•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Liebe-Forum
 
« 

Warum gehen männer zu huren ?

 

ich meine nicht die männer die sonst keine abkriegen ,sondern allgemein.was ist der kick dabei ? ich kenne männer die es nicht nötig hätten für sex zu bezahlen und die sogar in beziehungen sind und trotzdem ins bordell gehen....ich kann es nicht nachvollziehen... die wissen doch das die huren nur auf nett und geil machen weil sie dafür geld kriegen und nicht weil sie scharf auf den freier sind ! wie läuft das überhaupt ab ? der mann sucht sich eine aus,geht mit ihr auf ihr zimmer,sagt was er will,sie sagt was es kostet und dann geht es gleich zur sache oder wie ?

mich interessiert das brennend!!!

und kommt jetzt nicht mit so sprüchen wie "die kriegen dort das was sie zu hause nicht bekommen...." das kann nicht der grund sein !

also jungs bin gespannt auf eure antworten


Video: Nachgefragt: Warum fliegen wir Frauen auf Machos?

  • Nachgefragt: Warum fliegen wir Frauen auf Machos?
  • Nachgefragt: Partnersuche nach Sternzeichen?
  • Die Top 10 Kamasutra-Stellungen für Mollige
 

Hehehe..

von:granatapfelbaum1

...*lach*
Geschätzter Py, das klingt alles mächtig desillusioniert!
Wo ist die, bestimmt auch bei Dir vorhanden gewesene, Romantik in Bezug auf Beziehung oder Frauen allgemein?^^

Nichts destotrotz haben Männer in einem anderen von mir frequntierten Forum sich ähnlich geäussert.
Wobei....es waren eigentlich immer dieselben, von der Ehe frustrierten Herren die eine Kosten-Nutzenrechnung aufstellten.
Ansonsten waren dort die Gründe so individuell wie die Herren.


 

Liebe Granatapfelbaum (siehste, heute ohne "r"),

von:py158

ich wollte nicht, dass sich das desillusioniert anhört und du darfst davon ausgehen, dass selbst bei mir armem, altem, verwitterten Greis noch ein Rest von Romantik vorhanden ist, sogar in Bezug auf Frauen, und nicht nur aufs Auto oder Motorboot, aber der Kostenvergleich musste einfach sein. Nicht zuletzt deshalb, weil er gerne unterschlagen wird, obwohl er oft entscheidungsrelevant ist.

Ich bin auch nicht frustriert von der Ehe, aber glaub mir, für meinen persönlichen Teil darf ich diese Rechnung nicht aufstellen, sonst müsste ich mich regelmäßig abwatschen, warum ich meine Ehejahre nicht im Puff verbracht habe - das wäre nämlich wesentlich billiger gewesen, und glaub mir, ich hätte wahrlich keinen Mangel gelitten...

freundliche Grüße,
Christoph


 

Ahhh,

von:jasmindiehistorikerin

natürlich, drt Frage der Investition, also quasi eine Kosten-Nutzen-Rechnung, fällt bei der Entscheidung "Bordell - ja oder nein" gewiss auch eine gewichtige Rolle zu, die ich bei meinen Ausführungen nicht bedacht hatte.
Ehrlich gesagt, hat mir das der eine oder andere Kunde sogar schon vorgerechnet, diese Überlegungen und Kalkulationen finden manchmal also tatsächlich statt!


 

Sehr weise geschrieben, Herr Christoph, sehr wahr und sehr weise

von:herrmotzkus


wie ich schon oft zitiert habe: Es ist eine Frage der Bilanz. Was investiere ich, was bekomme ich dafür.

Aber Mathematik ist sowieso keine starke weibliche Seite. So kommt es, dass schlecht gelaunte, keifende, hässliche Frauen glauben, sie wären die absolute Traumfrau der Welt.


 

.....

von:auroria777

Wenn ich nun aber meine mathematischen Kenntnisse (als junge Dame) hervorkrame, dann komme ich zu dem Ergebnis, dass der Mann auch etwas bekommen kann OHNE finanziell zu investieren.....


 

Junge Frau

von:herrmotzkus


das ist leider sehr oft eine Milchmädchenrechnung.

Du rechnest nur das reine Geld. Das ist aber nur die halbe Wahrheit.

Die Zeit und Mühe, der ganze Aufwand und das Bimborium das von Frauen erwartet wird, den rechnest Du nicht. Da rechne ich noch nicht einmal die spätere Scheidung mit.
Und dann hast Du sie endlich soweit, dann kommt sie mit "Nein, das mach ich nicht, ihhh das ist ja pervers". Wieder mal alles für den Gully investiert. Ein böses Risiko für jeden Mann.

Der hat jetzt Lust auf dieses oder jenes.

Rechne mal richtig nach...


 

von:auroria777

Ich rechne nicht mit einer Ehefrau oder festen Partnerin, die irgendwelche Ansprüche an den Mann stellt.

Es sind doch nicht einzig die Männer, welche eigensinnige Fantasien bezüglich ihrer Sexualität haben. Es gibt Damen, die nicht gleich pfuiiii oder bähhh - das mach ich nicht schreien....dazu muss man nicht in's Freudenhaus gehen. Klar es ist eine Zeitersparnis, aber mal ehrlich, ist es euch denn so egal wer da alles schon drüber..... ist?
- Sorry für die Ausdrucksweise!!


 

Deine Ausdrucksweise ist excellent...

von:herrmotzkus


Time is money, gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit. Erfolgreiche Männer haben wenig Freizeit, sonst wären sie beruflich nicht erfolgreich.

Natürlich gibt es Damen, die nicht gleich pfuiii oder bäh sagen. Aber die finde erst einmal....

Und wer sich schon mit der Dame vergnügt hat, ist mir herzlich egal. Das weiss ich von einer Dame aus der Bar oder Tanzschuppen doch auch nicht...


 

....

von:auroria777

Es gibt doch auch weniger erfolgreiche Männer....ergo, weniger Geld dafür aber mehr Freizeit....

Ich glaube im Zeitalter des Internets gibt es schon die ein oder andere Möglichkeit, genau solche Damen zu finden. Zudem ja auch nicht jeder Mann, der in solch ein Etablissement geht, gleichzeitig auch ausgefallene Wünsche hat.

Klar weißt du nicht wie oft sich die Dame in der Bar mit anderen Männern vergnügt, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass eine "Professionelle" dies doch weit häufiger macht....oder?


 

Stimmt...

von:jasmindiehistorikerin

Relativ sicher ist jedoch, dass die Professionelle Gummis verwendet...
Die "soliden Mädchen" tun das ja eher selten, denn nicht umsonst sind Geschlechtskrankheiten wieder auf dem Vormarsch!


 

.....

von:auroria777

jetzt lehnst du dich aber weit aus dem Fenster.....meinst du nicht?


 

Ich vergaß zu erwähnen...

von:herrmotzkus

die Komplikationen, die sich nach einer Liebesnacht einstellen können!

Es gibt aber auch wirklich lästige Kletten unter den Frauen, die gleich mit gepackten Koffern vor der Tür stehen...

Das Geld im Freudenhaus ist sehr gut investiert!


 

....

von:auroria777

Das kann Mann doch alles vorher klären....

Sollte doch eigentlich vorauszusetzten sein...

Natürlich gibt es Kletten, meißt aber dann, wenn sie unter falschen "Versprechen" ins Bett geködert worden sind.
Ich spreche jetzt eher von beidseitigem Interesse an einem einmaligem Erlebnis....


 

Ruhig Brauner!

von:jasmindiehistorikerin

Ich WAR eine Prostituierte, ja. Habe vor über zwei Jahren diesen Job an den Nagel gehängt und studiere mittlerweile Geschichte.
Wenn man sich in den "Kontakträumen" eines Bordells aufhält, kommt man eben mit den Gästen in Kontakt. Dabei sieht man entweder den Ring am Finger oder spricht sogar darüber. SO komme ich auf 85%. Ist einfach so. Die meisten stehen ja auch dazu. Und da du wohl - als äußerst seltenes Exemplar (und das meinte ich mit "nicht ganz so harter Fakt", es gibt nämlich in der Tat auch Ausnahmen) - noch nie in einem Bordell warst, widersprichst du nur aufgrund eigener Vorstellungen, eigener (unkomplizierter) Neigungen und Klischees, die du irgendwo aufgeschnappt hast.
Der Mann bezahlt nicht nur für seinen ABGANG!!! Ich hatte manchmal wochenlang keinen Kunden, der zum Ende gekommen ist, wohl aber sollte ich sie anpieseln, Popos** mit ihnen machen (also bei ihnen) oder sie verprügeln und beschimpfen. Tja, obs dir passt oder nicht, die Welt ist voll von durchgeknallten Heuchlern mit meist wirklich abartigen Neigungen, Solange du nie ein Zimmer betreten hast, dessen Luft geschwängert war von Nikotindunst, Schweiß und den Exkrementen des Kunden (die überall auf dem Handtuch unter seinem Popöchen verteilt waren), kannst du da wohl nicht mitreden, denn das sind Bilder, Erfahrungen und Gerüche, die man nicht mehr los wird.

Ich sehe schon, es wird tatsächlich Zeit meine Memoiren fertigzustellen, damit mit Vorurteilen und vor allem Unkenntnis aufgeräumt werden kann.
Denn mal im Ernst, lieber Andree: Meinst du echt, dass du nur von deinem normalen Trieb ausgehend (d.h. nur weil du keine perversen Neigungen hast) darauf schließen kannst, was sich hinter verschlossenen Türen abspielt? Noch dazu, wo du noch nie in so einem Etablissement warst?
Es vergingen manchmal Wochen, bis mir mal wieder einer einen rein gesteckt hat...also diese simple rein-raus-Nummer ist echt nicht der Standard.
Und abschließend: Ich habe nicht gesagt, die Männer wüssten nicht um die Illusion. Im Gegenteil! Sie haben es nur gerne, wenn sie diese Tatsache bis zum Moment der Bezahlung (wie gesagt mittlerweile meist hinterher) ausblenden können, und dabei geben sie sich die größte Mühe!


 

von:hmmmmmmmmmm

Nun, ich war schon in solchen Etablissements und ich glaube dir nicht, dass du als Prostituierte gearbeitet hast. Deine Erklärung unten ist ziemlicher Schwachsinn.

1) Hinterher zahlen: Ist absolut nicht üblich, habe ich z.B. noch NIE gemacht, weil die Damen IMMER Vorkasse wollen. Gut, in einem FKK-Club (war ich noch nie) scheint das wirklich möglich zu sein. Dies hat aber den banalen Grund, dass ein Freier nicht so einfach abhauen kann, ohne zu bezahlen. In einer Terminwohnung, einem Laufhaus oder dem klassischen Bordell gibt es das nicht.

2) Deine Fäkalfantasien: Ich hab in meiner Stadt (aktuell ~200 Prostituierte anwesend - zumindest die mit Anzeigen auf einer bekannten Seite) nicht eine ... gefunden die das anbietet. Abgesehen davon habe ich in all der Zeit nie auch nur eine Anfrage eines Freiers gelesen der das gesucht hätte. Tausende von Postings in einem Freierforum und keiner hat das je erwähnt, schon komisch.
Solltest du uns hier nicht auf den Arm nehmen, und wirklich in dem Gewerbe gearbeitet haben, könnte es vielleicht sein, dass du die eine Prostituierte warst, die das Angeboten hat und deshald die ganzen Männer abbekommen hat, die das wollen? Fragt man eine Prostituierte die AO anbietet wieviel Männer AO wollen, würde sie auch fast alle sagen. Dabei ist das eine kleine Minderheit.


 

Männer gehen zu Huren...

und das tuen sie schon seit Jahrtausenden, nicht umsonst spricht man hierbei vom ältesten Gewerbe der Welt.
Auch wenn die Frage schon seit sieben Jahren im Raum steht, habe ich das dringende Bedürfnis zu antworten. Zwar bin ich eine Frau und nicht wie erwartet ein Mann, trotzdem kann ich versuchen, dir einige Erklärungen zu liefern, die ich mit eigener Erfahrung begründe.
Also, zunächst mal harte Fakten: Grob geschätzt (und zwar nicht nur von mir) 85% der Bordellgäste sind liiert. Das ist eine Tatsache, und die ist nicht zu leugnen.
Ein nicht ganz so harter Fakt ist die Tatsache dass ein Mann der sagt, er sei noch nie in einem Bordell gewesen, schlicht und ergreifend lügt. Selbst Freier erzählen das den Mädchen ganz gerne, weil sie sich davon besonders netten Service erwarten.

Du hast gefragt, wie das abläuft? Nun, das Prinzip, welches du anführst ist zwar eine Art grundlegendes Prinzip, ist jedoch gleichsam ein wenig veraltet. Was heutzutage mehr und mehr gefragt ist, ist die Aufrechterhaltung einer Illusion, was im Grunde auch die Frage beantwortet, ob sich der Mann nicht der Tatsache bewusst ist, dass alles nur vorgespielt ist. Antwort: Bedingt! Denn in dem Moment, in dem sich die Türen in diese geheimnisvolle Zauberwelt (denn das ist sie für den Freier) öffnen, lässt er alle Skepsis mit Betreten der Räumlichkeiten hinter sich, um sich der Illusion möglichst zur Gänze hingeben zu können. Das ist auch der Grund, weshalb FKK-Clubs und Flatratepuffs einen derartigen Erfolg verzeichnen können: Es wird nicht groß verhandelt, denn Girlfriendsex mit Zungenküssen und Blasen ohne Gummi gehören zum Standart. Die Zeiten von "Gibst du mir dies - geb ich dir das" sind zum Leidwesen der Freudenmädchen vorbei, höchstens in München findet sich noch das eine oder andere Relikt aus einer glorreichen Zeit, in der das Geld noch in Strömen floss - und es ist nicht ohne Grund, das auch diese Häuser eines nach dem anderen den Bach runter gehen.
Der Mann bezahlt also meist hinterher, so kann er sich einreden, zumindest für die Dauer des Aktes, dass das Mädchen ja eigentlich auch Lust daran hat.

Aber warum gehen Männer denn überhaupt ins Bordell, um dort so viel Geld rauszuschmeißen?
Auch wenn du das jetzt gar nicht gerne hörst: Es geht tatsächlich auch darum, dass der Mann zu Hause nicht das kriegt was er will! STOPP! WEITERLESEN!! Denn das was er will beschämt ihn eigentlich und hat nicht mehr das geringste mit dem zu tun, was man unter ehelichem Verkehr versteht - und sei er noch so schmutzig, mit Rollenspielen, Dessous und allem PiPaPo...
Es hat sich in den letzten Jahren eine gewisse Tendenz abgezeichnet, und zwar dahingehend, dass Spielereien mit Exkrementen, gewisse "Folterinstrumente" und auch Sextoys zum Repertoire einer "gewöhnlichen Prostituierten" (also nicht unbedingt einer Domina) gehören. Das hat einen einfachen Grund: Die Nachfrage ist da! Und eben wegen der Befriedigung dieser Nachfrage gehen Männer ins Bordell - zumindest der eine oder andere. Und es ist verständlich, irgendwie, dass ein Mann sich vor seiner Frau nicht die Blöße geben will, nach Analpenetration zu fragen, oder eben Spielchen mit Phäkalien.
Für die ganzen "Normalos" dieser Welt vermute ich den Drang hinein ins Bordell in der menschlichen Biologie begründet (gröstmögliche Verteilung der eigenen Spermien), kombiniert mit überlebenswichtiger Diskretion sowie Unkompliziertheit - niemand stellt ihm hinterher nach oder verliebt sich gar und beichtet es der Frau/Freundin.

Dass Männer in Bordelle gehen, ist eine augenscheinlich natürliche Tatsache, mit der sich zwar viel Geld verdienen lässt (vor allem seitens der Bordellbetreiber), die gleichsam jedoch viel Kummer verursacht: Da ist zum einen die betrogene Ehefrau, die sich grämt, zum anderen die ... die mehr oder weniger (allermeistens weniger) freiwillig zu Diensten ist, ihre Kinder/Eltern/Zuhälter mit dem bisschen Geld durchfüttert, und bei der jeder Freier mehr einen tiefen Schnitt in ihrer Seele hinterlässt, welcher auch nach Jahren noch eine Narbe sein wird, die sich manchmal bemerkbar macht.
****Liebe Männer - das war jetzt wirklich nicht als Vorwurf gemeint, musst aber dennoch mal gesagt werden (ich fürchte nämlich, die Aus- und Nachwirkungen dieses Berufes auf die Damen der Nacht werden verkannt und unterschätzt!)****


 

Und...

von:granatapfelbaum1

..woher weißt Du, dass Deine Antworten der Weisheit letzter Schluß sind, wenn Du noch nie im Bordell warst?

Die Gründe, warum manche Bezahldamen in Anspruch nehmen sind mannigfaltig. Jeder Freier hat seine ganz persönliche Intention.
Und? Es ist Sex. Hat mit Emotionen wenig zu tun.Gabs schon immer und wird es immer geben.
Und wird in meinen Augen vollkommen überbewertet!


 

Ich schaetze mal, und ich denke das wird jetzt ganz neu fuer einge sein, weil sie Sex wollen


 

von:kollermann



@weil sie Sex wollen


 


« 
Weitere Antwortseiten: Vorherige21222324252627282930 Folgende
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Hat die Beziehung eine Zukunft?
von:lebensfreude14
9
  Was soll ich tun? Wie kann ich ihn überzeugen das ich mich ändere???
von:nickyn3
69
  Hilfe zwei jungs die ich beide liebe wollen ne beziehung
von:zoey316
13
  Wie verhalten sich Pärchen wenn sie zusammen ausgehen?
von:mondlicht222
19
  Aus und vorbei...warum begreift mein herz das nicht?
von:rainmaker666
5
  Drittes Date
von:dwaynejohanson
10
  Unklückliche liebe
von:arjeta1994
15
  Zurück zum Ex
von:schwoible
5
  Sind wir wirklich nur Freunde
von:dadolina1984
7
  Ich bräuchte einen Rat
von:soulpaindeluxe
27
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -