•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Forum 
 
« 

SEXerlebnisse im Haushalt! und Kinder, die damit nicht klarkommen

 

Hallo an Alle, die hier etwas schreiben !
Das Thema ist mein Enkelkind, es geht um folgendes. Er ist 10 Jahre alt. Die Eltern, nie verheiratet, leben seit ca. 2 Jahren getrennt. Letztes Jahr ging es um das Sorgerecht, das mein Sohn verloren hat, weil er Vater ist.Die Mutter hat wieder einen Freund, der beim Bund ist. Am Anfang fand das Kind das ja schön, aber es gibt immer mehr Probleme. Er ist ist einmal ein halbes Jahr zurückgesetzt worden, und in diesem den 3. Schuljahr schlechter geworden. Seine Mutter hat einen unglaublichen SEX. Erst gestern hat er ohne das einer etwas davon gesprochen hat, angefangen zu heulen; es war wie ein Hilferuf. Ich habe neulich bei meinem Hausarzt erfahren, das seine Mutter beim SEX das Wohnviertel unterhält; so laut geht es zu. Er ist seit der Trennung der Eltern kein Kind mehr.Er hat einmal Nachts als er wach geworden ist diesen SEX leif erlebt.Ich habe versucht meinen Sohn davon zu überzeugen, das er mit ihr redet , damit sie mit dem Kind zum Psychologen geht, damit dieses Kind das alles verarbeitet. Ich weiß ja nicht, was noch alles so in diesem Haushalt der Mutter passiert. Mein Sohn meinte nur, das ich mich da nicht einmischen soll. Ansonsten ist das Kind in der Schule sehr unkronzentriert und auch sehr agressiv gegenüber den Lehrern besonders den Hortnerinnen. Die Mutter ist arbeitslos, kümmert sich aber sehr wenig um das Kind ( aber schon von klein auf ). Von Mutterliebe kann man da nicht reden.Das einzige was die Frau interessiert ist Geld und SEX. Als das Kind kleiner war, haben wir ihn sehr viel betreut. Ich musste aber , da mein Mann einen Schlaganfall hatte umziehen, und wir haben nur noch 2 Zimmer. Der Kleine ist auch sehr viel bei meinem Sohn. Er hat mir heute gerade erzählt, als er mit der Mutti bei dem Freund war, musste er tagelang den gleichen Schlüpfer anziehen; zu hause übringens auch. Mein Sohn legt aber sehr viel Wert auf Körperpflege Was soll ich nur machen; ich weiß, das das Kind uns nicht alles erzählt. Er hat so eine Art Beschützerfunktion gegenüber seiner Mutter eingelegt. Was soll aus so einem Kind werden ? Ich gehe jede Woche einmal mit ihm ins Schwimmbad, ich glaube, das hilft ihm ein wenig. Manchmal bringt er ja etwas rüber, aber er wirkt auch manchmal sehr traurig. Wir wohnen alle ziemlich beieinander, so das sich da vieles rumspricht. Eine Frau im Haus des Kindes sagt auch immer; wo treibt sich die Mutter nur rum;
dieses Kind ist nicht mehr das fröhliche, sondern nur noch traurig. Kann ich überhaupt etwas tun? Der Gutachterin, die einen Bericht an das Gericht schrieb, habe ich leider gedroht, das wenn diesem Kind etwas passiert ; na ja


Video: Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 6: Die Flirtphasen

  • Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 6: Die Flirtphasen
  • Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 10: Läuft es oder läuft es nicht?
  • Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 9: Checkliste für das erste Date
 

Traurig,


aber leider wahr: Unverheiratete Väter dürfen zwar Unterhalt
zahlen und ihren Nachwuchs jedes zweite Wochenende sehen,
doch dann hat es sich. Ist ein Paar unverheiratet und trifft sonst keine Vereinbarung, bleibt das Sorgerecht bei
der Mutter, was auch viele Gerichte so gutheißen und Väter
(meistens) so gut wie chancenlos sind, wenn sie das Sorgerecht beantragen.

Ich erlebe das gerade bei meinem Bruder. Sein Sohn ist gerade 13 geworden und von seiner Mutter abgehauen (stand
eines Tages bei meinem Bruder vor der Tür), weil
sie ihn unter anderem auch geschlagen hat. War ein Drama
fast wie im Fernsehen, da die Mutter wie eine Furie Terror
gemacht hat und mit Polizei drohte. Das Ganze ging vor Gericht, eine Eidesstattliche Versicherung (auch von mir)
folgte der anderen. Die Mutter, eine eiskalte heuchlerische
Frau, zog vor Gericht und einer hinzugezogenen Verfahrenspflegerin (da es ja auch um Gewalt gegen das Kind ging) eine Mordsshow ab und gab eine "versehentliche" Ohrfeige zu.Mein Neffe hat deutlich sichtbare Narben auf dem Rücken, die aber nicht mehr "eindeutig" auf die Mutter
zurück zu führen sind. Wäre es nicht so traurig, könnte man ob dieser Farce lauthals lachen.

Mein Tipp an Dich: Wahrscheinlich wird dein Sohn kein Sorgerecht bekommen (wenn die Mutter nicht gerade Drogen
nimmt etc.) - aber er kann versuchen für seinen Sohn das
"Aufenthaltsbestimmungsrecht" vor Gericht zu bekommen.
Danach hätte die Mutter immer noch das Sorgerecht, aber
der Junge würde bei seinem Vater wohnen und durch euch
zusätzliche Betreuung erfahren. Den Antrag dazu muss aber
schon dein Sohn (sprich: der Vater) stellen.


Was sonst noch bleibt? Zum Jugendamt gehen und am besten
schriftlich schildern, in welcher Umgebung der Kleine
aufwächst. Sehr wichtig könnte dabei auch sein, dass sich
seine schulische Leistung verschlechtert hat (falls möglich,
Kopien der letzten Zeugnisse einreichen und/oder eine Stellungnahme/Beurteilung der Klassenlehrerin beifügen).

Die Hoffnung solltet ihr nicht ganz aufgeben:
Wer weiss, vielleicht liese sich mit der Mutter ja auch
über ein gemeinsames Sorgerecht reden?

Oder eben eine Schlammschlacht beginnen, d.h. alle möglichen
Beweise (Nachbarn als Zeugen benennen u.a.) um die Fürsorge
pflicht der Mutter in Frage zu stellen. Ich weiss, das ist
hart und womöglich bleibt nichts anders als für die sorgeberechtigte Mutter über das Gericht ein psychologisches
Gutachten hinsichtlich ihrer grundsätzlichen Erziehungseignung zu beantragen.

Das ist wirklich schlimm und traurig, weil es immer zu Lasten und zum Schaden der Kinder ist. Wenn sich ein Paar getrennt hat, ist es leider oft so, dass Kinder Mittel zum Zweck werden, um sich auch noch im Nachhinein am Ex-Partner
zu rächen und auf diese Weise Macht über ihn auszuüben.
Gerade in diesem Zusammenhang können Frauen noch größere
(pardon!) Schweine sein als Männer.

Wichtig: Versuche Dich künftig mit Jugendamt, Amtsgericht
und sonstigen Beamten möglichst gut und kooperativ zu
stellen, Drohungen sind zwar menschlich verständlich,
werfen auf Dich aber ein negatives Bild vor Gericht.


 

Traurig

von:matte201

Hallo acecat,
vielen Dank für Deinen Beitrag. Es hat solange gedauert, da ich mein Passwort nicht aufgeschrieben habe und nicht wieder reingekommen bin. Nun habe ich mich neu angemeldet. Ich muss Dir aber leider sagen, das es so ist, das beide ein gemeinsames Sorgerecht haben, und sie im letzten Jahr das Aufenthaltsbestimmungsrecht bekommen hat. Sie hat einen Anwalt, ich will nicht behaupten, das sie mit dem ins Bett geht, behaupte aber, das sie mit jedem ins Bett geht. Als mein Sohn noch mit ihr zusammengewohnt hat, war es so, das er ihr alle Freiheiten gelassen hat. Wenn ich dort hin gekommen bin, war die Frau nie zu Hause. Er liebt aber diese Frau heute noch so, das ich da nicht sehr weit komme mit meinen Warnungen. Ich glaube, das Mädchen hat keine gute Kinheit gehabt, so hat sie es einmal angedeutet. Ihre Eltern haben wir nicht wirklich kennengelernt. Zur Einschulung des Kleinen lief das so ab. Ich habe die Sachen gekauft, habe ihn morgens fertig gemacht. Wir sind dann mit meinem Sohn in meiner anderen Enkelin in die Schule gegangen. Die Mutter kam, da hatte die Feier bereits angefangen. Die saß dann wieder da, und meinte wie von klein auf,


 

von:acecat


Hier noch ein paar hilfreich Adressen für deinen Sohn:


Kontaktadressen für von Trennung und
Scheidung betroffene Väter:
=========================================
http://www.vaeter-aktuell.de/
http://www.pappa.com/
http://www.paps.de/
http://www.vaeternotruf.de/
http://www.papa.com/erste_hilfe/vaeter/
http://www.vaeterfuerkinder.de/

http://www.vamv-bundesverband.de/vamv.htm


Verlier nicht den Mut & die Kraft, denn beides
brauchen dein Sohn und dein Enkel.

Alles Gute für euch!

Viele Grüße

acecat


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Zwangsneurose von Freund
von:lalunanova
1
  Mein Vater und ich
von:jaque333
5
  Depressive Verstimmugen?
von:claralienchen
1
  Habe ein Problem!
von:hotsummer07
5
  Hallo
von:ruth526
1
  Hilfe,
von:zeusoli
3
  Hallo ihr lieben...
von:fiona2009
2
  Ist das alles noch normal? Warum?
von:alessia17980
2
  Auch schon mal passiert?
von:007bondgirl
1
  Wie bekomme ich mein Leben in den Griff?
von:blondie1000
1
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl



Weitere Links:

Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -