Anmelden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Liebe-Forum
 
« 

Jedem Anfang liegt ein Zauber inne...

 

...heißt es nach Hermann Hesse.

Hallo an Alle,

ich bin seit kurzem in einer neuen Beziehung. Es gibt vieles, was mir gut gefällt und gut tut. Aber auch die ersten Wermutstropfen, die mich nachdenklich machen.
Er meldet sich regelmäßig bei mir, von Anfang an, blieben wir in Verbindung. Wir sehen uns auch regelmäßig. Allerdings merke ich, dass unsere Treffen,nun sagen wir mal in homöopathischer Dosierung stattfinden...das heißt, nur wenige Stunden,und mal eine Nacht zusammen; dann MUSS er unbedingt was Wichtiges machen (Sein Auto reparieren, seine Mutter und Familie besuchen,Freunde treffen, sich ausruhen...)

Nun habe auch ich mein eigenes Leben und Dinge, die ich außer ihm habe und die mir auch wichtig sind. Ich habe aber zunehmend das Gefühl, dass er vor mir oder was auch immer flüchtet... versteh ich nicht, denn wenn wir zusammen sind, ist es schön. Vielleicht für ihn nicht??? Ich bekomme keine Antwort auf meine vorsichtig gestellte Frage. Er sagt, er kommt immer wieder, ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen.

Nun habe ich ihm zum vergangenen Osterfest ein Sportshirt gekauft. Er hat mir gar nichts mitgebracht; ist auch nicht schlimm. Aber er konnte mein Geschenk auch nicht annehmen...das habe ich sofort gespürt und auch angesprochen. Er erwiderte, dass es ihn doch sehr überraschte, dass ich ihm etwas schenkte. Ich habe ihm gesagt, dass ich es gekauft habe, weil ich glücklich war...Ich habe ihm gesagt, dass ich das Shirt in meinen Schrank lege und er es sich holen kann, wenn er es brauchen kann. Was besseres ist mir in dem Moment nicht eingefallen, weil ich schon auch etwas gekränkt war.

Was haltet Ihr von alledem?

Viele Grüße
Bettina


Video: Nachgefragt: Wie funktioniert eigentlich lesbischer Sex?

  • Nachgefragt: Wie funktioniert eigentlich lesbischer Sex?
  • Nachgefragt: Beziehung in der Krise - Wann lohnt es sich zu kämpfen?
  • Nachgefragt: Kann eine offene Beziehung gutgehen?
 

Das Problem in vielen Beziehungen

ist das Verhältnis zwischen Geben und Nehmen.Wenn der eine dem anderen etwas gibt, ist der in seiner Schuld. Dann möchte er zurückgeben und wenn er das nicht kann, fühlt er sich unterlegen. Dann wird er oft unbewußt böse auf den, der ihn in die Situation gebracht hat. Das Geheimnis besteht darin, dem anderen nie mehr zu geben, als der auch zurückgeben kann.

 

Zeit bringt rat

vielleicht der ganzen sache noch ein wenig zeit geben. guter rat ist teuer, da ich von deinem liebsten nicht sehr viel weiss. ev. hat er angst vor zuviel nähe, war über längere zeit hinweg single...

mach es mit, solange es für dich stimmt, sollten aber die wermutstropfen überhand nehmen, dann solltest du vielleicht deine konsequenzen daraus ziehen.

liebe grüsse und alles gute
rhona

 

Bin sehr traurig

habt Ihr nicht noch andere Meinungen dazu? Mir würde es helfen.

Danke Bettina

 

Konfrontation...

...Mensch bin ich so traurig heute.

Wir waren am Samstag was trinken und haben nach meinem Empfinden gut geredet. Er war eine Woche mit einem Freund im Urlaub. Plötzlich sagt er, er wäre am liebsten jetzt alleine in seinem Bett??! Ob ich das nicht von mir kenne? Ich sagte daraufhin, dass ich das schon kenne, aber dann wisse, dass der Andere nicht der Richtige ist, wenn ich mich Samstags abends dann lieber alleine in mein Bett lege. Grosses betretenes Schweigen bei ihm. Ich sagte, er solle was sagen und er meinte, dass das nicht der richtige Platz sei. Dann sind wir gegangen und haben auf dem Weg zum Auto und der Nachhausefahrt geredet:
"Wenn wir jetzt weiter machen würden, dann hätten wir ja eine richtige Beziehung? und das wäre gelogen(ich habe es so verstanden, dass er dafür nicht genug empfindet)Und er hätte mich im Urlaub nicht sooo vermißt, wie es sein müßte.
Aber der Hammer war: Da sagt er doch, wie attraktiv und toll ich sei und wie sehr er mich als Mensch schätzt. Ich bräuchte sicher nicht lange, bis ich jemanden finde!!! Ich sagte, wenn er weiter redet, muss ich kotzen. So ein Bla Bla.

Wenigstens habe ich ihm noch sagen können, dass ich denke, dass er sich wohl bei Frauen mit riesen Problemen wohler fühlt, weil die ihm nicht so nahe kommen.(seine Ex, von der er auf mein Nachfragen sagte, dass er nicht wisse, wie er reagiert, wenn sie wieder vor der Tür steht... ist schon seit 2 Jahren Schluss!!!) Da muss er keine Angst kriegen.

Angeblich wollte er mir das am Sonntag sagen.Wobei wir uns am Freitag abend auch gesehen haben, und da Gelegenheit hatten zu reden. Er hatte aber schon Pläne gemacht, mir nächste Woche beim Unzug zu helfen. Ich denke, er wollte gar nichts sagen, sondern das so laufen lassen.

Im Moment schäme ich mich unendlich, weil ich so glücklich und froh war. Dass ich mich im Gebet dafür bedankt habe, dass er mir begegnet ist. Dass ich ihm ein Sportshirt gekauft habe, dass er nicht annehmen konnte. Dass ich für UNS gekocht habe und dass ich mich wie ein kleines Kind gefreut habe, wenn eine SMS von ihm kam und dass ich mit ihm geschlafen habe, und nicht merken wollte, dass er gar nichts von mir will.


Grüße von mir

 

Nicht den kopf hängen lassen...

von:isabella178

... ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du dich im moment so richtig mies fühlst!
aber lass den kopf mal nicht zu sehr hängen und versuch, dem ganzen etwas positives abgewinnen zu können...
du kannst nicht wissen, wie er denkt. - bei meinem freund und mir wars am anfang auch total kompliziert... er sagte immer, dass er keine freundin will (komplizierte gründe - aber auch, da ihn seine letzte beziehung sehr mitgenommen hat) und hat trotzdem immer die nähe zu mir gesucht...
für mich war es extrem schwer am anfang, da ich nie wusste, wo ich bei ihm stand, aber mittlerweile hat er mir seine mutter vorgestellt, die für ein paar tage aus kalifornien hier war und wir verbringen und genießen jede freie sekunde miteinander... so schön wie mit ihm war noch nie etwas in meinem leben... und ich denke mir, dass es ganz gut war, ihm zeit zu geben, um sich darüber klar zu werden, wie er zu mir steht...
ich denke, du solltest ihn einfach loslassen und wenn du ihm nicht egal bist (was ich denke), dann wird er wieder kommen... wenn er es nicht tut, dann ist es bestimmt eine sehr schmerzhafte erfahrung, aber versuch, das beste daraus zu schöpfen...

 

Danke Isabella

von:Bess65

...für Deine tröstenden Worte.

Ich finde es toll, dass es sich bei Dir und Deinem Freund so erfreulich entwickelt hat und noch entwickelt

Wie lange seid Ihr schon zusammen?

Viele Grüße


 

Gerne geschehen

von:isabella178

ich hoffe, dass sich bei dir wieder alles einrenkt! ich weiß, dass sich das leicht sagt, aber versuch dich, ein wenig abzulenken und schau, dass du nicht zu sehr an ihn denkst... mach dinge, die dir gut tun, im vordergrund stehst du - nur du!
hmmm... ich kann gar nicht so genau sagen, wann es angefangen hat, da die ersten paar wochen etwas komplizierter waren (er kommt aus kalifornien und weiß nicht genau, wie lange er hier bleiben kann etc...), aber kennengelernt haben wir uns am 12.2.
ich hab mich sofort bis über beide ohren in ihn verliebt, er meinte aber, dass er keine freundin haben will... wir hatten eine wahnsinnig schöne zeit und ich dachte mir immer, ich sollte nicht so viel grübeln... und irgendwann wurde es dann eben immer schöner und schöner und irgendwann bekam ich die geborgenheit, die ich mir immer wünschte...
dir wünsch ich alles liebe!

 

Hallo,

für mich sieht es nach einem Mann aus, der sehr vorsichtig ist und jeder Art von "Verbindung" erstmal vermeiden will.

Vielleicht hat er eine schwere Enttäuschung hinter sich, und braucht viel Zeit, um wieder Vertrauen zu fassen, und um Aufmerksamkeitem empfangen zu können...

Ich persönlich finde nichts Bedenkliches an seinem Verhalten, kenne andere Männer und auch Frauen, die sich am Anfang einer Beziehung genauso verhalten, wenn sie leidvolle Erfahrungen gemacht haben.

Sei für ihn da und lass ihm Zeit!

Alles Gute

Yavanah

 

Hallo Bettina,

darf ich fragen wie alt Ihr seid?

 

Hallo jessica,

von:Bess65

...ich bin 39 und er ist 35 Jahre alt. Meinst Du, dass das eine Rolle spielt?

 

Nein,

von:jessica0805

das nicht umbedingt. Aber ich denke so ein Verhalten, wie Du es beschreibst, hätte ich eher einem Jüngeren zugesprochen. Das verwundert mich jetzt doch schon sehr.

So denke ich, dass er sich erst an die Situation gewöhnen muss, wieder sein Leben mit einem wichtigen Menschen zu teilen und dass fällt den "Jungs" meistens etwas schwerer als uns Frauen. Gebe ihm Zeit aus sich rauszukommen. Ich glaube nicht, dass eine Andere dahinter steckt.

 

Hhm..

Mir ist auch gleich irgendwie in den Kopf gekommen, dass er evtl. nicht solo ist - dh, dass er noch ne andere Frau neben dir hat. Warum ich das denke? Nun ja, das ist mir so bei deinen Zeilen aufgefallen, die sich um dein Ostergeschenk drehen:

Quote:" Aber er konnte mein Geschenk auch nicht annehmen...das habe ich sofort gespürt und auch angesprochen. Er erwiderte, dass es ihn doch sehr überraschte, dass ich ihm etwas schenkte. Ich habe ihm gesagt, dass ich es gekauft habe, weil ich glücklich war...Ich habe ihm gesagt, dass ich das Shirt in meinen Schrank lege und er es sich holen kann, wenn er es brauchen kann. "

Warum kann er es denn nicht annehmen und in SEINEN Schrank legen? Also fuer mich hoerte sich das beim ersten Drueberlesen so an, als ob er es schlecht mit heim bringen kann, ohne in Erklaerungsnot gegenueber jemandem (Freundin?) zu kommen..

LG,

tanne1

 

Liebe Tanne

von:Bess65

..also in seiner Wohnung ist keine andere Frau. Ich war schon öfter dort. Vielleicht ist in seinem Herzen noch seine Ex... kann sein...

Ich hatte eher das Gefühl, dass ihn das zu sehr verpflichtet mit dem Geschenk...

 

???

von:tanne1

Aber es war doch nur ein T-Shirt.. Du hast ihm ja keine teure Uhr - oder so - geschenkt.

Find aber sein Verhalten auch merkwuerdig.

Kannst du nicht mit ihm reden?

 

Ich denke....

... das es normal ist das man am Anfang bedeutend mehr Zeit miteinander verbringt, weil ja alles noch so neu und frisch ist und so schön kriebelt !
Dann läßt es einfach nach, aber ich denke es stellt sich doch eine Kontinuität ein im sich sehen und was zu unternehmen.

Wie lange seid ihr denn jetzt zusammen? Hat er Dich schon seinen Freunden oder Familie vorgestellt?

 

Tja...

von:Bess65

das denke ich auch, dass es am Anfang so schön kribbelt aber anscheinend kribbelt es ja bei mir mehr als bei ihm...

wir sind seit 2 Monaten zusammen. Seine Familie kenne ich nicht und außer einer Freundin die zufällig vorbei kam, kenne ich auch noch niemanden von seinen Freunden...

 

Hmmm...

von:gelegenheitszicke

.... komisch ist das schon....
Schlag doch mal vor was mit seinen Freunden zu machen o.ä.! Mal sehen wie er darauf reagiert.

Ich denke er hängt an seiner Freiheit und möchte nicht wirklich zurückstecken. Das ist Gift für eine Beziehung! Ich denke das es wichtig ist das zwar jeder auch sein "eigenes" Leben hat, aber ebenso wichtig ist auch das man ein "gemeinsames" hat wo jeder auch mal Kompromisse eingehen MUSS! Vielleicht versuchst du ihm noch etwas Zeit zu geben das er sich an "euer" Leben gewöhnen kann

 

Bist du sicher

das er solo ist?

 

Wieso...

von:Bess65

wieso solo? ich denke, dass er mit mir zusammen ist. Du meinst, ob er noch jemand anderes hat? Nein das glaube ich nicht.



 

...mir ist schon an der Meinung von Euch gelegen. Vielleicht sehe ich das ja zu eng, und ein Aussenstehender kann das besser beurteilen.

Also ich bin für Antworten wirklich sehr dankbar weil ich doch sehr traurig bin im Moment.

Danke

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von:rhona2
0
  Zynismus pur...
von:xeres
29
  Was kann ich von ihm halten?
von:nici231
1
  Wie kann ich endlich mal meine Meinung sagen?
von:binlustig
2
  Beleidigt oder überempfindlich?
von:andrea0265
4
  Warum????
von:sagegeschaedigter
41
  Ich fühle mich terrorisiert
von:barbie384
12
  Warum regt es mich so auf, dass er mich als schlampe bezeichnet
von:ladydaria
7
  Feuer der Liebe erneut entfachen???
von:YoungStarter
1
  Männerabende mit Frauen..
von:rosenholz
7
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -