Willkommen im Forum Verhütung
Bitte beachten Sie: Der Verkauf oder Werbung für Medikamente (darunter fallen unter anderem Ihre übriggebliebenen Pillen, der Nuvaring und das Evra-Pflaster) ist verboten. Um Ihre Gesundheit zu schützen, sind Ärzte und Apotheker für die Verabreichung von Arzneimitteln zuständig. Entsprechende Beiträge werden sofort gelöscht.

Eine Bitte: Habt ein wenig Geduld mit der Beantwortung eurer Frage. Die Nutzerinnen sind hier im Forum in ihrer Freizeit unterwegs und reagieren daher nicht immer „sofort“ auf Fragen. ;)
« 

An alle Pillen-Anwenderinnen..hier Klarheit!

 

ICh habe schonmal gepostet wegen dem Thema Durchfall und Pille. Danke für die Antworten. Sicherheitshalber hab ich mich mal an die Jenapharm Firma gewandt, die viele Pillen wie Minisiston, Valette o. Yasmin, etc. herstellen und diese Antwort auf meine Frage bekommen (damit wir alle mal Klarheit haben):

Ein oder zweimalig auftretender dünnflüssiger Stuhlgang ist noch kein
Durchfall, so dass dieser in der Regel überhaupt keinen Einfluss auf die
Aufnahme der Pillen-Wirkstoffe aus dem Magen-Darm-Trakt hat. Außerdem
erfolgt die Aufnahme der Pillen-Wirkstoffe ins Blut bereits im Magen und
den oberen Abschnitten des Dünndarms. Bei Durchfallerkrankungen sind im
Allgemeinen nur die unteren Abschnitte des Dünndarms und der Dickdarm
betroffen. Damit wird die Wirkstoff-Aufnahme durch die Durchfall-Erkrankung
nicht direkt beeinflusst, so dass mit einer Beeinträchtigung der Sicherheit
der Pille generell nur bei schwerem Durchfall (=mehrmaliger, sehr wässriger
Stuhlgang) gerechnet werden muss.

Die Pillen-Wirkstoffe sind im Allgemeinen schon 4 Stunden nach der Einnahme
vollständig ins Blut aufgenommen, so dass zeitlich begrenzter Durchfall,
der nicht innerhalb der ersten 4 Stunden nach der Einnahme auftritt, die
Aufnahme der Pillen-Wirkstoffe nicht mehr beeinträchtigt. Tritt er in den
ersten Stunden nach der Einnahme auf, kann innerhalb von 12 Stunden ein
Dragee nachgenommen werden. In beiden Fällen ist keine zusätzliche
Verhütung erforderlich. Bei einer schwerwiegenden, länger anhaltenden
Durchfall-Erkrankung ist die Magen-Darm-Flora massiv gestört und die
Magen-Darm-Passage insgesamt beschleunigt. Damit ist die zur
Wirkstoff-Aufnahme notwendige Verweilzeit der Pille im Magen-Darm-Trakt
nicht mehr gegeben, so dass während der Erkrankung und 7 Tage danach
zusätzlich verhütet werden muss.


So Mädels, jetzt wissen wir also alles was zu tun ist..
LG
KleinePalme


Video: Nachgefragt: Welche Nebenwirkungen hat die Pille?

  • Nachgefragt: Welche Nebenwirkungen hat die Pille?
  • Brille auf: Die 10 besten Kamasutra-Stellungen für Nerds
  • Die Top 10 Kamasutra-Stellungen für genüssliche Momente in der Küche
 

Super....

vielen lieben dank, dass werde ich gleich noch meinem freund weitersagen.


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Ist die entzugsblutung eigentlich ein sicheres zeichen?
von:kleene24
3
  Pille oder Spirale?
von:Sassenach86
7
 
von:peas
0
  Periode
von:blumenmeer
4
  Lebensdauer
von:majabu
2
  Gar nicht mehr geschützt?
von:lieselotta
4
  Implanon; ab welchem Alter??
von:Nagelfeile
5
  Suche sie mit Kinderwunsch
von:subzero2
1
  Wie erinnert ihr euch tägl an die Pille
von:KleinePalme
8
  NUR PILLE ODER MIT KONDOM
von:krischel
8
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl