•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Liebe-Forum
 
« 

Ich habe meine große Liebe verloren..?

 

Hallo zusammen!

Ich bin zwar ein Mann aber nachdem ich als stummer Leser doch schon so viel Hoffnung und so viele prima Ratschläge hier gefunden habe also, hier meine Geschichte - vielleicht gibt es jemanden, der auch für mich noch eine Perspektive findet?

Es ist zum Verzweifeln ich komme seit ein paar Monaten mit überhaupt nichts mehr klar. Der Grund ist eine Frau. Zu der ich seit letzten Herbst keinen Kontakt mehr habe..

Meine Geschichte ist lang aber ich bemühe mich, sie so kurz wie möglich zu schildern. Ich hatte einmal eine echte feste Beziehung und die war etwa 5 Jahre lang- es gab nie Streit, es gab viele Gemeinsamkeiten, Freunde, Hobbys, eine gemeinsame Wohnung im Grünen in der Nähe der Stadt, wo wir studiert haben, sie war meine erste richtige Freundin, soweit alles perfekt und dann, nach dem Studium, kam ein Ortswechsel. Meine Freundin meinte sie liebt mich nicht mehr und ist ausgezogen. Gespräche oder Bemühungen, irgendwie an unserer Beziehung zu arbeiten, gab es nicht. Es gibt keinen Grund, ich soll nicht suchen, hat sie nur gesagt. Jetzt ist sie verheiratet mit einem reichen Anwalt, hat Kinder, lebt in einem riesigen Haus, aber zu dieser Geschichte kam es ein halbes Jahr nach ihrer Trennung.

Das ist das erste Kapitel komplett verarbeiten oder verdrängen konnte ich das lange nicht, ich werde das sicher mein Leben lang mit mir herumtragen.

Allein sein ist nicht schön, man muss etwas dagegen tun - aber was tun? Wenn man als Mann oder Mensch einmal erlebt hat, dass es im Leben mehr gibt, als in irgendwelchen Clubs herumzueiern und Frauen anzusprechen, kann und will man nicht mehr in diesen Stand zurück. Ich auch nicht, ich hatte auch seltsamer Weise nie große Lust auf solche Spielchen, in denen es darum geht, seinen Wert zu testen - zumal der ja in der aktuellen Situation offenbar gerade von meine Freundin für alle sichztbar bestimmt wurde.

Ein reiches, erfülltes und harmonisches Leben voller gemeinsamer Perspektiven zu verlieren, ist wohl das Schlimmste, was man sich vorstellen kann, ich wünsche es keinem! Ich bin ein Jahr völlig versackt, ohne Hilfe und ohne Freunde (Ortswechsel) na gut, das ist lange her - und dann habe ich mir plötzlich gesagt hey, das ist doch eine gute Chance für Veränderungen, ich lernen einen neuen Beruf, ziehe in eine andere Stadt und zeige allen, dass das nicht das Ende war (da war ich 29 Jahre alt).

Gesagt getan (jetzt kommt das dritte Kapitel von vieren..) - und nach zwei Jahren harter Arbeit an mir und meinem neuen Metier war ich ein sehr gefragter Mann in einem Beruf, der mit sehr kreativen Menschen zu tun hat und in dem man selber sehr kreativ und erfindungsreich sein kann etwas, was mir in meinem alten Beruf damals sehr gefehlt hatte ich produzierte und inszenierte jetzt für kleinere und größere Theater im gesamten deutschsprachigen Raum Theaterstücke, eine tolle und verantwortungsvolle Tätigkeit, bei der ich mich sehr wohl fühlte.

Während eines Urlaubs habe ich dann eine andere Frau kennengelernt, die alles das, was ich mir jetzt in meinem neuen Leben wichtig war, verändert hat. Ich weiß nicht, wie ich es nennen soll, was ich denke, wenn ich sie anschaue: Die große Liebe? Seelenverwandtschaft? Oder einfach nur ein Gegenüber, der mich versteht und so nimmt, wie ich bin? Es ist, als ob ich von einem Kometen geztroffen wurde, der auf der Erde eingeschlagen ist, als ob die Sonne nur für mich aufgehen würde! Wir waren zwei Wochen jeden Tag und jede Nacht zusammen, ich hatte in meinen neuen Leben noch nie einem Menschen kennengelernt, mit dem ich so gut harmonierte und durch den ich so viel Positives in mir und in meiner Umgebung entdecken konnte. Sie sieht unglaublich gut aus, hat dieselben Interessen, hat zum Teil dasselbe studiert wie ich, denkt dasselbe über Arbeit, Freunde, Beziehungen, über das Leben, ich kann ihr Wärme, Unterstützung und Mut geben und sie tut dasselbe für mich es ist wie in einem wunderbaren Traum , der aber für das reale Leben eine erlösende Wirkung hat!

Ich hatte zu der Zeit nicht mehr daran geglaubt, jemals wieder eine Beziehung führen zu können (nach meiner Vorgeschichte) und war zwei Wochen noch etwas reserviert geblieben (wobei ich wahrscheinlich trotzdem sehr engagiert gewirkt haben könnte) habe aber nach dem Urlaub den Kontakt aufrecht erhalten und dabei mitbekommen, wie sie sich von ihrem Freund getrennt hat, den sie während des Urlaubs wohl noch hatte und wovon ich nichts wusste - und danach lange Single war...

Nach sehr intensiven Internetkontakten und Gesprächen sind wir schließlich ein weiteres Mal in Urlaub gefahren (sie hat nur zwei Wochen im Jahr frei, genauso wie ich) aber wir waren aus etwas komplizierten Gründen nicht mehr so frei, wie das Jahr zuvor. In den ersten Tagen haben wir das Zusammensein noch sehr genossen und es langsam angehen lassen, für beide war es, als ob wir endlich zu Hause angekommen waren in den letzten Tagen wurden wir allerdings durch überraschende Arbeitsaufträge beiderseits völlig in Beschlag genommen. Am letzten Abend habe ich sie dann endlich an der Hand genommen und (am Feuer) gefragt, wann wir uns wiedersehen und sie hat mich dann eingeladen, sie so schnell wie möglich zu Hause zu besuchen sie wohnt in Polen und ich in Deutschland, es ist also nicht ganz so eine kurze Strecke..

Ich war noch nie so glücklich in meinem (neuen) Leben, wie damals! Ich bin dann nach Polen gefahren, aber über Nacht auf der Herfahrt in einen Windzug geraten und war zwei Tage bei ihr ziemlich krank und nicht sehr unternehmungslustig, dann musste ich auch wieder zurück und eine neue Arbeitsstelle antreten. Zwei Monate später höre ich dann, sie hätte einen neuen Freund.

War es das? Nein, es geht sogar noch weiter ich habe mich in Arbeit gestürzt, immerhin die andere Seite des Lebens..- und ihr hin und wieder geschrieben und mich an solche weisen Coelho-Sprüche gehalten wie: ein Jahr später ist die Liebe immer noch groß genug oder wahre Liebe kann auch warten oder wenn man wirklich liebt, dann ist man für den anderen da, wenn er/sie es am wenigsten verdient usw. Ergebnis: ein dritter Urlaub, der bisher am Schönsten war (nebenbei musste ich aber auch im Nachbarort arbeiten, ich war nicht nur wegen ihr da).

Es war die schönste Zeit, die ich jemals verbracht habe und ich glaube, für sie auch, sagte sie jedenfalls. Aber ich musste auch endlich einmal Klartext reden wie geht das weiter mit uns?!

Und das habe ich auch getan, das ist mir unendlich schwer gefallen, weil ich was Beziehungen angeht, nur diese eine Ablehnung erfahren habe.. Dann meinte sie, sie wäre jetzt mit ihrem Freund und Arbeitskollegen zusammen, sie sitzen ja zusammen im selben Büro, sie hätte sich auch erst durchringen müssen, sich aber dann für diese neue Beziehung entschieden usw. Der Freund ist ein völliger Kontrollfreak, kommt aus Russland und ist rasend eifersüchtig auf alles und jedes, redet von Kindern, ich habe ihn bei meinem Besuch kennen, aber nicht eben schätzen gelernt.
Sie könnte unter diesen Umständen nicht anders, sie würde sich gerne freuen, könnte es aber nicht und müsste mir jetzt ein Nein sagen. Ich habe ihr dann noch einen sehr emotionalen und offenen Brief gegeben - ich habe so etwas noch nie gemacht und sie hat auch noch nie einen bekommen - da steckt so viel Liebe und Offenheit und Hoffnung und auch Stärke und Poesie drin.. sie sagt, sie müsse das erst lesen, meldet sich wieder, dreht sich um und geht.
Das war im September, jetzt ist es Juni.

Ich leide jeden Tag ich kann sie nicht vergessen und will es auch nicht. Ich lebe allein in einer Singlewohnung - ich bin aber eigentlich gar kein Single, denn mein Herz ist nicht mehr bei mir. Es ist so leer in mir und um mich herum und eins weiß ich jetzt die Zeit heilt nicht alle Wunden und schon gar nicht, wenn sie so tief sind.

Ich bin jetzt 35. Was soll ich machen? Ich leide ja nicht, weil ich es will, sondern weil ich seit drei jahren an meine große Liebe glaube! Dass sie sich noch meldet. Ich hab noch nie jemanden Vergleichbaren kennen gelernt in den Urlauben waren wir definitiv zusammen, aber ihre Realität zu Hause lässt offenbar keine Hoffnung zu. Und meine Realität zu Hause ist zum Davonlaufen.
Meine neue Arbeit gibt mir im übrigen keine Kontinuität im Leben,die mich aufrichten könnte aber ist das nicht die eigentlich große Sehnsucht, die ich habe, Kontinuität und eine klare Linie im Leben?
Wie soll es weitergehen?

Soll ich wieder einen Neustart einleiten? Dort, wo mich niemand kennt? Wieder mit einem neuen Beruf? Oder soll ich an mein Studium anknüfen, dass ich nach meiner ersten Beziehung aufgegeben habe? Was habe ich nur falsch gemacht wieso muss ich alles verlieren? Wieso kann nicht jemand kommen und sagen, ich mag dich so, wie du bist wieso kann diese eine große Liebe nicht anrufen und sagen ich habe dich gern? Man darf bim Lieben nichts erwarten, aber dass man in so einen elenden Zustand gerät, darf doch nicht sein! Normalerweise ist das Leben doch ein Auf und Ab, aber bei mir geht es nur abwärts und ist jetzt zum völligen Stillstand gekommen was ich auch spüre und was mir eine so große Lebensangst macht und weswegen ich auch jetzt schreibe?

Hat jemand so etwas schon mal erlebt? Oder kann mir Tipps für die Zukunft geben?

Wäre für alles dankbar!!

Bis bald und vielen Dank für das geduldige Lesen / - und eure Antworten!


Video: Nachgefragt: Muss man unbedingt "Ich liebe dich" sagen?

  • Nachgefragt: Muss man unbedingt "Ich liebe dich" sagen?
  • Nachgefragt: Liebe im Büro
  • Nachgefragt: Bisexualität - Liebe zu Männern & Frauen
 

Huhu

Also erstmal tut es mir sehr leid für Dich!
Das ist absolut keine schöne Sache, absolut mir ging es auch fast 2 Jahre so wie Dir!
Der Glaube und die Hoffnung an die große Liebe solltest du allerdings nicht aufgeben!
Ich glaube fest daran und weiß das sie mir irgendwann begegnen wird!
Daran habe ich keinen Zweifel, denn mal ganz ehrlich, wenn sie die richtige gewesen wäre bzw. auch du für sie die große Liebe gewesen wärst, dann wärd Ihr noch zusammen
LG Jana

 

Lieber Bastian

ich glaube nicht mehr an den Traumann in meinem Leben. Aber ich bin denke, ich finde mein Leben im Moment neu. Man(n und Frau) darf die Hoffnung nie aufgeben.

So long wünsche dir ich alles Gute für einen Neustart

Auch dir alles Gute.

 

Mh

klingt ein bisschen wie seelenverwandtschaft. hab auch einen seelenverwandten - hab früher an so was nicht geglaubt aber seit letztem jahr schon. das problem ist das man sowas leicht mit liebe verwechseln kann und gerne auch tut. war bei mir nicht anders. hab ihn vor 8 jahren kennen gelernt, war ganz kurz mit ihm zusammen, dann hat sich etwas in mir gesträubt, dieses als beziehung zu führen. wir hatten 7 jahre mal mehr mal weniger kontakt, aber waren uns immer unglaublich wichtig. letztes jahr hatte ich dann den flash, das ich dachte (gerade frisch verheiratet) er wäre doch der mann meines lebens. bin zu ihm gefahren, alles erzählt... war dann einige wochen im gefühlschaos, hätte mich fast meine ehe gekostet, dann hab ich diese seelenverwandtscahft erkannt. es gibt eben noch mehr als freundschaft und liebe in der welt. bei dir klingt es ach so... angekommen sein etc... so ein gefühl kann einem der seelenverwandte auslösen. trotzdem muss er nicht der partner fürs leben sein. lies dich mal in das thema ein, dann wird dir einiges klarer werden. suche dir eine normale beziehung und versuch dennoch mit ihr kontakt zu haben. dann kann es dir gut gehen.

 

Liebe Nova

von:bastian975

..da ist es ja ganz schön turbulent zugegangen bei dir..!! Danke, für deine Antwort!

Gut, gehen, das wäre schön..
.
Ich habe durch deine Antwort gemerkt, dass ich noch nie darüber nachgedacht habe, dass menschliche Beziehungen und speziell die zwischen Männern und Frauen in Unterkategorien eingeteilt werden könnten. Für mich hieß es bisher nur 100% Freundin, Kollegin oder Egal. Vielleicht liegt da ein Defizit bei mir? Zumindest aber ein Problem mit der Lebenserfahrung? Wenn ja, habe ich keine Ahnung, woher die jetzt in meinem Alter noch kommen soll aber das wär dann wieder ein anderes Problem
.
Falls diese Freundin eine solche Seelenverwandte ist und daran glaube ich aufgrund der Erlebnisse fest! dann stellt sich aber die Frage, warum es ihr dann möglich ist, mich derart zu ignorieren und den Kontakt vollständig abzubrechen? Vermisst sie mich nicht auch? Was ist im Gegenzug eine solche normale Beziehung wer, von der du redest und die sie führtt? Man fügt dem anderen jedenfalls unendliche seelisches Leid zu, wenn man ihn ignoriert es ist wie eine Strafe für etwas, was man nicht verbrochen hat und das sollte keine erleben müssen!

Und noch etwas anderes: wie soll ich ein glückliches Leben alleine führen, wenn sie auf der anderen Seite alles das macht und hat, das mir fehlt? Und das habe ich jetzt sogar zweima (s. Vorgeschichte)l! Wie soll ich dieses Ungleichgewicht ignorieren??

Klar, die Welt dreht sich nicht nur um mich und es gibt noch andere schöne Dinge und ich müsste versuchen, Abstand zu den belastenden Dingen zu nehmen und sie mit meinen Gedanken nicht noch aufwerten usw. Aber in meinem Freundeskreis gibt es solche Erlebnisse oder Gefühlszustände nicht, ausnahmslos alle sind verheiratet, es gibt keine Trennungen oder Auszeiten alles heile Welten, keine Probleme, außer Schnupfen bei Baby usw..

Vielleicht weißt du dazu etwas? Wie man das ertragen kann? Oder wie das geht, eine normale Beziehung (das frage ich auch, um diese Frau und ihre Entscheidung vielleicht irgendwie verstehen zu können)?

Ich wünsche dir viel Glück mit deiner Ehe und dem Kontakt zu den anderen "Verwandten"..

 

Buchtipp

von:nova272

Sandra Ruzischka-
Das Geheimnis der Dualseelen

lies es dann wirst du dir so einige fragen beantworten können. es hat mich total erleuchtet und auch mein seelenverwandter hat fast alles bejaht, was darin steht.

seelenverwandte müssen nicht zusammen sein, sie müssen nur voneinander lernen, das geht auch über das vermissen...
ist aber zu komplex um das jetzt hier zu diskutieren, lies das buch... ich musste es immer wieder weg legen und heulen weil es so krass ist.

leider hat meine ehe sehr unter der sache gelitten. im moment lebe ich getrennt, das ist zum kotzen.

 

Hallo

erst einmal finde ich nicht, dass es in deinem Leben nur abwärts geht.... Du hast ein schönen Beruf, der dir Spaß macht und mit 35 ist das Leben ja auch nicht zu ende und du hast die Chance jemand neuen kennenzulernen.

Ich weiß nicht, was es bringen soll dein Leben (Beruf, Wohnort, Freunde) völlig aufzugeben??
Es ist doch gerade in schweren Zeiten gut zu wissen, dass man auch schöne Dinge im Leben hat die bleiben.

Du mußt versuchen loszulassen. Du hattest eine schöne Zeit mit dieser Frau - die ist jetzt vorbei und das Leben geht weiter... Du mußt auch in deinem Herzen Platz machen für jemand anderen der kommt. Wenn du dich so sehr an eine aussichtslose Liebe klammerst, läßt du andern Menschen gar nicht die Möglichkeit dich näher kennenzulernen und du gibst dir selbst nicht die Möglichkeit eine andere Frau kennenzulernen.

Meine Beziehung (5 Jahre) mit dem Mann von dem ich dachte es ist der Richtige ist leider auch vor ein paar Wochen gescheitert, trotzdem bin ich der Ansicht: Alles hat einen Sinn! Es war wohl doch nicht der Richtige.

Versuche wieder mehr Sachen zu machen die dir Spaß machen und versuche nicht krampfhaft an etwas festzuhalten, das zu Ende ist.

Du wirst wieder jemanden finden! Du mußt selbst aber dafür bereit sein.

Alles Gute

 

Liebe Christina

von:bastian975

..doch, leider ist es ganz schön abwärts mit mir gegangen, das kann ich dir sagen, aber das habe ich jetzt gestoppt! Du musst nämlich wissen, dass ich mit meinem neuen Beruf kaum etwas verdienen konnte und jahrelang jeden Monat noch draufgezahlt habe. Von daher habe ich jetzt die Kunst sausen lassen, so schön sie war, und versuche mich mit einem normalen Job wieder finanziell auf meine eigenen Beinen zu stellen. Und daher denke ich auch über einen kompletten Neuanfang nach.

Freunde, auf die ich hier Rücksicht nehmen müsste, habe ich in dem Sinne keine mehr wer nicht verheiratet ist, gehört einfach nicht mehr dazu. Klar, zum Grillen beim Fußball kann ich noch irgendwie kommen, aber das nenne ich nicht mehr Freundschaft.

Mir bleibt aber die Hoffnung, beim nächsten Neuanfang erfolgreicher und vor allem nicht mit einer so bitteren Enttäuschung zu enden.

Du hast total recht, wenn ich mich an jemand anderen klammere, dann bin ich nicht frei werde aber wohl jetzt erst einmal damit beschäftigt sein werde, diese Frau aus meinen Gedanken zu verbannen, weil das vernünftig ist und dann sehen, ob ich mich wieder auf jemanden einlassen möchte. Mal sehen, ich hoffe, ich schaffe es Schade, ich habe immer gedacht, man sollte seinem Herz folgen und habe das auch stets so gemacht, schade, dass dem nicht so ist und es offensichtlich noch stärkere Kräfte gibt.

Dass deine Beziehung nach 5 Jahren zu Ende ist, tut mir sehr leid..( Bei meiner ersten waren es auch fünf Jahre. Ich glaube, dass ich es allmählich verstanden habe, aber richtig verarbeitet ist es nicht. Aber mir tut es jetzt, nach so vielen Jahren, wenigstens nicht mehr weh, an sie zu denken. (Vielleicht ist das ein Trost für dich?) Für den Lebensabschnitt damals war sie jedenfalls genau die Richtige, und jetzt sehe ich die Trennung als Chance, etwas anderes bleibt einem ja gar nicht übrig..

Ich wünsche dir jedenfalls von Herzen, dass du ebenfalls, wenn du möchtest, bald wieder jemanden findest, der der richtige ist und du ihm dein Herz so öffnen kannst, wie er es verdient!

Alles Gute!

 

Flucht?

von:polarmeer

Du möchtest alles aufgeben und neu anfangen? Das kannst du nur, wenn du nicht nur deine Äußerlichkeiten wie Wohnung, Beruf und und und wechseltst. Du musst erst mal in deinem Gefühlsleben wieder Ordung schaffen. Was möchtest du? Eine Beziehung ? Mit wem? Willst du sie noch ? Oder möchtest du eine reine Freunschaft mit Ihr?

Genau diese Fragen gehen mir seit 2 Jahren durch den Kopf. Hatte mit meinem Ex DEN Traumann gefunden. (und das 15 Jahre lang).

Du musst erst wieder zu dir finden und das Leben neu erfinden. Triff dich mit Freunden, geh aus, versuche neben der Arbeit (die dir ja wohl Spass macht) auch im Privatleben wieder Freude zu entdecken.
Und dann denke über die "Flucht" nach.

 

Liebe Polarmeer,

von:bastian975

ja, das ist eine Flucht, aber das ist ein gesunder Instinkt, denke ich, und hilft beim Überleben.

Also in den letzten drei Jahren wusste ich genau, was ich wollte, und es war ein richtig gutes Gefühl, das zu wissen ich wollte meine Traumfrau, von der ich geschrieben habe, näher kennen lernen und mit ihr eine feste Beziehung führen, mit allem, was dazu gehört. Und mit ihr hätte ich mir ein sehr schönes und erfülltes Leben mit tollen Perspektiven vorstellen können. Sie wollte genau dasselbe, was ich auch wollte, wir waren uns ohne viele Worte vollkommen einig allerdings nur während unserer langen Aufenthalte im Urlaub bei ihr zu Hause in ihrem Freundeskreis will sie wohl etwas anderes.

Und genau das will ich eigentlich immer noch (insofern ist eigentlich das geklärt) aber sie nicht anscheinend. Sie meinte, sie müsste es sich noch überlegen blabla, das war vor 6 Monaten, ich habe mich seitdem nicht mehr gerührt allerdings doch mal allgemeine Silvestergrüße usw. verschickt.

Ich denke mir, was hilft es, hier zu sitzen und alles so zu halten, wie es ist? Zum Thema Freunde die sehe ich nur beim Fußballschauen, wenn sie mich in ihre Häuser einladen. Das wäre dann alles im Jahr. Sport mache ich eh, und der ist gut für mich ist und macht Spaß, das mache ich weiter. Zum Thema Beruf, naja, die Sache ist jetzt schon erledigt, finanziell gab es da keine Perspektiven ich habe da jetzt sehr viele Jahre sehr sehr viel Geld draufgezahlt, idealistisch wie ich bin...
Und deshalb hab ich auch keine Angst, neu anzufangen, besser kann es immer besser werden.

Aber danke für deine Tipps innerliche Einstellung, Leben neu erfinden jawohl, ich arbeite dran!!

Und du, weißt du schon, was du willst? Ich hoffe, dass die Sache mit deinem Traummann sich auch noch findet

alles Gute für dich!!

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Warum trennen sich die Menschen von ihren Partnern? Alle sind auf der Suche nach dem perfekten Partn
von:dorele3
6
  Wann vergeht dieser schmerz endlich ???
von:kitty12321
1
 
von:jane0001
0
  Was habe ich gemacht das er mich so bescheisst
von:cubababe1995
1
 
von:e6l4a
0
 
von:caseraphinseloraenzo
0
  Partner meldet sich seit einer Woche nicht mehr.....
von:oli803
2
  Hilfe Obwohl ich ein Kind erwarte ,will er mich nicht heiraten...
von:ewa99999
16
  Ich liebe ihn aber er macht mich kaputt.. seelenterror !
von:ayleen2012
1
  Beziehungspause ? Total verzweifelt !!
von:prinzessin932
2
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -