nachgefragt: Muss man unbedingt "Ich liebe dich" sagen?
 

Okay..

Naja wir haben uns quasi beide getrennt. Er hats für mich getan!
Er hatte bzw hat psychische Probleme, mit denen er erst einmal klar kommen muss. Ist ne etwas längere Geschichte
Mir gehts auch gut und ich habe Spaß, flirte viel, gehe gerne weg, aber es gibt oft Momente wo er mir fehlt.
Wir haben ab und zu noch Kontakt, was auch gut ist. Ich weiß das er immer für mich da ist!
Ich kontaktiere ihn nur, wenn es um unsere alte Wohnung geht. Sonst rufe oder schreibe ich ihm garnicht.

Aber das mit Facebook finde ich lustig. Habe einmal einen Schreck gekriegt, als er etwas geändert hatte.Auch jetzt schaue ich täglich auf seine Seite und sehe das ihm irgendwelche Mädels schreiben. .. Komisches Gefühl!
Ich glaube,wenn das weg ist, hat man los gelassen.


 

Hallo,

ich denke, losgelassen hat man dann, wenn man sich wieder zuversichtlich eine lebenswerte Zukunft ohne den Ex vorstellen kann.
Das heißt erstens, man gibt die Hoffnung auf, irgendwann wieder mit dem Ex zusammenzukommen, und sieht sein Leben nicht mehr als Warteschleife bis zu diesem Zeitpunkt; zweitens, man merkt, dass das Leben auch ohne den Ex lebenswert ist, und entdeckt wieder neue Ziele.

Egal muss einem der Ex deswegen nicht sein. Man kann auch mal wehmütig an die alten Zeiten zurückdenken. Nur sollte man nicht vergessen, dass die Beziehung ja zumindest für ihn nicht sooo rosig gewesen sein kann, sonst hätt er sich ja nicht getrennt.
Wenn du allerdings noch z.B. täglich den Facebook-Status deines Ex checkst und genau kontrollierst, ob er auf Bildern mit einer anderen Frau zu sehen ist, dann hast du vermutlich nicht losgelassen.

lg
cefeu


 

Du sprichst mir aus dem Herzen....

...auch bei mir ist die Trennung bereits 2 Monate her-
totaler Kontaktabbruch seitdem.

Bin nicht nur oft traurig, sondern permanent.

Es ist sicher eine Frage ob Du verlassen wurdest oder verlassen hast.
Wer verlässt und dann vielleicht gleich eine neue Partnerschaft eingeht, hat es sicher leichter.

Im Prinzip ist es ein Prozess, der bei jedem anders verläuft und für den es keine Definition und kein Zeitfenster gibt.
Das hängt auch von den äußeren Umständen ab.

Lies die Beiträge hier im Forum und Du verstehst.


 

von:laura19774

mir geht es auch so .....
ständig am nachdenken...
schlimm sind die momente wenn man ins bett geht mitten in der nacht wach wird wegen diesem gedanken und einfach nicht mehr einschlafen kann

habe auch alles mögliche gelesen was man machen kann
bei mir sind es sonntag 2 wochen.....
ich esse nix trinke kaffee ohne ende...und rauche eindeutig zuviel

mein kopf ist überhaupt nicht frei.....
mein partner hat mich nach 7 jahren verlassen weil er ein gefühlschaos hat
da spielt eine andere eine rolle die ihn stärkt....


 

Das frage ich mich auch...

von:kiwikiwi02

ich bin seit 6 wochen getrennt, noch nicht sehr lange. mein ex hat mich verlassen. eigentlich komme ich gut mit der trennung zurecht, mein verstand weiß auch, dass er nicht der richtige war und wenn ich an die beziehung zurück denke, dann an das, was mich gestört hat. ich habe seitdem schon einige männer kennengelernt, die interesse an mir haben, aber auf was neues einlassen kann und will ich mich nicht. ich kann mir nicht vorstellen mit einem anderen mann in einem bett zu schlafen, das ist das was ich am meisten vermisse. aber ich bin eigentlich ganz normal gelaunt, ich kann essen und schlafen und spaß haben. trotzdem hab ich mit der sache noch nicht abgeschlossen. allein dass ich jeden tag in dem forum hier bin und nach geschichten suche, die meiner ähneln, zeigt das. aber ich denke ich gehe in die richtige richtung.
in den 6 wochen hatten wir nur ein mal kurz email-kontakt. er schrieb mir dass er meine entscheidung, ihn aus meinem leben zu streichen, akzeptiert und hofft, dass wir irgendwann wieder kontakt haben können. aber ER hat sich ja getrennt, er hat sich entschieden, mich aus seinem leben zu streichen. so ist das eben und ich akzeptiere seine entscheidung, nicht umgekehrt.

aber um deine frage zu beantworten: man hat losgelassen, wenn man losgelassen hat. irgendwann, früher oder später, kommt dieser punkt. wann kann keiner sagen, es ist immer verschieden, es hängt von vielen faktoren ab. wie lang die beziehung ging, wie intensiv sie war, ob man kontakt nach der trennung hat, ob man vorher schon befreundet war... ich denke man kann nicht viel machen, um den vorgang zu beschleunigen. höchstens akzeptieren und sein leben weiterleben, im moment bleiben und nicht nur in der vergangenheit verweilen innerlich.

kiwi


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von:smilinggirl91
0
  Trennen - Ja / Nein? Aber wie ...
von:poldi1983
2
  Liebesbeteuerungen=SCHWÄCHE????
von:atalanta36
3
  Bitte helft mir...
von:laura19774
7
  1Woche Kontaktsperre !!Bitte um Meinungen
von:atalanta36
14
  Trennungsbrief
von:tina5665
14
 
von:medea227
0
  Brauche dringend jemand der mir den Kopf wäscht...
von:medea227
6
 
von:wiesenmaus
0
  Total verwirrt bitte helfen!!
von:lilplaygirl
4
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl