•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Liebe-Forum
 
« 

Sex nach sterilisation männlicherseits

 

Frage an alle Frauen,
welche Erfahrungen habt Ihr mit Männern, die sich sterilisieren ließen?
Gibt es einen Unterschied in Sachen Libido, Spermamenge oder Konsistenz?
"Kann er genausogut, oder schlecht wie vorher?"
Wäre für Antworten ernsterer Art dankbar, natürlich auch von Männern.
Gruß
Franz


Video: Nachgefragt: Welche Nebenwirkungen hat die Pille?

  • Nachgefragt: Welche Nebenwirkungen hat die Pille?
  • Nachgefragt: Blasenentzündung durch Sex?
  • Brille auf: Die 10 besten Kamasutra-Stellungen für Nerds
 

Kann mich nur dem anschließen

Es ist so wie die zwei Treads es beschrieben haben. Ambulant , kein Problem, Sex ohne Schwierigkeiten aber ohne jeden Stress.


 

Bin zwar Mann.

aber hab meine Vasektomie nie bereut, ist super, brauchst dir keinen Kopf zu machen, die 10% die weniger rauskommen, merkt kein Mensch, ansonsten geht alles wie vorher, hast zwar zwei narben, die man sieht, wenn du rasiert bist, und ich hatte ca.3-4 Tage riesige Hoden, die scheußlich weh taten, aber ging schon wieder vorsichtig am nächsten Tag. Hab es ambulant machen lassen, kein Problem


 

Super

Hallo Franz ! Seit sich mein Mann vasektomieren ließ bin ich überglücklich. Wir schlafen viel entspannter miteinander, alles ist unendlich schön geworden. Wir hätten uns nie gedacht wie wichtig diese Sicherheit ist ohne die Pille zu nehmen und ohne Kondom sich lieben zu können. Wir schlafen jetz viel entspannter miteinander, ja wir sind viel inniger zueinander.
Der Eingriff ist wirklich nicht der Rede wert, sagt mein Mann. Er behauptet, daß er nur die beiden Injektionen der örtlichen Betäubung in den Hodensack gespürt hat. Angeblich soll die Menge des Samenergusses etwas weniger sein, aber das macht nichts ! Alles andere ist einfach super und ich brauche nicht mehr die Pille nehmen, was in meinem Alter - 42 Jahre - schon nicht mehr unbedingt ratsam sei, wie mein Gynäkologe sagt.
ALles in allem ist die Vaektomie unbedingt zu empfehlen ! Nie waren wir so geil wie seither !
Ich kann es nur empfehlen und die Männer aufmuntern, sich sterlisieren zu lassen und keine Angst davor zu haben, weniger Mann zu sein, denn das ist Blödsinn!
Lisi


 

Frage

von:wolf175

als interessierter Mann: Übernimmt das eigentlich die Krankenkasse oder ist das Privatvergnügen?


 

Könnte sein,

von:phyllis3

vor 2 Jahren hat sich mein Mann sterilisieren lassen und damals hat die Kasse die Kosten komplett übernommen - ambulante OP und dann, wegen einer Komplikation an der Naht (durch falsches Fädenziehen, ein Teil blieb drin und verkapselte) nochmal die stationäre Nachbehandlung (2Tage).
Danach war alles bestens übrigens, kein Grund zur Klage!
Grüße von
Phyllis


 

Danke erstmal für die ernsten Antworten

von:franz3

Erstmal ein paar Worte zu mir. Ich habe die Sterilisation jetzt 6 Tage hinter mir. Ich bekomme die 4 Fäden, 2 auf jeder Seite in zwei Tagen gezogen. Ich kann jetzt schon sagen, dass der Eingriff sehr erfolgreich verlief, ich habe in Punkto Erektionsfähigkeit, Ejaculation usw. keinerlei Einschränkungen.
Bei mir wurde die Sterilisation ambulant in Vollnarkose durchgeführt, weil meine Samenleiter sehr tief lagen. Dies ist wohl die Ausnahme, weil mein Urologe mir sagte, dass der Eingriff eigentlich in aller Regel mit einer lokalen Betäubung durchzuführen ist. Zu den Kosten kann ich sagen, dass die gesetzl. Krankenkassen seit dem 1.1.04 die Kosten nicht mehr übernehmen dürfen, wenn der Eingriff der persöhnlichen Lebensplanung, sprich der Empfängnisverhütung dient. Ich habe für die Sterilisation und die Vollnarkose jeweils 250 bezahlt, also alles in allem 500. Dazu gehören auch die 3 Spermiogramme, die nach 4,8 und 12 Wochen durchgeführt werden, um festzustellen, dass keine Samenzellen mehr im Ejaculat enthalten sind.
Wer sich informieren will, sollte mal die Seite
www.vasektomie.de besuchen, da gibt es viele Informationen zum Thema, auch die Seite www.profamilia.de ist sehr empfehlenswert.
Ich jedenfalls bereue den Eingriff in keinster Weise und würde allen Männern Mut machen wollen sich mal mit dem Gedanken der Sterilisation bei entsprechendem Alter und Lebenssituation zu befassen.
Denn warum sollen denn Frauen bis an Ihr
biologisches Empfängnisalter sich mit Hormonen,Spirale usw. belasten, wenn es auch unschädlichere Methoden gibt.

Gruß Franz
PS: Der Inhalt dieses Postings ist wahr!!!


 

Nee, das stimmt so nicht

von:hinnerk

Ich habe den Quatsch auch geglaubt. Alles kein Problem, es ist alles viel besser jetzt, kein Stress mher usw.

ES IST GAR NICHTS WIE ES VORHER WAR!

Ich habe es machen lassen, vor genau 1 1/2 Jahren. Anfangs wars ok, da war ich noch gut "im Saft". Jetzt habe ich nur noch selten Lust auf Sex. Meine Frau ist total frustrieret. dazu muß ich sagen, dass sie sehr gut aussieht und sich immer noch viele Männer nach ihr umdrehen. Über mangelnde Flirtbereitschaft kann sie sich auch nicht beschweren.

Ich habe aber meistens überhaupt keine Lust mehr. Und DAS war vorher überhaupt nicht so. Wenn ich wollte, habe ich 3x am Tag Sex gehabt. Mit Frauen oder auch mit mir selbst. Heute: Nicht mal Lust auf onanieren.

Die Sterilisation war mein größter Fehler. Männer, glaubt nicht, was andere sagen. Die anderen sind nicht ehrlich, wollen nicht zugeben, daß sie einen iesenfehler gemacht haben und lügen sich jetzt selbst in die Tasche. Ätzend.

dazu kam, daß ich wahnsinnige Schmerzen hatte nach dem Eingriff ("machen wir ambulant, gar kein Problem"...). Von wegen keine Schmerzen. Meine Hoden wurden groß wie Kokusnüsse und verfärbten sich SCHWARZ! Da sollman noch ruhig bleiben. Es wurde imemr schlimmer und ich hatte Angst. Angst vor nekrotischen Hoden+Penis.

Also am WE (klar) ins Krankenhaus und Check. Gemacht wurde nichts, außer dass ich ein Schmerzmittel bekommen habe und abwarten sollte. Am Montag dann zu meinem Urologen. Der war tatsächlich pikiert, warum ich ins KH gefahren bin. Standesdünkel, Berufsehre verletzt. Ich wollte es nicht glauben. Ich hatte ANGST, dass mir die Eier abfallen und Herr Doktor war gekränkt.

Das nur noch obendrauf.

Stand heute kann ich zwar Sex haben, ja. Die Lust ist allerdings dahin. Ich denke, so wie ich fühlen sich die kastrierten Kater. Jedenfalls komme ich mir so vor.

Ach ja- ich bin jetzt 39.


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Was macht euch heiß?
von:Nagelfeile
2
 
von:marvin34
0
  Hilfe,im Bett klappts nicht mehr!!!
von:JusticeJayline
3
  Gefühl beim Samenerguß in der Scheide?
von:sabine5050
3
  Selbstbefriedigung während der Tage!
von:jeanette11
7
  Die Pille und die Zuzahlungsbefreiung
von:allwissende
6
  Mann kommt nicht - Versteh die Welt nicht mehr
von:Agnetha
7
 
von:lubo37
0
  Oh gott..die 3 monats spritze..!!!
von:datkleine
8
  Kein vaginaler orgasmus
von:35anja
4
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -