•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
 
« 

Lernen fürs Abi!

 

Hi,

da ja vielleicht einige unter euch schon das Abi hinter sich haben, wollte ich mal fragen, wie ihr das lernen so angegangen seid?

Wäre für sämtliche Tipps dankbar!

LG
Mali


Video: Wie sexy! Elyas M'Barek im Video-Interview zu seinem Film 'Offroad'

  • Wie sexy! Elyas M'Barek im Video-Interview zu seinem Film 'Offroad'
  • Exklusiv bei uns: Der Trailer zu 'Alles eine Frage der Zeit'
  • Neu im Kino: Keira Knightley auf bizarrem Roadtrip
 

Mann mann...

....ich will auch lernen...

mache jetzt bald abi (in nrw) und irgendwie hab ich keinen plan, wie ich anfangen soll zu lernen... kann mich irgendwie nicht konzentrieren. na ja, das könnte auch an der mangelnden motivation liegen.

hab mir jetzt mal einige antworten durchgelesen, aber richtig motivierend war's nicht *g*
na ja, eigentlich nur deswegen, weil ich rausgehört habe, dass man seinen lernstil nicht ändert... ich hab doch bisher nie gelernt
höchstens am tag vorher mal bio oder mathe angeguckt. und im abi hab ihc davon bloß bio und das mündlich.

schriftlich... wie soll ich denn das lernen... ich kann mir NICHTS merken, jedenfalls nicht länger als 12 stunden

so, jetzt hab ich genug gemeckert... und muss mir trotzdem selbst noch was ausdenken, denn ich will in diesen ferien endlich lernen...

lg sunseeker

 

Hi Sunseeker!

von:BellaConFuoco

Ich habe jetzt auch Ferien und in 1,5 Wochen schreib ich Abi!!! Heute war der erste Ferientag und ich hab Mathe gemacht, sehr fleißig
Was bei mir hilft zur Motivation ist, dass ich mir sage, dass ich drei Wochen alles vorbei ist und ich dann sozusagen meine "Ernte" einfahren kann Bin wohl auch zu ehrgeizig als dass ich das alles schleifen lassen würde Wann hast du denn Abi?

LG

 

Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuu

hallo!
ham grad unsere abi ergebnisse bekommen! hab 10, 12 und 13 Punkte *hüpf* *freu* ICH HAB MEIN ABI !!!!!!!!!

sorry...ich musste das losweden.ich freu mich sooo

VIEL GLÜCK EUCH ALLEN DIE IHRS NOCH VOR EUH HABT!!!!

littlehappygirl

 

...

von:koellegoerl

Streeeber, Streeeber...

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Strukturiert lernen!

Hab mein Abi letztes Jahr gemacht.
Hab mir einen Plan für jede Woche aufgestellt, welche Themen ich mir vornehmen will.
Nicht mehr als zwei Fächer an einem Tag lernen, bringt nicht so viel-verwirrt nur! Hab den ganzen Stoff aus der 12. und 13. Klasse genommen, und die wichtigsten Sachen auf eine n extra Zettel aufgeschrieben, und diese meistens auswendig gelernt.
Fang lieber frühzeitig an zu lernen. Kurz vor dem Abi bist du nervös genug und es geht nicht mehr so viel ins Hirn rein.
Sortiere dir alle Unterlagen, die du bekommen kannst, und mache Stapel! Nimm alles durch, was du dir vornimmst. Jetzt hast du die Chance deine Mitschüler bei Umklarheiten zu fragen!
Viel Erfolg!

 

Abi 2005

huhu!
also ich habe jetzt gerade mein schriftliches abi hinter mir (januar) und war te auf meine ergebnisse...die bekomm ich am mittwoch *bibber*...und im märz ist dann mündliches (vorgezogenes abi in Rheinland-Pfalz)
ich musst in bio, franz und géographie (mach deutsch französisches abi)schreiben...bin mal gespannt wie es glaufen ist.
zum LERNEN : ich dachte auch zum abi mach ich alles anders und fang früh und rechtzeitig an...aber man ändert seinen lernstil nicht mal so einfach... ich bin schon immer der typ gewesen...nicht lang voheranfangen...ein paar mal durchlesen uns schon hab ich es mehr oder weniger auswendig im kopf....so hab ichs dann jetzt acuh im abi gemacht....ich kann auch nich für mehrere fächer gleichzeitig lernen und alle lehrer meinten das müsste man können... ich hatte zwischen franz und bio z.b. eine woche zeit...da hab cih bio gelernt..mehr nicht!und im nachhinen muss ich sagen das das system gut war...ich hätte ncoh mehr lernen können ud für die prüfung hätte es mir doch nix gebrach...ich war gut vorbereitet...
also..mach dir nciht so einen kopf! ich hatte auch tierisch angst und nun muss ich feststellen das das abi lockerer war als jede HÜ in den jahren davor... es war einfach ne geile Zeit... würde jederzeti nochmal das schriftliche mitmachen...so mit viel licht in der großen aula schreiben...das war echt schön eigentlich *nostalgie*....naja.. und nun nur noch 2 mal schule und dann nie nie wieder

also viel glück allen die es dieses jahr ncoh vor sich haben ....littlehappygirl

 

Eine Leidensgenossin!

Hallo Malinchen!

Ich mache dieses Jahr auch mein Abi *freu* und ich weiß auch nicht so Recht, wann, wie und was ich genau lernen soll. Habe in den Faschingsferien einen Lernplan aufgestellt, den ich sogar großteils eingehalten habe Also ich muss mein Abi in Latein, Französisch, Mathe und Deutsch machen (neues Oberstufensystem in Baden-Württemberg seit 2 Jahren) und in Geschichte (ebenfalls Hauptfach bei mir) eine Präsentationsprüfung machen sowie noch eine weitere mündliche Prüfung in dem Fach, was eben am schlechtesten im schriftliche Abi war
Lerntipps zu geben ist immer schwer. Wie lernst du denn am einfachsten? Durch Sehen, Hören,...? Vielleicht bringt es was, wenn du ganz wichtige Sachen, zum Beispiel Definitionen oder so, rausschreibst zum Lernen? Das hab ich mit Mathe teilweise gemacht. Und jede Menge Aufgaben anschauen, rechnen und so. Ich denke, das hilft viel. Wenn ich mich bei mir in den Kursen so umschaue, muss ich auch feststellen, dass der größte Teil noch nicht wirklich angefangen hat mit Lernen...
Wichtig ist jedoch, dass man sich nicht verrückt macht! Ein Bekannter hat 1,5 Wochen vor dem Abi angefangen zu lernen und hat es auch gut rumbekommen. Für Englisch hat er zum Beispiel nur Struktursätze und Wörter gelernt und ein paar Artikel in englischen Zeitschriften gelesen und hat 12 Punkte geschrieben (besser, als er vorher war).
Viel Erfolg!

Bella

 

Leeernen?

Was ist das denn?
Ich habs wie folgt gemacht: Am Abend vorher ne Stunde die Sachen durchgeblättert (Deutsch., Bio, Sozi) und fertig
Vielleicht nicht die Beste Methode, hat aber für ein sehr gutes Abi gelangt
NAja, egal was ich gemacht hätte, auch wenn ich nur 4 Pkte in den Arbeiten gehabt hätte, hätte ich noch 2,0 gehabt
Muss man halt vorher mal durchrechnen
Grüße

 

Eigentlich kaum...

Hallihallöchen!

Ich bin nicht gerade der sechs-Monate-vorher-Beginner... eher der Lernbulimiker, wie meine Bio-Lehrerin sagte: Erst alles schnell reinstopfen und bei der Klausur auskotzen

Ich hatte 2002 die LKs Englisch und Gemeinschaftskunde (Politik und Wirtschaft), habe mich noch schriftlich im Grundkurs Mathe prüfen lassen, mündlich war spanisch.

Für Englisch bin ich nochmal durch die Lektürenhilfen gegangen (mehr geblättert), aber an und für sich hatten wir die Bücher sowas von durchgekaut, dass alles ins Hirn eingematert war.

Gemeinschaftskunde hab ich gehasst wie die Pest - zwei Tage davor hab ich mir so'n paar wichtig aussehende Arbeitsblätter angesehen, und gut war.

Mathe hab ich verhältnismäßig gut gelernt, nämlich zwei Wochen lang am Stück, von morgens bis abends, weil ich wusste, dass ich dort eine gute Note rauskitzeln konnte, und ich mochte (und mag) Mathe sehr. Bin einfach nach den Büchern gegangen.

Spanisch hab ich gar nicht gelernt, weil es meine Muttersprache ist und wir außerdem recht unkonventionellen Unterricht hatten. Mein Thema war ein Roman von Isabel Allende ("Das Geisterhaus"? Grottenschlecht... hab's nicht mal fertig gelesen), ich hab mir den Film angesehen, und gut.

Liebe Grüße,
Layla
mit ihren Tips, wie man es vielleicht nicht nachmachen sollte *lol*

 

Hihi...

von:kleinezicke

...Danke Layla, endlich hat mein Lernstil einen Namen *grins*
Ich bin auch durch und durch eine Lernbulimikerin und kann wirklich nur kurz vor zwölf anfangen zu lernen, vorher kann ich mich einfach nicht dazu aufraffen.
Gut, ich gebs ja zu, ich hab die Leute, die nen richtigen Lernplan hatten und schon Woooochen vorher angefangen haben zu lernen immer ein wenig im stillen beneidet aber für mich wäre sowas nichts.
Wenn ich mich schon drei Wochen vor der Klausur hinsetzen würde, könnte ich wohl nicht länger als zwei Minuten dabei bleiben, weil man ja noch soooo viel Zeit hat. Also wird bei mir immer alles auf den letzten Drücker erledigt, ist zwar manchmal ganz schön streßig, wenn man sich eingestehen muß, wie spät man mal wieder angefangen hat...
...aber unter streß lernt es sich am produktivsten.
Für meine LK Klausur in Erziehungswissenschaften hab ich mich einen Abend vorher so gegen 21 Uhr hingesetzt und alles nur noch mal durchgeblättert. Für die anderen Fächer wars auch nicht viel mehr. Und siehe da, hat supi geklappt. Bei 1, eine 3+ (na gut und ne 5 in Englisch, die hat ich aber eh schon immer *G*).
Zum Nachnahmen ist unser Lernstil aber nun wirklich nicht geeignet. *dirmalrüberwinkt*
Achja, malinchen. Progressiv bedeutet nicht produktiv, das sollte man fürs Abi wissen *nixfürungut*

 

Bitteschön )

von:BlackLayla

Gern geschehen

Ich müsste jetzt echt überlegen, was für Noten ich im Abi hatte... Also, 11 oder 12 Punkte in Englisch (die Zweitbeste, nach einer Muttersprachlerin *stolz ist*), 8 oder so in Gemeinschaftskunde, 11 in Spanisch (reden wir nicht drüber) und 10 in Mathe (ha, Grundkursbeste in Mathe - aber da haben sich nicht so viele drin prüfen lassen, wer macht das auch freiwillig )

Zum Nachahmen ist es echt nicht zu empfehlen - ich bin ja zwischenzeitlich dabei, meinen Lernstil zu überdenken... bin in einer Ausbildung und der Abschluss ist mir wirklich wichtig (die Wichtigkeit des Abiturs hab ich erst danach erkannt...). Mittlerweile lerne ich tatsächlich drei Tage vorher schon, und meine Zwischenprüfungslernerei habe ich vor vier Wochen begonnen - dabei ist die Prüfung erst in zehn Tagen... *stolz ist* Aufraffen kann ich mich dazu eigentlich auch nicht, aber ich MUSS halt, und dann kämpfe ich mich eben durch, wat mutt, dat mutt...

Liebe Grüße und *dirmalnettzurückwinkt*
Layla

 

Och nach 13 Jahren

musst du doch eigentlich wissen, wie du am besten lernst, oder?

 

Danke...

von:malinchen

...für den progressiven beitrag aber nein denn in diesen 13 Jahren musste ich noch nie abiturprüfungen schreiben sondern immer nur klassenarbeiten die den stoff der letzten wochen und nicht das letzten Jahre beinhaltete!

 

Natürlich

von:sarisafari

Und dennoch weißt du doch am besten, wie du am effektivsten lernst.

 

Seh ich

von:koellegoerl

auch so,wenn du ein "Kurzlerner" bist, also immer nur kurz vor Klausuren angefangen hast zu lernen, wirst du dich für`s Abi kaum umstellen können und eher drei Monate mit schlechtem Gewissen rumlaufen, weil das lernen nicht klappt. Wenn du jedoch immer schon Wochen vorher angefangen hast, ist es auch inm diesem Fall ratsam, früh zu beginnen.
Wichtig ist es sich die Unterlagen schon früh gut zusammenzustellen und nicht am Abend vorher mit der Rumsucherei zu beginnen.
Bei mir hat es gereicht knapp eine Woche vorher zu beginnen-aber auch nur bei Bio wegen den Fachbegriffen.Deutsch und Englisch (LKs) hab ich am Abend vorher genacht Hat gut geklappt, Deutsch sogar mit ner 1. Also am wichtigsten ist es locker zu bleiben, du bekommst ja auch Themen zur Auswahl.
Viel Glück!!! (muß man auch ein bißchen haben-siehe Themenauswahl )

 

Hi

von:malinchen

danke für die antwort!


Ich mache mein Abi in NRW

Habe als LKs Englisch und Erdkunde und als GKs Mathe und Erziehungswissenschaften!

Macht mir momentan alles sehr große Sorgen!

 

Tja,

von:allwissende

Wollte eigentlich auch Erdkunde LK nehmen, aber der Kurs ist nicht zustande gekommen (sind nur 58 Leutz im Jg *würg*). Mach mein Abi auch in NRW.

(Welches Abi-motto habt ihr denn?)

Nu hab ich Englisch und Geschichte als LK, mein drittes ist Mathe und mündlich hab ich Deutsch.

Englisch muss ich sagen kann man ja auch nicht groß für lernen, da kann man die Texte und Themen nur noch mal wiederholen bzw. durchlesen.

Aber Mathe und Geschichte *augen verdreh* man man man da hab ich mir was auf gehalst.
Ich bin echt froh wenn der mist durch ist - und ich dann erstmal in ruhe leben kann. Mach drei Kruze wenn ich da raus bin.

Bin auch eine bekennende Lenbulimikerin oder wie das hier genannt worden ist.

 

Englisch-LK...

von:Antishakira

..in NRW hatte ich auch. Ist allerdings schon drei Jahre her

Für Englisch habe ich wie folgt gelernt:
im Unterricht hatten wir die Lektüren immer schon praktisch zusammengefasst, so dass ich nur noch diese Zusammenfassungen gelernt habe (das hieß so viel wie, lesen,lesen,lesen)- Stellen, die ich kompliziert fand, habe ich nochmal nachgeschlagen und gesondert gelernt oder alte Hausaufgaben dazu angeguckt.

In den anderen Themenblöcken, wie z.B. Irish History oder Abortion und Death Penalty habe ich mir die jeweiligen Texte angeguckt, die wichtigsten Thesen rausgeschrieben und dann gelernt.

Bin im Endeffekt mit einer 2- aus Englisch rausgekommen
Du wirst die Wahl haben zwischen zwei Themenkomplexen: wir mussten entweder eine gelesene Utopie mit dem Auszug aus einer anderen vergleichen oder Fragen zu einem politischen Thema beantworten. War also recht easy.

Mathe war auch mein drittes Fach. Da habe ich einfach wieder und wieder alle Aufgaben gerechnet, die wir jemals besprochen hatte im Unterricht. Nicht des Verständnisses wegen, aber um die Sicherheit für Kurvendiskussionen zu bekommen.

 

Abi

von:bloodyMary03

Ich mach auch bald mein Abi und will grad mal einen Lernplan machen..
Also wieviel Stunden am Tag meint ihr sollte ich lernen? Jeden tag zwei Fächer hab ich mir schon so vorgenommen, aber wenn ich das jetzt aufteile, wieviel Stunden sind da realistisch?

LG
bloodyMary

 

Hi!

von:BellaConFuoco

Wann machst du denn dein Abi? Ich hab meins in einem Monat schon rum... Schreib mal etwas mehr dazu, vielleicht kann ich dir auch nen Tipp geben? Jeden Tag zwei Fächer finde ich schonmal gut, auf keinen Fall mehr, hab ich mal irgendwo gelesen...

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Zahnarzt_Arzthelferin
von:cocoangel
10
  Härteantrag
von:julia123
1
  Was soll ich machen?
von:birgit87
1
  Eure Nebenjobs?!
von:lumaca
4
  Klausurzeit....
von:taliesin
15
 
von:lucandros
0
 
von:destiny1983
0
  Physik-Studium
von:rapunzel21
2
  Juchuuuuuuuuuuuuuuuuuu
von:FabuleuxDestin19
7
 
von:picassa24
0
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -