« 

Mein Partner möchte eine Zweckehe,was ist das Genau?

 

Hallo,

Ich hoffe ich bin hier ein wenig richtig.
Ich weiss echt nicht weiter. Ich bin vor über 1 Woche wieder eingezogen, weil ich echt Fertig bin/ war. Ich wollte eine Beziehungspause. Wir sind 6 seit Jahre zusammen,Ich bin 27 und mein Partner ist 41.Mein Partner ist mein erster Freund und er war vor mir 15 Jahre alleine. Es war schwierig die Anfangszeit, wir hatten 3 Anläufe, aber es war auch schön dann.

Ich wollte die Beziehung nicht einfach so beenden, sondern nur raus und überlegen was ich will und wie wir es ändern könnten. Zuhause ging es nicht mehr, ich war zu unter Druck.

Ich habe mit meinen Partner schon vorher geredet, mindestens schon seit einen Jahr, das ich mehr in der Beziehung haben möchte, weil es fehlte mir das Körperliche, es waren so kleinigkeiten die fehlten und kamen und so hat sich mein Fass alngsam gefüllt. Ich bin auch nicht einfach, um gottes willen, aber ich bin immer auf meinen Partner zugegangen, bin auf ihn eingegangen, habe einiges zurückgesteckt. Man kann mit ihm auch nicht reden, weil er es nicht gelernt hat, wenn was ist, dann sagt er kaum was dau und wartet bis das Theme vom Tisch ist.Er hat sich sterilisieren lassen und sagte zu mir am Anfang der Beziehung, wenn ich Kinder will kann ich gleich gehen. Ich war mir nicht sicher ob ich Kinder haben möchte oder nicht. Und er nimmt mich nicht wenn wir in der Öffentlichkeit sind z.b mal in den Arm oder kann Händchen halten usw.

Und das sind so die kleinigkeiten, im Beleidigen ist er gut, aber Komplimente geben, wenn man fragt geht nicht. Naja in der Pause ist mir einiges klar geworden, er hat sich da auch einige Dinger geleistet die auch weh taten, er wollte sich einfach zum Poppen treffen aber nicht so mit mir, sowas tat auch weh. Aber ich habe auch gemerkt, das ich nicht mehr das Empfinde,das es für Liebe reicht. Und das habe ich ihm auch gesagt, er meinte ich brauche meine Zeit. Ok habe gedacht, ja kann sein. Aber ich merke, das sich nichts zuhause ändert.

Mist habe ich auch gebaut, ich bin vor 5 Wochen fremdgegangen, ich habe es ihm auch gesagt, er sagte dann nur, Ja du hast Dich ausgetobt, kann mal passieren. Keine Szene, garnichts. Aber ich hatte auch kein schlechtes Gewissen wie ich fremdgegangen bin. Dann habe ich vor ein paar Tagen beim Geschlechtsverkehr alles vorgetäuscht, nicht nur den Orgasmus sondern alles. Und ich mag Sex, nein ich Liebe Sex und hatte das noch nie Nötig, fand es auch nicht richtig vorzutäuschen. Das habe ich ihm dann auch gebeichtet und habe ihn auch nochmal mehrmals gesagt, das ich ihn nicht Liebe.

Er ist mir als Mensch und Person wichtig und ich möchte ihn als Freund nicht verlieren, aber für Liebe reicht es nicht mehr. Er fragte ob wir es dann nicht so ausprobieren könnten,vielleicht kommt es dann wieder. Ich habe die Hoffnung verloren, das es mal wieder so wird, wie es war.
Er hat mir letztes Jahr sehr geholfen, durch meinen exchef, der mit mir scheisse gemacht hat, bin ich eine Depression gekommen.

Heute meinte er dann, das wir eine Zweckehe mit Bettgeschichte machen könnten.

Was ist das? Ich habe bei den Gedanken ein schlechtes Gefühl? Ich kennen mehr Scheinehe. Für wen dient der Zweck an der Sache?
Für mich hört es so an, wie wir bleiben zusammen,weil wir keinen anderen finden. Ich glaub ich will sowas nicht. Ich möchte eine Beziehung und nichts halbes. Ich habe das Gefühl,den Mist den wir beide gebaut haben, bin ich mir trotzdem zu Schade und zu Jung für den Kram?!

Ich bin hier die letzte Zeit nur noch am Heulen, habe magenschmerzen. Klar denken kann ich nicht, weil ich dann anfange Negativ zu denken und mein Bauchgefühl macht auch nur schmerzen. Ich bin echt innerlich Müde, ich rede und mache und rede. Aber es von ihm kaum was rüber, weil er nicht reden kann.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.
Liebe Grüsse,
Katrin


Video: Nachgefragt: Was tun, wenn der Partner sexsüchtig ist?

  • Nachgefragt: Was tun, wenn der Partner sexsüchtig ist?
  • Nachgefragt: Was tun, wenn das Kondom gerissen ist?
  • Nachgefragt: Kann eine Frau zu eng für Sex sein?
 

Zweckehen im Allgemeinen....

So werden Ehen bezeichnet, die augrund eines Materiellen Nutzens miteinander geschlossen werden, nicht wie "normal" die Ehen, die Geschlossen werden wegen einem emotionalen Nutzen (Liebe!)

In Deinem Speziellen Fall, geht es wohl für Ihn darum, etwas festes zum Poppen zu haben, bei dem Ihr ansonsten getrennte Leben führt.

Weiterer Vorteil könnten evtl. Steuerliche Vergünstigungen darstellen.

Er will die Ehe also ladiglich unter der Berücksichtigung seiner Vorteile. Ansich nichts schlimmes, wenn es denn auch Die Vorteiel einer Eheschließung wären, die Du DIr vorstellst. Aber irgendwie hab ich da nicht so den Eindruck.

Wenn diese Vorstellungen so ganz von Deinen Abweichen würde ich Dir empfehlen, Dein Glück anderweitig zu suchen. es scheint so, als wüsste der Herr ganz genau, was er will.


 

Danke an alle

von:charlimaus

Hallo und Danke für eure Antworten,

6 Jahre Beziehung wirft man nicht einfach so weg, es ist eben nicht einfach, auch weil er mein erster fester Freund ist. Und er ist nicht immer so ein Trampel.
Ich habe mir und meinen Gedanken nach euren Schreiben aber Luft gemacht bei ihm und ich hoffe es ist angekommen. Ich gebe ihm ein wenig Zeit, aber sollte sich nix ändern, dann ziehe ich aus. Ich finde ein Chance sollte man auch geben, es gab in den 6 Jahren sonst nie mit uns Stress oder sowas. Es kam so langsam, Tröpfchenweise.
Ich danke euch für Eure Antworten.
Liebe Grüsse,
Katrin


 

von:bellsole

es ist eine sehr gute Entscheidung. Nur nichts überstürtzen - wer weiß wer weiß...

Sowie ich das noch im Erinnerung habe, er denkt oder sagte dass ihr vielleicht noch zusammen findet. Viele Männer ab 40 kommen in die sogenannte Midlifecrissis - deswegen nimmt er jetzt alles und denkt sich jetzt, muss er Gas geben. Bei euch kommt mir dies so rüber dass es eine Krise ist.

Ich kann Dich schon mal sehr beruhigen die Männer da draussen sind nicht einfach und jeden Anfang ist schwer.

Aber ich brauche mir keine Sorgen zu machen die richtige Entscheidung bin ich mir sicher, wirst Du treffen.

Grüße
bell


 

Ganz einfach

er will ein hausmütterchen .. wo er auch ab und zu mal rüberutschen kann

keine verpflichtungen .. kein gar nichts ..


leute gibts



 

Ihr nehmt euch doch beide nichts

jedem sind die Gefühle des anderen egal und jeder macht wass er will....

Ihm ist es egal, dass du fremd gegangen bist und dir tut es auch nicht leid. Ich mein die Sache ist doch klar, was gibt es da noch zu überlegen. Das mit euch klappt nicht, dass siehst du doch .... Also was überlegt man da noch ...

Es kommt von ihm nichts rüber, weil du ihm egal bist ganz einfach...

Wenn du ernsthaft überlegst den zu heiraten dann gehört es dir nicht anders.

Du schreibst selber, dass es für die Liebe nicht reicht, also warum gehst du dann nicht ???


 

Was willst Du mit DIESEM Mann

Meine Güte,trenn Dich und krieg doch mal DEIN Leben auf die Reihe?


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Was findet Ihr sexy am anderen Geschlecht ?
von:oceanne1710
17
  Skorpionmann
von:elodie0620
4
  Schlimme Trauer.Was soll ich nur tun.Ich weiß nicht mehr weiter.
von:mrclever
4
  Biite bitte helft mir
von:miriamiam
1
  Brauche eure Hilfe
von:nanami22
3
  Was sind eure beautygeheimnisse
von:oodiamant
5
  Denken sich die meisten Männer beim Anblick einer schönen Frau was=?
von:kitty070488
46
  Trennung: kontakt komplett abbrechen oder weiter erhalten
von:bibi29779
4
  Ich habe mich in einen liirten Mann verliebt
von:bounty1101
10
  Was ist nur los?! Bitte um Hilfe...
von:getoveryou
2
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl