« 

Sehnsucht nach zärtlichkeit

 

Ich weiß nicht was mit mir los ist. Ich lebe seit über 20 Jahren mit meinem Mann zusammen, leider ist in unserer Ehe mit der Zeit die körperliche Nähe immer mehr abhanden gekommen, kaum noch Umarmungen, Zärtlichkeiten und natürlich auch Sex. Ich habe ihm immer wieder zu verstehen gegeben, dass ich mir mal eine spontane Umarmung, einen Kuss im Vorbeigehen usw. sehnlichst wünschen würde,(habe auch versucht ihm das zu geben, was ich mir für mich wünschte), aber irgendwie haben meine Botschaften ihn nicht richtig erreicht. In den vergangenen Monaten haben wir versucht, mit intensiven Gesprächen unseren Problemen auf den Grund zu gehen, was sich als sehr schwierig darstellt. Mein Problem ist nun, dass ich seine Versuche, sich mir körperlich zu nähern, mich zu umarmen oder zu küssen, nun irgendwie nicht mehr aushalten kann. Ich habe sie so lange vermisst und nun, da er es versucht, nachdem wir lange Gespräche geführt haben, gehe ich irgendwie in Abwehrhaltung. Ist das denn normal oder kann mir jemand mal erklären, wie es dazu kommt? Was kann ich tun?


Video: Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 10: Läuft es oder läuft es nicht?

  • Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 10: Läuft es oder läuft es nicht?
  • Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 1: Was macht mich einzigartig?
  • Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 8: Sympathie
 

...

Hi,

anscheinend hat da ein langer Prozess der "Entzweiung" stattgefunden. Sich wieder anzunähern, kann lange dauern und sehr mühevoll sein. Wenn dir aber etwas an euch liegt und ihm ebenso, dann würde ich euch zu einer Paartherapie raten, nachdem eure Gespräche nicht wirklich gefruchtet zu haben scheinen.

Liebe Grüße.


 

Sehnsucht nach Zärtlichkeit

von:biene08152

Ich muss vielleicht noch etwas nachschieben, damit meine Frage klarer wird: Ich verspüre im Moment eine sehr große Sehnsucht nach Zärtlichkeit, aber leider nicht mehr in Bezug auf meinen Mann. Ich habe Angst, aus dieser Sehnsucht heraus eine "Dummheit" zu begehen, aber ich würde wirklich gerne wissen, ob diese Zwiespältigkeit irgendwie normal ist.
Danke für eure Antworten.


 

...

von:nineteeneightyeight

Es ist normal, dass du dich nach Zärtlichkeit und Anerkennung sehnst. Wenn dein Mann sie dir so lange Zeit nicht gegeben hat, ist es auch nur natürlich, dass du es dir nicht von ihm, sondern von einem anderen Mann wünschst. Die Psyche nimmt so eine lange Zeit der "Abwesenheit" (wie sie bei deinem Mann der Fall war), sehr intensiv auf. Um das zu verarbeiten, musst du an dir arbeiten, bzw. ihr müsst gemeinsam an euch arbeiten. Am Besten hilft da eben so eine Paartherapie. Wenn dir etwas an eurer Partnerschaft liegt jedenfalls... wenn es anders ist und du eigentlich nur einen Ausweg suchst, dann solltest du es euch leicht machen und einen Schlussstrich ziehen.
Aber das glaube ich nicht, sonst hättest du dein Problem hier nicht geschildert und würdest nicht um Rat bitten. Mein Rat also: Paartherapie.


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Was mache ich falsch?
von:shylaylay
1
  Traumdeuten - Verfolgung
von:atlantadjostja
1
  Unzuverlässig, faul, vergesslich....
von:hyazintia
29
  Ich bin immer so schlecht drauf...
von:xpainx
3
  So, nun will ich mein geld
von:riesling85
1
 
von:blauberg
0
  Ich weiß nicht mehr weiter..
von:aeroxkevin
3
  Angst, Depression, Beruflich gescheitert
von:warum68
2
  DRINGEND BITTE r
von:liebeliebe4
21
  Ich muss mich immer aufregen.. wie kann ich mich bessern?
von:sasi270195
1
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl