« 

Stillen dauert so lange

 

Hallo,
mit unserem Baby (2 Wochen, kam 4 Wochen zu früh zur Welt) und dem Stillen klappt es sehr gut. Wenn es an der Brust ist, trinkt es total gierig und macht auch nur kleinere Schluckpausen. Milch habe ich auch viel, manchmal trieft es schon an mir herunter, bevor ich unser Baby anlege. Es trinkt jedoch sehr lange, so etwa eine halbe Stunde. Danach macht es einen sehr schläfrigen Eindruck, aber nach ca. 25 Min Pause, kommt es wieder, schnalzt mit der Zunge und fängt an zu schreien - eindeutig Hunger. Dann stürzt es sich regelrecht auf die andere Brust und trinkt dort weitere ca. 20 Minuten. Es ist eindeutig Trinken und nicht nur nuckeln. Das ist etwa seit 2 Tagen so und schlaucht natürlich unheimlich, da unser Baby ca. alle 2-3 Stunden kommt. Rund um die Uhr. Natürlich soll es bekommen, was es braucht, aber ich brauche ja auch mal etwas Schlaf und nicht immer nur ne halbe Stunde mal zwischendurch. Kennt ihr das und habt ihr Tipps?

Danke, LG B.


Video: Umfrage: Kind und Arbeit - funktioniert das?

  • Umfrage: Kind und Arbeit - funktioniert das?
  • Straßenumfrage: Hilfe, wie kläre ich mein Kind auf?
  • Umfrage: Wie viel Förderung ist gut fürs Kind?
 

Stillen dauer so lange

Ja das kenn ich auch. Bei mir war es so ähnlich mein Kleiner Sohn hat am Anfang wenn ich ihn angelegt habe auch immer gut ne halbe Std. gebraucht für eine Brust er is dann während dem trinken eingeschlafen und dann nach ca. 15 -20 Min. wieder wach geworden und wollte die andere Brust da hat er dann wieder eine halbe Std. getrunken während er natürlich auch wieder mal eingeschlafen ist.

Jetz zu deiner Beruhigung das ändert sich von ganz alleiner mein Sohn wird morgen 2 Monate alt wir trinken mittlerweile in 15 -20 Min. eine Brust leer und dann trinken wir ohne Pause gleich an der zweiten weiter wo wir auch so ca. 15 Min. brauchen.

Also Kopf hoch und durchhalten das wird schon besser dauert halt leider etwas. Aber es wird besser

LG


 

Mein Kleiner....

braucht auch lange....
Er wird morgen 7 Wochen alt.
Er trinkt pro Seite ca. 20-30 min. Dann geh ich wickeln und manchmal trinkt er dann nochmal pro Seite 10 min. Also bin ich mit wickeln gute 1 1/2 Stunden beschäftigt. Ich nehm ihn dann oft weg, wenn ich merke er nuckelt nur noch...aber oft weint er dann auch ...
Aber er hat auch schon länger gebraucht.
Er schläft dann so 4-5 Stunden. Nachts schläft er schon 7-8 am Stück durch
Abends will er dann meist öfters trinken. Manchmal trinkt er fast die ganze Zeit - nur mit kurzen 30 min Pausen. Da tankt er sich dann wahrscheinlich für die Nacht auf...
Aber er soll ja bekommen was er braucht.

Ich hoffe auch, dass es bald kürzer wird. Falls das in den nächsten 6-10 Wochen nicht der Fall ist, werde ich mir überlegen 1-2 Stillmahlzeiten zu ersetzen. Aber das lass ich auf mich zukommen.

LG Cindy und Jonathan


 

Hab Geduld

Hallo,

Emely ist jetzt ein halbes Jahr alt, aber ich kenne das was du beschreibst nur zu gut. Die ersten Wochen waren naja ziemlich nervenaufreibend. Ich glaub ich war 80% am Tag nur damit beschäftigt die Maus anzulegen.... Ich wollte es nicht glauben aber es wird wirklich besser. Es dauert nur seine Zeit. Wie lange kann dir keiner sagen aber es wird wirklich besser. Jetzt ist sie in gut 15 Minuten fertig. Also gib nicht auf und genieß die Zeit.

Liebe Grüße


 

Also mein Baby

ist schon 11 Wo alt, braucht aber immer noch viel Zeit für seine Mahlzeit. Meist dauert das Stillen bei uns 30-40 min. + va. 20 min. Wickelpause und Bäuerchen machen.
Mit der Zeit werden die Pausen zwischen den Stillmahlzeiten länger (3-4 Std. bei uns mittlerweile), besonders nachts (meine Maus schafft jetzt 4-5 Std. in der Nacht). Manchmal ist es echt anstrengend am Anfang (die ersten Wochen), aber Geduld, es wird besser mit der Zeit!
LG, Mila mit Alissa (11 Wo)


 

Langes Stillen

Hallo,
alles das, was Du beschreibst, hört sich normal und vor allem gut an. Gerade kleinere und leichtere Babys trinken häufiger an der Brust. Kleinere und sehr junge Säuglinge machen ein Verdauungsschläfchen und nehmen dann sozusagen das Dessert nach einer Verschnaufpause zu sich. Stillen ist anstrengend für den Säugling und kostet ihn Energie, die er während des Schlafes wieder auftankt. Stillen mit Pausen ist physiologisch für den Säugling, weil er hier schon Verdauungsarbeit leisten kann und dann den Nachschlag verkraften kann. In ein paar Wochen werden die Stillmahlzeiten nicht mehr so lange dauern, weil sich sowohl die Milchmenge als auch das Handling beim Stillen eingespielt haben. Wenn Du im Liegen stillst, kannst Du auch ein wenig schlafen, wenn Dein Baby satt ist. Manchmal reichen "Katzenschläfchen", um den Tag heile zu überstehen.
Lieben gRuß
jula


 

Hallo Micha

von:babytraum

Das beruhigt mich ja schon mal, wenn das normal ist. Es ist sehr stressig, aber Hauptsache unserem Baby gehts gut.

Es schläft in einem Anstellbettchen in unserem Schlafzimmer und ich kann es problemlos ins Ehebett kullern. Allerdings finde ich im Liegen keine bequeme Stillposition. Wenn ich seitlich liege und mich auf einen Arm stütze, dann halte ich das nur ein paar Minuten durch, weil es so unbequem ist. Bin also für weitere Tipps auf jeden Fall sehr dankbar....


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von:honymomy
0
  Stilldauer/-zeit einer Stillmahlzeit...
von:amigolucy
2
  viel zu schnell auf Brei mit 5 Monaten
von:prinzessinaqana
1
  Abgestillt und die Brust ist noch etwas brall, kann einer HELFEN??
von:leonie408
1
  Untergewicht durch's Stillen
von:sonneleipzig
1
  wer kann helfen aus meiner linken brust fließt die milch nicht mehr
von:pusteblume1979
1
  Aufhören zu stillen ???
von:purplebubbles27
3
  Abstillen, aber wie
von:rina2611
4
  Wie lange stillen
von:ammelie25
2
  Abstillen mit Pre
von:lian30108
2
Siehe auch Alle Diskussionen - Best-of - Auswahl