•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Liebe-Forum
 
« 

Eifersucht auf eine eventuelle neue Partnerin.. Hilfe-.-!

 

ich bin seit 2 wochen von meinem Freund getrennt. im allgemeinen komm ich mit der trennung inzwischen ganz gut klar, ich würde sogar sagen es geht mir meistens besser ohne ihn da er sehr aggressiv war, drogen genommen hat und viel getrunken hat. wir waren 1 jahr zusammen. ich war seine erste "richtige" fruendin und er meiner.

aber ist es normal dass ich beim gedanken daran dass er schon bald eine neue haben könnte fast weine? ich werd da so derartig eifersüchtig, ich kann damit fast net umgehen. die vorstellung dass bald ein anderes mädchen in seinem bett auf meiner seite liegt und mit ihm einschläft bringt mich fast um..

wie geht man mit sowas um? bitte helft mir, ich krieg deswegen regelmäßig weinanfälle..


Video: Pornos zum Aufheizen - sind Sie eifersüchtig?

  • Pornos zum Aufheizen - sind Sie eifersüchtig?
  • Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - ab wann ist es krankhaft?
  • Brille auf: Die 10 besten Kamasutra-Stellungen für Nerds
 

Ich würde sagen,

das ist normal!

Habe die Erfahrung auch gemacht...
Ich war mit meinem ersten "richtigen" Freund 3,5 Jahre zusammen und habe mich dann von ihm getrennt (unter anderem auch, weil er sehr aggressiv war).
Ich fühlte mich super ohne ihn und ich war happy mal wieder Single zu sein!

Aber als ich dann 7 Monate nach unserer Trennung erfahren habe, dass er ne Neue hat war ich fix und fertig! Ich denke, dass ich die ganze Zeit noch dachte, dass er mich noch liebt (er hat mir auch öfter gesagt, dass er mich vermisst) und dann zu erfahren, dass er ne Neue hat zerstört diese Vorstellung natürlich total! Das war echt scheiße!

Leider ging das Ganze bei mir so weit, dass ich mir eingeredet habe, dass ich ihn noch liebe und zurückwill! Es folgten einige ziemlich peinliche "Ich will dich zurück"-Aktionen!! ^^
Im Nachhinein weiß ich, dass das nicht stimmte, und dass ich nur das Gefühl vermisst habe von irgendjemandem geliebt zu werden!

Du solltest dich auf dich konzentrieren und ihn machen lassen... Er ist nicht mehr dein Freund und ihr dürft beide eure Leben unabhängig voneinander weiterleben!
Mach dir das, was du selbst geschrieben hast immer wieder bewusst: Es geht dir gut (vll sogar besser) ohne ihn!!! Er wird immer dein erster Freund bleiben, ABER er war offensichtlich nicht der Richtige!
Genieß es, dass du Single bist, unternehm was mit Freunden, geh tanzen, flirte,...

Natürlich kann es sein, dass er ne Neue hat, aber ich hoffe für dich, dass, wenn das passiert, du stärker reagierst als ich!

Und denk dran: Auch für dich gehts weiter, nicht nur für ihn!

LG!


 

Ich würd sagen,

sowas in der Preisklasse ist ganz normal nach der ersten Beziehung.
Du fühlst dich bei dem Gedanken, dass dein Ex eine Neue hat, wahrscheinlich beliebig ersetzbar und daher als Mensch nix wert.
Aber das sind ganz normale Gedanken, wenn man so eine Trennung das erste Mal mitmacht. Wenn es nicht der Gedanke an die neue Partnerin des Ex ist, dann eben was anderes. Bei dir gibt es anscheinend nicht viel anderes, was dich an dieser Trennung zur Verzweiflung treiben könnte. Denn in jeder anderen Hinsicht kann man wohl sagen, sei froh dass du ihn von der Backe hast.
Die Trauer und der Schmerz über das Scheitern der Beziehung müssen halt irgendwie raus.

Vielleicht hast du sogar Angst, dass eine andere Frau besser mit deinem Ex umgehen und ihn auf die richtige Bahn bringen könnte, weg von Gewalt und Drogen. Dann würdest du dich ganz besonders nutzlos und unfähig fühlen. Weil du es sicherlich auch versucht, aber nicht geschafft hast.
Solche Frauen gibt's, die gezielt (wenn auch nicht bewusst) Beziehungen mit beziehungsunfähigen, schwer gestörten Kerlen eingehen und es sich zur Aufgabe machen, diese von Grund auf "umzukrempeln" und sie zu liebevollen Partnern zu machen. Die dazugehörige Einstellung nennt man "Rettersyndrom". Sowas kann aber fast nur in die Hosen gehen. Auch eine Nachfolgerin würde genauso unter deinem Ex leiden, wie du es getan hast. Außer dein Ex WILL sich selber ändern.

Aber wahrscheinlich muss man da gar nix reingeheimnissen. Ich hab's neulich schon mal geschrieben - der erste Liebeskummer ist deshalb ganz besonders schlimm, weil man noch nicht die Erfahrung kennt, dass es danach wieder aufwärts geht und sogar irgendwann ein neuer Partner kommt. Man fühlt sich, als hätte man nicht nur den Partner verloren, um den es geht, sondern die Liebe insgesamt. Vielleicht sogar das Erwachsenwerden, je nach Altersgruppe.
Vielleicht sind Leute besser dran, die vor der ersten richtigen Liebe schon zwei, drei Spaß- und Ausprobierbeziehungen hinter sich bringen - die können dann den Trennungsschmerz vorher quasi schon mal üben, unter weniger ernsten Bedingungen ... naja, aber das bringt dir jetzt auch nix.

Versuch den Schmerz zuzulassen, aber langsam auch wieder nach vorne zu schauen. Auf dein eigenes Leben, in dem du jetzt wieder alle Freiheiten hast, es nach deinen Wünschen schön zu gestalten. Du wirst dann wahrscheinlich irgendwann noch sehr wütend auf deinen Ex werden, weil er dir so viel angetan hat - und dann, ganz allmählich, wird er dir egal werden. Freu dich einfach schon mal auf die Zeit. Zwei Wochen sind noch gar nix, um sowas zu verarbeiten.

lg
cefeu


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Hatte Sex mit meinem Ex und nun Gefühlschaos bei mir
von:nkill
3
  Verlassen
von:chiica1993
6
 
von:elli376
0
  Wie kann ich mich endlich gefühlsmäßig von meinem Ex lösen? HIlfe!!!
von:reiselustige30
2
  Richtig oder Falsch
von:snapsi09
3
  Wie geht "Loslassen", "Vergessen" ??
von:achtungwarnung
7
  Lebensgefährte zurück zu seiner ex - borderline?
von:pueppi862
4
  Hab ich Sie schon verloren? (lang)
von:bothsides1
3
 
von:gitarrenkater
0
 
von:stelllllla1
0
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -