•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Liebe-Forum
 
« 

Warum stehen (viele) Frauen auf Arschlöcher?

 

Mir ist das leider schon oft negativ aufgefallen: Die größten Arschlöcher haben die nettesten Freundinnen. Sehe das immer und immer wieder in meinem Bekanntenkreis. Nehmen sich freiwillig jemanden, der sie versetzt, fremdgeht, oberflächlich-machohaft daher redet und sie nur als Püppchen behandelt. Ist man zu einer Frau richtig lieb (tja so bin ich nunmal) wird man nur verarscht und am Ende heißt es "ich hab dich gern, aber du bist mir einfach zu nett". Na toll, darauf kann ich gern verzichten. Zu nett? Echt eine kranke Welt in der wir leben. Dies ist mir jetzt schon dreimal so ergangen. Doch welche Konsequenzen sollte man nun daraus nun ziehen? Ein ... werden? Wenn ja, wie? Anscheinend scheinen viele ja auf Demütigung regelrecht abzufahren.


Video: Nachgefragt: Warum fliegen wir Frauen auf Machos?

  • Nachgefragt: Warum fliegen wir Frauen auf Machos?
  • Nachgefragt: Frauen, die "leicht zu haben" sind?
  • Nachgefragt: Was tun, wenn der Partner onaniert?
 

Ein Mann sollte schon authentisch sein

nicht ein ... ist immer der bevorzugte, sondern der mit hohem Unterhaltungswert

Eine Bekannte hatte einmal einen sehr "dämlichen" aber dafür enorm unterhaltsamen Freund.
Sie waren ein halbes Jahr ein Paar

https://www.youtube.com/watch?v=jhaqJXHIXiA

Die Herren etwas mehr Humor bitte!!!

 

Und dann sagt mir mal was Ihr davon halten?
Hier der Link:

http://youtu.be/FmvNB8u0KMU

 

Frauen stehen nicht wirklich auf Arschlöcher. Jedenfalls werden diese genau deswegen auch wieder von ihnen verlassen.

Deine Beobachtung hat damit zu tun, dass die Partnerwahl nicht immer durchgängig rational getroffen wird. Wer guckt seiner neuen Liebe schon ganz genau auf die Finger, wenn man sich einfach nur verlieben, Spaß haben und glücklich sein will. Überraschungen gibt es immer und natürlich ist der Typ ... dann genau so schnell wieder abserviert, wie Frauen auf ihn reingefallen sind. Bis dahin hängen sie maximal noch irgendwie die Zeit mit ihnen ab. Geliebt werden sie jedenfalls nicht lange.

Zweifel sind allerdings angebracht, ob es solche bestimmten männlichen Idealtypen tatsächlich gibt, wie aus deiner Frage herauszuhören ist. Naheliegender ist ja eigentlich eine individuelle Mischung männlicher Verhaltensweisen von nett bis fies oder gemein. Und weil auch Geschmäcker und Empfindlichkeiten verschieden sind bzw. Frauen ihre persönlichen wunden Punkte in Bezug auf Verhalten und Eigenarten von Männern haben, stößt der einen ab, was der anderen gefällt. Das ist ihre freie Entscheidung.

Dass Frauen angeblich nur Arschlöcher wollen, ist denn wohl vor allem eine Erfindung enttäuschter und plötzlich gar nicht mehr so netter Jungs in deiner Situation. Wie auch ihr Beziehungsbild von Frauen, das sich mit deiner Frage verbindet und hinter dem du sehr wahrscheinlich Ängste verbirgst. Kein Grund, Frauen deswegen zu dissen. Alles, was über Freundschaft hinaus geht, ist manchmal eben nicht ratsam bzw. irrelevant...wie eine Freundin von mir immer sagt.

 

Kann ich nicht bestätigen

Ich bin ein Mann und eigentlich super lieb zu der PArtnerin. Ich kann zärtlich sein, offen über meine Gefühle reden, weinen und auch sonst mich ihr total öffnen.

Dennoch bin ich kein WEichei und strahle (denke ich mal) schon etwas Männlichkeit aus Macho nicht direkt.

Habe halt beide Seiten. Kann aber eben auch bei anderen ein großes *rschloch sein und auch die Partnerin mal im Streit anmaulen.

Dennoch habe ich schon mehrere langjährige Beziehungen gehabt.

 

Man steht auf das

was man selbst ist

 

...

Vaterproblem. Punkt.

 

Weniger Weichei sein

wäre eine Alternative.
Eine Frau kann im Normalfall nichts mit einem Typen anfangen, der einem das Handtäschchen hinterher trägt, genau so wenig wie mit einem, der sie schlecht behandelt und verarscht.

 

Du...

..fischst doch genauso im Trüben, wie jene Damen, denen Du ein Faible für "schlechte" Männer vorwirfst!
Warum suchst Du Dir nichtmal ein Frauchen, dass auf nette Männer steht?

 

"ich hab dich gern, aber du bist mir einfach zu nett".

Ich kenne da jemanden, der ist extrem süß ich meine er ist Ende 20 trotzdem ist er so......ja, wie soll ich sagen: lieb...lieber und schüchterner als eine schüchterne Frau sein kann...was ich auf einer Seite toll finde....

Dann widerrum gibt es jemanden, der scheint auch total schüchtern zu sein, wenn es um die Frau geht, die er liebt oder was weiß ich
Auf jeden Fall ist er sonst total selbstbewusst und spricht jede Person an und kann locker und leicht Konversation führen und die Menschen für sich gewinnen....
Ich glaube, er ist genau das, was einer Frau gefällt...
Das er nach außen hin total selbstbewusst wirkt/ist, sich super gut mit Menschen verstehen kann und einfach in sich stimmig ist

und daneben auch eine zerbrechliche, gefühlvolle (ehrliche) Seite zeigt
(und vor allem dabei nicht arrogant wirkt/ ist.)

 

Ja,

von:avarrassterne

die Typen, die das sind, was Frauen glauben sich zu wünschen, sind auch in meinem Bekanntenkreis Single. Unglückliche Singles.

Ich gehöre auch zu denen, die "ich mag Dich, aber Du bist mir einfach zu nett" sagen würden.

Zum einen: zu nett = zu verletzlich. Geht bei mir gar nicht, diese Menschen würde ich zu oft verletzen, mein Partner muss die Fähigkeit haben, nicht alles persönlich zu nehmen.

Zum anderen: Mein Partner muss selbst auf seine Grenzen und seine Bedürfnisse achten können, da hakt es bei mir zu leicht. Natürlich achte ich darauf, da nicht zu weit zu gehen, aber ich weiss auch genau, dass ich darin nicht gerade überragend gut bin.

Zum dritten: Ich kann es gar nicht haben, wenn mein Partner sein Glück (nur oder zu sehr) von mir abhängig macht. Klar, eine Partnerschaft macht keinen Sinn, wenn man nicht lieber mit dem anderen zusammen als allein ist, aber zu viel (emotionale) Abhängigkeit ist ein NoGo für mich.

Und weiter: Ich bin ein direkter Mensch. Ich bevorzuge es, mit anderen zusammen zu sein, die mir auch direkt sagen würden, wenn sie etwas stört - das machen "nette" Menschen nicht, die machen das meist irgendwie implizit, so etwas übersehe ich zu leicht.

Und weiter: Ich finde direkte Menschen mit Charisma, Persönlichkeit, Ecken und Kanten und erkennbarem Selbstbewusstsein sowie erkennbarem eigenen Willen auch schlicht attraktiver als die ohne.

Und weiter: Ich stehe nicht auf völlige Harmonie, ich brauche auch Reibungspunkte, jemanden, der auch was in Frage stellt und nicht einfach nickt.

 

NEIN NEIN

Also ehrlich gesagt, ich kenne keine Frau die auf ARSCHLÖCHER steht!!!
Hier habe ich ein perfektes VIDEO zu diesem Thema entdeckt!

Und ich muss wirklich zugeben, dieses Video trift es 100% am besten auf DEN Punkt

Und dann sagt mir mal was Ihr davon halten?
Hier der Link:
http://youtu.be/FmvNB8u0KMU

LG

 

^^

von:avarrassterne

und Du gräbst einen uralten Thread aus, um uns das zu sagen? Warum googelt man danach, dass Frauen auf A... stehen?

 

Ja,

von:avarrassterne

war auch mein Gedanke

Da muss man schon wirklich *zugeben* wie gelungen man einen Beitrag findet.

Ich habe es ehrlich gesagt nicht geschafft, so lang zu gucken, bis was zum Thema kam. Warum zum Hühnchen muss man in einem Satz 10 mal schneiden? Das macht doch nur Augenkrebs beim anschauen. Und ... die arme Miez als Showobjekt kopfüber? Ok, Alt+F4.

 

Arschis!

auch männer stehen auf zicken und ....ist alles eine frage der reife ,erfahrungen sammeln bei a.....fürs leben die herzis.ich kann mir keine familie mit a..... vorstellen .die armen kinder.

 

Das kann ich unterschreiben....

von:lichterspiele

ein sehr lieber und guter Freund von mir suchte sich immer die falschen Frauen....

blond, vollbusig, dürr wie ein Rechen und Stroh im Kopf.
Null Empathie und auf Checker aus...

Ich hab ihm gesagt, er soll doch einfach mal überlegen, ob dieser Typ Frau zu ihm passt und das kompatibel ist mit dem was er sich wünscht.

Heute ist er fast mit einer kleinen dicken Rothaarigen verheiratet, sie haben schon eine kleine Tochter und er ist irre glücklich....

Da sieht man, dass es oftmals einfach nur die falsche Wahl ist, die die Männer treffen.

Und nein, wir stehen nicht auf Arschlöcher. Aber es stimmt - unverarbeitete Kindheitskonflikte oder Erfahrungen mit Männern die unreif sind oder waren können dazu führen, dass unser Frauenhirn vernebelt ist - ich gebe das gerne zu - und wir auf Blender reinfallen.

Und schließlich ist es ja auch so.... dass es die berühmt berüchtigte rosarote Brilli auch noch gibt....

Man sagt doch nicht umsonst LIEBE MACHT BLIND

 

Naja

weil diese "Arschlöcher" sich anfangs ja nicht als solche zeigen, und meiner meinung nach, oft richtige Machos sind. Und vielen Frauen gefällt das am Anfang, wenn er ihr ständig Komplimente macht und einfach ein cooles und lässiges Auftreten hat.
Nach und nach merken wir Frauen eh was wir uns da wieder geangelt haben

Aber es macht sie schon attraktiv wenn sie uns abwechselnd (zu) liebevoll behandeln und dann wieder das ... raushängen lassen.. Alles eine Frage der Taktik

 

Scheint offenbar modern zu sein

und zählt für mich zur selben Kategorie wie der Spruch "die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln" - zumindest solange noch ausreichend Frauen vorhanden sind, die den anderen Frauen diese Arschlochtypen ausspannen wollen...

Hab manchmal das Gefühl, gewisse Frauen sind geradezu neidisch und hätten auch gerne so ein ... für sich, an dem sie dann genauso rumdoktern können wie die beste Freundin *seufz*

 

von:herbstblume6

Also zumindest ich hoffe doch sehr, dass ich aus den Fehlern meiner Vergangenheit gelernt habe und mir kein A...sondern den besten Mann der Welt geangelt habe...lächel...

 

Nicht alle

Das ist nur bei den Frauen so, die diese ständige Herausforderung suchen, ein psychisches Wrack aufpäppeln wollen, sich in ihrem eigenen Leben langweilen, immerzu die Schmetterlinge im Bauch suchen, aufs Aussehen/Gehalt schauen...

Eine reife und emotional stabile Frau hat bereits gecheckt, dass der Partner auch gleichzeitig allerbester Freund sein muss und ein liebevoller, zuverlässiger Mann sehr schwer zu finden ist.

Ich fand das eine Zeit lang auch mal ganz spannend mit diesen verkorksten Typen, aber das war so mit 18, vor meiner allerersten Beziehung.
Danach wusste ich, was ich wollte: eine richtige Beziehung, ohne ständige Unsicherheiten.
Die habe ich leider erst mit 22 gefunden... (Jetzt bin ich 26.)

 

*Ich leider erst mit 22*

von:trops90

Es kommt darauf an, dass man die Liebe findet, nicht wann.....

« 
Weitere Antwortseiten: 1234
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Kennt jemand, dass
von:kristin2307
14
  Verliebt in zwei Männer?
von:rockstaaar
9
  Zwiespalt: Geschäftskontakt daten?
von:darkcat80
7
  Ich bin echt am verzweifeln..
von:elysich
4
  Meine Frau ist nur noch abweisend "Hilfe"
von:soenke1966
3
  HILFE...wie im kindergarten...kennenlernen
von:laralei88
3
  Ich analysiere zuviel..und brauche euren rat!!
von:tocotronica
12
  Mal ein kleines OT wgends unseren befreundeten NSA Ermittlern
von:py158
95
  OT: Übergewicht in Japan gesetzlich verboten
von:pacjam
16
  Unvergessliche Bilder in meinem Kopf?!
von:xcaromx
3
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -