« 

Moralische Unterstützung!!

 

... ich brauche dringend von euch moralische Unterstützung ...

ich will nicht mehr, von dem Typen verarscht werden!! ich weiß, aber .. er schafft es immer wieder mich um den Finger zu wickeln und mich dazu zu bringen wieder auf ihn reinzufallen und vorallem zu HOFFEN!!

Jetzt aber mal kurz zu der Situation! habe vor ca 6 Wochen einen Typen näher kennen gelernt und täglich mit ihm gemailt, ihn getroffen, sehr gut verstanden!! Er war zum Zeitpunkt des kennenlernens in einer sehr schwierigen Situation, psychisch extrem labil, in psychologischer und medikamentöser Behandlung. Die ersten Gespräche drehten sich nur um seine EX (ist seit 5 Monaten getrennt)!! Er war sehr angegespannt und "traurig"

wir sind uns dann bei einem Treffen bei mir näher gekommen!!

danach haben wir uns noch ca 3 mal getroffen, er war immer betrunken. in diesem Zustand hat er mir immer wieder gesagt, wie lieb er mich hat ... wie schwer ihm sowas fallen würde zu sagen ... er hat einfach nur nette und tolle Dinge gesagt ... ich war hin und weg ... Leute im Umfeld gehen davon aus, wir wären "zusammen" und Tage drauf, weil er wieder so abweisend war ... wieder zu tode betrübt! wir stehen weiterhin in email-kontakt! ... hatten auch 3!! Treffen ausgemacht, die er ALLE kurzfristig abgesagt hat!! ER hat Migräne ... ist krank, muss zum Arzt!! ... ich kann ihm nicht glauben fühle mich so "verarscht" von ihm!! bin aber so doof und naiv, immer wieder auf ihn reinzufallen!!

.. ich habe ihm auch gesagt, dass ich im Moment nicht wirklich glücklich bin ... so wirklich ist er nicht drauf eingegangen habe nur Andeutungen gemacht ... er meinte, da haben wir wohl beide eine schlechte Phase (er hat auch noch extreme Existenzprobleme)
... er hat mich wirklich lieb und will mich ja auch sehen, aber ... er kann ja nichts dafür, dass er krank ist!!

Heute wollte ich dann einen "Krankenbesuch" machen, ne Std vorher sagt er ab, er müsse zum HNO-Arzt!! ich habe ihm nur geschrieben "das wird wohl nie was. Bin echt enttäuscht. Schade! ... seine Antwort ... sorrry, dass ihm seine GEsundheit wichtig ist! (ich dachte nur, boar Männer sind solche memmen!!!)
... darauf schieb ich ihm natürlich geht die GEsundheit vor, darf aber trotzdem enttäuscht sein, oder??mal sehen wann wir ein treffen noch hinbekommen

JETZT WILL ICH ABER DAS DAMIT SCHLUSS IST ... BITTE ... H E L F T MIR DABEI!!!

Vielleicht könnt ihr mir auch sein Verhalten erklären (sowas wie ... vergiss den Idioten ... der spielt nur mit dir! usw) ... oder soll ich vielleicht doch um ihn kämpfen??!! ... ich will ihn ja noch nicht verlieren, auch wenn ich so enttäuscht, verletzt und wütend bin!!!

ich danke euch jetzt schon mal für eure Unterstützung

gruss Ann


Video: Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"

  • Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"
  • Nachgefragt: Sex vor der Webcam - ein harmloser Spaß?
  • Nachgefragt: Wie gehe ich mit sexuellen Neigungen um?
 

Was

zieht dich an ihm an? Hast du das Helfer-Syndrom? Oder versteht er es, Muttergefühle in dir zu wecken?

Also ehrlich - kämpfen würde ich nicht. Versuch, von ihm loszukommen.


 

Der...

...Junge ist psychisch schwer krank, nimmt Medis und ist in Behandlung, wahrscheinlich weil er die Trennung von seiner Ex und evtl. auch andere Probleme nicht verarbeitet hat und kann. Das ist eine Krankheit, die jemand der sie nicht kennt und nicht selber betroffen ist/war weder wirklich verstehen noch nachvollziehen kann.

Für Angehörige ist es absolut schwer mit solchen Menschen umzugehen und sie zu verstehen. Dir das jetzt erklären zu wollen wäre wohl etwas viel aber du kannst im Netz gute Seiten dazu finden.

Man kann aber eines deutlich sagen, verarschen tut er dich nicht, sondern du mußt begreifen, das sein Verhalten eine Krankheit ist. Wenn du das kannst, kannst du ihm momentan wohl nur eine gute Freundin sein, die da ist, wenn er jemanden zum Reden braucht und die solche Abweisungen, ein Zurückziehen seinerseits akzeptieren muß.

Wenn du das nicht kannst, lass ihn in Ruhe. Denn wenn du immer nur darauf beharrst das er das zu tun hgat, was du gerade möchtest, wird sich sein Zustand eher verschlechtern als verbessern, weil er zu seinen Problemen, die er momentan eh schon zuhauf hat auch noch immer das schlechte Gewissen, dir nicht gerecht zu werden und dich zu enttäuschen hinzu kommt.

Deine Aussage "JETZT WILL ICH ABER DAS DAMIT SCHLUSS IST... ist ebenso wie "boar Männer sind solche Memmen" angesichts seiner Krankheit sowohl unsinnig als auch wirkungslos.

Wenn du ihn wirklich verstehen willst, beschäftige dich mit der Krankheit und versuche wenigstens etwas davon wahrzunehmen, wenn nicht bist du die absolut falsche Freundin und Ansprechpartnerin für ihn und somit solltest du auf Abstand gehen, dass wäre für beide dann die bessere Lösung.


 

...

von:ann1978

und genau deshalb habe ich ich hier gepostet!! weil ich einfach mal verschiedene Sichtweisen hören will!! ich glaube, ich bin in meinem Umfeld die einzige, die sich immer wieder einredet, der verhält sich so, weil er im Moment einfach andere Probleme hat und sich mit mir nicht auch noch ein zusätzliches aufhalsen will/kann!
... ich bin immer für ihn da, wenns ihm schlecht geht, ich höre zu ... nur ... da bin ich jetzt egoist, will ich nicht auf der Strecke bleiben. Er hat mich mit seinem Verhalten in echte Krisen gestürzt. Er macht mit mir echte Hoffnungen (wenn er besoffen ist) ... schlägt auch Treffen vor oder nimmt Vorschläge an, um sie dann 1 Stunde oder 10 min vorher abzusagen ...

... ich werde jetzt einfach wieder auf seine Initiative hoffen ... wir sind mehr oder weniger für Samstag in einer Kneipe mit mehreren verabredet und am Dienstag ins Kino ... mal sehen ...
ach ja ... "krank" sein wird unterschiedlich gedeutet ... ich bin krank wenn ich mit 41 Fieber im Bett dahinsieche, er ist krank, wenn er schnupfen hat ... dann stirbt der schon fast

über weitere Meinungen bin ich froh


 

Krank...

von:ofi21

...ist auch jemand der eine Krankheit hat, die man nicht sehen kann.

Glaub mir, ich bin selber lange Zeit psychisch krank gewesen und arbeite seit einigen Jahren mit anderen Kranken zusammen in einer Selbsthilfegruppe, ich weiß wovon ich rede.

Wenn der Mann wirklich psychisch krank ist kommst du mit deinem Egoismus (wie du es selber nennst) nicht einen einzigen Schritt weiter, im Gegenteil die Situation wird sich immer weiter verschlechtern.

Ich habe dir den Vorschlag gemacht, dich mal im Netz nach psychischen Erkrankungen umzusehen. Ob du das machst bleibt natürlich dir selber überlassen aber wenn dir wirklich etwas an diesem Mann liegen, solltest du das machen.

Und, sein Verhalten, Treffen abzusagen und Vorschläge erst anzunehmen und dann nicht einzuhalten sind absolut typische Merkmale für psychisch kranke Menschen.

Wenn du nicht bereit bist diese Krankheit bei ihm zu akzeptieren, ist es wirklich besser Abstand von ihm zu nehmen, denn unterm Strich wird egal was du auch tust und machst, forderst und verlangst nichts aber auch gar nichts außer Ärger und Verdruß dabei herauskommen.


 

Werde

von:ann1978

mich jetzt noch mehr damit beschäftigen! glaub mir ... ich werde aber auch erst Abstand nehmen ... weil ich erst selber so mental stark werden muss um damit befriedigend umgehen zu können.
... zu meinem Beschämen muss ich ja gestehen, ich hatte während meiner Schulzeit und leider auch in meinem Studium vor einigen Jahren mehrere Vorlesungen zur Klinischen Psychologie


 

Nun...

von:ofi21

...das du dich selber schützen mußt ist klar und als "Angehöriger bzw. Partner" eines psychisch kranken Menschen sogar besonders wichtig, denn es nützt weder dir noch ihm, wenn du selber irgendwann auch nicht mehr kannst bzw. mit deinen seelischen Kräften am Ende bist.

Wie gesagt es gibt dazu viele gute Infoseiten auch dazu, was man als Partner eines kranken Menschen machen kann und wie man sich schützen kann ohne so jemanden, wie eine andere Threadschreiberin hier meint, den Menschen einfach mal so "über die Heide" schickt.

Es ist schwer und erfordert viel Geduld, Kraft und Liebe aber es nicht unmöglich einem psychisch kranken Menschen zur Seite zu stehen, wenn man gewisse Dinge berücksichtigt, sich informiert und akzeptiert.

Wünsche dir viel Kraft und Glück.


 

Lass die Finger von dem!

von:kristallwasser

Ich kann dir das nur aus eigener Erfahrung raten.
Ich war selber mal mit einem sehr labilen und psych. kranken Mann zusammen (nicht lang, weil es mich kaputt gemacht hat).
Du bist im Prinzip nur Seelenmülleimer, dir wird die Energie abgesaugt so schnell kannst du nicht schaun!
Es ist keine gute Voraussetzung, wenn einer nur von seiner Ex spricht.
Ganz davon abgesehn, wie er immer nach Ausreden sucht um ein Treffen abzusagen.
Wenn er zum Arzt muss, dann weiß er das vorher und nicht eine Stunde vor dem Date. Lass dich mal nicht verarschen. Und vor allem emotional ausnutzen! ER kann dir nichts geben, weil er psych. krank ist, sondern nur nehmen.
Ich habe mich damals versucht, mit der Erkrankung meine damaligen Partners zu beschäftigen, aber je mehr Zeit verstrich, desto schwacher wurde ich. Und zum Schluß war ich kraftlos. da haben wir diese Beziehung, die mehr eine Katastrophe war, beendet.

Wenn du die Kraft dafür hast, dann tu es. Aber es wird sehr schwer werden!!!
Du musst dich auch schützen und DIR Erholung gönnen und nicht nur für ihn da sein, sondern auch für dich selber!


 

Lauf ihm doch nicht hinterher...

Es gibt noch andere Männer auf der Welt mit weniger Vorbelastung.

Wenn ihm wirklich etwas daran liegen würde mit dir zusammen zu sein, hätte er dich nicht ständig versetzt. Das könnt ja sonst MAL vorkommen, aber so oft ist schon nicht mehr ein Wink mit dem Zaunpfahl sondern ein Wurf mit der ganzen Scheune.

Du warst für ihn eine Ablenkung wenn er sich einsam gefühlt hat. Und damit er noch mal auf dich zurückgreifen könnte wenn es ihm wieder zu einsam wird hält er dich auf standby.

Solltest du es dennoch mit ihm versuchen wollen; dreh den Spieß um. Lass ihn nach ner Verabredung fragen und ihn sich bei dir melden. Sollte das nicht von ihm aus kommen, weißt du auch genug.

LG


 

Wieso muss denn

immer einer "schuld" sein?

er, wenn er es wagt, krank zu sein, wenn du dich mit ihm treffen willst? oder du, weil du angeblich zu dumm bist, um zu erkennen, wann du auf abstand gehen solltest?

es ist keiner schuld. ihr habt nur unterschiedliche vorstellungen davon, wie euer zusammensein aussehen soll.
er hat wahrscheinlich grade überhaupt keinen kopf für ne beständige beziehung - und du hast überhaupt nicht die nötige selbstsicherheit für einen mann, dem andere dinge gelegentlich wichtiger sind als du.

also wirf zuerst mal die romantische vorstellung über bord, du könntest einen mann mit deiner liebe von einer großen lebenskrise erlösen und ihm neue hoffnung geben. ich vermute nämlich, dass diese vorstellung irgendwo in deinem hinterkopf rumhuscht. aber das geht auf dauer nicht, solange seine anderen probleme nicht gelöst sind - und nein, auch daran ist keiner schuld.

und dann versuch zu akzeptieren, dass es im moment einfach nicht geht mit euch. dass du mehr von ihm forderst, als er wahrscheinlich geben kann. das ist keine böse absicht von ihm - aber TROTZDEM solltest du nicht auf seinen schlappen rumstehen und dich an ihm festklammern.

verstehst du das?

lg
cefeu


 

Danke!!

von:ann1978

... ich habe in der letzten Zeit viel nachgedacht und versucht dahinter zu kommen, warum er sich so verhält. und vorallem, was ich an meinen Vorstellungen, Hoffnungen und Wünschen ändern muss. Ich kämpfe um Veränderungen und werde gewinnen ...

ich werde jetzt darauf hoffen, dass nochmal was von ihm kommt! ... und werde mich zurück ziehen ... aber auch darauf hoffen, dass er mir keine weiteren "falschen" Versprechen macht, die er eh nicht halten KANN (weil er wirklich grad den Kopf wo anders hat ) ...

wie schaff ich es aber ... genau das Maß "an sich zurück ziehen" ... und "Präsenz" zu finden??

... wir sind beide in einer Singlecommunity angemeldet ... oder er kommt in die Kneipe in der ich arbeite ...


leider hatte ich bis jetzt immer so "Pech" mit den Männern ... ich bin mittlerweile 29 und hatte noch nie eine wirkliche Beziehung! Bis vor ca 3 Jahren scheiterte es daran, dass ich einfach nicht der Typ Frau bin auf den Männer stehen (nicht wirklich attraktiv und dick) ... dann habe ich mich äußerlich verändert und plötzlich gab es Männer, die mich "interesant" fanden ... ich habe sie näher kennen gelernt und "an mich emotional ran gelassen" ... alles ist nach ein paar Wochen gescheitert!! meistens dann, wenns ums "Bett" ging ... da war und bin ich immer noch total unerfahren!

... ich glaub ich bin "beziehungsunfähig" (hab verdammt noch mal schwierigkeiten emotionale Beziehungen einzugehen, weil ich Angst davor habe verletzt, verlassen, enttäuscht zu werden!! ... liegt wohl auch in den Erfahrungen, die ich in meinen ersten Lebensjahren machen musste) ...

andere sagen, ich wäre einfach zu "gut" für diese Welt!!

ich will das alles nicht mehr!!


 

Also deutlicher gehts ja wohl nicht

"psychisch extrem labil, in psychologischer und medikamentöser Behandlung. Die ersten Gespräche drehten sich nur um seine EX "

der war froh, dass er dich kurzfristig als ablenkung und zumr eden hatte, aber eine beziehung ist das letzte, was den derzeit interessiert...mal abgesehen, adss er offenbar noch nicht über seine ex hinweg ist.
tut mir leid, dass ich das so drastisch sage, aber je eher du das einsiehst, desto besser für dich. vergiss den und kopf hoch!


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Hilfe, probleme in der ner frischen Beziehung
von:darkgirl020
5
  Valentinstag
von:happy407
1
  Finanzen: Wie viel habt ihr euch angespart?
von:bitra84
15
  Warum?
von:jessy1976
6
  Pickel
von:sonnenschein911
2
  Fummeln nervt manchmal...
von:lisska23
2
  Ständige Telefonate mit der Ex!
von:brokenheart07
4
  Brauche dringend Hilfe
von:jigsaw5
6
  Halbjähriges feiern?
von:traubenkern
11
  Männer - warum ist das so?
von:lane85
1
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl