Anmelden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Liebe-Forum
 
« 

Liebe ich meinen Ex oder meinen Freund?

 

Hallo ihr Lieben,

ich (26) habe mich hier angemeldet, weil ich echt verzweifelt bin. Seit eineinhalb Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen und bis vor Kurzem war auch alles in Ordnung.
Doch dann habe ich meinen Exfreund zufällig übers Internet wiedergefunden, mit dem ich zweieinhalb Jahre mit Unterbrechung zusammen war. Er war wohl meine große Liebe (aus jetziger Sicht) und wir sind auch nicht im Schlechten auseinander gegangen. Jedenfalls hat mich das total aus der Bahn geworfen und von einer Minute auf die andere habe ich meine Beziehung in Frage gestellt.
Ich habe mich seitdem extrem von meinem Freund zurückgezogen. Seit fast einem Monat haben wir uns jetzt nicht mehr geküsst, nicht mehr umarmt. Ich schlafe nicht mehr bei ihm, er auch nicht bei mir. Ich bin nur noch genervt von ihm. Und das Schlimme an der Sache ist auch, dass er mich noch nicht mal darauf angesprochen hat. Sind Männer blind in solcher Hinsicht? Ich hätte schon längst etwas gesagt. Das ist ne 180 Grad-Wendung meinerseits!
Mit meinem Ex habe ich bisher nur übers Internet Kontakt, aber er hat mich schon zum Essen eingeladen, will mich treffen. "Nur so", wie er meint. Er tut, als sei er über uns hinweg. Ich jedenfalls habe seitdem wieder Gefühle für ihn. Ich kann nur noch an ihn denken, jeden Tag. (Vielleicht ahnt er davon auch was.)
Mein Ex fragte mich, ob ich mich nur melde, weil meine Beziehung schlecht läuft, was ich verneint habe (wie doof wäre das auch!). Nachgedacht habe ich natürlich trotzdem darüber. Und vielleicht zeigt mir dieses "Wiedersehen", dass meine Beziehung eigentlich ziemlich schlecht läuft.
Was soll ich nur machen? Mein Freund stößt mich momentan so ab, da ist überhaupt keine Anziehung meinerseits. Sex hatten wir sowieso schon ewig nicht mehr. Ich kann mich schon nicht mehr erinnern. Vielleicht haben wir uns auch auseinander gelebt, haben in den anderthalb Jahren zu viel zusammen gehockt.
Könnt ihr mir helfen? Vielleicht hattet ihr schon einmal so ein Situation in eurem Leben.

Ich danke euch, eure Liebeskummer 2011


Video: Nachgefragt: Muss man unbedingt "Ich liebe dich" sagen?

  • Nachgefragt: Muss man unbedingt "Ich liebe dich" sagen?
  • Nachgefragt: Liebe im Büro
  • Nachgefragt: Bisexualität - Liebe zu Männern & Frauen
 

....

Ist immer ne Sache mit dem Ex oder der Ex, ich habe grad das gleiche Thema durch, da hat sich aber die Ex ( so wie in deinem Zustand grad ) bei meinem Freund gemeldet, auch Internet etc., dann ständig angerufen, dann essen 1. Mal gegangen, dann 2. Mal, dann hatten die natürlich sich 7 Jahre net gesehen, und waren begeistern voneinander, weil zu Hause gabs auch Stress und dann ........... ja aus dem dann....... wurde dann eine 3 monatige Affäre, die ganz böses Ende genommen und zwei jetzt mit gebrochenen Herzen daheim sitzen. Du kannst ja mit ihm Essen gehn, aber Abstand ( auch wenns bei Ex schwerfällt ) und vielleicht merkst dann, dass dein Freund daheim doch net so schlecht ist, als mein Tipp alles langsam und mit Vorsicht geniessen. Grüsse

 

...

von:liebeskummer2011

Halo verelli,
danke für deine Antwort. Ich habe die Essenseinladung von meinem Ex erstmal auf Eis gelegt, auch wenn ich mich nur zu gern getroffen hätte. Erstens fände mein Freund es sicher total komisch, wenn ich mich mit meinem Ex treffe. Ich fände, das wäre schon irgendwie hintergehen, auch wenn er von dem Treffen wüsste. Und zum Zweiten wollte ich ja auch bei meinem Ex keinen schlechten Eindruck machen, denn er fand es an sich schon komisch, dass ich überhaupt mit ihm in Kontakt bin, obwohl ich einen Freund habe.
Momentan denke ich auch, dass das am Ende nur schief gehen kann. Vor allem wenn ich von der einen in die nächste Beziehung hüpfen würde.
Liebe Grüße

 

Naja,

dass du deinen jetzigen Freund liebst, kann man schon mal mit Sicherheit ausschließen. Wenn du auch nur irgendwas für ihn übrig hättest, dann hättest du ihm gegenüber ein tierisch schlechtes Gewissen (was du offensichtlich nicht hast), und würdest ihn nicht noch innerlich dafür anpflaumen, dass er deine unglaubliche Veränderung überhaupt nicht zu bemerken scheint.
Vielleicht bemerkt er sie durchaus, aber weiß nicht, wie er damit umgehen soll, und/oder glaubt, du hättest z.B. viel Stress im Job, weil er dir VERTRAUT und denkt, du wirst schon den Mund aufmachen, wenn er was an deiner Stimmung ändern kann?

Abgesehen davon kann sich in eine Beziehung, die wirklich gut läuft, niemand auf diese Weise reindrängeln. Allerdings kommt deinem Ex da vermutlich schon ein Sonderstatus zu, weil er nach deinem Bekunden deine "große Liebe" war/ist. Einiges spricht dafür, dass du innerlich mit dieser Beziehung nie wirklich abgeschlossen hattest. Und jetzt benimmst du dich so, als könntet ihr direkt an eure schönsten Zeiten anknüpfen.

Woran ist deine Exbeziehung überhaupt gescheitert? Diese Trennung muss doch irgend einen Grund gehabt haben? Ist das so eine berühmte "Trennung wegen äußeren Umständen" gewesen, also weil z.B. einer von euch wegziehen musste und ihr keine Fernbeziehung probieren wolltet?

Ob du mit deinem Ex noch eine reale Basis hast, oder ob das jetzt bloß die verschobene Trennungsarbeit ist und/oder das Gras, das ja bekanntlich auf der anderen Seite des Zauns immer grüner ist, das kann man beim derzeitigen Stand ganz sicher noch nicht entscheiden. Aber meiner Meinung nach steht fest, dass es deinem Jetzigen gegenüber das einzig Faire wäre, dich von ihm zu trennen und ihn nicht so fies in der Luft hängen zu lassen. Denn wollen tust du ihn ja anscheinend nicht mehr. Und Menschen sind keine Spielzeugpuppen, die sich nach Bedarf ins Regal stellen und wieder rausholen lassen.

lg
cefeu

 

Schwierige Situation

von:liebeskummer2011

Hallo cefeu,

danke für deine ehrliche Antwort. Du hast recht. Ich verhalte mich nicht fair meinem Freund gegenüber und dass ich die Trennung von meinem Ex noch nicht verarbeitet habe, kann der Fall sein.
Das war damals so, dass ich mich irgendwie gelangweilt habe in der Beziehung. Er hat mir einfach nicht mehr genug gegeben. Dann habe ich jemanden kennen gelernt, der mir das gab, was ich so sehr vermisste. (So ähnlich ist es auch jetzt, weshalb ich wohl auch so sehr auf meinen Ex "angesprungen" bin) Ich glaube, mein Freund ist es einfach gewöhnt, dass ich die treibende Kraft in der Beziehung bin. Dass ich die Liebe gebe, ankomme und ihn küsse und umarme. Jetzt habe ich damit aufgehört und seit einem Monat die beschriebene Situation ohne Körperlichkeiten. Hat er selbst kein Bedürfnis danach, frage ich mich immer.
Die Liebe ist nach und nach weggegangen bei mir. Momentan fühle ich nichts. Da ich aber schon öfter Hals über Kopf (falsch) entschieden habe, wollte ich jetzt einfach mal ein paar Wochen abwarten. Ich dachte, das wäre vielleicht eine Phase und das legt sich wieder, aber es wird eher schlimmer. Sicher spüre ich auch jetzt erst den Trennungsschmerz, den mein Ex schon damals vor zwei Jahren durchgemacht hat.
Ich weiß, dass ich momentan sehr egoistisch handele. Aber ich denke, ich will auch kein Hin und Her bzw. es bereuen, falls ich mich doch trenne. An solchen Entscheidungen hängt immer so viel dran, deshalb fällt es mir auch so schwer.

LG

 

Naja,

von:cefeu

für die Qualität einer Entscheidung kommt es nicht drauf an, wie lange man für sie braucht, sondern von welchen Kriterien man sich dabei leiten lässt.
Manche Leute können Monate lang über so eine Frage nachdenken, und es kommt doch nur Quatsch raus. Weil sie ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse gar nicht richtig deuten, weil sie die falschen Prioritäten setzen, weil sie Rücksicht nehmen, wo es nicht angebracht ist, oder nur an sich denken, wo es nicht angebracht ist. Weil sie sich in ihren Entscheidungen z.B. von Wunschdenken leiten lassen oder von Angst oder von dem, was ihr Umfeld dazu sagt. Allesamt schlechte Ratgeber.

Mein Rat von außen wär, trenn dich auf jeden Fall von deinem Freund, denn mehr als eine Illusion scheint dich mit dem ja nicht zu verbinden. Dann triff dich mit deinem Ex und schau, ob das jetzt wirklich nur Trennungsarbeit ist, oder gestreicheltes Ego (weil er anscheinend jetzt wieder interessiert an dir ist, nachdem er die Beziehung hat schleifen lassen) oder ob noch eine echte Basis da ist. Und anstatt ggf. sofort wieder mit ihm zusammen zu kommen, überleg mal, ob "er gibt mir die Aufmerksamkeit, die ich brauche" wirklich so ein guter Grund ist, um eine Beziehung einzugehen. Ob es nicht eher an dir läge, dafür zu sorgen, dass du nicht auf oberflächliche Baggerei reinfällst.

lg
cefeu

 

...

von:liebeskummer2011

Ja du hast Recht, die Kriterien der Entscheidung sollten stimmen, deshalb wollte ich auch warten, bis meine erste Euphorie über den wiedergefundenen Ex verflogen ist. Ich wollte einfach wissen, ob da wirklich noch etwas ist oder ob es nur ne Schwärmerei ist.
Ich finde, das sollte gut überlegt und nicht aus einem spontanen Bauchgefühl heraus passieren. Vielleicht ist es wirklich nur das gestreichelte Ego und in Wirklichkeit sollte ich ne Weile alleine sein um wieder auf null zu kommen um irgendwann neu anzufangen. Vielleicht merke ich aber auch in ein paar Tagen, dass die ganze Schwärmerei falsch war und dass mein Freund der Richtige ist.

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Hat jemand Ahnung...
von:karmenina
1
  OT: Lachen
von:torti04
13
 
von:13mariechen1
0
  Krankhafte Vorstellungen?
von:daggy791
19
  Beziehungsende??
von:sundream33
5
  OT: Zu Beschwerden der anderen...
von:zagadka25
40
  Verzweifelt - Verheiratet, 1 Kind und verliebt...
von:mellyst
3
  Und zack verliebt
von:slevin12
2
  Immer Kompromisse eingehen und zurückstecken???
von:bloodyholly89
5
  Der kleine verräter in meiner brust!
von:tina5665
3
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -