•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Schwangerschafts-Forum 
  • Baby-Forum
 
« 

Geburt einleiten - wie lang hats bei euch gedauert?

 

Hi Mädels,
ich muss am Samstag wahrscheinlich eingeleitet werden wenn sich meine bequeme Lady im Bauch bis dahin net selbst mal auf den Weg macht...

Am wivielten Tag nachm ET wurdet ihr eingeleitet und warum? Einfach nur weil die 10 Tage um waren oder wegen Mangelversorgung?
Wie lang hat die Einleitung dann gedauert bis das Baby da war?

Ich hab keine Hoffnung mehr dass es von allein losgeht, hab zwar öfters mal Wehen, auch schmerzhaft aber Muttermund ist noch geschlossen (nur fingerkuppendurchlässig) und aufm CTG sind nie Wehen zu sehen. Nur der Schleimpfropf löst sich wohl langsam...

Lg
Kerstin ET+6


Video: Straßenumfrage: Hilfe, wie kläre ich mein Kind auf?

  • Straßenumfrage: Hilfe, wie kläre ich mein Kind auf?
  • Nähschule mit Mirjam: Ein Lesezeichen ganz leicht selber machen
  • Nähschule mit Mirjam: Ein Schnullerband selber nähen
 

10 Tage und alles schön

Bei mir wurde 10 Tage nach Termin eingeleitet. Ich wollte nicht mehr (laut Ultraschall sollte Kind fast 4 Kilo haben) und ich hatte nur noch ganz wenig Fruchtwasser.

Ich hab morgens ne Tablette bekommen. Also vorher ctg und nachher. Dann hatte ich 4 Stunden Zeit. Da hab ich dann mein Zimmer bekommen. Dann wieder zum Kreissaal CTG und Tabletten und wieder warten. Hatte keine Schmerzen, laut CTG leichte Wehen, aber mir gings gut. War nur etwas langweilig. Zum Glück hatte mein Mann frei.Abends hab ich dann schon öfter mal leichte Wehen gehabt, aber immer noch so, dass ich gut Spazieren gehen konnte um die Zeit rumzukriegen.

Um 20.30 Uhr ist die Fruchtblase geplatzt (kurz bevor Nächsten Tabletten geben sollten).
Da kamen dann auch mehr Wehen.
Und um 1.45 Uhr hatte ich mein Baby schon im Arm.
Hatte nen leichtes Schmerzmittel und alles ging gut.

Seit dem hab ich endlich den Respekt von meinem Mann. Er hat mich immer für wehleidig gehalten und ich wollte ursprünglich gerne PDA oder Kaiserschnitt.

Also für mich wars echt gut. Ich wusste, es kommt jetzt in nächster Zeit und sonst hatten wir keine Probleme.

Ich wünsch dir viel Glück und alles, alles gute für euch!

 

Bei mir hat die Geburt unter Einleitung 31 Stunden gedauert ...

und am Ende kam sie doch per Ks, da sie anscheidend doch irgendwie schlecht lag. Die Wehen waren erträglich aber sehr unregelmässig (4/5 Wehen hinteinander) . Ich habe PDA genommen, weil ich nicht wollte dass die Geburt sich noch mehr hinzieht.

 

Hallo Kerstin

Bei mir wurde am ET eingeleitet, weil ich kein Fruchtwasser mehr hatte. Hatte aber schon Wehen. Es wurde zwei Tage mit Tabletten zum Schlucken eingeleitet, dann mit dem Tropf. Lag dann die ganze Nacht im Kreißsaal, hab Schmerzmittel bekommen, später eine PDA, dann wurden die künstlichen Wehen verstärkt, aber der MuMu ging nicht auf. Am Ende wurde es dann doch ein KS. Naja, im Nachhinein gesehen überhaupt nicht schlimm.

Hab Geduld, ich weiß das ist schwer.

Alles Gute, Sabrina.

 

Hallo,

also bei mir wurde bei 40.+3 eingeleitet wegen zu hohem Blutdruck. Hab abends um halb sieben die Tablette bekommen, da war meine Mumu schon 2cm auf.... Um halb neun wurde nochmal Ctg geschrieben und da hatte ich schon alle Minute ne Wehe und mein Mumu war 8cm auf. Um neun bin ich dann in den Kreißsaal, halb zehn war Blasensprung und um 21.52 war meine kleine Maus da.....

lg
Anne mit Mia Celine

 

Huhu

von der ersten talette bis baby auf der brust waren es 38 stunden...

die geburt wurde eingeleitet, weil ich 10 tage über dem termin war.

alles gute, rebahh

 

Mein kleiner Fratz war super schnell

um 19 uhr hab die tablette bekommen, um Mittelnacht erste Wehnen und um 1.47 am 05.07.07 war mein schatz schon da.Und ich war 3 Tage vor dem ET. LG Ada&Tilian

 

Hi

ich hatte auch keine Hoffnung mehr das sich mein Kleiner noch allein auf den Weg macht.
und 2 Tage bevor ich hätte eingeleitet werden sollen, hat sich dann doch noch was getan!

War 10 Tage überm ET und lag ab nachts um halb 12 in den Wehen und kurz vor 3 am nachmittag war er dann da

ich würde die Hoffnung noch nicht aufgeben!!

Viel Glück
Cleo+Linus *3Monate+1Woche*

 

Ich wurde eingeleitet

da war ich 41+5, meiner wollte überhaupt nicht raus!

freitag, 22.06.07
um 10 uhr tablette bekommen, spazieren gegangen, nix getan.
um 14 uhr zweite tablette, ab 17 uhr ca wehenmäßige schmerzen, mumu zu.
die ganze nacht über künstliche wehen, schmerzmittel dagegen bekommen, nix geholfen!

morgens um 7 uhr dann einlauf, um 8 uhr pda (freiwillig, ich war echt dankbar!) und wehentropf, mumu nur 4 cm auf.
von neun bis um kurz vor elf ihr endlich geschlafen, aufgewacht und wehe verspürt (trotz pda!!)! mumu KOMPLETT auf!

um 11:41 uhr war er dann da! nix mit kaiserschnitt, obwohl sie überlegt hatten,wenn es nix gebracht hatte!

also hat es gerade mal 40 min. gedauert, dann kam er mit einem "kampfgewicht" von 3760 gramm und einer größe 54 cm auf die welt!


alles liebe für die geburt! nach der geburt wusste ich: ich würde es immer wieder tun, trotz der schmerzen und des minutenschlafs, den ich nachts deswegen nur hatte

lg, werkannhelfen

 

Bei mir

wurde dreimal eingeleitet und es hat alles nichts gebracht, am letzten Einleitungstag haben sie mich dann nach Hause gelassen ich soll mir überlegen was ich machen will und da ist dann der Schleimpfropfen abgegangen, das war ein MIttwoch und gekommen ist sie dann letztendlich am Sonntagabend bei ET+16

war eine natürliche Geburt, zur Einleitung hat mir die Klinik ab ET+2 geraten, weil sie mir auch ein Riesenbaby diagoniziert haben...

Anna war nur 54cm gross und hat 3620 Gramm gewogen...

sie hatte keine Anzeichen einer übertragen...

Ich würde wieder abwarten, wenn es über ET geht, weil ne Einleitung viel stressiger ist als das Warten auf die normale Geburt...

LG Kate + Anna

 

Geburt...

hat 30 Stunden gedauert...details stehen in meinem Blog, ist aber sehr lang

lg. Jessi mit Mia Sophie

 

Hi...

Also bei mir wurde bei 40+1 mit Tabletten eingeleitet, da ich eh schon im KH war...

Die Tabletten sollten den Darm anregen und somit die Wehen fördern...


Um 14:00 (mumu schon 2 cm offen)bekam ich die 1/4 Tablette und anschließend auch für 1 Stunde wehen, die dann aber auch wieder weg gingen...

Um 19:00 bekam ich dann die 2. 1/4 Tablette... Daraufhin nur leichte Regelschmerzen...Um 20:00 Uhr sollte ich spazieren gehen...

Um 20:30 bekam ich Wehen im Minutentakt... Um 21:00 bin ich wieder in den Kreissaal und um 22:24 war meine Maus da...

Also hatte ich 1 1/2 Std. Wehen und 24 Minuten war die Austreibungsphase Beim ersten Kind wohlbemerkt...Das 2. bekomm ich wohl auf der Toilette

Die Geburt war ein wunderbares Erlebnis auch ohne Schmerzmittel und Wanne

Gruß Jenny + Sophia 5 wochen alt

 

Hallo

Bei mir wurde am 14. Tag über dem Termin eingeleitet, weil dass dann so in der Klinik gemacht wird. Naja, glücklich darüber war ich zu dem Zeitpunkt nicht wirklich, wollte ich doch gern eine Hausgeburt.
Ich habe früh um 10 Uhr den Wehentropf bekommen und abends um 10 UHr war er dann da.
Da es mein erstes Kind war, kann ich nicht sagen, ob die Wehen schlimm oder leicht waren.
Leicht war es jedenfalls nicht, aber letztlich war ich froh in der Klinik entbunden zu haben, da Thaddäus 4400kg schwer war und in der Presswehe die Ärztin noch mit Drückem auf dem Bauch nachhelfen musste.
Aber als er auf meinem Bauch lag, war mir alles egal
Und auch wenn es schon schwer war, ich hatte einen Scheidenriss und und Dammschnitt, will ich auf jedenfall noch ein Kind haben

Ich wünsch Dir alles Gute für die Geburt.
Es ist etwas sehr schönes, Leben auf die Welt bringen zu können!

smula

 

ET+10

Bei mir wurde eingeleitet, weil mein Sohn über 4800 gramm geschätzt wurde. Ich selbst bin 1.70 groß und wiege 55kg (vor der SS)

Mir wurde mit so art Zäpfchen eingeleitet 2x! Am 13.11 um 8.00h das erste, was nix brachte (nur am Anfang)


Das zweite gegen 15h, und ab 18h kamen die Wehen "LANGSAM UND ERTRÄGLICH"
Mein Muttermund war Nachts um 2h komplett offen und um 3 wurde mir die Fruchtblase gesprengt.

Also gerechnet von den Wehen und Austreibungsphase hätte ich 9 erträgliche Stunden gebraucht. Leider war bei uns Geburtsstillstand weil Dennis festgesteckt hatte.

ABER!!! Ich fande nicht, dass die Wehen in diesem unerträglichen Sturm kamen wie man es überall liest.

Deswegen sagte die Hebamme auch, dass wir keinen Tropf (Wehentropf) nehmen, denn so würden sie zu heftig.

Mein Muttermund war KOMPLETT geschlossen und mein Gebärmutterhals noch voll erhalten. Der Schleimtropf war so gut wie noch vorhanden!

Liebe Grüße Sammy & Dennis Jason *8Wochen

 

Ups was vergessen

von:catsammy22

Am 14.11 kam er dann, und wog doch "NUR" 3980 gramm

Wünsche Dir viel Glück!
ABER genieße deinen Schlaf noch Auch wenn Du dir deine kleine endlich wünschst

 

Danke

von:slumpfine

tut gut zu lesen dass es bei den meisten trotz Einleitung eine natürliche Geburt und kein Kaiserschnitt war... und es noch dazu bei einigen doch sehr schnell ging.
Hab grad zum 2. Mal ein Stück des Schleimpfropfes verloren, vielleicht schafft es die Kleine vor Samstag ja doch noch von selbst...
Lg
Kerstin

 

Hu hu

von:ria80

bei mir wurde auch eingeleitet. Fruchtblase war geplatzt, hatte aber nach 24 Stunden immer noch keine Wehen...
Daher am morgen drauf dann die Tablette... Habe nur eine genommen, eine halbe Stunde später ging es los... Insgesamt dauerte die Geburt 7 Stunden. (Ohne PDA etc., hammerhart- da Wehen von Anfang an alle 2 Minuten,..., aber ich habs überlebt )
Drücke Dir alle Daumen!!! Kleiner Tip: Viel Schlafen und gut Essen + Trinken

LG Ria mit Ben, 10 Monate

 

Hallo

von:browneyes1985

also bei mir wurde samstag das erste gel gesetzt das zweite mal zum nachmittag wurde dann die zweite gesetzt und sonntag dann morgens eine noch mal... montag früh um 1.20 kam sie dann und auch ich fand das erträglich... es war eben nur ein rücken ziehen... so als wenn man nen regelschmerz hat aber jeder empfindet da ja anders...

ansonsten von den richtigen wehen bis zur geburt hat es nur 11std gedauert!

ganz liebe grüße cathrin

 

ET +0 Wehencocktail...

von:kirschti

Hallo liebe Steffi,

bin am Et fast geplatzt, daher hatte meine Hebi ein Einsehen mit mir und gab mir einen Wehencoktail..den habe ich abends um 19 Uhr getrunken...um 23.30 Uhr hat mich ne Hammerwehe aus dem Schlaf gerissen und ET+1 um 3.20 Uhr war mein Schatz da... mit 3960 Gramm und Sternenguckerin in knapp 4 Stunden...Glück gehabt!
Kann den Wehencocktail also persönlich vorbehaltlos empfehlen (auch wenn die Wehen superheftig und fast sofort minütlich waren... )...Vielleicht fragst Du mal Deine Hebi...meine sagte mir, wenn die Kleine "bereit" ist wirkts, sonst nicht...war also bereit!

Lieben Gruß und toi,toi,toi für dieses einmalig tolle Erlebnis und alles Gute Für Euch!

von Kirschi mit Emilia geb. 14.05.2006

 

Sorry...

von:kirschti

meinte natürlich " Hallo Kerstin"...hab grad an meine Freundin Steffi gedacht... Ex-Stilldemenz läßt grüßen...

LG

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von:bluemli5
0
  Mit Baby fliegen?
von:sammy143
2
  Warum eigentlich vollmilch?
von:tantehilda
1
 
von:melci22
0
  Maikäferlierutschen fröhlich ins neue Jahr
von:amylinchen
138
 
von:sallysamantha
0
  Mütze Gr.42-44
von:noele19
3
  Jetzt bei Punkt 12 / RTL
von:mamilein07
4
  Trauerauge und Noah06
von:oeland
2
  Clearblue Fertilitätsmonitor
von:vonny2906
2
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl




Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -